CL 1/2 Finale: FC Barcelona - FC BAYERN 3:0

  • unsere jungs hatten sie eigentlich kurz vor der resignation ... zumindest für dieses spiel und für eine gewisse phase vor dem gegentor, so zumindest meine eindrücke.
    die waren schon gezeichnet, nicht nur unsrige ;-)
    ich denke der ein oder andere und das auf beiden seiten fing schon an sich mit dem 0:0 anzufreunden ...
    die sequenz - ca 10 minuten vor dem gegentor - fand ich auch die beste unserer mannschaft ... und dann dieser sauhund messi mit seinem auftritt und der hütte :x


    schon beeindruckend wie der gestern drauf war und letzten endes wohl auch der entscheidene faktor zugunsten von barca ...


    trotz allem war es ein warten und lauern auf fehler des gegners das gesamte spiel über und es war zu beobachten, das die individuelle klasse bie barca bei solch einem, grösser ist als bei uns.
    ich gehe mal rein spekulativ davon aus, dass uns das dann auch selbst bei einem 0:0, im rückspiel noch das genick gebrochen hätte ...


    das spielniveau war sicher top und ich denke dass da auch unsere mannschaft mit einen teil dazu beigetragen hat!

    Holt den Henkelpott nach München, Stern des Südens, MIA SAN MIA!

    (Lorin Maazel)

  • So stelle ich mir das vor! Im Idealfall mit einem Trainer, der die Philosophie auf lange Zeit mit trägt, und im Gegenzug die Bereitschaft, am Trainer auch festzuhalten, sollte es mal nicht laufen.

    Uli. Hass weg!

  • Eine Frage hätte ich auch, warum funktioniert es in anderen Foren solche Trolle wie sie hier regelmäßig nach Niederlagen auftauchen, fernzuhalten?
    Kann man hier nicht den Anmeldemodus irgendwie anpassen? Hier kann jeder der nur provozieren will rein, das kann und darf nicht sein.
    Im BVB Forum hab ich es ja mal versucht, da komm ich nie wieder rein, obwohl ich niemanden beleidigt oder provoziert habe. Da reichte mein Outing als Bayern-Fan schon aus.

    #KovacOUT

  • Immerhin hat Götze im WM - Finale auch mit einer einzigen Aktion seine vorher bescheidene Leistung getopt. Ist im Nachinein immer schwer zu sagen, ob Müller noch mehr Akzente gesetzt hätte. Ich fand, unser Hauptproblem war auch nicht die Aufstellung, sondern die Tatsache, dass viele der eingesetzten Spieler nicht gerade einen Sahnetag hatten. Barca war auch in der 1. Hälfte hinten keineswegs so stabil und wir sind mehrmals in gefährlich Tornähe gekommen. Aber die vielen Ungenauigkeiten beim Passspiel und auch die Tatsache, dass oft keine guten Anspielstationen vorm Strafraum da waren, haben unsere Angriffsbemühungen ins Leere laufen lassen. Man muss einfach akzeptieren, dass durch die Belastungen der letzten Wochen und auch durch die vorhergehenden Verletzungen einiger Spieler aktuell keine Topform da ist. Trotz der letzten 10 Minuten ist die mannschaftliche Leistung von Einstellung und Einsatz her trotzdem sehr gut gewesen. Mehr an Qualität war an diesem Tag halt nicht drin.

    0

  • Junge, Junge, hier geht's ja ganz schön ab. Na gut, das Spiel hat wohl doch so einiges offengelegt. Das Schöne am Internet ist ja, dass man in absoluter Anonymität jeden Quatsch schreiben kann. Leider gehen ja dann auch viele davon aus, dass die anderen gezwungen sind dies auch zu lesen, nein gar zu verstehen, anzunehmen und besser noch umzusetzen....:D


    Ich möchte mal meine bescheidene Meinung zu gestern abgeben, damit nicht provozieren, sondern zum Austausch anregen (dafür ist ein Forum eigentlich da):


    1. Ich finde in keiner Weise, dass man diese Niederlage dem Trainer ankreiden kann. Sicher, die Auswechslung von Müller, die 3er Kette zu Beginn, das nicht ausgeschöpfte Wechselkontingent, dennoch finde ich, dass wir prinzipiell gut eingestellt waren und man ja vor allem auch gesehen hat, dass die Mannschaft taktisch reagieren kann, dies ist auch ein Verdienst des Trainers. Bis zur 70. Minute war das in der momentanen Situation absolut in Ordnung, wenn man auch zu Beginn Glück hatte.


    2. Messi in dieser Form macht den Unterschied. Ohne Messi hätte Barca das Spiel gestern nicht gewonnen. Die Übermacht, von der nun immer direkt gesprochen wird, sollte auch relativiert werden. Aber:......


