• Also generiert es für dich echte Emotionen wenn wir ...

    wenn..ja wenn wir wieder vor dem Spiel überlegen können, wie das Spiel ausgeht. Ganz einfach, Emotionen entstehen aus Ungewissheit und Seltenheit. Es steht nicht mehr schon vorher fest, wer gewinnt. Vor nicht allzu langer Zeit war doch die einzige Frage ob wir diesmal 4 zu 0 oder 5 zu 0 gewinnen oder doch 6 zu 0.
    Nach 10 Minuten konnte man die Arena bereits verlassen oder den TV ausmachen, weil klar war wie es ausgeht. (das soll wohlgemerkt keine Kritik an der sportlichen Qualität dieser Zeit sein, das war geiler Fussball). Aber mit der Zeit hat für mich dieser emotionslose Dominanzfussball dazu geführt, dass ich Tore nicht mal mehr richtig bejubelt habe. So war es auch im Stadion. Es wurde geklatscht, und gut ist. Von den emotionslosen Meister"feiern" will ich gar nicht anfangen. Das gilt ja auch für die Spieler (Stichwort Ribery Juuuuubel!!!), das war nur noch pflichtbewusste, künstliche Freude.
    Irgendwas musste sich ändern, findest du nicht?

    0

  • Du wirst auch immer langweiliger!

    "Eines Tages werden wir alle sterben, Snoopy."

    "Stimmt. Aber an allen anderen Tagen nicht."



  • Also sehen es nun doch auch immer mehr, dass Uli uns der Spannung halber einfach mal bewusst schwächt.
    Hatte das schon zu den absolut unverständlichen Jahren in den 90ern und 00ern gesagt als man völlig unverständlich den Vorsprung abgab und dann erst wieder reagierte als man vorgeführt wurde.

    mehr Geld gibt's halt nur bei mehr Spannung. die nächste TV-Rechteverhandlungsrunde steht ja bald an. da die restliche Konkurrenz zu blöd ist Spannung zu erzeugen muss es halt der Krösus wieder richten.

    0

  • doch, fand er. Er, der hier selbsternannte einzige wahre Bayernfan, der darüber entscheidet wer ein echter und wer ein unechter Bayernfan ist, gibt Hoeneß in allem Recht.


    Purer Populismus von Dir.
    Aber das weißt Du ja selbst ;-)

    "Es zählt das, was bayernimherz sagt." (steveaustin10)

  • Schwächer werden aus strategischen Gründen - und das ist der FC Bayern München?
    Der Landauer rotiert im Grab!

    Meisterschafts-Abo -> Bundesliga wird langweilig -> Einnahmen brechen weg -> (Noch) schlechtere Chancen International mithalten zu können.


    Das ist jetzt nun wirklich nicht so schwer zu verstehen.

    0

  • Fuer mich schockierend, dass er offen ueber einen Vorstandsposten fuer Brazzo redet...und andeutet, mit Kovac und Brazzo den Umbruch zu planen....und James wird nur verpflichtet, wenn Kovac das will...Provinzverein, wir kommen...


    Das war's dann wohl...

    Und somit,wenn man Hoeneß hört,haben wir Kovac die nächsten Jahre weiterhin am @rsch.
    Auweia.

  • Aber du fandest es doch heute nicht toll... oder

    Die Entscheidungen, die ich von Uli nicht toll finde (bspw. -- absichtliches (?) -- Verpassen von TT oder die peinliche PK) , liegen bereits in der Vergagenheit. Würde ich ihn ausschließlich an diesen Dingen messen, fände ich gar nichts mehr toll, das ist richtig.


