Resterampe 28. Spieltag

  • Selbst wenn die alles gewinnen,das ist durchaus möglich,dann halte ich unser Team für ehrgeizig und zielstrebig genug das über die Runden zu bringen...selbst wenns knapper als knapp werden würde,wir werden am Ende vorne bleiben. Ich schlaf mal ne Nacht drüber, aber ich bin mir sicher das wird nichts an meiner Meinung dazu ändern.

  • Weil niemand, wirklich absolut niemand den Titel von ihnen erwartet.

    Ok,erwarten ist vielleicht auch der falsche Ausdruck. Man erhofft sich aber sicherlich selbst im Team dort den Titel...solange es rechnerisch noch möglich ist würde ich persönlich noch darauf hoffen.

  • Bis auf Aubameyang duerfte da niemand wirklich an den Titel glauben. Die sind national so befreit wie zu Klopp Zeiten in den Meisterjahren. Platz 2 ist sicher und die konzentrieren sich auf die EL. Sie haben nun eben national diese Freiheit, die ich dann doch als Vorteil sehe, dass man locker aufspielen kann. Spieler schonen und keinen Druck hat, Spiele gewinnen zu muessen. So gewinnt man dann national eben alle Spiele.
    Auch wenn man hier mittlerweile glaubt, dass man Druck, Druck, Druck braucht, um in der CL zu bestehen. Wohlwissend, dass wir diesen auch im Triple-Jahr national nicht hatten.
    Man braucht gesunde Spieler und national einen freien Kopf. Dann ist im Endspurt alles moeglich. Wir muessen uns Spiel fuer Spiel strecken, um den Vorsprung zu halten. Verliert der BVB heute, interessiert das doch nicht wirklich.

    0

  • Nur zu hoffen, ist aber kein Druck.

    Das konnten sie mal zwei Jahre der Öffentlichkeit verkaufen, in denen hat es auch super geklappt, aber intern sieht es doch ganz anders aus, wenn Watzke fabuliert, dass man mit den Punkten in jeder anderen europäischen Liga Tabellenführer wäre.
    Man sollte es doch positiv sehen: So einen Hänger wie vor zwei Jahren können wir uns dieses Mal nicht erlauben in der Liga, wir müssen bis zum Ende mit 100% fahren, um den Titel nicht in Gefahr zu bringen. Wenn wir das dann auch in der CL so halten, ist doch Alles gut.

  • Auch wenn man hier mittlerweile glaubt, dass man Druck, Druck, Druck braucht, um in der CL zu bestehen. Wohlwissend, dass wir diesen auch im Triple-Jahr national nicht hatten.
    Man braucht gesunde Spieler und national einen freien Kopf. Dann ist im Endspurt alles moeglich. Wir muessen uns Spiel fuer Spiel strecken, um den Vorsprung zu halten.

    2001 hatten wir ihn aber, und es hat auch geklappt. Wir dürfen uns keine Nachlässigkeiten erlauben, solange der BVB keine Federn lässt. Die Konzentration muss hoch gehalten werden, das war vor zwei Jahren nicht so, und wurde von vielen als ein Faktor für das Aus gegen Real angesehen.

  • Dortmund macht mir noch keine Sorgen, die sind jetzt erstmal im Kloppfieber und mit dem Kloppfieber werden die nächste Woche gegen Schalke nicht so gut aussehen und selbst wenn, gegen den HSV sind die immer klarer Favorit und warum auch immer in den letzten Spielen hat oftmals der HSV dann irgendwie die geschlagen.


    Wir müssen in Stuttgart aufpassen, aber die sind nicht mehr ganz so im Höhenflug wie noch vor einigen Wochen.

    0

  • Im Sportstudio labern sie was von 2 Meisterschalen! :S Leute, zieht endlich mal den Kopf aus eurem schwachgeilen Happyplace und seid nicht allzu traurig, wenn sich an dieser Situation auch in den nächsten 5 Jahren nichts ändert! :D

    Ich kann alles! Ich kann aber auch alles nicht! - Thomas Müller

  • 2001 hatten wir ihn aber, und es hat auch geklappt. Wir dürfen uns keine Nachlässigkeiten erlauben, solange der BVB keine Federn lässt. Die Konzentration muss hoch gehalten werden, das war vor zwei Jahren nicht so, und wurde von vielen als ein Faktor für das Aus gegen Real angesehen.

