DFB Pokal 1/8 Finale: FC BAYERN - Eintracht Braunschweig 2:0

  • Da muß der Uli mal ran und mit ihm ein Gespräch führen. Der ist doch wie ein Vater für ihn. Vielleicht kann er vor den wichtigen Spielen auf Rib einwirken.

    #KovacOUT

  • Du meinst das Spiel, als wir 75 Minuten in Unterzahl waren? Ja, das wird auch gerne als Paradebesipiel für unsere Konteranfälligkeit zitiert.


    Schau dir mal die Spiele gegen Dortmund oder Leverkusen an, so als "Gegenbeispiel", was die Pressingresistenz von Alonso angeht.

    0

  • Wohl kein berauschendes Spiel heute, aber egal. Hauptsache weiter.


    Habe mir das Spiel auf B5 Aktuell angehört. Dort sprach einer der Kommentatoren folgenden Satz:


    "Am Ende des Spiels werden wohl einige der 75.000 Zuschauer das ein oder andere Maß (Das "a" auch noch lang gesprochen) trinken gehen.


    Das heißt "die Mass", du Sprachdepp!

    0

  • Auf das Niveau des BVB werden wir uns hoffentlich niemals begeben.
    Und ich sehe auch nicht, inwiefern grob unsportliche Aktionen als Antwort gerechtfertigt sein können.

    0

  • lass dir nicht einreden das das Spiel schlecht war, sicher war es nicht das beste Spiel von uns, aber gegen das was die Zecken, WOB und BMG gezeigt haben, wars ein sehr gutes Spiel!
    WOB hatte in der Anfangphase sehr viel Glück, das die nicht schnell 0:2 hinten liegen!
    BMG hatte das Glück durch einen Elfer in Führung zu gehen, und das gegen einen Drittligisten!

    immer weiter, niemals aufgeben

  • Und das auf B5.


    Der sollte eigentlich sofort nach Restdeutschland ausgewiesen werden, wo man nur "ein Bier" bestellt und jeder weiss was gemeint ist, weil sie nur eine Sorte und eine Füllmenge kennen
    >:|

    0

  • Das war ein härteres Stück Arbeit als ich mir vorgestellt hatte. Wir konnten zwar den Ball gut laufen lassen, aber ohne zwingenden Zug zum Tor. Zum Glück hatte Alaba mit seinem Traumtor den Bann gebrochen und Götze dann alles klar gemacht. Am Ende steht ein ungefährdeter Sieg.
    Bin gespannt auf unseren nächsten Gegner, eigentlich ists mir egal wer kommt, Hauptsache zu Hause.

    0

  • Danke für die Info. Da sieht man mal wie wir überall gleich wieder madig gemacht werden.


    Ist aber schon bezeichnend wie sehr sich das tatsächliche Spiel und die Berichterstattung immer wieder unterscheiden.

    0

  • Schönes Kackspiel. Gottseidank war der Schiri heute bei den entscheidenden Szenen auf unserer Seite, sonst hätte es schwer werden können.
    Ribery muss sich dringend in den Griff bekommen.


    Wenn der Schiri da nicht beide Augen zudrückt, geht er runter. Genau wie gegen Donezk auch schon.
    Da muss man dringend aufpassen, denn in einem wichtigen Spiel würde eine Hinausstellung weh tun.

    give a man fire, he'll be warm for a day
    set a man on fire, he'll be warm for the rest of his life

  • Eben! Ausgerechnet auf einem bayerischen Sender von einem bayerischen Kommentator! Da stellt es mir schon die Nackenhaare auf wenn unwissende Preußen sowas bringen (besonders schlimm immer zur Wiesnzeit) aber dann so ein Blödsinn auch noch in der Heimat... *kopfschüttel*

    0

  • Darum geht es nicht. Es geht nicht darum, dass man ggf. sogar etwas Verständnis für ihn hat. Aber es war die Jahre zuvor so, dass er irgendwann eine Rote bekam und danach wirklich für ein Jahr relativ wenig geschah.


    Einen Ausfall von Ribery im Pokal können wir verschmerzen, gerade weil ich mir nicht mal sicher bin, ob wir mit beiden Individualisten wirklich am besten spielen. Es gibt Momente, wo wir das viel weniger verschmerzen können...

    0

  • Ich halte das für Zufall... Ribery ist doch - ich fühle jetzt mal, ohne Fakten bringen zu können - jedes Jahr ein mal mit ner Roten vom Platz geflogen, und immer wieder wegen dem selben Mist. Das letzte mal mW gegen irgendeinen BuLi-Club (war das Augsburg?), wo man von Anfang an gesehen hat, dass der RV es drauf anlegt, ihn zum Ausflippen zu bringen. Hat funktioniert, bingo.


    Ribery ist halt so ein Typ, den man mit hartem Einsteigen und dem gelegentlichen "Deine-Mutter"-Spruch zum ausflippen bringen kann, und ich sehe ehrlichgesagt nicht, dass er das irgendwann im Alter mal abstellen kann.


    Hat oben schon jemand anders geschrieben, aber ich finde, wir sollten froh sein wenn er wegen sowas keine Rote sieht; weil eine Sperre bei dem nichts bewirkt, er uns aber trotzdem fehlt.

