Gas oder Kohle? Die Neuauflage der Glaubensfrage!

  • Die Grillsaison ist in vollem Gange, allerlei Fleisch wird auf diverse Arten meist zu unkenntlicher Masse verschmort.
    Auf was grillt ihr bevorzugt? Kohle? Gas? Elektro zählt nicht als grillen!*fg*
    Welches ist euer bevorzugtes Bratwurstbratgerät? Mit welchen Grills habt ihr die besten Erfahrungen gemacht?
    Gibt's neue Rezepte, die ihr der versammelten Userschaft nicht vorenthalten wollt?


    Feuer frei...

  • für den grill im garten nur mit kohle und für die geschmacklichen nuosen kommt im besonderen fall noch eine schicht holz obendrauf ;-)

    Holt den Henkelpott nach München, Stern des Südens, MIA SAN MIA!

    (Lorin Maazel)

  • Smoker Grill .....


    [Blocked Image: http://s14.directupload.net/images/140617/hj8qefkp.jpg]


    Heuer zugelegt ... und als eingefleischter Kohle Fan bin ich begeistert. Ich grille gerne die richtig dicken Steaks ... Porterhouse oder Tomahawk .... und da hatte ich immer das Problem, daß ich die auf den Punkt schön rosa bekomme .... entweder waren sie außen zu schwarz, weil zu lange draufgelegen oder sie waren noch englisch, was aber immer noch besser als verbrannt war.


    Hiermit kein Problem mehr, dauert zwar etwas länger, aber der Erfolg ist durchschlagend. Richtiges US BBQ. Wenn man dann noch Dufthölzer mit verbrennt, wird das Aroma noch besser. Auch Schaschlikspieße (man kennt ja das Problem ... Die Paprika und das Gemüse verbrannt, das Fleisch noch fast roh) gelingen einwandfrei.


    Kann ich jedem nur empfehlen. Und nein, ich habe keinen Smoker Grill Vertrieb ;-)

  • Sehr schön. Über so ein Teil denke ich auch schon länger nach, konnte mich bisher aber nicht so recht entscheiden und bin noch immer beim Weber One Touch Premium Kugelgrill, der zwar gute Dienste leistet, aber für "gehobene" Aufgaben nicht wirklich geeignet ist.
    Was hast Du für das Ding denn hingelegt, wenn ich fragen darf?

  • 900 EUR ... eine Anschaffung fürs Leben ;-)
    Es gibt im Bauhaus schon welche für 300 oder sogar noch weniger ... macht aber keinen Sinn, da das Blech zu dünn . die haben oftmals nicht mal 2mm - die guten und da ist 900 EUR der Einstiegspreis haben mindestens 5 - 6 mm das ist ganz wichtig ... meiner z.B. wiegt 160 kg, lässt sich aber mit den Rollen einwandfrei bewegen (auf ebenem Boden) ...

  • :-O
    Also mit Steak über 200 kg...*g*


    Bin bisher nur bei Modellen so um die 1300 Euro gelandet und war da etwas abgeschreckt, weil das für die relativ kurze Saison ganz schön happig ist. So ein Bauhaus-Teil ist keine Option, schon klar.
    Hm. Du könntest mich mal zum Grillen einladen und vollends überzeugen...:8

  • Am liebsten mit Kohle, weils einfach am meisten Spaß macht.


    Ihr dürft mich jetzt ruhig beschimpfen, aber geschmacklich merke ich nicht wirklich einen Unterschied :D

    0

  • Kannst ja auch räuchern damit ... also ich habe mir vergenommen, daß ich im Herbst oder sogar Winter mir evtl. schönen Fisch kaufe ( Forellen, Makrelen etc ) und auf der Räucherkammer schön gare ... So ein Räucherfisch hat schon auch was .... aber wie gesagt - habe ich noch nicht getestet, aber laut Beschreibung sollte es gut klappen.

  • Gebongt.
    Halt: Du lädst dafür zwei Mädels mit Bärschen wie in Deinem Avatar und einem Gewicht von insgesamt 90 Kilo ein? Die kriegen dann auch 400 Gramm Fleisch ab, dürfte für die nächsten vier Wochen reichen...*fg*

  • Ich hätte hier noch eine rumliegen. Sogar 93 Kilo, aber nur eine. Mit OVP, nur Selbstabholer! Bei Interesse PN.

    *Member of "Die Gruppe" since 2013*