Auswärtstorregel abschaffen?

  • Gestern kamen (Ex)-Toptrainer zusammen um über den Stand des heutigen Fußballs zu reden. Dabei wurde unter anderem erneut über das abschaffen der Auswärtstorregel im europäischen Wettbewerb gesprochen.


    Sir Alex Ferguson meinte unter anderem: "Einige Leute sind der Meinung dass es heutzutage weniger ausmacht ob man zuhause oder auswärts spielt. Immer öfter gewinnen Teams, die auswärts spielen. Die Fußballplätze sind ja auch besser als 30 Jahre her."


    "Durch diese Regel spielen die Mannschaften zuhause oft defensiv. Wo ich noch Trainer war fand ich es wichtig dass wir zuhause kein Gegentor bekamen."


    Ich fand leider keine deutsche Quelle, aber hier die englische Quelle von wo es herkommt:
    http://www.theguardian.com/foo…champions-league-seedings


    [Blocked Image: http://static.guim.co.uk/sys-images/Sport/Pix/columnists/2014/9/4/1409838971820/alex-ferguson-011.jpg]

  • Abschaffen.



    Natürlich ist es auswärts etwas schwerer Tore zu erzielen.
    Genauso ist es aber zuhause leichter zu Null zu spielen.


    Außerdem hat bei einer Verlängerung im Rückspiel eine der beiden Mannschaften 30 Minuten mehr Zeit um ein wertvolleres Auswärtstor zu erzielen...



    Und wenn man schon dabei ist, dann sollte man auch gleich die Verlängerung reformieren, damit es möglichst selten Elfmeterschießen gibt....

    0

  • Beibehalten. Allein schon, weil wohl aus Langeweile dauernd nach Sachen gesucht wird, die geändert werden sollen.
    Irgendwann kommt ein Esel um die Ecke und fordert die Einführung von “drei Ecken ein Elfer“, was als Kind die Spiele auf dem Spielplatz so aufregend gemacht hat...und für den Fernsehzuschauer doch unglaublich aufregend sein könnte...
    :-S

    Bitte denken Sie scharf nach, was Sie in eine Signatur schreiben.

  • Ich würde sie auch abschaffen, da ich den Vorteil eines Heimspiels mittlerweile lange nicht mehr so groß sehe wie er früher vielleicht einmal war. Bin da ganz bei Sir Alex!

  • Lasst es so wie es ist. Es gibt dem Ganzen was Besonderes und ist oft S@u spannend!


    Wichtiger ist mir allerdings, dass in jedem Fall das Elfmeterschießen bleibt. Ich kann darin nichts Ungerechtes finden und finde diese Entscheidung absolut angemessen, wenn es nach 120 Minuten keinen Sieger gibt.


    Man könnte allenfalls darüber nachdenken, die Verlängerung ggf. ohne Auswärtstore-Regel zu spielen. Denn da ist es schon ein sehr großer Vorteil, wenn man mit einem Tor quasi zwei in Führung geht und dann auch noch so wenig Zeit ist.


    Trotzdem würde ich persönlich alles so lassen.

    @Johannes Bachmayr - Dank und Hochachtung!
    #Uliout - Schließt Euch an!

  • Naja die Auswärtstorregelung kann ja gerne bleiben, aber ich persönlich würde es gerne sehen, kommt es danach zur Verlängerung, fällt sie weg. Ich weiss nämlich nicht, warum jemand dann noch einen Vorteil bekommen sollte.


    Nehmen wir Team A und Team B


    Hinspiel A vs. B 1:1
    Rückspiel B vs A 1:1 nach 90 Minuten


    Warum sollte A hier den Vorteil haben, wenn sie das Tor schießen dass der Gegner gleich 2 braucht um weiterzukommen?

    0

  • Entweder war das ein Witz, dann fand ich ihn echt lustig. Oder Du meinst das ernst, dann solltest Du Dich schleunigst einweisen lassen.


    Zum Thema:


    Ich wäre dafür diese lästige Regel abzuschaffen. Sehe hier keinen wirklichen Sinn, jemanden zu belohnen der mehr Auswärtstore geschossen hat. Bei 1:1 und 2:2 waren die Teams bei beiden Spielen ausgeglichen und auf Augenhöhe. Die Auswärtstorregel ist da nur reine Willkür.

    *Member of "Die Gruppe" since 2013*

  • Ferguson will die Auswärtsregel nur deswegen abgeschafft sehen, weil er damit Zeit seines Trainerlebens Probleme hatte.


    Ich finde, man sollte sie beibehalten. Der Grund liegt auf der Hand: wie will man internationale KO-Runden sonst organisieren? Mit Entscheidungsspiel wie früher?


    Das wird lustig bei dem Terminkalender insbesondere englischer Teams :)

    Es gibt zuviel Leute, die sagen zu wenig - die reden einfach zuviel!


    Klaus Lage

  • würde das selbst auf jeden fall so lassen!
    ich denke da würde einiges an spannung verloren gehen gerade für den zuhause auf der couch.
    mag diese rechenspiele ;-)
    wenn die jetzt noch eins schiessen, müssten die anderen schon ... :8

    Holt den Henkelpott nach München, Stern des Südens, MIA SAN MIA!

    (Lorin Maazel)

  • Finde die Regel so wie sie jetzt ist auch sinnvoll. Damit kann manchmal auch sicher gestellt werden, dass sich ein Team auswärts eben nicht nur hinten rein stellt.


    Ich fand und finde es immer nett, wenn man ein wenig "rumrechnen" musste bei den KO-Runden. :D


    Manchmal ist die Regel zwar ungerecht, weil die Mannschaft, die im Rückspiel auswärts spielt, wenn sie dort das selbe Resultat erzielt, wie im Hinspiel und es zur Verlängerung kommt, noch länger die Chance hat, ein Auswärtstor zu erzielen, aber gut...so ist die Regel. Und dadurch bleibt es viel spannender und interessanter als ohnehin schon.

    0

  • Ganz einfach, wenn ein Team zuhause 1:0 gewinnt und das andere 2:1 steht es 2:2 und gibt Verlängerung. Wenn man sich dafür entscheiden würde die Auswärtstorregel abzuschaffen, wäre das doch wohl die einzig logische Erklärung!