4. Spieltag: Hamburger SV - FC BAYERN 0:0

  • ich bin da ganz bei bono!...viel sind hier zu verwöhnt von den letzten beiden Jahren...wir werden nicht immer alle in den Boden rennen


    ausserdem muss man dieses Jahr auch unseren 'Schiri-nahteil' berücksichtigen...uns werden definitiv alle steine in den weg gelegt die man uns in den weg legen kann...trotzdem scheint es dieses Jahr sehr schwer zu sein gegen uns ein Tor zu schiessen, da unsere Abwehr sehr gut steht...die einzigen beiden tore gegen uns waren ja nicht regulär :D


    von dem her muss ich ganz ehrlich sagen: ich bin bisher zufrieden...es war ohnehin klar das es ohne rib, rob und thiago offensiv schwer wird...einen von den 3 brauchen wir definitiv auf dem platz

    0

  • Immer noch am nölen? Unfassbar.
    Bei TM hat einer etwas wirklich Gutes geschrieben:
    Dann sollte aber Schluss hier sein:
    Das übergeordnetere Problem ist m.E. eher, dass wir im ZM von einer Verlegenheit in die nächste stolpern. In einem solchen System ist dieser Mannschaftsteil das A und O, aber da hat man sich vor der Saison halt gegen die aktuelle Qualität und lieber für die zukünftige (PEH, Gaudino) entschieden. Das kann man machen, wenn ich mich an die Abstimmung in diesem Transferperiodenbewertungsthread erinnere, waren da auch drei Viertel vollauf einverstanden, nur muss man halt dann auch mit solchen Spielen/Ergebnissen wie gestern leben. Jugendförderung geht nicht ohne Rückschläge, wenn man den Jungs vertraut, muss man das halt einkalkulieren, hier fängt aber das Problem im Forum an: Für viele zählt nur noch eine Rekordsaison als akzeptabel, eine Stufe drunter wird schon die Tauglichkeit vom Cheftrainer bis hin zur Putzfrau angezweifelt, trotzdem soll man bitte PEH, Gaudino, Kurt & Co. einbauen, das passt halt nicht zusammen.

    0

  • Immer noch am nölen? Unfassbar.
    Bei TM hat einer etwas wirklich Gutes geschrieben:
    Dann sollte aber Schluss hier sein:
    Das übergeordnetere Problem ist m.E. eher, dass wir im ZM von einer Verlegenheit in die nächste stolpern. In einem solchen System ist dieser Mannschaftsteil das A und O, aber da hat man sich vor der Saison halt gegen die aktuelle Qualität und lieber für die zukünftige (PEH, Gaudino) entschieden. Das kann man machen, wenn ich mich an die Abstimmung in diesem Transferperiodenbewertungsthread erinnere, waren da auch drei Viertel vollauf einverstanden, nur muss man halt dann auch mit solchen Spielen/Ergebnissen wie gestern leben. Jugendförderung geht nicht ohne Rückschläge, wenn man den Jungs vertraut, muss man das halt einkalkulieren, hier fängt aber das Problem im Forum an: Für viele zählt nur noch eine Rekordsaison als akzeptabel, eine Stufe drunter wird schon die Tauglichkeit vom Cheftrainer bis hin zur Putzfrau angezweifelt, trotzdem soll man bitte PEH, Gaudino, Kurt & Co. einbauen, das passt halt nicht zusammen.

    0

  • Also wenn ich mir ManU mit dem 200 Mio. Kader anschaue,heute mit 5:3 verloren und auf Platz 12 der PL und dann das Gajammere hier nur weil wir 2x Remis gespielt haben.... Ich glaube die Fans von ManU wären froh wenn sie unsere Probleme hätten.>:|

    0

  • Ich rede auch nicht von einer Selbstverständlichkeit dort zu gewinnen. Wenn die (übertrieben) 5x den Pfosten treffen und wir die oberen Ränge, dann bin ich mit dem Ergebnis voll zufrieden. Nur hat Schalke nicht wirklich viel gemacht und wir haben einfach noch nicht die Form. Das ist der Grund warum, ich da Minus 2 Punkte schreibe.


    So abgehoben bei jeder Partie gegen die Orks mit einem Sieg zu rechnen bin ich sicherlich nicht. Nach der Partie (so wie sie gelaufen ist) war einfach mehr drin. Das gilt auch für gestern. HSV harmlos, wir allerdings auch zu harmlos. In der 2. HZ hätte es klappen können. In der Woche gegen ManC waren wir deutlich besser in der Offensive.

    0

  • Darum geht es überhaupt nicht.


