CL 1/2 Finale Hinspiel: Atletico Madrid - FC BAYERN 1:0

  • Der Vorteil beim zuerst Auswärts spielen ist, dass ich nachm Rückspiel im Stadion weiss ob wir weitergekommen sind.


    Ich find das Los schon allein deswegen gut, weil es mal was anderes ist. Real und Shitty hatten wir oft genug.

    Da kommt ihr nie drauf!

  • Heftige Auslosung. Mit der Atletico Tretertruppe genau den Gegner bekommen den ich am wenigsten wollte.


    Aber egal, wollen wir den Titel holen müssen wir auch Atletico raushauen.

    Eigentlich ist der Begriff "Tretertruppe" nicht angemessen.
    Sie mögen zwar aggressiv und hart spielen, liegen aber in der diesjährigen CL-Saison bezüglich Fairness an dritter Stelle.

  • halte auch nichts von derartigen Quervergleichen, aber habe die beiden Spiele gegen LEV damals gesehen und was man daraus ableiten kann, dann dass AM auf alle Fälle schon seine Schwächen hat, die sogar eije qualitativ deutlich schlechtere Mannschaft als wir nutzen kann
    Wenn man es taktisch geschickt spielt

  • Ein unangenehmes Los, Atletico spielt sehr körperbetont und hat alle Tricks drauf. Schaut euch mal die Schlussphase gegen Barca an. Das italienische Zeitspiel ist nichts dagegen. Ich hoffe, dass wir danach nicht 2-3 verletzte Spieler mehr haben.


    Das hört sich aber negativer an als es gemeint ist. Wenn wir ein Auswärtstor erzielen, werden wir weiterkommen. Davon bin ich überzeugt. In München können wir sowieso jede Mannschaft schlagen. Es wäre wichtig, dass Boateng bis dahin wieder eine Alternative ist. Gerade auch für die Standardsituationen, wo Atletico sehr stark ist. Mit einem Kimmich möchte ich da nicht unbedingt in die Kopfballduelle gehen.


    Im Halbfinale sind es für mich immer 50/50 Spiele. Das Niveau ist da einfach sehr groß. Ich würde es Pep und der Mannschaft sehr gönnen, wenn es im dritten Anlauf wieder mit dem Finale klappen sollte.

    Das wird sicher sehr schwer, aber Real und City wären auch kein Freilos. Und spätestens im Finale wären wir dann evtl. auch auf Atletico getroffen.
    Ich finde es gut, zuerst auswärts zu spielen. Sollten wir hier mit einem Unentschieden mit 1-2 Auswärtstoren zurück kommen , dann ziehen wir auch ins Finale ein. Vielleicht gewinnen wir dort auch, alles möglich. Ob sich Atletico im Hinspiel, wo sie eigentlch was tun müssen für eine gute Ausgangsposition, nur hinten rein stellt kann ich nicht beurteilen.
    Ich hoffe nur auf einen Schiri, der deren Spielweise entsprechend ahndet.
    Sehr wichtig wären Boateng und Benatia, bei deren Stärken bei Standards möchte ich nicht mit Kimmich da hinten stehen. Also hoffen, daß unsere "Kanten" dann auch zurück sind, wäre sehr wichtig.

    #KovacOUT

  • Ist ja auch nicht nur Zufall das man nach der Gruppenphase als erster zuerst Auswärts ran darf.
    Das ist so weil es als Vorteil gesehen wird das entscheidende Spiel zu Hause zu haben.
    Wenn man da Verliert hat man immer noch das Heimspiel zum ausbügeln.
    Und da kann man doch auch besser im eigenen Stadion Feiern wenn man weiterkommt.
    Klar kann es auch ein Nachteil sein wenn man es nicht schafft ein Auswärtstor zu schießen.
    Denke mittlerweile ist es vielleicht auch egal.


    Die Statistik spricht jedenfalls dafür, was aber auch daran liegen wird das immer der Gruppenerste(meist eh das stärkere Team) erst Auswärts ran darf.


    ^^

    0

  • Hammerlos würde ich sagen. Die haben in der spanischen Liga in 32 Partien 16 Tore kassiert. Liegen 3 Punkte hinter Barca und 1 Punkt vor Real. Ausserdem in der Primera Division zählen Sie als stärkste Mannschaft auswärts.


    Wir müssen tierisch aufpassen, da könnte echt ein bis zwei Tore das ganze entscheiden. Abwehr Bollwerk, giftig, spritzig, mit allen Wassern gewaschen und der Trainer ist fast der Zwilling des beklopten.