    0

  • Sorry, aber das war einfach ein typisches Bayern-Spiel. Den Begriff sollte man eigentlich im Duden definieren.


    Der Gegner mauert gut, man spielt im Handball-Style-Halbkreis um die 2 Fünferketten herum, findet keine Lücke und irgendwann fällt dann doch das Tor für Bayern. Dann geht's dahin. Nix neues.


    Was die Individualleistungen angeht, bin ich auch nicht euphorisch oder unzufrieden. Ribery mit Schlägerei, Schweinsteiger und Dante mit unnötigen Fouls. Auch alles wie gehabt.

    0

  • Ich halte Ribery für einen herausragenden Spieler, aber was sein "Temperament" angeht ist er leider zu explosiv.
    Kann mich auch noch an das DFB Pokal Spiel gegen Augsburg erinnern...
    Klar, hat Koo eine Rote Karte provoziert und es nur darauf abgesehen. - Ich bin aber der Meinung ein Spieler darf sich auch nicht alles gefallen lassen, doch mittlerweile müsste Franck sich doch besser zu helfen wissen und solch eine Situation anders in den Griff bekommen, als ein pubertierender Jungspund!:-S
    Platzverweise schaden nicht nur ihm, sondern der ganzen Mannschaft!:(
    Gut das er nicht geflogen ist, aber in der CL so 'ne Nummer bringen, muss er dann aber bitte auch nicht.

    It is not where you start but how high you aim that matters for success.
    - Nelson Mandela -

  • Er hatte sich nach jedem seiner Platzverweise eine Weile richtig gut im Griff - und die Platzverweise waren an Tagen, an denen auch in seinem sonstigen Leben einiges passierte. Am Tag des Kölnspiels hatte er einen größeren Prozess gegen seinen ehemaligen Berater verloren - am Tag des Augsburgspiels wurde Benzema Spieler des Jahres in Frankreich, wobei er leistungsgemäß da weit vorne hätte rangieren müssen...


    Zuletzt gab es aber ca. 5 oder 6 Fälle, in denen es nicht geahndet wurde...

    0

  • DAS war das Spiel, ok, konnte mich nicht mehr genau erinnern...


    Aber das war einfach typisch. Koo ist mir jetzt nicht als extrem unfairer Spieler in Erinnerung; ich geh mal davon aus, dass der Weinzierl ihm gesagt hat, dass er Ribery im Rahmen des Erlaubten blöd anmachen soll, weil sie dann mit etwas Glück nur noch gegen 10 spielen müssen. Würde ich als Trainer eines Bayern-Gegners nicht anders machen. Mou-Style: Dreckig, aber effektiv.


    Das ist das Schlimme: So gut Ribs als Fussballer ist, so einfach kann man ihn mit sowas auch aus dem Spiel nehmen.


    Man bräuchte sowas wie einen Roboter, der nach langen Experimenten unverwundbar geworden ist, immer das Tor trifft und sich einen Scheixx für alles andere interessiert... oh Moment, haben wir ja: Robben :D

    0

  • Es ist ja nicht nur die Tatsache das er sich zu leicht zu einer Tätlichkeit hinreissen lässt. Nach solchen Aktionen ist er immer völlig übermotiviert...das war heute gut zu beobachten. Nach dem frühen Foul wollte er Kessel bei jeder Gelegenheit herspielen, zig Situationen wo er sonst den Ball in die Halbposition auf Götze, zurück auf Alaba oder in die Mitte gespielt hätte, aber nein, jedes Mal auf eigene Faust versucht den Zweitligaspieler wie einen Schuljungen stehen zu lassen. Und wenn der dann nichtmal drauf reinfällt wirds mit jedem weiteren Versuch nur noch verkrampfter.


    Wird man ihm wohl nicht mehr ausgetrieben kriegen, aber es ist eigentlich verwunderlich das nicht mehr Gegner versuchen da gezielt zu provozieren

  • damals war weinzierl aber noch nicht trainer beim fca. jedenfalls hätte koo damals aiuch vom platz gemusst. für mich ein paradebeispiel dafür dass man sich bei bayern weniger erlauben darf. eigentlich machen beide dasselbe. koo kriegt gelb, ribs rot. voila.

  • Was mich am meisten auf den Sack geht, sind die Journalisten, Kommentatoren und Fans, die ständig bei uns oder an uns etwas suchen, erfinden oder sehen, womit ihre Missgunst, ihren Neid, ihren Pessimissmus und ihre nie Zufriedenheit, befriedigen können.
    Hier im Forum gibt es auch einige, bei denen das oben genannte zutrifft.
    wir spielen die letzten 3-4 Jahren, einen sowas von guten Fussball,wen ich dem mit früher vergleiche, sage ich "wow", wenn ich dann hier einige Unzufriedene höre, gerfrieren mir echt meine Gesichtzüge.
    In meinen Augen, sind das genau nur die sogenannten "Erfolgsfans"!

    immer weiter, niemals aufgeben

  • Quatsch! Hast du den Platz in Bielefeld gesehen? Da spielt der BVB nicht! Die beantragen eine Sondergenehmigung, das Spiel zuhause austragen zu dürfen.


    Außerdem ist auch der SC Freiburg unter den warmen Kugeln für den BVB.

    Man fasst es nicht!