Soll der Gefällt-mir-nicht-Button abgeschafft werden?

  • Ich hab ja für "mir egal" votiert und dabei bleib ich auch. Es ist mir im Endeffekt Hupe, ob der Button bleibt oder nicht.
    Wenn es ein paar Spielkinder zufrieden stellt stupide "-1" zu vergeben - bitteschön. Mich juckt es persönlich nur so Semi-Doll.


    Aber mal ganz ehrlich: Bei 99% der Stammuser hier kann ich einen Dislike gut einordnen und ich nehme mal an, dass das andere hier auch
    können.

    Langsam überzeugt ihr mich, das Teil zu behalten. Ich würde aber dennoch die Einführung einer Ignore-Funktion goutieren.

    VBI BENE, IBI BAVARIA

  • Ich habe die Diskussion um diesen blöden Button nie wirklich verstanden. Mir persönlich ist es egal, ob es ihn gibt oder nicht, ob er gegen mich verwendet wird oder nicht. Ich kann absolut nicht verstehen, dass man sich daran aufhängen kann. Wenn ich meine, ihn benutzen zu müssen, tue ich das und wenn jemand meint, da inflationär mit rumschmeissen zu müssen, spricht das vielleicht auch nicht für den Anwender, aber wenn es ihn happy macht, bitte. Die "Opfer" sollten sich dann einfach überlegen, ob es ein "sachliches" Dislike ist oder ob hier nur einer spielen will.


    Ich finde aber Deine Sichtweise gut, dass man zu einer ablehnenden Haltung grundsätzlich mehr sagen sollte als nur einen Button zu bedienen. Aber ich glaube wir beide wissen auch ganz gut, dass es Leute gibt, bei denen man manchmal einfach keine Lust mehr hat, dazu auch noch zum X-ten Male sachlich zu antworten.


    Von daher kann ich schon verstehen, wenn man es da kurz beim Dislike-Button belässt und verfahre in Extremfällen auch selber so.


    Aber meinetwegen kann er auch gerne weg. Ich brauche ihn nicht und muss dann über den üblichen Schmarrn halt einfach wieder hinwegsehen.

    @Johannes Bachmayr - Dank und Hochachtung!
    #Uliout - Schließt Euch an!

  • Um das Ganze mal etwas aufzulockern ….



    Vielleicht liegt es einfach nur an der falschen Farbgebung der like und dislike ?


    Im alten Forum war rot = guad



    Und zurecht ROT ist GUAD und Rot wird immer guad bleiben … wie kann es sein, dass rot auf einmal was schlechtes bedeuten soll und das im Forum des FCB ? Kann ja auch sein, dass manche User einfach die richtige Farbe hier reinbringen wollen.



    Einfach mal ändern auf rot ist like und … na sagen wir blau ist dislike. Obwohl, das wäre schon noch härter einen Beitrag mit einem blauen dislike zu diskreditieren … was einer Doppelbestrafung gleich käme … Hm war nur so eine Idee …


  • Und so kommen wir zu einem weiteren Thema im schon im alten Forum so passierten systematischen Mobbing. Nämlich dass der einer bestimmten, eingeschworenen Usergruppe aus welchen Gründen auch immer missliebigem User dann bald nicht mehr weiß, ob es nun ein "Deine-Nase-gefällt-uns-einfach-nicht-und-deshalb-machen-wir-dich-fertig-Dislike" oder ein sachliches Dislike ist. So hat diese Gruppe die Macht den User nochmehr psychisch fertig zu machen, weil er dann immet weniger weiß, was er noch tun soll, um dem Dislike-Storm zu entgehen. Das zermürbt dann noch mehr.


    Und die seltsame Auffassung von einigen hier, dass sich das Mobbing-Opfer dann quasi auf noch rechtfertigen muss, weil er gezielt durch eune Gruppe mit dem Dislike fertig gemacht wird, ist extrem gefährlich und an Radikalität aus meiner sicht nicht zu überbietem.


    Und wenn der User eine andere Meinung als der Mainstream hat und er deshalb chauvinistisch mit Dislikes dafür überzogen wird, dann sollte man sich folgenden Satz gut merken: Auch wenn die große Mehrheit einer Meinung ist, kann sie trotzdem Unrecht haben!


