kicker.tv - der Talk

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

    • Was regt ihr euch auf? Allein als jeder das Titelthema und die Gäste gesehen hat,war doch klar,welcher Schrott dabei rum kommt. Ich frag mich wie man dann sowas gucken kann und dann noch rummotzt.Ich verstehe euch da echt nicht (mehr).
      "Wo man lacht, da lass dich ruhig nieder. Böse Menschen lachen immer wieder."
    • Erstaunlich, dass es hier Leute gibt, die sich sowas ansehen... Ist allein die Tatsache, dass die Sendung 'kicker.tv' heißt - kicker? Ist das nicht dieses Hetzblatt, welches froh ist, allwüchentlich schwachsinniges Zeug bzgl. dem FCB zu schreiben und irrwitzige Benotungen vergibt? - ließ mich schon zweifeln, dass da was Vernünftiges bei rauskommt. Als ich dann noch las, dass der dusselige Hagemann - eingesfleischter BVB Jünger - die Sendung managt, da war mir klar, dass ich mir das getrost klemmen kann. Fehlen bloß noch der olle Heiko Wasser, und die Schreiberlinge Röckenhaus und dieser Leyendecker... Was bitteschön soll man denn von so einem Format erwarten? Objektivität? Ich lach mich tot....
    • kleinefcbhexe79 wrote:

      wenn ich es recht verstanden haben adoptieren sie ein format was es so von den jungs von den Rocket beans auf twitch schon gibt.
      ( ja gamerplattformseite und ja die jungs sind die ehemaligen Gameonejungs und ja sie haben fußballfans )
      Es ist auf jedenfall ein frisches Format.

      Bei den Jungs war auch schon ein Peter Neururer und Rainer Calmund zu gast ^^
      Hoffentlich nicht. Keine einzige Rocketbeans-Sendung ist wirklich professionell produziert. Nur nett sein reicht mir ganz und gar nicht. Reiht sich hinter all die Youtube-Kanäle. So lange da nicht ProSieben o.Ä. drauf steht, akzeptieren manche anscheinend jeden Mist, hauptsache die schauen aus, als würden die sich bemühen.
    • Naja was heisst professionell...auf twitch läuft das anders als in einem Fernsehkanal. Nicht nur dass sie mehr ausgaben zu verbuchen haben als einnahmen.
      Dazu müssen sie das Programm so gestalten dass es für alle Altersgruppen ansehbar ist, dass muss jetz ein Sportsender halt nicht.
      Professionelle sportsendung läuft auf twitch nicht. Dass diese Talksendung läuft überhaupt, weil sie von einem Fußballfan gestaltet wird und das verständlich orginell witzig. Mit den Talkgästen wird kumpelhaft geredet so dass alle frei von zwang sind.

      Für twitch tv ist das die professioniellste Sendung die es gibt ^^ Streamingplattformen = andere Welt . Von daher ja ich finde sie gut gemacht und die Jungs haben den Erfolg den sie sich auf twitch erarbeitet haben verdient. Denen wurde ja die Sendung Game one ohne not und mühe weggenommen. Da mussten sie sich was einfallen lassen. Etwas was ohne die ganz große Fernsehkohle funktioniert.
      Für Fernsehsender ist das Konzept natürlich nicht soooooo gedacht. Aber wie schon erwähnt es ist eine Streaming plattform mit sehr viel junges publikum.
      Ausserdem müssen sie einiges an deren Einnahmen an Twitch abdrücken der lachende dritte ist da eher twitch.

      Ich finde es gut was die Bohnen da machen . Ausserdem hetzen sie weitweniger dumm durch die Gegend wie die ach so Professionellen Sportsendungen.
      Das leben is kein Ponyhof :D
    • kleinefcbhexe79 wrote:

      Naja was heisst professionell...auf twitch läuft das anders als in einem Fernsehkanal. Nicht nur dass sie mehr ausgaben zu verbuchen haben als einnahmen.
      Dazu müssen sie das Programm so gestalten dass es für alle Altersgruppen ansehbar ist, dass muss jetz ein Sportsender halt nicht.
      Professionelle sportsendung läuft auf twitch nicht. Dass diese Talksendung läuft überhaupt, weil sie von einem Fußballfan gestaltet wird und das verständlich orginell witzig. Mit den Talkgästen wird kumpelhaft geredet so dass alle frei von zwang sind.

