DFB Pokal 1/2 Finale: FC BAYERN - Borussia Dortmund 1:3 n.E.

  • Und “er“ ist eigentlich “ich“, nicht wahr? Du bist doch der gleiche Fake oder zumindest durchaus nah dran. Ich habe in dieser Situation einfach keine Lust mehr, irgendwie so zu tun, als wäre es okay, was ihr hier macht. Deppertes Gesockse.

  • Das, was Du hier beschreibst, habe ich noch nie gemacht. Nach Niederlagen ankommen und andere Fans provozieren? Das ist nicht mein Ding. Wenn Du aber eine stinknormale Analyse von Spielszenen als provokant empfindest, dann bist Du aber ein wenig dünnhäutig. Zumal die besagte Szene mit Benatia keine Beachtung findet. Alles stürzt sich nur auf den nicht gegebenen Elfmeter nach Schmelzers Handspiel. Es muss aber immer das vollständige Bild betrachtet werden und nicht nur ein Ausschnitt. Nur das kann der Anspruch sein und nicht eine selektive Wahrnehmung. Das geht aber im " Fan sein" immer ein wenig unter.


    Aber hier sehen manche ja nur einen "Fan" eines anderen Vereines und schon denkt man sich, dass derjejnige doch nur hier ist, um zu provozieren und der hasst doch sowieso den FC Bayern und der ist neidisch und der will hier eh nur Stunk machen, denn den FC Bayern hassen ja alle. So sind aber nicht alle Menschen und darum sollte man das - allen Hatern und Neidern zum Trotz - nicht vergessen.


    Ist wahrscheinlich eh wieder nur ein Monolog von mir, der ungehört verhallen wird.


    Äh, ich habe nüscht mit dem Lügenbaron zu tun. Ich habe zwar in etlichen Fussballforen Accounts, aber in keinem mehr als einen.

    0

  • Eben, ich weiß noch, wie Fußballdeutschland immer aufgejault hat, wenn Mark van Bommel nicht nur Ball, sondern auch den Gegner umgesenst hat. Da hieß es dann nie "war doch klar Ball gespielt".

  • "Ein Spieler verursacht einen direkten Freistoß für das gegnerische Team, wenn er [...] nach Einschätzung des Schiedsrichters fahrlässig, rücksichtslos oder brutal [...] einen Gegner anspringt."


    Was sonst macht Langerak da außer rücksichtlos in den Mann zu springen um noch irgendwie an den Ball zu kommen? Und selbst wenn man ihm keine Rücksichtslosigkeit unterstellen möchte, so war es zumindestens fahrlässig.


    Aber gut, das betrifft ja nicht nur uns. Die Torhüter haben prinzipiell Narrenfreiheit. Da haben wir auch schon von profitiert.

    0

  • Geht mir ähnlich. Eigentlich war es nur gegen Chelsea noch schlimmer. Ich traue mich auch gar nicht, eine Sportsendung einzuschalten,


    Diese Dortmund/Klopp Story vom Borsigplatz geht mir sowas von auf die Eier.


    Und dann unsere Situation dabei. Körperlich total auf Reserve, die Psyche hilft jetzt auch kaum darüber hinweg, die Wichtigsten Offensivleute fehlen und es stehen zwei Spiele gegen Barcelona an...


    Echt schlimm!:-S

    "Eines Tages werden wir alle sterben, Snoopy."

    "Stimmt. Aber an allen anderen Tagen nicht."



  • Hm? Nur Chelsea war schlimmer? Also bitte! Dem Finale trauere ich nicht mehr hinterher. Ich mache mir viel mehr Sorgen um Barcelona. Nun gut, die Jürgen-Klopp-Jubelstories die jetzt überall hoch und runter laufen inkl. Autokorso vom Borsigplatz. Man kann den Fernseher auch aus machen!;-)

    0

  • könnte kotzen wenn ich gerade sky sehe. unsere saison ist jetzt schlecht, wir sind am boden und nur ein cl sieg kann das jahr retten....genau deshalb ärgert mich die niederlage von gestern doppelt>:-|>:-|>:-|

    rot und weiß bis in den Tod

  • Natürlich nicht vom sportlichen Stellenwert. Aber eben emotional, was aber weniger an dem verlorenen Spiel an sich als am Gegner und dessen Medienmaschinerie liegt.

    "Eines Tages werden wir alle sterben, Snoopy."

    "Stimmt. Aber an allen anderen Tagen nicht."



  • Meines Erachtens hatten wir da schon ein wenig Glück, ja.


    Ich dachte nämlich in der Liveszene dass es Hand war und wartete auf den Pfiff. In der Wiederholung sieht man dann dass es kein Handspiel war.