    Der Dislike-Button sorgt nur für böses Blut und es wäre deshalb das einzig Vernünftige, ihn wieder abzuschaffen. Oder wollen sich Mods und/oder Admins dafür verantworten müssen, dass sie wissentlich eine potenzielle Mobbingwaffe trotz eindeutiger negativer Referenzen aus dem alten Forum wieder eingeführt haben und so eine gezielte Meinungsdiktatur durch bestimmte Gruppen hier im Forum haben wollen?

    0

  • Findest du nicht das du dieses Forum ein "kleines bisschen" zu ernst nimmst?! Mobbing? Ernsthaft?


    Wenn dich das so mitnimmt wenn du mit deiner Meinung auch mal Gegenwind erzeugst, dann solltest du dir (wirklich nicht bös gemeint) echt ein anderes Hobby suchen, denn niemand kann oder wird hier dauerhaft auf deine Befindlichkeiten Rücksicht nehmen, Buttons hin oder her.


    Ich bin übrigens dafür beide Buttons zu behalten, denn es verhindert unzählige "dito"-Posts, macht beim drüberscrollen die wichtigen Posts schneller sichtbar und ich finds immer ganz interessant ein direktes Meinungsbild zu den eigenen Posts zu kriegen. Minusse kann man nur negativ empfinden wenn man darauf aus ist mit seinen Posts immer möglichst die Mehrheitsmeinung zu treffen...herrje, dann steht man halt mal alleine, das wird euch noch öfter passieren im Leben.

  • Und so kommen wir zu einem weiteren Thema im schon im alten Forum so passierten systematischen Mobbing. Nämlich dass der einer bestimmten, eingeschworenen Usergruppe aus welchen Gründen auch immer missliebigem User dann bald nicht mehr weiß, ob es nun ein "Deine-Nase-gefällt-uns-einfach-nicht-und-deshalb-machen-wir-dich-fertig-Dislike" oder ein sachliches Dislike ist. So hat diese Gruppe die Macht den User nochmehr psychisch fertig zu machen, weil er dann immet weniger weiß, was er noch tun soll, um dem Dislike-Storm zu entgehen. Das zermürbt dann noch mehr.


    Erstmal, nur um dir das bewusst zu machen (kommt ja manchmal nicht alles an)...Sender...komischer Empfänger und so: ich bin auch gegen den Knopf. Siehe oben.


    Ich hätte gerne ein Beispiel für diese Gruppe. Screenshots, Zitate, so etwas eben. Scheint ja direkt massenhaft vorzukommen, entsprechend leicht dürfte dir das fallen.
    Wenn ich jetzt wieder zu viele Fakten fordere, sag' Bescheid!


    Im Grunde triffst du den Kern der Sache. Es werden Dislikes verteilt, die nach dem Verfasser gehen, nicht nach dem Beitrag...
    Aber...hey...“zermürben“???
    Was ist denn mit dir los? :D
    Das kling echt ganz schlimm. So wie der Klassenclown früher, der immer alles ganz schlimm fand und dann sogar vom Direx ausgelacht wurde...


    Quote from bayoraner

    Und die seltsame Auffassung von einigen hier, dass sich das Mobbing-Opfer dann quasi auf noch rechtfertigen muss, weil er gezielt durch eune Gruppe mit dem Dislike fertig gemacht wird, ist extrem gefährlich und an Radikalität aus meiner sicht nicht zu überbietem.


    Du benutzt da Wörter, die im echten Leben eine Bedeutung haben. Vielleicht googelst du die einfach mal:“Mobbing“, “Gruppe“, “extrem“, “Radikalität“ (Alter, hast du aber ein lustiges Problem... :D ), “Wortart Nomen“, “überbieten“...viel Spaß...



    Quote from bayoraner

    Und wenn der User eine andere Meinung als der Mainstream hat und er deshalb chauvinistisch mit Dislikes dafür überzogen wird, dann sollte man sich folgenden Satz gut merken: Auch wenn die große Mehrheit einer Meinung ist, kann sie trotzdem Unrecht haben!