    Deshalb versuche ich ihn nur auf Basis aktueller Aspekte zu bewerten. Und da hat mir heute das ein oder andere gut gefallen:


    - er wirk vital entschiedungsfreudig, dynamisch, strahlt Tetendrang aus und hat seine 7 Sinne beinander
    - heute mit - für seine Verhältnisse - einem Schuss Demut sowie Gelassenheit
    - Mit den Plänen zu Oliver Kahn zeigt er, dass er genau zu dem Schritt bereit, ist, dem man ihm hier eigentlich nicht mehr zutraut: Eine kritische Persönlichkeit zu installieren, die auch die Stärke hätte, ihn u.U. inhaltlich herauszufordern und sich mit ihm zu reiben
    - sein erneutes Bekenntis zum FC Bayern München e.V.
    - seine grundelgende Sicht auf unseren Verein als Familie und nicht als Kapitalismus-Maschine

    "Es zählt das, was bayernimherz sagt." (steveaustin10)

  • Das ist keine Spannung, das ist Selbstbetrug...so als würde Usain Bolt 20 Meter vor dem Ziel plötzlich in den Handstand wechseln oder Vettel schon vor der Flagge ein paar Donuts auf den Asphalt zeichnen um dann, uuhhhh Spannung, in letzter Sekunde vor den heranstürmenden Verfolgern doch noch triumphierend als Sieger rüberrollen. Das hat mit sportlichem Wettbewerb nix mehr zu tun, entwertet jeglilchen Titel und entlarvt den Profifussball endgültig als das, was er längst schon ist, eine künstiche Zirkusveranstaltung rein zum Zweck der Unterhaltung und der monetären Bereicherung.
    Die Frage ist nur ob es einen mehr anwidert das nicht mal mehr der Versuch unternommen wird das irgendwie zu kaschieren, oder mehr erschreckt das es der gemeine Fan entweder nicht checkt weil er sich seine drei Fanschals zu eng um die Rübe geknotet hat, oder das es ihm letztlich völlig egal ist.

    Nicht alles was hinkt ist auch ein Vergleich.
    Vettels letzter Erfolg war übrigens als wir das Triple feierten, ist also schon paar Tage her.


    Auch ein Handstand beim 100 Meter Lauf ist nicht das selbe wie XXX Mio an Transfergeldern einsparen und lieber Festgeldkonto auffüllen statt die 1-2% rauszuholen. Es gibt schlichtweg keinen Grund, Unsummen in ein Team zu stecken was 6x in Folge Meister wurde. Das kann man vielleicht machen wenn man einen Milliardär als Sugar Daddy hat, aber wir sind eben auch eine starke (spannende) Liga und die dadurch generierten Einnahmen angewiesen.

    0

  • Mich hat heute eher die Aussage zu eberl überrascht, er hat wie ein getroffener Hund reagiert ..


    ich nehme ihm alles ab, wie er es gesagt hat, allerdings nehme ich seine Reaktion im nov , als es nicht lief , dann verzichtet er nicht auf Titel ...und die Aussage zum Burgfrieden zeigt , dass es ein ganz wackliges Konstrukt ist ... und er eher bei den Spielern ist als beim Trainer ...

    0


  • Ganz genau, Leute die dieses optimieren-um-jeden-Preis fordern sind in der Regel die Ersten die jammern, weil ihr Job nach Osteuropa verlagert wird da sich dort pro Monat 50€ einsparen lassen. Ich bin froh, dass mein Verein eben nicht so denkt und auch Vereinslegenden einen Abgang in Würde ermöglicht, statt sie auf der Tribüne versauern zu lassen. Wer damit nicht einverstanden ist findet sicherlich irgendeinen Scheichklub den er "anfeuern" kann oder muss warten, bis die Mehrheit der Mitglieder dumm genug ist, Technokraten an die Spitze zu hieven.

    0

  • UH Aussagen sind schon heftig. Er riskiert eine Meisterschaft? Er hat 50 Titel. Wenn er das nächste mal den Wettbewerb aussetzt - bewusst verzehrt - soll er bitte vorher bescheid sagen. Dann kauf ich kein Trikot, kündige Sky. Schau dann lieber PL.

