Auswärtstorregel abschaffen?

  • Das ist für mich auch das Hauptargument gegen die Auswärtstore-Regelung. Diese Regelung erspart zwar evtl. so einige Verlängerungen oder Elferschießen, aber fair ist sie deshalb noch lange nicht.

  • Meine Güte, macht ihr jetzt wieder künstlich ein Fass drum auf. Meint ihr es würde plötzlich keine denkwürdigen Spiele mehr geben wenn man die Verlängerung abschafft? Es gibt auch mehr als genug Spiele, wo die Verlängerung durchwachsen, aber dafür das Elfmeterschießen ein emotionsgeladener Krimi war.


    Und im Gegensatz zu anderen muss ich eben arbeiten, um jeden Monat mein Geld zu bekommen. Einfach mal blau zu machen oder erst Mittag zu erscheinen geht bei mir nicht. Wenn andere solch eine Arbeitsmoral haben, dann sei ihnen das unbenommen.

    0

  • Und weil du durch eine Verlängerung ca. 45 Minuten später nach Hause kommst musst du gleich blau machen oder kommst erst Mittags in die Arbeit?



    Es soll übrigens auch Leute geben, die sich Spiele mit Verlängerung anschauen und trotzdem am nächsten Tag pünktlich in der Arbeit erscheinen....



    Wenn ich mir vorstelle welche Momente es nicht gegeben hätte, wenn es keine Verlängerung geben würde:


    - Das 1:0 von Bulle Roth im Finale des Europapokal der Pokalsieger 1967
    - Katsches legendäres Tor gegen Atletico in der 120. Minute
    - Das 4:3 zwischen Deutschland und Italien 1970
    - Die Verlängerung 1966 inklusive Wembley-Tor
    - Getafe
    - Der Ausgleich von Javi im Supercup gegen Chelsea 2013
    - WM-Finale 2014


    Das sind jetzt nur die, die mir auf die schnelle so einfallen....

    0

  • Es soll auch Leute geben, die sich Spiele mit Verlängerung anschauen, dann 5 Stunden nach Hause fahren müssen und trotzdem am nächsten Tag pünktlich in der Arbeit erscheinen. Außerdem ändert die Dauer des Heimwegs nichts daran, dass bei einer Verlängerung jeder ca. 45-59 Minuten später nach Hause kommt als ohne Verlängerung.



    Aber gut. Das mit dem Abschaffen der Verlängerung ist deine Meinung. Es ist dein gutes Recht diese Meinung zu haben. Du gehörst aber mit dieser Meinung wohl zu einer sehr kleinen Minderheit und deshalb wird es (mMn zum Glück) nicht zu einer Abschaffung der Verlängerung kommen. Man könnte dazu ja mal eine Umfrage starten.....

    0

  • Jetzt sind wir also nur noch bei einer halben Stunde statt 45 Minuten oder was? Wer bietet noch weniger?


    Leute, akzeptiert doch einfach mal die Meinung anderer statt sie hier ins Kreuzverhör zu nehmen. Das muss echt nicht sein und hat mit dem Theme hier auch nix zu tun.

    0

  • Viele Leute können es sich aber leider nicht erlauben, völlig übermüdet rein zukommen und sich dann irgendwie mit viel Kaffee, etc. über den Tag zu retten. Wenn das andere können, dann beneide ich sie drum.


    Aber wie schon gesagt ist dies hier nicht das Thema und du solltest einfach mal andere Meinungen akzeptieren. Also lass es jetzt endlich mal gut sein.

    0

  • Ich finde es ziemlich egoistisch hier lauthals solch tiefgreifende Veränderungen für alle zu fordern, nur weil du in deinem Job keine Gleitzeit hast und morgens nicht aus den Federn kommst wenn du mal nicht punkt 21 Uhr im Bett liegst.


    Dann kauf dir nen Festplattenrecorder und schau es am nächsten Tag oder verzichte halt, aber gönne uns doch bitte den Fußball wie wir ihn lieben mit Verlängerung und Elfmeterschiessen.

  • Öhm, hast du meinen Beitrag ganz durchgelesen?


