Welche(s) Bier/-marke schmeckt Euch am besten?

  • Wenn mal schönes Wetter ist, gönne ich mir als Weißbier ein Mandarina Bavaria von Veldensteiner. Ist schön sommerlich.

    VBI BENE, IBI BAVARIA

  • Helles Pülleken. Ich war überrascht, wie gut das schmeckt, vor allem, weil es von Veltins ist...

    Mal so ganz unter uns, ich finde eigentlich, dass Veltins ein recht gutes Bier ist. Grevensteiner ist ja auch von Veltins und das schmeckt ziemlich gut.

  • Mal so ganz unter uns, ich finde eigentlich, dass Veltins ein recht gutes Bier ist. Grevensteiner ist ja auch von Veltins und das schmeckt ziemlich gut.

    Das kann ich beides unterstreichen. Klingt so, als ob das Püllecken demnächst auch mal in den Einkaufswagen wandert.


    Aktuell bin ich mit einem Störtebecker Bernstein-Weizen beschäftigt ... lässt sich angenehm trinken, keine Ecken und Kanten ... leichte Fruchtigkeit ... aber auch irgendwie flach.


    P.S.: Hatte mal das Störtebecker Hanse-Porter da ... kurz: Lasst es. Ultra-karamellig, ultra-süß ... die ersten paar Schlucke waren noch ganz nett und spannend, am Ende war es eher das Gefühl eine Familienportion Mousse-au-chocolat auf Gedeih und Verderb aufessen zu müssen =O<X||. Und zwar am Ende der 1. Flasche, nicht am Ende des Kastens ;-)

    TRIPLE 2020 - DANKE JUNGS

  • Das kann ich beides unterstreichen. Klingt so, als ob das Püllecken demnächst auch mal in den Einkaufswagen wandert.


    Aktuell bin ich mit einem Störtebecker Bernstein-Weizen beschäftigt ... lässt sich angenehm trinken, keine Ecken und Kanten ... leichte Fruchtigkeit ... aber auch irgendwie flach.


    P.S.: Hatte mal das Störtebecker Hanse-Porter da ... kurz: Lasst es. Ultra-karamellig, ultra-süß ... die ersten paar Schlucke waren noch ganz nett und spannend, am Ende war es eher das Gefühl eine Familienportion Mousse-au-chocolat auf Gedeih und Verderb aufessen zu müssen =O<X||.

    Das Püllecken hat mir auch gut geschmeckt, allerdings war das jetzt für mich nichts weltbewegendes. Lohnt sich aber auf jeden Fall es mal zu testen.


    Störtebecker finde ich generell schwierig. Hab da schon ein paar gute erwischt aber auch einige die gar nicht mein Ding waren. Irgendwie decken die die ganze Palette an Biersorten ab aber nichts richtig.


    Habe mir zuletzt im Getränkemarkt das Holzar-Bier von Hirschbräu (Privatbrauerei Höss) mitgenommen. Das war seit langem ein Bier-Test der mich richtig begeistert hat. Kennt das jemand?

  • Vom Störtebecker finde ich das Atlantik Ale überragend. Aber auch da scheiden sich die Geister.


    Aktuell steht ein Wochinger Export Hell im Kühlschrank. Angenehmes und sehr ausgewogenes Helles, das weder in die malzige noch die hopfige Richtung abdriftet. Sehr rund. Mein Sommer-Favorit ist das Helle vom Kuchlbauer, die ja eigentlich für ihre Weißbiere bekannt sind, aber doch ein unglaublich süffiges Helles im Programm haben. Aktueller Weißbier-Favorit ist die Jägerweiße von Camba.


    Im Schrank wartet dazu noch ein Wieninger Bock auf die Verköstigung, der im Enzian Fassl nachgereift ist.


    Ab Freitag gibt`s nun auch wieder Bier von vor Ort. Zwei Aschauer haben sich der Hohenaschauer Brauerei wieder angenommen, die seit 30 (oder sogar 40?) Jahren still stand. Herausgekommen ist ein Helles, das sich geschmacklich am ursprünglichen Bier orientiert. Bin sehr gespannt drauf wie es schmeckt.