    Dass du als Rechtsaußen hier nun tatsächlich das Wort Chauvinismus missbrauchst, ist aber nun wirklich sehr lustig. Dein Versuch, durch die Benutzung von Fremdwörterm, die du mal gehört hast, irgendwie besonders intelligent zu wirken, ging irgendwie voll in die Hose...




    Quote from bayoraner

    Der Dislike-Button sorgt nur für böses Blut und es wäre deshalb das einzig Vernünftige, ihn wieder abzuschaffen. Oder wollen sich Mods und/oder Admins dafür verantworten müssen, dass sie wissentlich eine potenzielle Mobbingwaffe trotz eindeutiger negativer Referenzen aus dem alten Forum wieder eingeführt haben und so eine gezielte Meinungsdiktatur durch bestimmte Gruppen hier im Forum haben wollen?


    Richtig. Es wäre vernünftig, das Ding abzuschaffen. Aber einfach aus pragmatischen und vernünftigen Gründen und nicht, weil der Herr bayoraner nun meint, hier wieder mal das Hypersensibelchen und den Obermoralix spielen zu müssen.
    Vor wem sollen sich “die Mods und/oder die Admins (auch da hast wieder einmal Lernbedarf...Das ist ja schlimm!) denn rechtfertigen müssen? Na? Vor dir? Oder wer ist da nun zuständig?


    Nimmst du dein Geschwurbel eigentlich selbst ernst? Das ist so lächerlich und weltfremd, wie ich es selbst im Netz selten sehe, wirklich.


    Ich wünsche dir eine radikal gute Nacht!
    :)

  • Findest du nicht das du dieses Forum ein "kleines bisschen" zu ernst nimmst?! Mobbing? Ernsthaft?


    Das "zu ernst" nehmen eines Internetforums, message board, Facebook usw. ist meiner Meinung nach aber gerade kein Argument dafür, dass kein Mobbing vorliegen kann.
    Denn wie wir aus der Praxis wissen, ist das Internetmobbing ja gerade typischerweise nur in solchen Plattformen zu Hause sein kann. Plattformen, wo sich eigentlich Personen treffen, die ähnliche oder sogar gleiche Neigungen, Interessen oder Ziele verfolgen.


    Das einige user dann schlechter mit Ablehnung und Kritik umgehen können, liegt in der Natur der Sache/Beteiligten.


    Ich denke, dass wir in unserem Forum nicht nur abgeklärte, über der SAche stehende Erwachsene haben, sondern sicher auch junge bis sehr junge user. Und gerade in diesem Personenkreis ist Internetmobbing eine Sache, die immer stärker auftritt. Mit teilweise erschreckenden Auswüchsen und Ergebnissen.
    Deswegen sollte man das Thema Internetmobbing nicht mit einem freundlichen "nimm es nicht so ernst" einfach so abtun.
    Auch nicht, wenn es "nur" um fussball geht.

  • Selten einen derart überheblichen , arroganten und oberlehrerhaften Beitrag gelesen.
    Das aber gerade dieser user dann noch die Chuzpe hat, einen anderen Beitrag zu liken, in welchem einer bestimmten Berufsgruppe ein besonderer Hang zur "anmassung" vorgeworfen ist darf gelinde gesagt als Treppenwitz bezeichnet werden.

  • Du weißt ja...Niveau sieht nur von unten wie Arroganz aus.


    :P


    Du darfst mich übrigens gerne direkt anschreiben. Immer noch. “Dieser User“ reagiert trotzdem gerne liebenswürdig auf deine wieder mal völlig verständliche REaktion. :)

  • Klar, es gibt Internetmobbing, keine Frage. Aber hier? Ernsthaft?


    Zb. Die von dir angesprochene Altersstruktur eine ganz andere als bei Facebook oä. Wo sowas wohl öfter vorkommen soll (selbst gesehen hab ich es auch da noch nicht). Natürlich werden hier auch jüngere Fans dabei sein, aber gerade die ganz jungen eher gar nicht,die schreiben lieber sinnlos Kommentare unter Facebook-Posts.


    Trotzdem gibt es aber auch hier natürlich Leute die schlechter mit Kritik umgehen können als andere, aber was will man dagegen machen? Die Leute haben doch im realen Leben das selbe Problem und müssen dann schlicht und ergreifend lernen damit umzugehen, man kann sie ja nicht nur in Watte packen.