    Zitat: "Das mit dem Abschaffen der Verlängerung ist deine Meinung. Es ist dein gutes Recht diese Meinung zu haben."


    Also wo genau akzeptiere ich deine Meinung bitte nicht?


    Ich kann diese Meinung nur einfach nicht nachvollziehen...

    0

  • Also ehrlich, wo wirst du hier ins Kreuzverhör genommen? Wenn du deine Meinung nicht vertreten kannst oder willst, dann ist es wohl besser, du machst deinen eigenen Blog auf, und postest sie dort, ein Forum ist nunmal dazu da, dass Meinungen diskutiert und nicht als unumstößlich hingestellt werden.
    Es gibt Leute, die können ihre verpassten Bayern-Pflichtspiele aus den letzten drei Jahrzehnten an einer Hand abzählen, und die sind auch voll berufstätig. Das wäre wohl kaum möglich, wenn sie da jedes Mal nach einem Spiel ausschlafen könnten.:)


    Ansonsten: Wie viele Verlängerungen spielen wir denn so pro Saison? Zwei? Vielleicht drei? Im Schnitt sind es definitiv nicht mehr.

  • Dag mal geht's dir noch gut? Ich bin für die Abschaffung der Verlängerung ja, aber das hat MEHRERE Gründe und nicht, wie du es hier hinstellst, nur diesen einen. Die wichtigsten Gründe sind für mich wie schon geschrieben die Schonung der Spieler und das Verringern des Verletzungsrisikos. Auf diese beiden geht hier komischerweise keiner ein...

    0

  • Zwischen "akzeptieren" bzw "nicht nachvollziehen können" und jemanden anderen hier für seine Meinung so hinzustellen, ist ein gewaltiger Unterschied. Lies dir vielleicht meine Beiträge auch nochmal durch und v.a. beachten, dass die Hauptgründe für meine Meinung die Schonung der Spieler und das Vermindern des Verletzungsrisikos ist. DAS sind die Hauptgründe und nicht das Nebenthema, dass hier aus unerkenntlichem Grund aufgeblasen wird.

    0

  • Genauso gibt es auch Leute, die neben Fußball eben noch einige andere Dinge im Leben zu erledigen haben und eben nicht zu fast jedem Spiel da sein können. Auch hat nicht jeder für jedes Spiel eine Karte, was eigentlich auch bekannt sein dürfte. Es ist daher falsch, wenn hier einige aktive Fans mit Dauerkarten von sich auf alle anderen schließen und verlangen, dass die anderen die selben Prioritäten haben sollen wie man selbst. Es gibt viele Typen von Fans und das ist auch gut so.


    Und wie schon gesagt: DAS war hier nur ein kleiner Grund ganz unten links für eine bestimmte Anzahl an Fans, die fürn eine Abschaffung der Verlängerung spricht. Hauptgründe sind, wie ebenfalls schon mehrmals geschrieben, die Schonung der Spieler und das Senken des Verletzungsrisikos in dieser Phase. Also lasst es jetzt einfach mal gut sein und kommt sachlich zurück zum Thema.

    0

  • Jemanden "so" hinstellen? Wie stelle ich dich denn hin?



    Du hast das Argument gebracht, dass es Leute gibt, die noch 3 Stunden nach Hause brauchen und dann aufgrund von Müdigkeit ein Problem haben am nächsten Tag in die Arbeit zu gehen.


    Daraufhin habe ich das Gegenargument gebracht, dass es Leute gibt, die 5 Stunden nach Hause brauchen und trotzdem am nächsten Tag in die Arbeit gehen.


    Das hat nix damit zu tun irgendwen irgendwie hinzustellen. Das ist einfach nur ein Gegenargument zu deinem Argument. Auf dieses Gegenargument darfst du gerne eingehen.



    Um auf deine Hauptgründe einzugehen:


    Wie schnitzel ja schon geschrieben hat kommen Verlängerungen ja sehr selten vor. Was die Quantität der Belastung angeht wäre es sinnvoller ein Freundschaftsspiel pro Saison zu streichen als die Verlängerungen.


