DFB Pokal 1/2 Finale: FC BAYERN - Borussia Dortmund 1:3 n.E.

  • Zum Spiel wurde ja nun schon genug geschrieben. Rückgängig können wir es nicht mehr machen.


    Was mich viel mehr aufregt, dass von Seiten des FC Bayern immer wieder kommuniziert wird, dass nur das Triple zählt. Ja was soll das denn? Das Triple holt man, wenn überhaupt nur einmal im Leben. Die Meisterschaft ist in erster Linie das was zählt, die anderen Wettbewerbe sind Zugabe.


    So ticken mittlerweile auch schon viele Fans, leider. Und zu dem Punkt "Feiern", sollte man dann, wenn man einen Titel hat und nicht erst Wochen später. Dann ist die Luft raus.


    Wir sind in Folge 3x Meister, 2x Pokalsieger plus Chamionleague Sieger geworden. Das ist schon ziemlich einmalig!!!


    Die Saison 2014/2015 ist eine sehr erfolgreiche Saison und ich bin stolz darauf.


    Gruß Ralle :x


    :

    0

  • Was mich viel mehr aufregt, dass von Seiten des FC Bayern immer wieder kommuniziert wird, dass nur das Triple zählt. Ja was soll das denn? "


    Das glaub ich nicht hast du ne Quelle?

    0

  • Alles in allem geht mir der BVB bei der ganzen Geschichte wieder mächtig A**** vorbei. Ja, Kehl ist ein hinterhältiger Idiot, der da was behauptet hat, was überhaupt nicht stimmt. Und Acki... ja, Acki hat ernsthafte Probleme, die immer weiter zuzunehmen scheinen. Ihn muss man fast schon bemitleiden.


    Das Problem ist halt, dass seitdem wir dieses Dreamteam beisammen haben, zumindest unterbewusst versucht wird unsere Spiele spannender zu gestalten. Sorry, aber in dieser Saison kann ich da zu keinem anderen Ergebnis kommen. Was wir schon für Kuriositäten erlebt haben, finde ich unglaublich. Erst vor ein paar Wochen gegen Frankfurt, fängt Hasebe den Ball nahezu im Strafraum, leitet ihn dann zu Müller weiter und es gibt... Abseits gegen uns. Skurril!.
    Robben kriegt auch nur noch Elfer und Freistöße wenn das Bein ab ist.
    Spieler von uns werden gelegentlich, wie zuletzt Bernat und Schweinsteiger, einfach rausgetreten. Alles Aktionen, in denen ein Zeichen gesetzt werden soll, für die es dann aber teilweise nicht einmal 'ne Karte gibt. Erwähnung finden diese Aktionen natürlich nirgendwo.
    Aber wehe, da steht mal einer von uns 2cm im Abseits! Skandal! Bayernbonus! Da wird auch kein Unterschied zwischen Aktionen gemacht, die wirklich höllisch schwer zu erkennen sind und solchen, die absolute Lehrbeispiele für Fouls und Gelbe Karten sowie Handspiele sind.


    Normalerweise war, zumindest auf die Liga bezogen, der Spruch davon, dass sich alles im Laufe der Saison ausgleicht, wirklich wahr. Mal Glück gehabt, dann wieder Pech. Aber das sehe ich in den letzten anderthalb Jahren nicht mehr. Es fing ja merkwürdigerweise mit dem Titelgewinn in Berlin letzte Saison an. Ich denke, manche werden sich erinnern, dass uns plötzlich auf Teufel komm raus jeder Elfer verwehrt werden musste. Und kann mir jemand das letzte Spiel nennen bei dem wir in den 50/50-Situationen im Mittelfeld, bei der Zweikampfführung etc. grundsätzlich eher bevorzugt wurden? Muss Ewigkeiten her sein.
    Ich bin wirklich gespannt, wie das weitergehen soll. Denn an unserer Dominanz dürfte sich künftig nur wenig ändern, Sollte einen eigentlich ausschließlich erfreuen, mir machts aber irgendwo auch Angst...

    0

  • Du meinst den "nur das Triple ist genug" Spruch. Na ja, ich würde eher behaupten, dass Pep damit sich und die Spieler nur motivieren wollte. Es ist doch klar, dass bei den Verletzungen ein Triple einfach kaum möglich war...


    Rummenigge und Sammer wissen genau, wie man die aktuelle Lage beurteilen kann. Aber ja, bei einigen Fans kann der Spruch mit zu überhöhten Ansprüchen geführt haben...

