• NK wäre ein guter Trainer würde man auch hinter ihm stehen.
    Ihm fehlt von Anfang an der Rückhalt. Wie soll er das mia san mia verkörpern wenn er nie solch ein Standing bekommen hat?

    Ihn dafür verantwortlich zu machen, dass er für die Gegentore was kann, ist falsch.

    Wenn man sich das 2:2 anschaut stimmt die Rückwärtsbewegung der gesamten Mannschaft nicht was auch schon häufig vorgekommen ist vor der Zeit NK.

    Jeder der aktiv Fußball spielt weiß ganz genau, dass das Verteidigen eine individuelle Aufgabe eines Spielers ist.

    Da kann man trainieren wie man lustig ist. Am Ende kommt es auf den Spieler an und nicht auf den Trainer.

    Dieses Troll-Nest produziert weiter fleißig faule Eier. Fütterung bitte endlich einstellen!

  • Jetzt erklärt uns ein Psychologe das System.....Herrje!

    NK wäre ein guter Trainer würde man auch hinter ihm stehen.
    Ihm fehlt von Anfang an der Rückhalt. Wie soll er das mia san mia verkörpern wenn er nie solch ein Standing bekommen hat?

    Ihn dafür verantwortlich zu machen, dass er für die Gegentore was kann, ist falsch.

    Wenn man sich das 2:2 anschaut stimmt die Rückwärtsbewegung der gesamten Mannschaft nicht was auch schon häufig vorgekommen ist vor der Zeit NK.

    Jeder der aktiv Fußball spielt weiß ganz genau, dass das Verteidigen eine individuelle Aufgabe eines Spielers ist.

    Da kann man trainieren wie man lustig ist. Am Ende kommt es auf den Spieler an und nicht auf den Trainer.

    :D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D

  • NK wäre ein guter Trainer würde man auch hinter ihm stehen.
    Ihm fehlt von Anfang an der Rückhalt. Wie soll er das mia san mia verkörpern wenn er nie solch ein Standing bekommen hat?

    Ihn dafür verantwortlich zu machen, dass er für die Gegentore was kann, ist falsch.

    Wenn man sich das 2:2 anschaut stimmt die Rückwärtsbewegung der gesamten Mannschaft nicht was auch schon häufig vorgekommen ist vor der Zeit NK.

    Jeder der aktiv Fußball spielt weiß ganz genau, dass das Verteidigen eine individuelle Aufgabe eines Spielers ist.

    Da kann man trainieren wie man lustig ist. Am Ende kommt es auf den Spieler an und nicht auf den Trainer.

    Was? :thumbsup:

    Zum Thema Verteidigen gibt es nun wirklich so viele Floskeln, aber dass es eine individuelle Aufgabe sei, habe ich vorher noch nie gehört. Ganz im Gegenteil. Individuelles Verteidigen gilt es zu vermeiden, da Offensivspieler idR technisch stärker und schneller sind. Aber gut getrollt.

    0

  • absolut schade das gleich gegen Meinungen geschossen werden anstatt konstruktiv mit Gegenargumenten zu antworten.

    die Aussage Verteidigen sei individuell zeigt, dass du vom Fußball keine Ahnung hast.


    Da lohnen sich Argumente einfach nicht.

    0

  • NK wäre ein guter Trainer würde man auch hinter ihm stehen.
    Ihm fehlt von Anfang an der Rückhalt. Wie soll er das mia san mia verkörpern wenn er nie solch ein Standing bekommen hat?

    Ihn dafür verantwortlich zu machen, dass er für die Gegentore was kann, ist falsch.

    Wenn man sich das 2:2 anschaut stimmt die Rückwärtsbewegung der gesamten Mannschaft nicht was auch schon häufig vorgekommen ist vor der Zeit NK.

    Jeder der aktiv Fußball spielt weiß ganz genau, dass das Verteidigen eine individuelle Aufgabe eines Spielers ist.

