• Oi, oi, oi.

    Wieder die ollen Kamellen unters Fanvolk geworfen und hoffen, dass es gut geht.


    Nagelsmann ist kein Zauberer, aber Hoeness präsentiert ihn als solchen. Die glauben doch nicht im Ernst, das die (paar) angehenden Weltklassespieler, die wir haben sagen: Hey, der FC Bayern ist so ein netter Verein; da verzichte ich auf Viel Geld, auf Mitspieler, die meinen eigenen Starstatus fördern, darauf, dass Spiele international weltweit gezeigt werden, weil wir nur junge unbekannte Talente in den Reihen haben und binde mich über Jahre an die Wundertüte (international).


    Zwischen wirtschaftlicher Vernunft und sportlicher Perspektive gibt es ein Bindeglied: Planung (dazu gehört auch Scouting). Nicht die Stärke des FC Bayern. Bei Davies hat man einen Treffer gelandet. Aber im vergleich mit teilweise schlechter gestellten Vereinen ist man nicht gerade mit Transfer bzw.- Ausbildungs-Originalität gesegnet. Die Amateure in der 4. Liga. Aus der Nachwuchs-Akademie kaum ein Spieler, der qualitativ den Durchbruch schafft.


    Sollte der BVB nach Sancho tatsächlich Haalandt für eine verrückte Summe verkaufen und entsprechend re-investieren, dann wirds selbst national schwer für Nagelsmann. Ich finde es korrekt, dass man einen Umbruch mit jungen Spielern wagt. Das muss aber begleitet sein mit einer Transferstrategie, die zumindest die Positionen 12-22 solide besetzt. Auf Talente wie etwa Ridle-Baku muss man in Zukunft früher aufmerksam werden. Wieso kein Spieler des FC Bayern in den U-Nationalmannschaften spielt, kann auch keiner erklären.

  • Bei allem Respekt aber nur Thiago Weine ich nach, die anderen können wir locker ersetzen


    sorry aber boateng war letzte saison unser stammspieler und auch alaba hat nicht gerade wenig gespielt (auch wenn ich ihn persönlich nicht vermissen werde)

  • sorry aber boateng war letzte saison unser stammspieler und auch alaba hat nicht gerade wenig gespielt (auch wenn ich ihn persönlich nicht vermissen werde)

    Alaba fehlt mir auch nicht

    Boateng hätte ich gerne noch 1 Jahr gehabt, aber da weiß ja jeder worum es geht.

    rot und weiß bis in den Tod

  • Das nenne ich dann aber auch mal forsch vom Falk, dass er das so klar anspricht.

    Was ist da forsch? Die Mannschaft lebt von der Substanz, die seit Jahren geschliffen wird bzw. der Versuch unternommen wird mit Leihen die eine oder andere zu große Delle abzufangen.


    Wenn der Transfermarkt wieder anzieht, dann wird halt weiter gejammert, dass wir kein Geld haben.

    0

  • Ganz bestimmt wird der BVB besser sein ohne Sancho und Haaland.... BAYERN ist keine Wundertüte man wird nach wie vor International mithalten

    Für immer und alle Zeiten Fc Bayern

  • Was ist da forsch? Die Mannschaft lebt von der Substanz, die seit Jahren geschliffen wird bzw. der Versuch unternommen wird mit Leihen die eine oder andere zu große Delle abzufangen.


    Wenn der Transfermarkt wieder anzieht, dann wird halt weiter gejammert, dass wir kein Geld haben.

    und du gibst brazzo die Schuld …8o


    was mir etwas Sorgen bereitet, ist dass wir jetzt mit einem wie Kalle, keiner mehr in der Führungsriege ist, der mal schnell seine Kontakte spielen lassen kann und eine verkorkstes transferfenster rettet

  • Auf Talente wie etwa Ridle-Baku muss man in Zukunft früher aufmerksam werden. Wieso kein Spieler des FC Bayern in den U-Nationalmannschaften spielt, kann auch keiner erklären.

    Doch, das ist sogar sehr einfach zu erklären. Unsere Spieler spielen in der Regel schon in den A-Nationalmannschaften, weil sie, wenn sie um die 20 sind, schon das entsprechende Niveau haben. Teilweise noch früher. Das betrifft vor allem die U21-Nationlmannschaft, bei der Fans dann alle Jubeljahre merken, dass da ja kein Bayernspieler dabei ist. Liegt halt daran, dass diese dann schon in der A-Elf spielen. Die U21 bspw. besteht fast ausschließlich auch Spielern, die keine Perspektive in der A-Elf haben, weil sie dort sonst schon längst spielen würden. Die meisten Durchstarter kommen ja von der U19 direkt zu den Profis/A-Mannschaften.