    3. Wie hätten wir gestern gewinnen sollen? Ok, Lewy hat eine große Chance, aber sonst? Spielerisch ist m. M. nach offensiv nichts geglückt. Mal ein Standard, ok, aber wir haben sonst KEINE Chance herausgespielt.


    4. Im Amerikanischen gibt es den Ausdruck der "Prime", also der besten Zeit, die ein Sportler erlebt. Diese "Prime" haben meiner Einschätzung nach Lahm, Schweini, Alonso und auch Ribery verlassen. Nun war Rib nicht dabei, verletzt. Aber bei den anderen hat man schon den Eindruck, dass sie einem Spiel nicht mehr so den Stempel aufdrücken können. Das mag auch an vorangegangenen Verletzungen liegen, wird aber eben im Alter auch immer schwieriger. Ich mag diese Spieler sehr, aber der nötige Umbruch auf den entscheidenden Positionen muss kommen, wenn man dieses Niveau bestehen will.
    Man achte beim 1:0 bitte nur mal auf Lahm. In der Wiederholung sieht man deutlich, wie lange er zögert in Richtung des startenden Messi zu sprinten. Beim Abschluss steht Lahm ca. 1,5m weg. Nochmal: Dies ist kein grober Fehler! Aber in seiner Glanzzeit wäre Lahm da gewesen und evtl. wäre trotz anderer individueller Fehler das Tor nicht gefallen. Meiner Meinung nach ist die fehlende Schnelligkeit auch der Grund, warum sich Philipp lieber im Mittelfeld als auf der Außenbahn sieht.


    5. Götze ist kein Flügelspieler. Hier liegt mein einziger Kritikpunkt an Guardiola. Er mag sich was dabei denken, aber für mich ist Götze einer fürs offensive, zentrale Mittelfeld. Eher eine 10. Als der Götze Transfer klar war, war ich direkt begeistert. Ein Mittelfeld mit Götze, Thiago zentral, beide jung und agil, das wäre klasse. Scheinbar verstehe ich aber nicht genug vom Fußball. Auch Alaba kann hier nächste Saison angreifen. Auf den Außen brauchst du Spielertypen wie Rib/Rob. Ohne deren Klasse hat unser System momentan keine scharfe Waffe. Zumindest nicht gegen Barca. Hier muss der Verein im Sommer handeln und Spieler verpflichten, die nicht nur Ersatz sind, sondern Rib/Rob den Platz streitig machen.


    Fazit: Schade, unglücklich, traurig. Die Niederlage zeigt uns Grenzen auf. Man kann nicht nur sagen: Mit Rib/Rob wäre ALLES anders gelaufen. Vielleicht ein Stück weit.
    Ich denke, gebt dem Dirigenten Thiago einen frischen zentralen Mittelfeldstrategen an die Seite, von mir aus auch Alaba. Martinez kann nächste Saison absichern. Aber: Nichts ist so alt wie der Erfolg von gestern.
    Auch wenn BS31, Lahm, Rib/Rob immer Bayern sein werden, wenn wir Barca in Zukunft schlagen wollen, müssen frische Kräfte her. Ich möchte die Spieler nicht loswerden. Ich würde mir wünschen Robbery gingen hier in Rente. Aber es wäre auch schön, wenn eine Situation entstünde, in der Ribery einen neuen jungen Flügelspieler in die "Lehre" nimmt, dieser spielt und vom Altmeister ersetzt werden kann. Man kann auch von Ribery nicht erwarten, dass er nächste Saison jedes Spiel macht.


    Sollte dieser Umbruch allerdings wirklich eintreffen, so sollten hier nicht sofort die ersten schreiben, dass Pep den FCB zerstört. Schon Jupp wollte zentral gerne den Isco sehen.......


    So, jetzt schütteln, weiter geht's! MIA SAN MIA!

    0

  • Das verstehe ich auch nicht. Früher haben wir Rückschläge wie ein Gegentor selbst in großen Spielen mal weg gesteckt und unser Ding ruhig durchgezogen, mittlerweile wirft uns sowas selbst gegen eine Mannschaft wie den BVB im eigenen Stadion aus der Bahn.
    Was gestern angeht, so ist es am Ende natürlich unglücklich gelaufen, dass man nach dem 1:0 komplett aufgemacht hat. Aber mal ehrlich, ob jetzt 1:0 oder 3:0...das nimmt sich nichts. Hört sich vielleicht schlimm an, aber selbst dann wäre das Ding durch gewesen. Wir hätten schon ein Auswärtstor gebraucht.


    Viel interessanter finde ich die Frage, warum es so scheint, als ob wir konditionell (körperlich und im Kopf) in den letzten 20 Minuten nicht mehr powern können. Das war sowohl letzten Dienstag (wo plötzlich überhaupt nichts mehr ging) als auch gestern so.