  • Guten Abend!
    Gestern Abend bin ich bald von einer Ohnmacht in die andere gefallen und wusste am Ende nicht, ob ich Kopfschütteln oder Fluchen sollte. Man, was war ich enttäuscht! Ausgerechnet gegen die Dortmunder...
    Mit etwas Abstand wird die Enttäuschung nun aber weniger und weicht langsam wieder der Zuversicht. Denn, wie schon mehrfach hier betont, die Mannschaft hat alles gegeben und bis auf die - allerdings grottenschlechte - Chancenverwertung im Grunde alles richtig gemacht. Gegen die "Pfeife an der Pfeife" kann man nicht viel ausrichten, und das nach einem Gegentor gerade in der Phase der Umstellung nach einer Auswechselung die mannschaftliche Geschlossenheit verloren gehen kann, ist jetzt keine Besonderheit. Außerdem spielt der Schock im Team nach der erneuten Verletzung von Arjen sicherlich auch eine nicht unwesentliche Rolle in der Begründung, warum man so lange brauchte, um sich wieder zu stabilisieren. Immerhin ist das gelungen, wofür die Mannschaft ebenfalls Anerkennung verdient.
    Was mich aber etwas versöhnt ist die Tatsache, dass unsere Mannschaft fast 70 Minuten mit einer taktisch hervorragenden Leistung einen Gegner, der noch vor wenigen Jahren geradezu ein Angstgegner für uns war, nun derart beherrschen konnte, dass dieser Gegner nicht einen gefährlichen Angriff vortragen konnte. Sicherlich kommt Dortmund nicht mehr an die Leistung früherer Jahre heran, und wird es unter Tuchel möglichweise auf absehbare Zeit auch nicht mehr schaffen, trotzdem haben unsere Jungs gegen Kontermannschaften nicht selten große Probleme gehabt, gerade dann, wenn die Gegner früh angelaufen sind. Gestern hat der FCB sich gut behauptet gegen diese Taktik. In der Abwehr hatten die Jungs immer einen Mann mehr anspielbereit gehabt, die anlaufenden Dortmunder ausgespielt und sich nicht auf Zweikämpfe eingelassen. Dann durch schnelle und kluge Pässe den Weg nach vorn über die Flügel gesucht und auf diese Weise ein ums andere Mal für Gefahr im Strafraum der Majas gesorgt. Über den Abschluss...na ja, Schwamm drüber!
    Jedenfalls werden die Unsrigen auf diese Weise hoffentlich auch gegen Barcelona gut aussehen können, und dann hoffentlich besser treffen.
    VG Matha

    0

  • Du Pflaume mußt mal dein Hirn einschalten-Pep meinte mit dem Satz, daß in den Medien nur das Triple zählt.Kapierst du das nicht?
    Die Zielsetzung ist für den FCB Erfolg in allen 3 Wettbewerben, aber es ist kein Muß!

    #KovacOUT

  • "Lebbe geht weider" Ich freue mich jedenfalls auf nächsten Mittwoch, egal was jetzt noch kommt und ich denke die Jungs auf dem Platz tun das auch. Mia san Mia !!! Auf Buam pack ma's :)

  • Bin immer noch hochgradig verärgert, vor allem wenn man die Medienberichte heute liest.
    Da wird Lewandowski mit einem brutalen Foul umgemäht und schwer verletzt, und Gagelmann gibt Ecke statt Rot und Elfer. Und die Medien reden von einem "Zusammenprall", das war ein Brutalo-Foul erster Güte und nichts anderes!
    Gleiche Szene Neuer-Reus, was wäre wohl heute los? Neuer hätte schon längst Morddrohungen nach der Anklage von Klopp und könnte wohl nur noch mit Leibwächter raus.
    Unsere Spieler sind mittlerweile Freiwild, irgendwie muß man ja unsere Überlegenheit stoppen.
    Am schlimmsten noch, keiner unserer Leute richtet mal klare Worte an DFL oder Gagelmann.
    Das Faß ist übergelaufen, so kann`s nicht weiter gehen. In Dortmund BS31 runter getreten, in Hoffenheim Bernat nur mit Glück nicht den Knöchel gebrochen und gestern Lewa. Und alle halten die Klappe und gut ist. Aber Hauptsache Thiago wurde nach dem Spiel in Leverkusen als Brutalo durch die Medien gejagt!