  • Habe mir zuletzt im Getränkemarkt das Holzar-Bier von Hirschbräu (Privatbrauerei Höss) mitgenommen. Das war seit langem ein Bier-Test der mich richtig begeistert hat. Kennt das jemand?

    Ja, die Biere von Der Hirschbräu sind wirklich gut, ein Handwerksbetrieb aus Sonthofen, keine Industriebrauerei. Gibt's hin und wieder im Getränkeladen ums Eck. Das Holzar ist ein im besten Sinn altmodisches dunkleres Export, ziemlich malzig, kernig und süffig, wenn ich's richtig in Erinnerung hab. Hast Du das auch so empfunden?


    Am besten haben mir vom Hirschbräu das Hüttenbier und der Märzen geschmeckt, aber handwerklich sind die alle top.

  • Helles Pülleken ist aktuell auch eines meiner Lieblings-Biere. Überraschend gut, mit dem Pilsener von Veltins werde ich hingegen nicht so recht warm.

    Reiner Weltverein, ma' sag'n!

  • Das kann ich beides unterstreichen. Klingt so, als ob das Püllecken demnächst auch mal in den Einkaufswagen wandert.


    Aktuell bin ich mit einem Störtebecker Bernstein-Weizen beschäftigt ... lässt sich angenehm trinken, keine Ecken und Kanten ... leichte Fruchtigkeit ... aber auch irgendwie flach.


    P.S.: Hatte mal das Störtebecker Hanse-Porter da ... kurz: Lasst es. Ultra-karamellig, ultra-süß ... die ersten paar Schlucke waren noch ganz nett und spannend, am Ende war es eher das Gefühl eine Familienportion Mousse-au-chocolat auf Gedeih und Verderb aufessen zu müssen =O<X||. Und zwar am Ende der 1. Flasche, nicht am Ende des Kastens ;-)

    Störtebecker Bernstein-Weizen gehört vor allem im Sommer bei mir, neben Bayreuther Hell, zur Grundausstattung. Kann man sehr gut trinken wie ich finde.

    Püllecken geht auch ziemlich gut.

    Was auch ganz gut geht ist Ratsherrn Hell.

  • Habe mir zuletzt im Getränkemarkt das Holzar-Bier von Hirschbräu (Privatbrauerei Höss) mitgenommen. Das war seit langem ein Bier-Test der mich richtig begeistert hat. Kennt das jemand?

    Ja. Ist aber schon ne Weile her, dass ich es probiert habe. Blieb aber in positiver Erinnerung.:)

    VBI BENE, IBI BAVARIA

  • Also die Pülleken sind schon nicht schlecht, gerade kalt bei großem Durst gehen die recht gut runter. Als wirklich leckeres Bier würde ich es aber trotzdem nicht bezeichnen wollen.

  • Ich hab mich erschrocken, denn mir wurde ein Eichbaum Kristallweizen frisch gezapft spendiert =O

    Das war wirklich wirklich ganz in Ordnung. Das zweite war fast noch besser.

    Im Prinzip gibt's so viele gute Brauereien und Biersorten aus aller Welt, da macht mir am meisten Spaß immer ne andere Sorte zu testen.

  • neben meiner schon oft erwähnten Ayinger Bräuweisse, lege ich hier noch mal was anderes heraus..
    Leffe Blonde .. aus Belgien.. ein wenig mehr Umdrehungen und echt lecker.. schöne Farbe.. gezapft ein Traum.. aber auch aus der Flasche nicht zu verachten.. gebt dem Aussenseiter mal ne Chance 8o

    Ein Sieg der Bayern und der Tag ist mein Freund

  • neben meiner schon oft erwähnten Ayinger Bräuweisse, lege ich hier noch mal was anderes heraus..
    Leffe Blonde .. aus Belgien.. ein wenig mehr Umdrehungen und echt lecker.. schöne Farbe.. gezapft ein Traum.. aber auch aus der Flasche nicht zu verachten.. gebt dem Aussenseiter mal ne Chance 8o

    Pfui Deibel ^^