    Bei denen, die noch zu jung für die A-Elf sind, stellen wir zudem in der DFB U19 und U17 mit die meisten deutschen Nationalspieler und sind auch in anderen Ländern gut vertreten:


    https://www.dfb.de/u-19-junior…m-und-trainer/?no_cache=1

    https://www.dfb.de/u-17-junior…m-und-trainer/?no_cache=1


    Immer ratsam, die Fakten zu checken, bevor man irgendwas mutmaßlich Geläufiges behauptet.

  • Der bvb muss dann aber erstmal Ersatz für Sancho und haaland finden. Alleine das Geld macht die ja nicht besser.


    Baku hatte ne klare Karriereplanung, der wollte nach Mainz den nächsten Schritt gehen aber zu einem Verein wo er Stammspieler ist. Zudem sehe ich nicht wirklich wo der uns helfen würde. Ist ein ordentlicher RA aber als RV defensiv viel zu schwach.


    Spieler in u Nationalmannschaften haben wir genügend, U16 bis u19. Vor allem haben wir da auch viele Jungs die für andere Länder spielen.

    rot und weiß bis in den Tod

  • Sollte der BVB nach Sancho tatsächlich Haalandt für eine verrückte Summe verkaufen und entsprechend re-investieren, dann wirds selbst national schwer für Nagelsmann.


    sehe ich ehrlich gesagt genau andersrum.

    sollte der bvb nach sancho auch noch haaland verlieren, dann haben sie auf einen schlag genau die beiden spieler verloren, die sie letzte saison zum pokalsieg geschossen haben und ihnen auch in der liga noch den sprung auf einen cl platz ermöglicht haben.


    die haben dann zwar ca 200 mio einnahmen, aber haben sich sportlich in erster linie mal erheblich verschlechtert. du findest auch nicht jedes jahr auf anhieb die sancho's und haaland's auf dem markt, selbst wenn du die kohle zur verfügung hättest. welcher internationale topspieler wechselt denn nach dortmund?

  • Der bvb muss dann aber erstmal Ersatz für Sancho und haaland finden. Alleine das Geld macht die ja nicht besser.

    Jo, vor allem wenn man sieht, was für eine unglaubliche Streuung die bei Transfers haben. Die haben jahrelang nie wirklich Gewinn mit den teuren Abgängen gemacht, weil sie fast die gesamte Kohle für wahnsinnig viele Spieler ausgegeben haben, von denen einer von 20 zündet und dann auch wieder viel Geld einbringt. Mittel- und langfristiger Qualitätsgewinn: 0.


    Diese Angst vor denen und ihren Transferseinnahmen gibt es ja irgendwie seit Jahren immer wieder. War bisher aber immer unbegründet, weil die den größten Teil der Kohle für irgendwelche Schulzes oder Schürrles aus dem Fenster werfen. Zudem werden sie in diesem Jahr vor allem auch ihre Verluste ausgleichen müssen, die sind finanziell ja auch noch mal mehr gebeutelt als z. B. wir. Haben im letztens Geschäftsjahr ein massives Minus gemacht, als wir noch mit Gewinn rausgegangen sind, und verlieren mindestens genauso viele Einnahmen pro Heimspiel (vielleicht sogar mehr, Stadion ist ja größer, aber keine Ahnung, wie die Ticketpreise zu vergleichen sind) wie wir. Unterm Strich sieht es bei denen nicht besonders rosig aus. Und Haaland wollen sie ja halten, bis die AK greift, weil sie diesen Qualitätsverlust in diesem Jahr nicht verkraften würden.

  • Jo, vor allem wenn man sieht, was für eine unglaubliche Streuung die bei Transfers haben. Die haben jahrelang nie wirklich Gewinn mit den teuren Abgängen gemacht, weil sie fast die gesamte Kohle für wahnsinnig viele Spieler ausgegeben haben, von denen einer von 20 zündet und dann auch wieder viel Geld einbringt. Mittel- und langfristiger Qualitätsgewinn: 0.