  • Jetzt ist Hoeneß in Plauderlaune zum BBall.
    Das war also die Sendung. Die schlimmen Erwartungen waren unbegründet, es war für mich im großen und ganzen ein solider Auftritt. Eigentlich genau so, wie man Hoeneß von früher kennt. Angriffslustig, Wagenburgmentalität, eine schippe Arroganz, sagt viel zwischen den Zeilen, aber auch Selbstkritik.


    Ich bin zufrieden, War eine unterhaltsame Sendung.

    Das war ein Schei.ssauftritt, nichts anderes. Er hat mal wieder deutlich gezeigt, dass er vom aktuellen Fussballgeschehen so weit weg ist wie die Erde vom Mond.

    Es wäre heute nicht so, wie es ist, wäre es damals nicht gewesen, wie es war.

  • Immerhin wissen wir jetzt warum Kovac und Brazzo bei uns sind. :D

    In der Tat. Man reibt sich die Augen und fragt sich ob mit in einer Reality-Comedy ist. So einen Schwachsinn habe ich ja noch nie gehört: man führt notwendige Transfers nichts durch, weil man Konkurrenz für verdiente Spieler vermeiden will und um die Spannung in der BL zu erhöhen. Interessanter Ansatz: nicht die übrigen Clubs müssen ihr Niveau anheben, sondern wir müssen schwächer werden. Gut, die CL ist eh unwichtig, lassen wir da ruhig mal PSG, ManCity u.a. teuere Stars einkaufen, die holen wir doch locker mit unseren Nachwuchsspielern ein. Diese Nachwuchsspieler haben wir natürlich nicht durch gutes Scouting entdeckt, sondern wir kaufen sie lieber teuer von anderen Vereinen (z.B. Odoi) Dafür haben wir dann einen Trainer geholt, der nun wahrhaft ein Händchen für die Entwicklung von Nachwuchsspieler hat. Viel Spaß in den nächsten Jahren unter Uli: da wird jede Meisterschaft spannnend, in der CL ist früh in der KO-Phase Schluß und wir sehen weiter Humpelfussball. Aber wir sehen ja, es gibt Fans, die solch eine Entwicklung positiv sehen.

    0

  • In der Tat. Man reibt sich die Augen und fragt sich ob mit in einer Reality-Comedy ist. So einen Schwachsinn habe ich ja noch nie gehört: man führt notwendige Transfers nichts durch, weil man Konkurrenz für verdiente Spieler vermeiden will und um die Spannung in der BL zu erhöhen. Interessanter Ansatz: nicht die übrigen Clubs müssen ihr Niveau anheben, sondern wir müssen schwächer werden. Gut, die CL ist eh unwichtig, lassen wir da ruhig mal PSG, ManCity u.a. teuere Stars einkaufen, die holen wir doch locker mit unseren Nachwuchsspielern ein. Diese Nachwuchsspieler haben wir natürlich nicht durch gutes Scouting entdeckt, sondern wir kaufen sie lieber teuer von anderen Vereinen (z.B. Odoi) Dafür haben wir dann einen Trainer geholt, der nun wahrhaft ein Händchen für die Entwicklung von Nachwuchsspieler hat. Viel Spaß in den nächsten Jahren unter Uli: da wird jede Meisterschaft spannnend, in der CL ist früh in der KO-Phase Schluß und wir sehen weiter Humpelfussball. Aber wir sehen ja, es gibt Fans, die solch eine Entwicklung positiv sehen.

    Oder man führt sie nicht durch, weil die Spieler nicht kommen wollten, weil woanders mehr Geld zu holen war und man dies nun vorschiebt. Ist auch egal, anscheinend hat man gelernt aus dem Sommer, so wie ich Ihn verstanden habe, ist das eine oder andere bereits fix.


    Ansonsten gilt, lieber Rumpelfussball und die Punkte, als in Schönheit sterben und verlieren. Auch wenn das aktuelle auf dem Feld mehr als schwer zu ertragen ist.