    Ganz abgesehen davon, dass der Umgangston mMn. hier bei weitem nicht so rau ist, wie er von manchen hingestellt wird. Ich hab hier zb. noch nie etwas erlebt was ich als Mobbing bezeichnen würde. Klar, Leute wie Alex (den ich seit dem Umzug noch nicht gesehen hab) bekommen 100 mal geschrieben, dass ihr Post der größte Schmarrn ist, aber ist sowas dann schon Mobbing? Wenn man den Beitrag von bayoraner liest könnte man ja meinen hier würden massenhaft User in Depressionen geführt...

  • Der Dislike-Button sorgt nur für böses Blut und es wäre deshalb das einzig Vernünftige, ihn wieder abzuschaffen. Oder wollen sich Mods und/oder Admins dafür verantworten müssen, dass sie wissentlich eine potenzielle Mobbingwaffe trotz eindeutiger negativer Referenzen aus dem alten Forum wieder eingeführt haben und so eine gezielte Meinungsdiktatur durch bestimmte Gruppen hier im Forum haben wollen?

    Es ist einfach eine Frechheit, so etwas immer wieder zu schreiben. Eigentlich kann man darüber nur noch lachen.
    Wir Mods oder auch die Admins müssen sich hier für nichts verantworten, und wir haben die "Waffe" auch nicht wieder eingeführt, um... (ach darauf gehe ich gar nicht ein , ist einfach zu blöd).
    Noch unbegreiflicher auch deswegen, weil nun schon wiederholt erklärt wurde, wer hier Entscheidungen trifft und somit verantwortlich ist, und ich z.B. diese dislike-Funktion von Anfang an nicht haben wollte.

    0

  • Klar, es gibt Internetmobbing, keine Frage. Aber hier? Ernsthaft?
    Zb. Die von dir angesprochene Altersstruktur eine ganz andere als bei Facebook oä. Wo sowas wohl öfter vorkommen soll (selbst gesehen hab ich es auch da noch nicht). Natürlich werden hier auch jüngere Fans dabei sein, aber gerade die ganz jungen eher gar nicht,die schreiben lieber sinnlos Kommentare unter Facebook-Posts.


    Trotzdem gibt es aber auch hier natürlich Leute die schlechter mit Kritik umgehen können als andere, aber was will man dagegen machen? Die Leute haben doch im realen Leben das selbe Problem und müssen dann schlicht und ergreifend lernen damit umzugehen, man kann sie ja nicht nur in Watte packen.


    Ganz abgesehen davon, dass der Umgangston mMn. hier bei weitem nicht so rau ist, wie er von manchen hingestellt wird. Ich hab hier zb. noch nie etwas erlebt was ich als Mobbing bezeichnen würde. Klar, Leute wie Alex (den ich seit dem Umzug noch nicht gesehen hab) bekommen 100 mal geschrieben, dass ihr Post der größte Schmarrn ist, aber ist sowas dann schon Mobbing? Wenn man den Beitrag von bayoraner liest könnte man ja meinen hier würden massenhaft User in Depressionen geführt...

    Ich denke du unterschätzt das Zeitphänomen des Internet-oder Cybemobbing .
    In mehr oder weniger Art findet es sich auch in diesem Forum.
    Sieh dir mal u.a. den Eintrag auf https://de.wikipedia.org/wiki/Cyber-Mobbing an und dann betrachte zB. posting Nr. 66 in diesem thread.
    Dort findest du eine ganze Reihe für cybemobbing typischer Stilmittel.
    Beleidigung, Verhöhnen, dem Gespött von anderen preisgeben, lächerlich machen usw.


    Das der verfasser von posting Nr. 66 dann auch noch meint, wieder einmal besonders lustig, überlegen und mit dem ihm ganz eigenen "Niveau" aufgetreten zu sein, lassen wir dabei mal ganz aussen vor.