      Für twitch tv ist das die professioniellste Sendung die es gibt ^^ Streamingplattformen = andere Welt . Von daher ja ich finde sie gut gemacht und die Jungs haben den Erfolg den sie sich auf twitch erarbeitet haben verdient. Denen wurde ja die Sendung Game one ohne not und mühe weggenommen. Da mussten sie sich was einfallen lassen. Etwas was ohne die ganz große Fernsehkohle funktioniert.
      Für Fernsehsender ist das Konzept natürlich nicht soooooo gedacht. Aber wie schon erwähnt es ist eine Streaming plattform mit sehr viel junges publikum.
      Ausserdem müssen sie einiges an deren Einnahmen an Twitch abdrücken der lachende dritte ist da eher twitch.

      Ich finde es gut was die Bohnen da machen . Ausserdem hetzen sie weitweniger dumm durch die Gegend wie die ach so Professionellen Sportsendungen.
      Es geht nicht einfach um Sportsendungen, sondern um alle Sendungen. Du bist halt auch ein Sympathisant ("Die Bohnen") und deswegen halt nicht objektiv. Alleine wie sie diese Gaming-Show moderieren wo 3 gegen 3 antreten, da kennen sich die Moderatoren selbst kaum aus und das Spiel ist auch total unausgereift, die Zuschauer die mitmachen sind offensichtlich fast alle 15 etc...um mal auch darauf Bezug zu nehmen: RocketBeansTV ist so quasi das Gegenstück zu einem Sender, der alle Altersklassen bedienen muss. Keine Ahnung, wie man darauf kommt, dass sowas alle Altersklassen bedienen müsste. Mal abgesehen davon, dass das nahezu keine Sendung macht, ginge es sowieso "nur" um 14-49 im Privatbereich und da gehts bei RB nur um einen kleinen Bruchteil. Natürlich gehen die Sportsender viel mehr auf jedes Alter. Sie versuchen Social Media einzubinden und trotzdem ältere Zuschauer zu halten. RB = junge Leute. Das passt auch, wäre aber halt viel einfacher.

      Ob sie etwas verdient haben spielt auch überhaupt keine Rolle. Das ist ja kein Resozialisierungsprogramm der Bundesregierung, sondern einfach ganz normale freie Wirtschaft, private Produktion. Völlig egal, ob die etwas verdient haben wegen irgendwas vorher. Sie sind höchst unprofessionell, können einfach vergleichsweise nur sehr schlecht moderieren. Nett sind sie (manche), okay. Darum schauen halt einige zu und für manche scheint es egal zu sein, wie die Sendung ist, so lange sie "frei" ist. Ist aber nicht immer ein Vorteil bzw. ist es halt nicht das A und O einer Sendung. Dadurch werden weder Moderatoren noch sonst irgendwas an sich besser. Das ist nur ein einzelner Faktor und das einzige, was ihnen bleibt. Man könnte seinen Job auch gut machen, lernen und trotzdem zwanglos Sendungen machen. Perfektes Beispiel: Die Fernsehausgaben der Lateline mit Jan Böhmermann. Frei, zwanglos, aber offensichtlich ausgebildete Moderation, Redaktion und Gesamtproduktion. Man kann es eben zwanglos UND gut machen.

      Macht Rocketbeans großteils nicht. Es gibt halt nix zu hypen. Besser als die Slimanis und Bibis sind sie auf jeden Fall und das Projekt an sich klingt cool, sind auch großteils nette Leute. Aber das hat was von den sehr wenigen (!) Leuten hier im Forum, die bspw. Müller grundsätzlich super finden. Das darf nicht über Kritikpunkte hinwegtäuschen, nur weil man jemanden mag. Bzw. selbst kann man sich das ja kritiklos reinziehen, aber für eine Diskussion ist das (wie man hier sieht) hinderlich, weil offensichtlich persönliche Vorzüge über intersubjektive Qualitätsanforderungen gehen und deshalb eine möglichst objektive Diskussion unmöglich wird.
      Du kannst auch nicht mit einem BVB-Fanatiker darüber diskutieren, dass gelb einfach eine Störfarbe ist. Für den ist es die schönste Farbe. Und RocketBeansTV ist vglw. fast durchwegs sehr schlecht produziert, lebt halt vom WG-Flair.
    • Btw. will's dir nicht vermiesen oder so
      Du bist halt einfach Fan und du magst das deswegen. Passt. Ich mag Bounty Riegel und Nickelback. Viele nicht.
      Mir ging es um die möglichst neutrale Bewertung im Vergleich mit anderen Moderationen und Sendungskoordinationen und da ist RBTV einfach deutlich unprofessioneller (das ist nicht snob-mäßiges, sondern dass man seinen Beruf ordentlich ausübt, professionell d.h. gut arbeitet) als richtige TV-Sender

      Ach und auch bei dir: Ohne @ oder Zitation sehe ich deine Antworten, wenn überhaupt, zufällig. Wobei hier eine Antwort sich vlt. erübrigt, kA.