    Gerade Real hatte vor 2 Jahren Barca im Genick und gewann am Ende die CL...bei Barca war es letzte Saison so als Real dann knapp dahinter in Reichweite war. Druck schadet also nicht, natürlich gewinnt man deswegen aber auch nicht unbedingt gleich die CL. Mit meiner Meinung darüber das Dortmund ebenso Druck hat, wenn auch nicht solchen wie der FCB ,stehe ich scheinbar alleine da...ich kann und werde damit leben... :)
    Gestern hat Real Barca geschlagen ...Barca steht nun mit 6 Pkt vor Atletico da,also mit 1 Pkt mehr als wir vorm BvB, allerdings nach 31 Spielen ! Die müssen aber 38 Spieltage absolvieren,also ist da auch noch nichts sicher. Druck ist also dort auch immer vorhanden...und für mich hat den da eben auch Atletico, ausser die wollen als 2. nicht alles versuchen Meister zu werden. Witzigerweise spielen auch Barca und Atletico in der CL gegeneinander...das ist mMn ne Drucksituation vom Feinsten ! ;)

  • Dortmund macht mir noch keine Sorgen, die sind jetzt erstmal im Kloppfieber und mit dem Kloppfieber werden die nächste Woche gegen Schalke nicht so gut aussehen und selbst wenn, gegen den HSV sind die immer klarer Favorit und warum auch immer in den letzten Spielen hat oftmals der HSV dann irgendwie die geschlagen.


    Wir müssen in Stuttgart aufpassen, aber die sind nicht mehr ganz so im Höhenflug wie noch vor einigen Wochen.

    Wir müssen noch 5 der 6 Spiele gewinnen, könnten uns wohl auch noch ein Unentschieden erlauben. Die nächsten 3 Spiele sind sehr wichtig.
    Denke, wenn wir jetzt in Stuttgart, dann gegen Schalke und in Berlin gewinnen sind wir durch.
    Dann wären es immer noch (mindestens) 5 Punkte Vorsprung bei 3 ausstehenden Spielen, da sollte dann nichts mehr schief gehen. Aber wir müssen in jedes Spiel mit vollster Konzentration reingehen, man muß jetzt jedes Spiel einzeln sehen. Müßte eigentlich auch bei allen Spielern angekommen sein, daß jetzt in der heißen Phase nichts mehr mit 95% geht, jetzt heißt es kämpfen und die Punkte einfahren.

    #KovacOUT

  • tolle liga haben wir bald. das verk.ckte hoffenheim steigt ums verrecken nicht ab (danke nochmals an die börsennotierte, einzig wahre fußball-kultur AG aus dortmund für die verpasste chance vor ein paar jahren) und jetzt kommt noch dieser brause witz aus leipzig dazu.


    so verliert die bundesliga langsam aber sicher ihren reiz, wenn immer mehr palstikkonstrukte darin herumdümpeln, die kaum faninteresse wecken.


    das schlimmste ist, dass sie zu viel geld haben, um abzusteigen, aber viel zu PLASTIK sind, um dauerhaft interessant zu sein. die meisten versanden in der langeweile. siehe leverkusen. siehe aktuell v.a. wolfsburg und hoffenheim.

    "Es zählt das, was bayernimherz sagt." (steveaustin10)

  • Thomas Schaaf...............Der ist durch. Sollte in Rente gehen, kein Feuer, keine Power, nur Blabla...........wen will der den anfeuern ?

    Schaaf konnte noch eine Abwehr bzw. Defensive strukturieren. Ist bei einem Abstiegskandidaten tödlich.

    Es wäre heute nicht so, wie es ist, wäre es damals nicht gewesen, wie es war.