    0

  • Habt ihr Herrn korosser jetzt vergrault ?




    :D




    So ein Spinner... mit seinem "Sie"... hatten wir hier ja echt noch nicht...

    Bitte denken Sie scharf nach, was Sie in eine Signatur schreiben.

  • Man darf dabei aber auch nicht vergessen welche Probleme wir derzeit haben und Spieler wie Thiago,Lahm,Schweinsteiger überhaupt nicht bei 100% sein können und die nötige Fitness über 90 Minuten haben können! Unabhängig davon das wir mit einer Verletztenserie seit Monaten zu tun haben die Ihres gleichen sucht,Seit Wochen im 3-Tages-Rythmus spielen und kaum rotieren können bzw konnten.Die WM zuvor nicht zu vergessen!
    Verständlich das sich dann iwann Konzentrationsmängel und auch Müdigkeit bemerkbar machen Zwangsläufig.
    Unabhängig davon sind mir auch teilweise Aufstellung,Taktik bzw. Aus.-u .Einwechslungen wie gegen Dortmund z.B. mit Robben oder gestern Müller der immer für ein Tor gut ist unlogisch.und nicht wirklich nachvollziehbar.
    Aber jeder sieht das ja anders.

    0 :thumbup:

  • Und,ich möchte mal Barca ohne Messi,Neymar und dem Beisser sehen!
    Das wäre vergleichbar wie bei uns ohne Ribery,Robben und Alaba.
    Was Barca ohne Messi wert ist haben wir ja vor zwei Jahren gesehen.Nicht mal mehr die Hälfte!!!

    0 :thumbup:

  • Das ist schon eine berechtigte Frage. Aber das ging so schnell (das 2:0 fiel nur drei Minuten später), die Mannschaft wirkte noch geschockt und unsortiert. Barca hat das brutal ausgenutzt, das spricht für ihre große individuelle Klasse.


    Wir kennen das doch aus der Bundesliga. Wenn sich ein Gegner lange gegen uns wehrt, wir irgendwann in Führung gehen, bricht alles auseinander. Das war einfach der KO-Schlag für uns.

    0

  • Die Mannschaft wirkte davor schon müde. Wir haben zwar nominell eine gute Mannschaft zumindestens noch auf dem Platz, aber wie gegen Dortmund reicht es bei den meisten Spielern nicht für 90 Minuten Topleistung. Es ist kein Zufall dass der Einbruch im Spiel ungefähr zum selben Zeitpunkt kam wie gegen Dortmund.

    0

  • Vorab:


    Ich bin sehr sehr stolz auf unser Team. Dass Barca sehr gute Chancen erhalten wird war klar, man wusste vorher dass Neuer ein entscheidender Faktor sein kann bzw. wird.


    Zum Spiel:


    Suarez muss das 1:0 machen, Neuer hält.
    Neymar muss auch die Bude machen.
    Lewandowski muss das Ding netzen.
    und vieles vieles mehr.


    Rakitic wilderte wie ein Wahnsinniger, bekam keine Karte für sein Spiel, und wenn er ein bekommen haben sollte dann war es zu wenig denn gelb-rot gibt es für seine Einlagen in jeder Liga der Welt. Ob da die Spitzenstars aufeinander treffen oder nicht juckt mich nicht, steht nicht im Regelwerk dass man härter rein gehen darf wenn es in der CL an den Start geht.


    Dann kam die Szene die für meinen Begriff viel entschied, nachdem Neymar sich gefpult fühlte rannte er ein paar Sekunden dem Ballführenden hinterher und wollte bewusst zulangen, Müller erwischte es dann. Wenn das nicht schon eine rote Karte war dann muss es die gelb rote mindestens dann geben als Neymar den Schiedrichter von 10 CM aus anschrieh. Ich war fassungslos, da war mir schon klar was kommen wird.


    Dann legt Neymar diese Schwalbe hin und der Schiedsrichter hat die Hand am Gesäß und bricht die Aktion auf einmal ab ? Wenn er da was zeigen will dann stoppt er das Spiel und es juckt ihn nicht was Neuer macht.
    Dass Bernat den Ball dann vertendelt, wie sehr viele davor, sind wir dann doch selber Schuld.


    Am Ende ist der Sieg für Barcelona schon verdient denn sie hatten einfach die besseren Chancen, wir hatten quasi nur eine durch Lewa und das Schüsschen von Thiago war nicht als solcher zu werten, oder ?


