• Reif: feiger Auftritt von uns in Liverpool.


    Er sieht das wirklich haargenau richtig in fast allen Punkten. Liverpool sieht er auch nicht als die Übermannschaft, völlig zurecht.

  • Reif: feiger Auftritt von uns in Liverpool.


    Er sieht das wirklich haargenau richtig in fast allen Punkten. Liverpool sieht er auch nicht als die Übermannschaft, völlig zurecht.

    So klar und deutlich hätte er sich mal äußern sollen, wo er vor Wochen im Dopa Hoeneß gegenüber saß.
    Das war doch damals ein Witz und komplett vorgegeben was gesagt werden darf und was nicht.

    Keep calm and go to New York

  • Da hat er nicht weniger Klartext gesprochen. Nur gab es halt weniger zu kritisieren.


    Seine Kritik am Rückspiel ist ja völlig berechtigt. Egal, ob sie gegen den Trainer zielt, die Mannschaft insgesamt, Neuer, Ribery - oder auch die Fans im Stadion.

    "Jeder I.diot kann einen Krieg beginnen, aber es braucht 100 Genies, um ihn zu beenden."

  • Da hat er nicht weniger Klartext gesprochen. Nur gab es halt weniger zu kritisieren.


    Seine Kritik am Rückspiel ist ja völlig berechtigt. Egal, ob sie gegen den Trainer zielt, die Mannschaft insgesamt, Neuer, Ribery - oder auch die Fans im Stadion.

    Trolle doch einfach woanders oder geh spazieren bei dem Wetter.

    Keep calm and go to New York

  • Reif: feiger Auftritt von uns in Liverpool.


    Er sieht das wirklich haargenau richtig in fast allen Punkten. Liverpool sieht er auch nicht als die Übermannschaft, völlig zurecht.

    Klar, wenn man von Anfang an nur auf das Verhindern von Kontertoren eingestellt ist, dann kommt halt so ein Hasenfußfussball dabei heraus. Dabei hatte das 0:0 ja den Vorteil, dass wir in München auch ruhig ein oder zwei Gegentore bekommen konnten, wir musste nur ein Tor mehr schießen. Also hätten wir uns an unseren Stärken ausrichten müssen und nicht auf eine Taktik ausweichen sollen, die nicht zu uns passt. Im Kopf haben wir nicht uns uns geglaubt und so lief auch das Spiel, das 0:1 war fast symptomatisch. Wer dagegen die Herangehensweise von Juve gesehen hat, der hat gesehen, wie eine selbstbewusste Mannschaft auftreten muss.

    0

  • Die berechtigte Kritik an Kovac wird es erst geben wenn er weg ist. War doch bei Ancelotti gleich.
    Wie gesagt, die Medien tun doch alles um unsere Dominanz der letzten Jahre zu unterdrücken.
    Anders kann man solch hanebüchenen Kommentare der „Experten“ nicht erklären.

    Keep calm and go to New York

  • Reif sieht das Problem unter anderem an dem fehlenden Konkurrenzkampf im Team. Marcel Reif (!) erkennt das. Und wir lügen uns in die Tasche, obwohl wir den größten Erfolg der Vereinsgeschichte in einem Moment gefeiert haben, in dem gerade der Konkurrenzkampf enorm war.

  • Man kann es wirklich drehen und wenden wie man will. Alle sehen die Probleme nur unsere Herren blenden das vollständig aus und wollen einfach ihre Fehler überspielen. Dann verbreiten sie vollkommenem Humbug und haben schlechten Ausreden (aus Dankbarkeit...Umbruch...WM....junger Trainer...usw.).

    Alles wird gut:saint:

  • die Medien tun doch alles um unsere Dominanz der letzten Jahre zu unterdrücken.


    Lügenpresse, Lügenfresse.


    Mehr Aluhut geht eigentlich kaum noch.


    NK wird ja kritisiert. Er wurde es, als es nicht lief. Er wird es für das CL-Rückspiel gegen Pool. Aber er wird es eben nicht dafür, dass neun Punkte aufgeholt wurden.


    Man nennt dies, "die Kirche im Dorf lassen".

    "Jeder I.diot kann einen Krieg beginnen, aber es braucht 100 Genies, um ihn zu beenden."


  • Reif kritisiert heute das Hinspiel in Liverpool mit dem „Bus parken“, drei Tage nach dem Spiel saß er Hoeneß gegenüber als der diesen Angsthasenfußball als das beste Spiel seit Jahren feierte, ohne einen Einwand.
    Was willst du Wurst uns eigentlich erzählen?

    Keep calm and go to New York

  • Reif kritisiert heute das Hinspiel in Liverpool mit dem „Bus parken“, drei Tage nach dem Spiel saß er Hoeneß gegenüber als der diesen Angsthasenfußball als das beste Spiel seit Jahren feierte, ohne einen Einwand.

    Reif hat dieses Taktik für das Hinspiel allerdings ausdrücklich gelobt. Wie eigentlich die gesamte Fußballwelt.

    "Jeder I.diot kann einen Krieg beginnen, aber es braucht 100 Genies, um ihn zu beenden."