• Keine Ahnung, warum jemand Lobbyisten und Politiker an die Wand stellen und erschießen möchte. Erinnert vom Niveau her an das, was du seinerzeit Claus Weselsky gewünscht hast.


    Aber das ist sicher keine irgendwie linke oder linksradikale Position. :D Seine Ankündigung, aus Protest "die Partei" oder "irgendwelche Tierschützer" zu wählen, klingt auch irgendwie nicht linksextrem...

    Uli. Hass weg!

  • Stichwort Mehrwertsteuer auf Bundesebene.
    Viele kleine Entscheidungen auf Kommunalebene. Da war ich noch richtig mit dabei und bin regelmäßig zu Bürgerversammlungen und so gewackelt. So dreist wie dort wurde mir noch nicht mal in meinem Berufsleben ins Gesicht gelogen- und ich bin in der Versicherungsbranche tätig...*g*

  • Gysi hat immer Verantwortung übernommen. Für kurze Zeit sogar auf der faktisch mächtigsten Position der untergehenden DDR.


    Verantwortung hat er übrigens auch mit seinem Rücktritt als Senator übernommen. Nämlich für sein Fehlverhalten in der Flugaffäre. Hätte er das nicht getan, würdest du ihm vorwerfen, an seinem Sessel geklebt zu haben. Aber damit muss er wohl leben, schließlich hat er in dem Fall Mist gebaut.

    Uli. Hass weg!

  • mwst? damit meisnt du dann die spd. das hat mich dann auch überrascht. dass die versprochene nichterhöhung nicht kommen wird war klar, dass sie so erhöht wurde war schon krass.


    die anderen entscheidungen kenne ich jetzt ja nicht. die frage ist nur ob man das verhindert indem man nicht wählen geht.

  • nö, der resteverwerter in einem unrechtstaat ist keine verantwortung. den lenker einer undemokratischen partei zu spielen ebensowenig. ich meinte jetzt aktive politik in der regierung einer demokratischen organisation, also mit opposition, gesetzen usw. z.b. als senator, minister bzw. an der regierung beteiligt. das hat er schnell gemerkt dass das in der von ihm früher als unrechtsstaat bezeichneten bundesrepublik nicht funzt. es ist ein offenes geheminis dass er sich diese affäre gesucht hat um wieder aus der verantwortung zu gehen. hat er ja auch selber mehrfach durchblicken lassen dass weder er noch seine partei auf bundesebene regierungswillig ist.

  • Richtig. Wobei die CDU damals ja auch nicht das hielt, was sie versprach- und die habe ich damals mitsamt der FDP gewählt...:D


    Natürlich verhindere ich das nicht. Das ist auch nicht mein Anspruch, aber das hatte ich ja bereits erklärt.

  • er hat darüber seine diss verfasst. das thema hatten wir auch schon öfter. ich erwähne es nur wegen der mitleser. steph hat sich damals ja lange mühe gegeben mit dir das thema durchzuphilosofieren, ist aber trotz dessen dass er wohl er emotionsloseste user des forums ist an dir verzweifelt.


    ansonsten wirst du es nicht schaffen, auch diesen fred zur sperrung zu bringen, spat dir also in dem fall deine energie.

  • Mit steph hatte ich mal eine Diskussion über Gysi zum Thema IM.


    Die über seine Diss allerdings mit DIR. Die brauchen wir nicht zu wiederholen. War wenig fruchtbar, da du damals wie heute keine Belege für deine Thesen bringen wolltest. Sollte er die BRD wirklich als "Unrechtsstaat" bezeichnet haben, räume ich das mit dem gebührenden Respekt für dich gerne ein. Nur müsste halt mal ein Nachweis her.

    Uli. Hass weg!

  • du hast recht, sorry, das war das IM thema ;-)


    ich hatte damals mehrere links gepostet. du hast sie alle nicht als glaubwürdig bezeichnet oder deine üblichen wortverdrehereien gestartet. daher erübrigt sich das thema einfach. ich diskutiere es gerne mit anderen, aber du fällst als gesprächspartner da einfach aus.

  • Ich habe jetzt mal auf Basis der aktuellen Umfrage (65 Teilnehmer) errechnet, welche Partei wieviele Sitze damit im Bundestag hätte:
    AfD: 196
    Grüne: 55
    CDU: 55
    CSU: 55
    Linke: 55
    FDP: 87
    Piraten: 0
    SPD: 98
    Gesamt: 598 (absolute Mehrheit: 300 Sitze)


    Nun kann sich jeder mal seine Wunschkoalition zusammenstellen. Aber es gäbe eigentlich nur wenige echte Möglichkeiten, von denen ein Teil kaum denkbar wäre:
    CDU/CSU/AfD: 306
    CSU/FDP/AfD: 338
    CDU/CSU/SPD/FDP/Grüne: 350
    CDU/SPD/FDP/Grüne/Linke: 350


    Sehr interessant also...

    0