    Was das Verletzungsrisiko angeht: Es mag zwar sein, dass das in einer Verlängerung aufgrund von Erschöpfung größer ist als in der regulären Spielzeit, aber ich kann mich jetzt nicht an außergewöhnlich viele Verletzungen in Verlängerungen erinnern.


    Das Verletzungsrisiko ist auch erhöht, wenn ein Spieler spielt, obwohl er nicht 100% fit ist und das kommt deutlich öfter vor als eine Verlängerung.

    0

  • Das habe ich nie bestritten, und auch nicht solche Leute, die seltener ins Stadion gehen, zu denen ich auch gehöre, als schlechtere Fans dargestellt, all dies stammt aus deinem Märchen-Buch. Das Einzige, was ich geschrieben habe, ist, dass es diese Leute regelmäßig schaffen, trotz weniger Schlaf pünktlich auf der Arbeit zu sein, weshalb es jemandem, der dies nur dreimal in der Saison als Problem hat, erst recht möglich sein sollte, nicht mehr und nicht weniger.


    Was wäre ansonsten die Alternative zur Verlängerung? Sofortiges Elfmeter-Schießen? Da ist der Glücks-Faktor ja weit höher, als in einer Verlängerung, in der man noch am ehesten den Sieg durch Leistung und weniger durch Glück holen kann, für mich klar schlechter. Noch schlimmer wäre allerdings wieder Golden-Goal, weil sich die Mannschaften dann beide hinten reinstellen, um ja kein Tor zu kassieren. In meinen Augen ist es, so wie es ist, am besten. Wenn es nach 90 Minuten noch keinen Besseren gab, dann haben beide nochmal 30 Minuten Zeit, das nachzuholen. Hat es bis dahin immernoch niemand geschafft, bekommen Glück und Zufall mehr Gewicht. Und um den Bogen zum Thema zurückzuspannen: In der Verlängerung sollte die Auswärtstorregel nicht mehr gelten, zumal die Heimmannschaft dann auch wieder zwei Tore erzielen müsste, gerät sie da in Rückstand.

  • Von einer Abschaffung der Verlängerung verspräche ich mir, dass es genau wegen des Glücksfaktors Elfmeterschießen v.a. in der letzten Phase des Spiel nochmal deutlich schneller, emotionaler und offensiver zugehen würde um möglichst doch noch nach 90 Minuten die Entscheidung zu holen, was ja auch für die Zuschauer sicher sehr interessant wäre.

    0

  • Dann lies dir deinen Beitrag vom 9.9. am Morgen nochmal durch...
    Man kann sich über bestimmte Aussagen auch sehr übertrieben "wundern", also damit die Meinung des anderen zwischen den Zeilen abwertend darstellen.

    0

  • Schau dir den Diskussionsverlauf nochmal an. Mein Beitrag hat sich auf einen Beitrag von dir bezogen, in dem du gefordert hast die Verlängerung abzuschaffen, weil man dann "nicht noch eine Stunde im Stadion hocken muss". Du hast in diesem Beitrag keine weitere Begründung geliefert, warum es denn schlecht sein soll noch eine Stunde länger im Stadion zu sein. Die hast du erst später geliefert mit der Begründung, dass man dann später nach Hause kommt und das ein Problem ist, wenn man am nächsten Tag in die Arbeit muss.


    Hättest du das gleich dazugeschrieben, dann hätte ich verstanden was du meinst, unabhängig davon ob ich das nachvollziehen hätte können. So stand da aber nur die isolierte Aussage, dass du die Verlängerung abschaffen willst, damit man nicht so lange im Stadion hockt. Über diese Aussage habe ich mich schlicht und einfach gewundert.




    Und jetzt zum wichtigen Punkt:


    Du hast dich vorher beschwert, dass wir auf deine Hauptargumente (Schonung der Spieler, Reduzierung des Verletzungsrisikos) nicht eingehen.


    Auf diese beiden Punkte bin ich in meinem letzten Beitrag eingegangen, was du leider ignoriert hast.

    0