    Es geht immer auch darum wie man spielt. Wenn der Gegner ebenfalls zig Chancen hat, dann ist ein Unentschieden am Ende vollkommen in Ordnung. Wenn das so wie gestern ausgeht ist das einfach nicht das, was hätte rauskommen können. Einfach weil man vorne ein bißchen zu wenig gemacht hat, bzw. die wenigen Chancen nicht konsequent verwertet hat. So ein Spiel kann man leider auch jederzeit verlieren durch einen blöden Konter. Ist nicht passiert, kann aber jederzeit.

    0

  • ...die bis auf Pierre gestern nicht mal die Chance hatten!


    Mir hat Gaudino gestern gefehlt! Wenn Pep rotiert(völlig i. O.) dann sollten auch diejenigen wieder die Chance bekommen die sich bisher gut eingefügt haben!

    "Wenn man gewinnt ist es nie schlimm" Mark van Bommel

  • Sicher hätte gegen die Orks mehr rausspringen können das ist schon richtig. Aber wir sind halt noch nicht in Topform von daher muss man damit halt auch mal mit dem Punkt da leben.

    0

  • Richtig, aber wenn ich das letzte Woche richtig verfolgt habe, hat Gaudino auch nicht durchtrainieren können, war angeschlagen. Auch da muss man den jungen dann vielleicht auch vor sich selber schützen. Wenn man ihn dann bringt und die 5% fehlen einfach, kann das auch schnell schiefgehen und wenn er den "spielentscheidenen" Fehler macht, weil er im MF den Ball verliert, haben wir hier auch die nächste Hetze. Die Aufstellung gestern war, anders wie im Frühjahr bei einigen Partien für mich in Ordnung. Die Jungs brauchen zum Teil noch pausen aus dem einen oder anderen Grund. Gibt genügend die durchspielen müssen und praktisch immer auf dem Platz stehen müssen. Gestern war nur ärgerlich das halt nicht einer reinging. Da die Vorbereitung so kurz war, war auf dem Platz die ersten 20 Minuten garnichts zu sehen. Gerade gegen den HSV hätte man aber genau in diesen 20 Minuten mit ordentlich Druck deren Gemüt ordentlich beschädigen können. Naja nicht geklappt, wichtig ist dann das nächste Spiel.

    0

  • Genau so sehe ich das auch.


    Das Hauptproblem was ich sehe ist aber hauptsächlich dieser Länderspielwahnsinn. Bald gibts nur noch englische Wochen und Lückenfüller Turniere in der Zeit, in der sich ein Spieler mal ausruhen sollte. Bei uns haben so gut wie alle NM Spieler seit Januar ca. 3 Wochen Pause gehabt um dann wieder im 3 Tages Rythmus zu spielen. Das ist einfach zu wenig. Verletzungen sind da eigentlich vorprogrammiert. Aber solange die Kassen der FIFA/UEFA klingeln passt ja alles. Und das ganze ist ja nicht nur ein Problem bei uns, auch bei so gut wie allen anderen europäischen Topteams läuft es aktuell nicht rund. Ich glaube ehrlichgesagt auch nicht, dass das ganze in der Hinrunde noch wirklich besser wird. Vielleicht wenn Thiago, Ribery und Robben wieder dabei sind, aber auch dann wird es wieder verletze geben.

    0

  • Das Hamburg Spiel ist für mich abgehackt, wir haben einen Punkt mitgenommen und gut ists.
    Dienstag gehts schon weiter und da sollte dann ein Heimsieg rausspringen. Dann wären wir voll im Soll.

    0

  • Auswärtspunkt ist immer gut, frag mal die Zecken und die Pillendreher. Trotz Unentschieden den Vorsprung auf die Zecken ausgebaut und die Pillendreher überholt. Ich bin zufrieden, alles gut.

    Ich geb mein Herz für Dich , für Bayern lebe ich, ich lass dich nie im Stich

  • Es passiert jetzt halt genau das, was eigenlich ausnahmslos alle prophezeit haben:
    die WM-Fahrer sind alles andere als in Topform. Dazu kommen die zahlreichen Verletzten. Aber für manche scheint die einzige logische Konsequenz aus diesem Zustand trotzdem zu sein, dass man nach 4 Spielen 12 Punkte haben muß und alles andere enttäuschend ist.
    Das finde ich etwas seltsam...


    Schade ist halt, dass -anders als vor 2 Jahren - die zweite Besetzung nicht in der Lage ist, das besser zu übertünchen. Ob das damit zusammenhängt, dass das System Heynckes einfacher umzusetzen war und deshalb eigentlich immer funktioniert hat,egal mit welcher Aufstellung, wäre eine Vermutung.