    Zu Schweinsteiger möchte ich nicht viel schreiben, Busquets hat man auch nicht gesehen, wichtig war er dennoch. Und auch sonst war keine Aternative auf der Bank. Insgesamt muss man dennoch sagen dass es seine letzte Saison bei uns sein sollte, hoffe da nicht mehr auf ein Wunder. Ich meine nicht so sehr die Leistung an sich, eher die Leistungsfähigkeit. Hier hat Schweinsteiger wirklich enorm eingebüsst.


    Ansonsten war das ein solides Spiel von uns. Das war alles anders als schlecht.


    Und noch ein Wort zu Messi:


    Er ist zweifelsohne einer der besten Einzelspieler der Welt, ABER er gammelt da vorne rum und bewegt sich kaum. Deswegen hat er nach vorne, egal zu welcher Minute volle Power. Technisch ist er der Wahnsinn, wenn du das gesamte Spiel 100 % abrufen kannst ist es kein Wunder dass er so viele starke Szenen hat. Warum man den nicht in Manndeckung nimmt so dass er einfach nicht anspielbar ist, ich verstehe nicht warum die Trainer da zu eitel sind.


    Welche Szene mir nicht mehr aus dem Kopf geht ist als Messi ganz bewusst zurück läuft, so ca. 5 Meter hinter der Abwehr, der Ball kommt von der Seite wo Messi läuft vertikal auf die andere Seite wo der Barcaspieler nicht im abseits steht, dieser rennt mit dem Ball und durch sein bewusstes Zurückschleichen hat Messi nun einen ordentlichen Vorsprung vor der Abwehrreihe und kommt die Hereingabe besser dann klingelt es. Daher "PASSIVES" ABSEITS WEG !!!!!

  • manche hier scheinen den unterschied zwischen »zu jeder sekunde stolz auf den verein sein« und sachlicher kritik an trainer und mannschaft nicht zu kennen. hier wird jede stimme, die nicht unheimlich stolz auf dieses 0:3 ist, als asozial bezeichnet. gehts noch?


    ich bin stolz auf die Deutsche Meisterschaft. und immer auf den Verein. aber auf ein spiel, bei dem der einzige unterschied zur klinsmannzeit der torhüter in der ersten hälfte war?


    von pep hätte ich ein system erwartet, dass der derzeitigen kadersituation angemessen gewesen wäre. aber so einen vogelwilden hühnerhaufen wie gestern in der ersten halbzeit? schwach! auch nach dem ausfall von von alaba-rib-rob haette man mit dem verbleibenden weltklassekader zumindest eine knappe niederlage erwarten können. aber die gesamte erste hz + die zeit nach dem 0:1 bis zum abpfiff waren keine gute trainerleistung, dazu stehe ich.

    "Es zählt das, was bayernimherz sagt." (steveaustin10)

  • Du kannst ja dazu stehen, aber irgendwie liegt für mich da ein Widerspruch drin. Wie kann es eine schlechte Trainerleistung sein, wenn dieser genau auf die von dir angesprochenen Punkte reagiert und das System nach 15min. umstellt? Hast du vorher gewusst, dass Barca in der Anfangsphase vorwiegend mit langen Bällen arbeitet?


    Ich denke, hier muss man schon fair sein. Pep hat die Jungs sicher nicht ins offene Messer laufen lassen. Er hat sich getäuscht, dann aber den Fehler direkt korrigiert und die Mannschaft hat es dann bis zum 1-0 auch ganz gut gemacht. Dass danach alles zusammenbricht ist doch nicht vorwiegend die Schuld des Trainers!?


    Und nein, ich bin nicht stolz auf das 0-3. Ich sehe aber die Verantwortung eher bei den Führungsspielern als bei Pep. Es wird auf Bernat, Götze etc. rumgehackt, aber unsere, wenn auch zuvor verletzten, etablierten Spieler waren gestern nicht auf der Höhe. Dann kommt ein unglaublicher Messi dazu.


    Ich finde den Klinsmann-Vergleich dann wiederum im Anschluss eher weniger sachlich....

    0

  • Also das kommt ja wohl nach den letzten Wochen nicht überraschend.


    Keine Rotationsmöglichkeiten, Spieler wie Lahm und Thiago ( da dachten ja viele er spielt erst wieder in der neuen Saison) mußten durchspielen nach elend langen Verletzungen, unsere Spieler haben die letzten Jahre alles ob im Klub oder Nationalmannschaft bis zum Ende gespielt- da ist das doch menschlich.
    Ich fand gestern haben alle gefightet bis zum letzten, haben alles gegeben gegen die zur Zeit beste Mannschaft der Welt mit dem besten Spieler der Welt. Man kann niemandem einen Vorwurf machen. Hätte nur Messi bei Barca nicht gespielt hätten wir schon eine ganz andere Barca-Mannschaft gesehen. Er konnte den Unterschied machen, den leider Rib und Rob bei uns nicht machen konnten.

    #KovacOUT