Liverpool you´ll never walk alone

  • Er hat auch als 2-facher Meister seinen Rennballstiefel weitergespielt. Ergebnis: 18. Platz in der Hinrunde. Weil man "Geschwindigkeit" wohl doch entschlüsseln konnte, auch wenn er das breitgrinsend verneint hat. Klopp ist nach den Erfolgen gerade daran gescheitert dass er nur 1 System kannte. Zu der Zeit hatte er Spieler die deutlich variabler hätten spielen können. Aber er kannte halt nur rennen. Dass sich das ab Saison 2-3 in Liverpool auch aufgrund der Qualität der Mannschaft etwas erweitert hat streitet ja keiner ab.

    Wohl eher, weil auch er es nur über einen begrenzten Zeitraum schafft, dass Spieler weit über ihrem eigentlichen Leistungsvermögen performen. Zudem war es der 17. Platz;), und am Saison-Ende hatte man es fast noch in die EL geschafft. Zweifellos war es ein deutliches Zeichen, dass das Verhältnis zur Mannschaft gestört, und der Abschied unumgänglich war. Nach sechs Jahren und dem Aufstieg aus dem Mittelmaß und hochverschuldet zu saniert und Meister, Double-Sieger und CL-Finalist aber dennoch mit sensationeller Bilanz.

    Zudem kann LFC die Schlüsselspieler auch alle behalten. Dort wird ihm ein Salah eben nicht abgejagt, wie damals Lewandowski, wobei LFC von Salah weit weniger abhängig ist, als es der BVB von Lewa war, weil einfach die Klasse der restlichen Mannschaft viel besser ist als sie es beim BVB war.

  • Eher nicht, da Lewandowski eh nicht beim BVB verlängert hätte. Zudem hat Aki ihn doch noch seinem guten alten Freund Florentino angeboten, damit er nicht zu Bayern wechselt.


    Nee der ist schon freiwillig gekommen

  • Was seine dümmlichen Aussagen von damals über Transfersummen mit seiner grandiosen Arbeit, die er dort leistet, zu tun haben, muss man auch nicht verstehen. Hauptsache aber wieder irgendwie versuchen Klopp abzuwerten. Egal wie man ihn persönlich findet, er ist aktuell der beste Trainer der Welt.

    Ich finde diesen Titel 'bester Trainer der Welt' unsinnig.

    Niemals lassen sich Qualität der persönichen Leistung in dem Job vergleichen.

    Das hat mit dermaßen vielen Faktoren zu tun, dass sich der Ttel verbietet.

    Mag sein, er ist auf der Insel und im europäischen Clubfußball aktuell der erfolgreichste.

    OK.

    Aber dass er - oder irgendjemand sonst - der beste Trainer der Welt sein soll, ist mMn Unsinn.

    Er mag gut sein.

    Er mag aktuell zum aktuellen Kader von LFC passen.

    Er mag die richtigen Ideen im Spiel gegen die anderen Teams haben.

    Alles zugestanden.

    Aber nicht dieser Titel.

    Für ihn nicht, auch aktuell nicht.

    Ebensowenig wie früher Lattek, Weisweiler, Pep oder sonst jemand.

    Ich finde, diesen Titel kann es nicht geben.

    0

  • Ist ja auch kein Titel. Aber man kann ihn doch für den besten Trainer der Welt halten. Wo ist das Problem...?


    Aber ansonsten ist das absolut richtig. Denn Trainer, Mannschaft und Verein müssen zueinander passen. Insofern kann man wohl sagen, dass Klopp für Pool der perfekte Trainer ist.

  • Und beide sind richtig.

    Nein, denn die Behauptung man hätte Lewandowski Dortmund "abgejagt" impliziert, dass er dort geblieben wäre, wenn wir uns nicht für ihn interessiert hätten.


    Man muss schon ein sehr verblendeter Dortmundfan sein, um das zu glauben. Ein ablösefreier Stürmer dieser Qualität und in diesem Alter konnte sich den Verein quasi aussuchen. Wäre er nicht zu uns gekommen, dann wäre er eben nach England/Spanien/Italien gegangen.

    0

  • Klar, haben wir ihn abgejagt.


    Richtig ist: Hätten wir es nicht getan, dann sicher ein anderer Topverein.

    Nö.