    Da kann man trainieren wie man lustig ist. Am Ende kommt es auf den Spieler an und nicht auf den Trainer.



    Meine Güte, was ein Schmonz^^ Wo bist du denn ausgebrochen?

    :!: Erik ten Hag IN --> ASAP :!:

  • NK wäre ein guter Trainer würde man auch hinter ihm stehen.
    Ihm fehlt von Anfang an der Rückhalt. Wie soll er das mia san mia verkörpern wenn er nie solch ein Standing bekommen hat?

    Ihn dafür verantwortlich zu machen, dass er für die Gegentore was kann, ist falsch.

    Wenn man sich das 2:2 anschaut stimmt die Rückwärtsbewegung der gesamten Mannschaft nicht was auch schon häufig vorgekommen ist vor der Zeit NK.

    Jeder der aktiv Fußball spielt weiß ganz genau, dass das Verteidigen eine individuelle Aufgabe eines Spielers ist.

    Da kann man trainieren wie man lustig ist. Am Ende kommt es auf den Spieler an und nicht auf den Trainer.

    Ich bin ja normalerweise auch gegen polemisches Gehate oder dass man die User gleich persönlich angreift, aber inhaltlich stimmt es m.E. nicht, was du da schreibst. Jeder der aktiv Fußball spielt oder gespielt hat, weiß, dass es Trainingsformen gibt, die z.B. genaues Positionstraining einstudieren, gerade im Defensivverbund.
    das bedeutet, dass es eben nicht nr eine mentale Sache ist, geh ich den Weg nach hinten oder nicht, sondern WIE gehe ich ihn, wo positioniere ich mich und das ist ganz klar Trainersache. Also entweder klappt die Kommunikation Trainer Spieler nicht, aus welchen Gründen auch immer oder die Anweisungen sind schlecht oder beides.
    Alles hat aber zu Folge, dass man das Problem mittlerweile über ein Jahr hat und sich bsiher nicht viel verändert hat und dann kann man schon zu dem Schluss kommen, dass es einfach nicht passt.



    Dennoch mal wieder höchst peinlich, wie viele User hier gleich persönlich beleidigend werden.

  • Immerhin hat der Herr Psychologe, oder Mentaltrainer oder was er auch immer darstellt, festgestellt, dass 70% aller Psychologen eigentlich selber einen bräuchten...


    Alles ganz lustig, aber ändert für mich nix daran, dass grundsätzliche Dinge (Stellungsspiel, Laufwege bei Kontern, Laufwege im Umschaltspiel, Laufwege bei gegnerischen Kontern) dermaßen eingehämmert sein müssen, dass die Spieler gar nicht lange darüber nachdenken müssen - das muss so automatisch alles drin sein, dass die Spieler in der Birne währenddessen dann genau jeweils ("nur" ;) ) noch ihre individuelle Klasse auf ihrem Gebiet ausspielen müssen.


    Das Grundsätzliche muss aber vorher gefestigt drin sein, und das ist es meiner Meinung nach bei uns eben nicht, Folge: die Spieler wissen offenbar nicht, was ihre Kollegen gleich machen (auch im Angriff nicht), sie müssen selber überlegen wie sie gerade auf die Situation reagieren und können ihre Klasse eben meistens gar nicht ausspielen weil sie gedanklich erstmal die Grundsituation abarbeiten müssen - das sind genau die Sekundenbruchteile, die unsere Spieler dann eben selbst von Mannschaften des unteren Mittelfelds abgekocht werden - das ist der halbe Meter, der dann eben mal fehlt um vor dem Gegner dran zu sein.


    Verschlimmert wird das doch nur dadurch, dass eben (natürlich nicht mit genau diesem Kader) vor einigen Jahren genau das bei uns geklappt hat, diese grundsätzlichen Sachen müssten erstmal wieder rein in die Mannschaft - aber dazu braucht man den richtigen Trainer!