  • Ja...ich bin der schlimmste Mensch auf Erden und seelisch extrem grausam...
    Du kannst hier noch so oft versuchen, mich in diese Ecke zu stellen, es bleibt lächerlich. Als eine der größten Giftspritzen des Forums, die wirklich jede Diskussion umgehend zerstören kann (oft genug erlebt...), solltest du mit derart hinterfotzigen und scheinheiligen Vorwürfen vielleicht etwas vorsichtiger umgehen.
    Und wenn bayoraner oder deine Wenigkeit sich durch so etwas wie oben bereits gemobbt fühlen, dann kann ich auch nicht mehr helfen. Vielleicht wären die Foren von Bravo oder Gala dann eher etwas für euch...
    Unfassbier.

  • Ich denke du unterschätzt das Zeitphänomen des Internet-oder Cybemobbing .
    In mehr oder weniger Art findet es sich auch in diesem Forum.
    Sieh dir mal u.a. den Eintrag auf de.wikipedia.org/wiki/Cyber-Mobbing an und dann betrachte zB. posting Nr. 66 in diesem thread.
    Dort findest du eine ganze Reihe für cybemobbing typischer Stilmittel.
    Beleidigung, Verhöhnen, dem Gespött von anderen preisgeben, lächerlich machen usw.

    Ich bin da jetzt in meiner Meinung vielleicht etwas voreingenommen, weil ich es im Endeffekt wie Eddie sehe. Mir geht dieses ganze Geschwafel von angeblichem Mobbing durch die Gruppe nämlich auch ziemlich auf den Sack und ich würde mir da auch mal irgendwelche Belege wünschen.
    Genauso finde ich die Wortwahl von bayoraner in seinem Beitrag auch ziemlich gewagt und kann es durchaus nachvollziehen es ins lächerliche zu ziehen, wenn jemand mit solchen Dingen um sich schmeißt und haltlose Behauptungen in die Welt setzt.


    Die nächste Frage ist doch, ob man es dann nicht genauso als Mobbing bezeichnen könnte, wenn "der Gruppe" bzw. manchen Usern und auch den Mods hier mehrfach Dinge vorgeworfen werden, ohne sie auch nur zu Belegen? Was ist zb. mit @sanna!? Gestern wurde ihr von Maniac vorgeworfen sie würde nach der Fasson von @eddiedean handeln und heute wird ihr und den anderen Mods von bayoraner gar indirekt vorgeworfen das Mobben durch die ominöse Gruppe zu fördern um eine Meinungsdiktatur herbeiführen zu wollen. Ist sie jetzt auch ein Mobbingopfer der Maniac-bayoraner Gruppe?


    Grundsätzlich muss man aber auch noch sagen, dass es einen riesigen Unterschied zwischen Facebook&co und dem Forum hier gibt. Bei Facebook tritt man unter seinem richtigen Namen auf, wodurch alles auch Wirkung aufs Reale Leben hat und man vor eventuellem Mobbing nicht davon kommen kann, während man hier unter einem NIckname auftritt und sobald man sich einfach nicht mehr einloggt lässt man es hinter sich.

  • Ja...ich bin der schlimmste Mensch auf Erden und seelisch extrem grausam...
    Du kannst hier noch so oft versuchen, mich in diese Ecke zu stellen, es bleibt lächerlich. Als eine der größten Giftspritzen des Forums, die wirklich jede Diskussion umgehend zerstören kann (oft genug erlebt...), solltest du mit derart hinterfotzigen und scheinheiligen Vorwürfen vielleicht etwas vorsichtiger umgehen.
    Und wenn bayoraner oder deine Wenigkeit sich durch so etwas wie oben bereits gemobbt fühlen, dann kann ich auch nicht mehr helfen. Vielleicht wären die Foren von Bravo oder Gala dann eher etwas für euch...
    Unfassbier.

    Deine Beiträge sprechen für sich selbst.
    Da braucht dich keiner mehr in die entsprechende Ecke stellen. Das machst du ganz alleine.


    Wer es so dringend nötig hat wie du, sich über andere in einer unfassbieren ( :thumbsup: ) penetranten , überheblichen Art und Weise permanent lustig zu machen, zu verhöhnen und zu belehren, der sollte sich vielleicht selbst mal Gedanken machen, wo er möglicherweise besser aufgehoben wäre.

  • So hat diese Gruppe die Macht den User nochmehr psychisch fertig zu machen, weil er dann immet weniger weiß, was er noch tun soll, um dem Dislike-Storm zu entgehen. Das zermürbt dann noch mehr.

