20. Spieltag: VfB Stuttgart – FC BAYERN 0:2

  • So wie Real? Die uns letzte Saison in Madrid mit Deinen gefühlt 100 Kontern mit 1:0 aus dem Bernabeu gefegt haben?


    Du machst Dir die Welt auch, wie sie Dir gefällt. Und jetzt komm' bitte nicht mit dem Rückspiel, da wurden wir nicht ausgekontert, sondern haben 3 Standard-Tore kassiert, davon 2 nach Ecken. Das war der Genickbruch für uns, nicht die Konter.


    Konnten Gladbach und LEV uns so auskontern wie die Wölfe? Oder Dortmund, die wir in der 2. HZ im letzten Aufeinandertreffen an die Wand gespielt haben? Ach ja, sind ja alles Kackgegner, die keine qualitativ guten Offensivspieler haben...

  • kommt auch langsam wieder die Fitniss! das was wir letztes jahr bei den wichtigen Spielen hatten, haben wir dieses Jahr früher, wegen der WM!

    immer weiter, niemals aufgeben

  • Pep hatte zur 2. Halbzeit auf 3er Kette umgestellt. Dadurch hatten wir einen Mann mehr im Mittelfeld und dadurch öfter Überzahlsituationen.
    Ich glaube dieses System ist für den Fussball den Pep spielen lassen will geeigneter als die 4er Kette.

    0

  • dreierkette ist gut ;-)
    prinzipiell fehlt aber einfach viel an flexibilität!
    für mich liegt das in erster linie daran, dass wir eigentlich sehr viel über die aussenbahn vorbereiten und so die zentrale weistestgehend entlastet und so dem freigeist überlassen ist.
    jetzt fehlen aber mit ribery, rafinha und lahm wichtige leute dort, die unser spiel teilweise genial vorbereiten.
    ich würde mich nicht wundern, wenn bei den ganz wichtigen spielen am ende der saison bernat, alaba, ribery, rafinha, lahm und robben gemeinsam auf dem platz stehen ...

    Holt den Henkelpott nach München, Stern des Südens, MIA SAN MIA!

    (Lorin Maazel)

  • Mit dem Resultat kann man zufrieden sein...mit dem Spiel eher weniger.


    2 tolle Tore von Robben und Alaba, klar...aber soll DAS wirklich unser Spielplan sein ?
    Immer nur darauf vertrauen, dass einem unserer Spieler schon irgendwann eine tolle Einzelaktion gelingt ?
    Das kann nie und nimmer unsere Spielphilosophie sein...


    Gegen schwache Stuttgarter haben 2 gute Momente gereicht...aber bald ist wieder CL, und da wird das vielleicht nicht mehr genügen...
    Pep sollte wirklich dringend an unserer Offensive arbeiten, Angriffszüge einstudieren, Standards üben, (Alternativ-)Taktiken entwickeln...


    Der Negativrekord an Torschüssen gegen Stuttgart kam nicht von ungefähr...das kann Pep jetzt ncht mehr untern Teppich kehren...
    Und, machen wir uns nix vor, 99 % aller Gegner werden so defensiv gegen uns auftreten, auch in der CL...


    Da ist der Trainer jetzt wirklich gefragt...denn das liegt weniger an der Mannschaft, dass wir kaum noch effektive Angriffe starten können...

  • :D


    Das kommt davon wenn du Guardiola immer dazu verdonnerst mit dem Müller Gold zu spielen.


    :D


    Und mal im Ernst: glaubst du ernsthaft an den Schwachsinn den du da schreibst? Der Arbeitseifer und die Akribie eines Guardiola sind belegt. Was man ihm vorwerfen kann - das ist aber auch den Verletzungen geschuldet - dass einige Spieler zu wenig Konkurrenzkampf derzeit haben.

    0

  • Im Angriff 3er Kette, in der Abwehrsituation 5er Kette. So sieht der Plan aus.