    Nun stehen ja die Chancen auch gut, daß wir wieder den dämlichen Supercup bei den Doofen haben, Hoffentlich wird da mal provokativ mit einer C-Mannschaft angetreten, dieses Spiel braucht kein Mensch.


    Und nun höre ich gerade noch Simon nebenbei in der ARD, der wird sicher heute mehr über Dortmund sprechen als über das heutige Spiel>:-|

    #KovacOUT

  • Meine persönliche Nachbetrachtung zu gestern Abend:
    Was war positiv?
    1) Wir waren über weite Strecken des Spiels dem BVB weit überlegen und haben denen nur wenig Raum für deren Spiel gelassen. Sie konnten sich kaum Chancen herausspielen und waren vor allem in der ersten Hälfte total unterlegen. Selbst kamen wir immer wieder zu Chancen und gingen auch verdient relativ früh in Führung.
    2) Tolle Stimmung auf den Rängen und eine wahnsinnige Choreo vor dem Spiel. Ich glaube da blieb einigen gelben Anhängern die Spucke weg. Großes Lob!


    Was war negativ?
    1) Mitte der zweiten Hälfte geschah etwas, was in den letzten Wochen des öfteren zu beobachten war. Wir haben total den Faden verloren und ließen dem BVB den Raum, den sie benötigen um Chancen herauszuspielen. Ähnlich war es letzte Woche gegen Porto. Eine quasi geschlagene Manschaft wird wieder Leben eingehaucht und das Spiel wird unnötiger Weise wieder spannend.
    2) Leistungseinbruch vieler Spieler in der zweiten Hälfte. Zum Beispiel Weiser spielte eine tolle 1. Hz und konnte sich immer wieder mit Bernat gegen Schmelzer auf der rechten Seite durchsetzen. Dies war in der 2. kaum noch zu sehen. Auch Alonso spielt gereade in der angesprochenen Phase einen katastrophalen Fußball mit vielen Fehlpässen. Da reiht sich auch Lahm ein.
    3) Über die Schiedsrichter wurde schon alles gesagt.
    4) Die Chancen wurden einfach zu fahrlässig vergeben. Machen wir in unserer starken Phase das zweite Tor, dann kann auch der Schiri machen was er will.
    5) Das Verletzungspech der letzten Wochen geht nahtlos weiter.


    Der BVB war gestern über weite Strecken abgemeldet. Da kam einfach nichts. Dennoch haben Sie unseren Schwächemoment kalt ausgenutzt und wenn wir nicht Manu hinten drin haben, dann haben wir die letzten 10 Minuten ein rießen Problem. Es kam jedoch zur Verlängerung und wir konnten einfach gerade in den letzten Minuten nicht den finalen Schlag setzen. Beim Elfmeterschießen kam dann einfach alles zusammen, was zusammen kommen muss, dass uns der BVB gestern schlagen kann. Es gilt jetzt sich zu fokusieren und zunächst einmal das Hinspiel bei Barca einigermaßen über die Bühne zu bekommen. Mit einem Remis oder knappen Ergebnis habe wir die Chance in der heimischen Arena weiterzukommen. Auf gehts!

    0

  • Nein, Pep hat gesagt, dass hier nur das Triple zählt. Er meinte nicht die Bosse, sondern die meisten Medien (und leider auch so einige Fans), die diese aberwitzige Erwartungshaltung haben.

  • Die Mannschaft geht eben auf dem Zahnfleisch, weil wir ob der vielen Verletzungen nicht ausreichend rotieren konnten. Das ist doch nicht schwer zu verstehen. Auch das Match gestern dürfte wieder immens Körner gekostet haben, die uns dann gegen einen absoluten Top-Gegner wie Barca höchstwahrscheinlich abgehen werden. Ist doch alles verständlich.
    Gerade Lahm ist selbstverständlich noch nicht wieder bei 100% nach seiner Verletzung, Thiago auch nicht usw. usw.

  • Das Spiel in Barcelona möcht ich mir gar nicht anschauen.Was soll denn da noch kommen?
    Das ist kein Vorwurf an die Mannschaft, die hat Übermenschliches geleistet diese Saison.
    Aber aufgrund der Ausfälle ist der Akku leer, und das ist verständlich.


    Nehmt mal nur unsere Spieler die am Mittwoch fehlen oder nicht fit sind wegen ihrer langen Ausfallzeit und nun durchspielen mußten- das ist doch nicht mehr Barcelona-FC Bayern.
    Das ist wirklich schade, beide in normaler Besetzung wäre das Beste was es im Moment gibt.

    #KovacOUT