    Und die seltsame Auffassung von einigen hier, dass sich das Mobbing-Opfer dann quasi auf noch rechtfertigen muss, weil er gezielt durch eune Gruppe mit dem Dislike fertig gemacht wird, ist extrem gefährlich und an Radikalität aus meiner sicht nicht zu überbietem.

    Mobbing-Oper? Radikalität? Was ist denn für dich Mobbing, wenn man z.B. auf deine gepostete Meinung eingeht und ihr gar wiederspricht, statt sie einfach nur so unbeachtet dastehen zu lassen?


    Eine Meinung übrigens, die letzthin beim Thema Loveparade an Gefühlskälte gegenüber den Hinterbliebenen nicht zu überbieten war und die ich nicht nachvollziehen konnte. Um dann aber nach Faktendarlegung über den Rücktritt des OB, wieder hochsensibel mit der Gruppe und mobbing zu kommen.
    Wie soll man denn deiner Meinung nach mit dir umgehen? Zustimmen oder ignorieren?


    Vielleicht solltest du mal diese Sensibilität in deine Posts einbringen, statt nur auf die Reaktionen unsensibler Posts deinerseits.


    PS: Sorry, wenn ich jetzt auch noch auf deinen Post eingegangen bin, obwohl das schon andere getan haben. Hat aber nichts mit einer Gruppe zu tun, sondern schlicht und einfach mit dem Bedürfnis, dazu was zu sagen. Sonst wäre ich nicht hier angemeldet und würde nur lesen.

    Wir ham den Cup gewonnen, den Thron erklommen, der Arjen hat´s gemacht!

  • ich würd mal empfehlen, das jeder verantwortungsvoll und Erwachsen mit den dislike umgeht und schon besteht keine Mobbing gefahr.
    Wenn aber hinter jedem dislike ein verschwörungstheorie emporgeschworen wird und sich alle verfolgt werden, dann setzen sich die vermeintlichen mobbingopfer selbst unter druck.
    Leute ein wenig mehr ruhe und abwarten bevor man den dislike verteufelt wäre hier ganz gut angebracht.
    Wenn einem was nicht gefällt kann man mit den knopf derweilen schon mal schneller ausdrücken als mit einem langentext sein nichtgefallen über den Beitrag auszudrücken, das dann trotzdem eine riesen Diskussion auslöst wo sich alle diejenigen die sich jetz auch aufregen, noch mehr aufregen und jedem der was kritisiert was unterstellt.
    Oder der was nicht kritisiert in eine gewisse Gruppe zuordnet die eh nicht selbständig denken kann .
    So kommt mir das mal vor.
    Einfach ein wenig ruhe und vernunft . Sollte es negativ überhand nehmen bin ich mir sicher, das der Dislike knopf wieder verschwinden wird.
    Wir haben es doch alle selber in der hand wie sich was entwickelt und man muss nicht alle unter Mobbing-generalverdacht stellen wenn diese ein dislike geben.
    Missbrauch wird es wohl geben und auch das ist unsinn. klärt probleme untereinander nicht mit den dislike knopf.
    Ich denke da kann man per nachrichten ausdisktutieren.


    Von daher abwarten tee trinken und ruhe bewahren. Das ist glaub ich das zauberwort . Und ich bin überhaupt nicht einverstanden mit einem angriff auf die Mods. Die leisten hier gute arbeit. Und sind nicht für alles alleine verantwortlich . Seid doch einfachmal ein wenig entspannter hier.

    Das leben is kein Ponyhof :D

  • Mal ganz deutlich: Der Schwachsinn mit der “Gruppe“, die es doch im eigentlichen Sinn gar nicht gibt, ist auf dem Mist eines geltungssüchtigen Users gewachsen. Diese ähnlich denkenden User haben mit dem “Disliken“ gar nix am Hut. Der einzige Dauer-Disliker ist doch figi, der seinen dummdreisten Kurs gegen @eddiedean und @emkill fährt.
    Der Button selbst sollte bleiben.
    Danke und Gruß


    exbasser

    Bitte denken Sie scharf nach, was Sie in eine Signatur schreiben.