    Abgejagt haben wir Neuer von Schalke oder Götze und Hummels von Dortmund, aber doch nicht einen Spieler, der eh nicht dort geblieben wäre. Da ist abgejagt einfach das falsche Wort.

    0

  • Gut, dann ist er eben nicht der beste Trainer der Welt, sondern der Trainer, der seine Mannschaft zur besten der Welt geformt hat. Man muss sich nur mal anschauen, wo Liverpool vor seiner Zeit stand. Sicher wurde da auch mit viel Geld unterstützt, aber das wurde in dem Zeitraum jedes Topteam in Europa. Klopp hat fachlich eine so enorme Entwicklung genommen, das muss man dann auch mal akzeptieren (ich unterstelle dir nicht, dass du es nicht tust).

  • Nö.


    Abgejagt haben wir Neuer von Schalke oder Götze und Hummels von Dortmund, aber doch nicht einen Spieler, der eh nicht dort geblieben wäre. Da ist abgejagt einfach das falsche Wort.

    Wenn dir das Wort nicht gefällt, such dir halt ein anderes...! "Abgeluchst" vielleicht...? :)


    Wenn man sich mal in Erinnerung ruft, wie lange wir an der Personalie dran waren, die dann ja um ein Jahr verschoben wurde, weil man sich nicht einig wurde, ist das geradezu das klassische Jagdverhalten.

  • Wenn dir das Wort nicht gefällt, such dir halt ein anderes...! "Abgeluchst" vielleicht...? :)


    Wenn man sich mal in Erinnerung ruft, wie lange wir an der Personalie dran waren, die dann ja um ein Jahr verschoben wurde, weil man sich nicht einig wurde, ist das geradezu das klassische Jagdverhalten.

    Nö.


    Durch solche Formulierungen stößt man ins gleichen Horn wie die Medien. "Arme Dortmunder, phöse Bayern".


    Man tut so, als würde Lewandowski heute noch beim Arbeiterverein in Dortmund spielen, wenn die phösen reichen Bayern ihn nicht mit vorgehaltener Geldpistole gezwungen hätten der Echten Liebe abzuschwören und sich dem Todesstern des Südens anzuschließen. Ist aber halt wie gesagt Blödsinn.


    Dass die Medien das Verbreiten (und der Lügenbaron diese Berichterstattung natürlich gerne vorantreibt), das kennt man ja. Aber im Bayern-Forum muss man diesem Unsinn nicht nach dem Mund reden.


    Außer natürlich man will gegen den Strom schwimmen....

    0

  • Mir doch Egal, was "die Medien" daraus machen.


    Ich fand es seinerzeit auch nicht gut, dass wir uns ausgerechnet beim direkten Konkurrenten wiederholt bedient haben.


    Aber so ist das Geschäft offenbar nun mal...

  • Mir doch Egal, was "die Medien" daraus machen.


    Ich fand es seinerzeit auch nicht gut, dass wir uns ausgerechnet beim direkten Konkurrenten wiederholt bedient haben.


    Aber so ist das Geschäft offenbar nun mal...

    Gerade uns kann es doch völlig egal sein, ob wir uns beim Konkurrenten bedienen oder im Ausland. Gibt es einen Spieler, der unseren Klub bereichert, dann muss man den holen, ganz egal ob der aus Dortmund, Schalke oder Valencia kommt.

  • Mir doch Egal, was "die Medien" daraus machen.


    Ich fand es seinerzeit auch nicht gut, dass wir uns ausgerechnet beim direkten Konkurrenten wiederholt bedient haben.


    Aber so ist das Geschäft offenbar nun mal...

    Wo sollen wir denn sonst Spieler holen? Aus der Bezirksliga?


    Natürlich ist das Geschäft so. Jeder holt Spieler von Vereinen, die knapp hinter einem stehen. Auch die Dortmunder, die sich so gerne in der Opferrolle suhlen.


    Wie viele Spieler haben die in den letzten Jahren von Leverkusen, Gladbach, Freiburg und Bremen geholt?


    Mit Reus, Hazard und Dahoud haben sie 3 aus Gladbach im Kader. Das waren auch jeweils die stärksten Spieler im Gladbacher Kader.



    Es geht mir einfach nicht in den Kopf, warum ein vorgeblicher Bayernfan ständig den Anwalt für Aki und seine verlogene Bande spielen muss.

    0