    0

  • Ich bin ja normalerweise auch gegen polemisches Gehate oder dass man die User gleich persönlich angreift, aber inhaltlich stimmt es m.E. nicht, was du da schreibst. Jeder der aktiv Fußball spielt oder gespielt hat, weiß, dass es Trainingsformen gibt, die z.B. genaues Positionstraining einstudieren, gerade im Defensivverbund.
    das bedeutet, dass es eben nicht nr eine mentale Sache ist, geh ich den Weg nach hinten oder nicht, sondern WIE gehe ich ihn, wo positioniere ich mich und das ist ganz klar Trainersache. Also entweder klappt die Kommunikation Trainer Spieler nicht, aus welchen Gründen auch immer oder die Anweisungen sind schlecht oder beides.
    Alles hat aber zu Folge, dass man das Problem mittlerweile über ein Jahr hat und sich bsiher nicht viel verändert hat und dann kann man schon zu dem Schluss kommen, dass es einfach nicht passt.



    Dennoch mal wieder höchst peinlich, wie viele User hier gleich persönlich beleidigend werden.

    Das „Gefällt mir“ gilt dem Inhalt des Hauptartikels.

    0

  • Sagt der , der bis heute nicht die Größe hat sich zu entschuldigen für dumme , polemische Unterstellungen , die nachweislich falsch waren

    falls du auf deinen Tottenham Kommentar anspielst.
    Ich ziehe den Terminus "Hass verbreiten" im Zusammenhang mit diesem Spiel zurück, auch wenn mir da trotzdem nicht gefallen hast, dass das erste, was nach einem 7:2 kam "ist die erste Halbzeit deswegen vergessen" - wo ich eben denke. Ja, kritisier die erste Halbzeit, aber sprich fairerweise auch über die Zweite.
    Aber, und das zieht sich wohl durch alle Threads hier, ich bin immer noch nicht persönlich damit einverstanden, wie hier gebetsmühlenartig durch alle Threads von immer denselben Usern geschimpft wird. Oftmals mit Argumenten, was ich ja gut finde, aber eben oft genug auf der persönlichen Ebene oder mit kurzen Einzeilern. Und dann muss man sich eben auf andere Meinungen einstellen.

  • falls du auf deinen Tottenham Kommentar anspielst.
    Ich ziehe den Terminus "Hass verbreiten" im Zusammenhang mit diesem Spiel zurück, auch wenn mir da trotzdem nicht gefallen hast, dass das erste, was nach einem 7:2 kam "ist die erste Halbzeit deswegen vergessen" - wo ich eben denke. Ja, kritisier die erste Halbzeit, aber sprich fairerweise auch über die Zweite.
    Aber, und das zieht sich wohl durch alle Threads hier, ich bin immer noch nicht persönlich damit einverstanden, wie hier gebetsmühlenartig durch alle Threads von immer denselben Usern geschimpft wird. Oftmals mit Argumenten, was ich ja gut finde, aber eben oft genug auf der persönlichen Ebene oder mit kurzen Einzeilern. Und dann muss man sich eben auf andere Meinungen einstellen.

    wenn ich mir aber Tottenham heuer anschaue, dann wird selbst unsere 2. HZ total überbewertet, sicher jeder Schuss ein Treffer, allerdings waren das einzelleistungen und nicht mehr... Und du siehst heuer allein, gibt es Gegenwehr vom Gegner sieht es mehr als dünn aus, wir haben überwiegend internationale topspieler , führungsspieler , die schon oft gezeigt haben, was sie können, aber was diese Spieler jetzt zeigen ist traurig...und kovac seine selbstherrliche, arrogante Ist einfach zum k.otzen... Hast du es einmal erlebt, dass er einen Fehler eingestanden hat

    0

  • Es ist trotz allen möglichen Kalküls immer wieder erstaunlich, wie positiv Kovac von Vielen gesehen wird. In meinem Bekanntenkreis gilt: " Kovac macht alles richtig." Da stoße ich an Grenzen.