    Problem ist derzeit, dass wir mit Alonso und BS zwei langsamere Herren auf dem Platz haben. Alonso alleine macht der 6er überragend, nur für einen 8er ist BS zu langsam und durch die fehlende Dynamik hat der Gegner weniger durch die Mitte zu befürchten, was er nutzt um die Aussen zuzustellen. Wobei, 8er spielt BS nicht, er turnt überall rum und somit haben wir im MF keinerlei Struktur.

    0

  • Dann haben wir scheinbar ein unterschiedliches Spiel gesehen. Sie hatten nur eine klare Chance (Sakai an den Außenpfosten) und sonst wurde der Ball immer wieder lang weggebolzt.


    Ich schließe mich wofranz an. Man kann an der gestrigen Leistung das Offensivspiel kritisieren, das fehlende Tempo in den Aktionen, aber doch nicht die Defensivleistung. Hier ist/war eine klare Steigerung zum Auftaktspiel zu erkennen.

    0

  • Genau so sieht es aus. Kreativität und Tempo fehlen. Ist aber bereits zum Ende der Vorrunde eine Problem geworden. Mir fehlen auch klassische schnelle Konter. Da stoppt man erst mal ab anstatt schnell umzuschalten (wie man es heutzutage nennt).


    Und das die Gegner sich gegen uns hinten rein stellen ist nun wirklich nichts neues. Das geht doch schon seit vielen Jahren so. Mal hat man es besser gelöst mal schlechter. Jetzt sind halt auch viele Mannschaften noch defensiver eingestellt (und das auch taktisch gut).


    Wolfsburg hat auch nichts anderes gemacht. Hinten kompakt und vorne schnelles Zuspiel in den - zugegeben viel zu freien Raum.


    So spielen auch die Majas. Die haben gestern auch nur gewonnen weil Freiburg auch Fussballspielen will also Raum lässt und dazu auch noch zu viele Fehler macht.

    Alles wird gut:saint:

  • dolivan@
    Es wird sich schnell einer finden, der Dich eines Besseren belehrt, das ist hier ja Trumpf.


    Ich habe gestern wahrgenommen, dass die zweite Halbzeit um Einiges lebhafter ablief. Ich behaupte mal eben, dass Müller dazu beigetragen hat, fürchte aber, ebenso schnell eines Besseren belehrt zu werden.:|:|:|

    0

  • Gegen Wolle war es gähnend langweilig, gegen Schalke wirkte es ideenlos und auch langweilig. Gestern war es auch nicht besser.
    Ich bin gespannt ob es die Ruhe vor dem Sturm ist und Pep sagt spart euch die Kraft für alle drei Ziele.

  • In der Zukunft gewinnen wir auch wieder Kopfbälle. Vorausgesetzt, man holt ein Talent, bevor es 40 Millionen kostet.
    Der 16-Jährige, von dem ich Euch erzählt habe, ist lt. seiner Mutter noch einmal gewachsen.
    Er ist jetzt 2,06 groß! Gegen so defensive Mannschaften, wie Stuttgart, gewinnst Du damit jeden Kopfball und hast eine Waffe bei Eckbällen. Jugendnationalspieler ist er ja schon. Dazu ist er beidfüßig und gemäß seiner Mutter auch noch sauschnell. So einen hätten wir gestern gebraucht.
    Deswegen hoffe ich, dass man nach dem Stuttgartspiel endlich erkennt, dass man nicht nur auf Robben setzen darf.
    Übrigens: Der Bub ist vor Ostern im zweiten Probetraining bei uns. Ich hoffe, dass er danach bei uns spielt.
    Tore schießt er eh schon am Fließband und darüber hinaus ist er ein Leader-Typ. Genau so einen braucht man für die Zukunft. Um dem Ganzen noch die Krone aufzusetzen: Intelligent ist er auch noch.
    Spielintelligenz hat mir gestern im Mittelfeld absolut gefehlt. Man merkt halt doch, dass Kroos fehlt.

    0

  • vergo30 @
    ich denke, alles kann man unserem Mittelfeld vorwerfen (Schweini und Alonso) aber sicher nicht, dass ihnen Spielintelligenz fehlt.

    0