    Diese Angst vor denen und ihren Transferseinnahmen gibt es ja irgendwie seit Jahren immer wieder. War bisher aber immer unbegründet, weil die den größten Teil der Kohle für irgendwelche Schulzes oder Schürrles aus dem Fenster werfen. Zudem werden sie in diesem Jahr vor allem auch ihre Verluste ausgleichen müssen, die sind finanziell ja auch noch mal mehr gebeutelt als z. B. wir. Haben im letztens Geschäftsjahr ein massives Minus gemacht, als wir noch mit Gewinn rausgegangen sind, und verlieren mindestens genauso viele Einnahmen pro Heimspiel (vielleicht sogar mehr, Stadion ist ja größer, aber keine Ahnung, wie die Ticketpreise zu vergleichen sind) wie wir. Unterm Strich sieht es bei denen nicht besonders rosig aus. Und Haaland wollen sie ja halten, bis die AK greift, weil sie diesen Qualitätsverlust in diesem Jahr nicht verkraften würden.

    Kann man so sehen - aber wenn Chelsea wirklich 175 Mio bietet, hat auch Aki Watzke ein Problem seinen Aktionären zu erklären, wieso man in der finanziell prekären Lage mal so eben auf 100 Mio € verzichtet, während man sich gleichzeitig eine dreistellige Millionensumme als Kredit besorgen muss.

    Wo die Sonne der Erkenntnis tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.

  • sehe ich ehrlich gesagt genau andersrum.

    sollte der bvb nach sancho auch noch haaland verlieren, dann haben sie auf einen schlag genau die beiden spieler verloren, die sie letzte saison zum pokalsieg geschossen haben und ihnen auch in der liga noch den sprung auf einen cl platz ermöglicht haben.


    die haben dann zwar ca 200 mio einnahmen, aber haben sich sportlich in erster linie mal erheblich verschlechtert. du findest auch nicht jedes jahr auf anhieb die sancho's und haaland's auf dem markt, selbst wenn du die kohle zur verfügung hättest. welcher internationale topspieler wechselt denn nach dortmund?

    das wären dann 265 Millionen, damit lässt sich in Corona Zeiten schon einiges anstellen

    0

  • Wenn ich das richtig sehe, ist sowohl Tillman als auch Lawrence neu bei den DfB-U19 dabei und hat noch kein Spiel. Scott hat eins.

    Bei den DfB-U17 sind es Brekner null Spiele, Janicek eins, Copado und Aidyn null.

    Wo stellen wir dort die meisten Nationalspieler?


    (International hab ich nicht auf dem Plan - mag sein.)


    Dass die Amas abgestiegen sind, kannst Du aber jetzt nicht leugnen.

  • Also, ich sehe nicht, dass Watzke bezüglich seiner Aktionäre ein Argumentationsproblem hätte, denn Haaland ist schlichtweg deren aktuelle Lebensversicherung was u.a. die CL-Teilnahme anbetrifft. Und Versicherungen kosten nunmal.


    So doll ist der Markt derzeit nicht, dass man Haaland einfach ziehen lassen kann, Sancho schon weg, wer soll denn da kommen und die Lücken füllen wenn beide auf einmal weg sind?

    0

  • Kann man so sehen - aber wenn Chelsea wirklich 175 Mio bietet, hat auch Aki Watzke ein Problem seinen Aktionären zu erklären, wieso man in der finanziell prekären Lage mal so eben auf 100 Mio € verzichtet, während man sich gleichzeitig eine dreistellige Millionensumme als Kredit besorgen muss.

    Selbst wenn sie ihn verkaufen, brauchen sie Ersatz. Auf gleichem Niveau müssten sie höhere Gehälter bezahlen, wenn es überhaupt jemandem auf dem Level geben würde, der verfügbar wäre, das können sie aber nicht, weil gefühlt 1/3 deren Umsatzes aus nicht für jedes Jahr kalkulierbaren Transfereinnahmen besteht. Also würden sie es für irgendwelche Talente oder Halstenbergs ausgeben, die sie qualitativ nicht voranbringen. Gleichzeitig riskieren sie massive Einnahmeverluste (CL-Qualifikation, immer weniger Interesse von Sponsoren), weil sie die Qualität nie im Leben 1 zu 1 ersetzen können.


    Diesen Abgesang auf uns bei gleichzeitigem Überhöhen von der Transferpolitik des BVB gibt es jedes einzelne Jahr. Und nie kommt es so, wie in den Horrorszenarien prognostiziert.

  • das wären dann 265 Millionen, damit lässt sich in Corona Zeiten schon einiges anstellen


    dann sag mal was sie damit anstellen können.

    auch der bvb darf nur 11 spieler auf den platz stellen und welche topspieler wollen überhaupt nach dortmund? ich verstehe ehrlich gesagt die alljährliche panik nicht, wenn es um den bvb geht. die holen sich von der kohle wieder 4-5 talente. einer oder zwei schlagen ein und die anderen werden eben wieder verkauft.