Altersgrenze für Schiedsrichter

  • Abschaffen.


    Für Spieler gibt es doch auch keine Altersgrenze, warum also für Schiris?



    Wer gut pfeift und fit genug ist um dem Spiel hinterherzukommen, der soll weitermachen dürfen.



    Von mir aus können die mit 55 auch noch pfeifen, wenn sie gute Leistungen bringen...

    0

  • Jedes Jahr einen Test machen und dann sieht man eh, ob jemand Fit genug ist.


    Solche Tests sollte es mMn auch für Lehrer geben;-)

    0

  • Abschaffen. Es ist ein Irrsinn...gerade wenn die Schiris genug Erfahrung und auch innere Ruhe gefunden haben auch umkämpfte und aufgeheizte Spiele souverän zu leiten, rafft sie meist die Altersgrenze dahin.


    Wie schon geschrieben wurde: Jährliche Leistungstests vor der Saison und alles ist gut.

    Trainer und SpoDi günstig abzugeben - Versand kostenlos - Versand nach: weltweit, gerne zum Mond - Rückgabe ausgeschlossen

  • Bei so manchen Schiedsrichter war ich aber schon froh, dass er aufgrund der Altergrenze nicht mehr pfeifen durfte ;-)


    Ganz abschaffen würde ich die Altergrenze nicht. Aber gegen ein großzügiges Anheben der Grenze ist nichts einzuwenden. Eine Grenze ist für mich eine Art Rentenalter für den Schiedsrichter, bei der er sicher weiß, jetzt ist diese Karriere vorbei.

    MINGA, sonst NIX!

  • Ich denke es gibt ja vor jeder Saison Laktat tests, wo man überprüfen kann, ob ein Schiedsrichter es von der Fitness her noch schafft, daher sehe ich keinen Grund, die Regel beizubehalten.

    Man fasst es nicht!