    Andererseits bringen einzelne Spieler aus der 2. Reihe oder auch Spieler ohne WM Belastung derzeit auch keine besonders überzeugenden Leistungen. Von Shaquiri muß deutlich mehr kommen, Hojbjerg war am Samstag leider auch eine einzige Enttäuschung.Der war schon mal ein Stück weiter , letzte Saison. Pizarro hatte auch schon mehr Esprit. Ohne einen wirklich gut sitzenden 2. Anzug wird man gerade in Partien, die auf ein CL-Spiel wie das gegen ManCity folgen, immer wieder ernsthafte Probleme kriegen.


    Und dann spielen Leute auf Positionen- und wollen da auch spielen - , auf denen sie anscheinend -derzeit jedenfalls- überfordert sind. Stichwort Alaba.


    Viel Grund zu jammern gibt es aber nicht: in der LIga hat niemand mehr Punkte und in der CL ist man gut gestartet. Schön wäre es halt, wenn wenigstens ein Teil von Robbery in absehbarer Zeit wieder regelmäßig spielen könnte. Das würde schon enorm helfen. An beide zusammen in vernünftiger Form kann man sich ja kaum noch erinnern....:-)

    0

  • Derzeit spielen wir doch mehr Jupp2012-Fussball als Pep-Fussball, daran sollte es eigentlich nicht liegen, denn das beherrscht jeder Fußballer im Schlaf. Von dem eigentlich angedachten System war bislang allenfalls in der taktischen Grund-Ausrichtung was zu sehen. Wir haben nach wie vor viel Ballbesitz, was aber in erster Linie daran liegt das die Gegner das Spiel praktisch völlig verweigern. Aber das laufintensive, dominante Spiel der Vorsaison ist beim derzeitigen Zustand der Spieler wahrscheinlich garnicht möglich.


    Aktuell spielen wir in meinen Augen völlig "normalen" Fußball. Mal Passspiel, mal weite Bälle, normale Ballverlustquoten, mal durch die Mitte, mal über die Außen. Die Überlegenheit resultiert aus der summierten individuellen Qualität der Einzelspieler. Für Pep muss das schwer zu ertragen sein aktuell, aber unter den Umständen ist es vermutlich die beste Lösung.

  • Also ich hab' bislang einen Boateng gesehen, der trotz maximaler WM-Belastung eine absolute Bank da hinten ist.


    Mir wird die WM immer viel zu hoch gehängt. Vor 2 Jahren hat man eine EM auch bis (fast) zum Schluss gespielt und das Team kam ohne größere Probleme aus.
    Pep wurde selbst mit einem Team voller Weltmeister schon Allessieger in der Vereinssaison danach.

    give a man fire, he'll be warm for a day
    set a man on fire, he'll be warm for the rest of his life

  • Das ist doch einfach nicht wahr. Die Eckpunkte des Pepfußballs sind doch weiterhin Bestandteil unseres Fußballs.
    Ewige Ballquerpasspassagen, extrem schleppender und langsamer Aufbau aus der Abwehr, extrem aufgerückte AV; die allerdings das Hinterlaufen komplett untersagt bekamen.
    Dafür aber auch: brutale Kurzpassgenauigkeit, sehr aggressives Pressing bis weit in die gegnerische Hälfte, extrem ballsicheres Aufbauspiel aus der eigenen Defensive heraus.


    Die Eckpunkte sind genau die selben wie in der letzten Saison unter Pep. Was fehlt, sind einfach nur Ribery und vor allem Robben. Die SPieler, die die Querpasspassagen irgendwann durch eine Einzelaktion veredelten. Ohne die sieht unser Fußball halt so aus, wie er aktuell aussieht.
    Das allerdings würde vermutlich jedem Trainer passieren, dem seine 2 Superstars ausfallen.

    give a man fire, he'll be warm for a day
    set a man on fire, he'll be warm for the rest of his life

  • Boateng ist die Ausnahme, stimmt.
    Aber selbst Lahm hat teilweise wirklich schlechte Spiele wie seit Ewigkeiten nicht und auch einen Neuer finde ich ebenfalls auffällig oft unkonzentriert. Er hatte jetzt schon mehr seltsame Fehlpässe und bestenfalls halb gelungene Ausflüge als letzte Saison überhaupt. Bei Müller wäre es längst Zeit für ne Pause.
    Götze ist so la la..


    Vielleicht ist es auch nicht mal die körperliche Müdigkeit - die dürfte ja auch nach gerade mal 6 Pflichtspielen nicht wirklich das Thema sein - , sondern die Tatsache, dass sie die WM gewonnen haben. Das ist eben auch der Unterschied zur Nach-EM-Saison 12/13.


    Dann fährt man eben als "Weltmeister" zum Tabellenletzten und erwartet von denen nichts als bedingungslose Kapitulation...gegen ManCity war der Konzentrationsgrad bei -fast- allen schon ne Nummer höher als am Samstag. Insoweit gut, dass es morgen gegen den Tabellenführer geht :-)

    0