    0

  • Guter Auftritt unseres Präsidenten!
    Bin gespannt auf den Umbruch im Sommer, da wird sich wohl einiges tun.
    Auch schön zu wissen dass es durchaus Absicht war, transfermäßig mit angezogener Handbremse zu agieren, um den verdienten Stars keins zu starke Konkurrenz vor die Nase uns sie auf die Tribüne zu setzen. Hauptgrund war aber sicherlich die Spannung in der BL, welche nun endlich wieder da ist. Für den langfristigen Erfolg war das essentiell, auch wenn hier sicher einige 7, 10 oder 15 Meisterschaften in Folge "feiern" wollen würden. Als Fan ist das auch ok, als verantwortlicher muss man aber strategisch denken.


    Sicherlich kann man unterschiedlicher Meinung sein, aber bei dem Hass hier im Thread wähnt man sich echt in einem Zeckenforum. Schade das es nicht mehr differenzierte Posts zu lesen gab, ich brauch jetzt erstmal eine Dusche...

    Um die Liga spannend zu machen schwächen wir uns also bewußt. Du bist doch genau so eine Lachnummer wie Hoeneß mittlerweile.

    Keep calm and go to New York

  • In der Tat. Man reibt sich die Augen und fragt sich ob mit in einer Reality-Comedy ist. So einen Schwachsinn habe ich ja noch nie gehört: man führt notwendige Transfers nichts durch, weil man Konkurrenz für verdiente Spieler vermeiden will und um die Spannung in der BL zu erhöhen. Interessanter Ansatz: nicht die übrigen Clubs müssen ihr Niveau anheben, sondern wir müssen schwächer werden. Gut, die CL ist eh unwichtig, lassen wir da ruhig mal PSG, ManCity u.a. teuere Stars einkaufen, die holen wir doch locker mit unseren Nachwuchsspielern ein. Diese Nachwuchsspieler haben wir natürlich nicht durch gutes Scouting entdeckt, sondern wir kaufen sie lieber teuer von anderen Vereinen (z.B. Odoi) Dafür haben wir dann einen Trainer geholt, der nun wahrhaft ein Händchen für die Entwicklung von Nachwuchsspieler hat. Viel Spaß in den nächsten Jahren unter Uli: da wird jede Meisterschaft spannnend, in der CL ist früh in der KO-Phase Schluß und wir sehen weiter Humpelfussball. Aber wir sehen ja, es gibt Fans, die solch eine Entwicklung positiv sehen.

    Das ist doch völlig lachhaftes Stammtischgelaber.
    Wie willst du denn mit PSG und City mithalten? Die haben Milliarden in den Kader gesteckt und können jederzeit nach belieben nachlegen. Man muss eben akzeptieren dass man mit ehrlichen Mitteln gegen finanz-gedopte Clubs keine Chance hat. Da kannst du in jedem Sommer 150 Millionen in den Kader stecken und holst nicht auf. So ist nun mal die Realität.
    Uns bleiben da nur die Mittelgroßen Brötchen, und das auch nur wenn die nationale Liga wieder spannender wird und entsprechend Gelder abwirft. Mit 10 Titeln am Stück kannst du vielleicht in Untergiesing angeben, international lockt das dann keinen mehr an den Fernseher.


    Leute wie du hätten Ende der 70er wohl auch Schulden angehäuft um noch den 4. CL Titel zu holen, dann würden wir vielleicht heute in der 4. Liga kicken.


    Wir müssen uns eben hinten anstellen, wenn City und PSG jeweils ihre 1-2 CL Titel eingefahren haben verlieren die Scheichs vielleicht die Lust am Spielzeug und das ganze relataviert sich wieder, siehe Chelsea z. B. Oder die Rahmenbedingungen ändern sich und FFP wird mal konsequent umgesetzt oder 50+1 aufgegeben.

    0