    Bringen wir aber an beiden Tagen eine super Leistung, sollten wir eigentlich weiterkommen. Könnten sehr enge und nerven Spiele werden.... Lieber aber zwei Spiele gegen die als nur eines. :) Fussballerisch darf man nicht zuviel erwarten. ;) :D

    Wenn jeder an sich selbst denkt, ist an alle gedacht!
    :thumbsup:

  • Vor allem dürfen wir uns nicht auf die Ballbesitz-Statistik verlassen.


    Dafür können wir uns - ebenso wie Barcelona - gegen Atletico rein gar nichts kaufen.


    Wir müssen eine Mentalität bzw. Taktik an den Tag legen, die dem Peppi eigentlich zuwider läuft.


    Das heißt:


    Jeder Zweikampf muss so geführt werden, als gäbe es kein Morgen mehr.


    Schöne (technisch ansehnliche) Spielideen reichen hier nicht, sondern übelster Grabenkampf ist angesagt.


    Mit Schönspielerei kommen wir bei denen nicht weiter.


    Mit anderen Worten: Es ist eine Taktik angesagt, die dem Peppi eigentlich gar nicht gefällt.


    Aber Barcelona ist warnendes Beispiel genug.


    Hoffe, der Peppi ist sich dessen bewusst.

    0

  • Ein unangenehmes Los, Atletico spielt sehr körperbetont und hat alle Tricks drauf. Schaut euch mal die Schlussphase gegen Barca an. Das italienische Zeitspiel ist nichts dagegen. Ich hoffe, dass wir danach nicht 2-3 verletzte Spieler mehr haben.


    Das hört sich aber negativer an als es gemeint ist. Wenn wir ein Auswärtstor erzielen, werden wir weiterkommen. Davon bin ich überzeugt. In München können wir sowieso jede Mannschaft schlagen. Es wäre wichtig, dass Boateng bis dahin wieder eine Alternative ist. Gerade auch für die Standardsituationen, wo Atletico sehr stark ist. Mit einem Kimmich möchte ich da nicht unbedingt in die Kopfballduelle gehen.


    Im Halbfinale sind es für mich immer 50/50 Spiele. Das Niveau ist da einfach sehr groß. Ich würde es Pep und der Mannschaft sehr gönnen, wenn es im dritten Anlauf wieder mit dem Finale klappen sollte.

    Das wird sicher sehr schwer, aber Real und City wären auch kein Freilos. Und spätestens im Finale wären wir dann evtl. auch auf Atletico getroffen.
    Ich finde es gut, zuerst auswärts zu spielen. Sollten wir hier mit einem Unentschieden mit 1-2 Auswärtstoren zurück kommen , dann ziehen wir auch ins Finale ein. Vielleicht gewinnen wir dort auch, alles möglich. Ob sich Atletico im Hinspiel, wo sie eigentlch was tun müssen für eine gute Ausgangsposition, nur hinten rein stellt kann ich nicht beurteilen.
    Ich hoffe nur auf einen Schiri, der deren Spielweise entsprechend ahndet.
    Sehr wichtig wären Boateng und Benatia, bei deren Stärken bei Standards möchte ich nicht mit Kimmich da hinten stehen. Also hoffen, daß unsere "Kanten" dann auch zurück sind, wäre sehr wichtig.


    Jeder Zweikampf muss so geführt werden, als gäbe es kein Morgen mehr.

    Kein Spiel also für Götze!

    #KovacOUT

  • Schon klar, dass man jeden besiegen muss, wenn man die CL gewinnen will.
    Atletico ist irgendwie mein Wunschlos gewesen. Äußerst attraktiv alleine aus dem Grund, weil man Shity und Real schon so oft hatte. Dazu kommt, dass ich Atletico für den schwerst möglichen Gegner in einem Finale halte, wo in einem einzigen Spiel einfach alles passen muss, während wir im HF im Rückspiel alles klar machen können. In der heimischen Arena sind wir einfach eine Macht und können ein eventuell schlechtes Ergebnis aus dem Hinspiel noch mal umdrehen.


    Wir sollten uns aber auch nichts vormachen. Atletico ist brandgefährlich für Teams wie Barca oder uns und dass sie jetzt wieder auf dem Weg ins Finale sind spricht für Kontinuität. Ich sehe uns in diesem Spiel leider nicht als klaren Favoriten, obwohl wir die besseren Einzelspieler haben. Atletico ist dafür viel zu sehr eine tatsächliche Mannschaft, die ich gerne mit unserer von 2001 vergleiche, die die CL nicht wegen ihrer herausragenden Weltstars gewann.


    Wir müssen in den beiden Spielen wirklich alles abrufen. Individuelle Klasse, mannschaftliche Geschlossenheit, aufopferungsvoller Kampf, eine gute Strategie und Bestleistungen der Fans. Dann werden wir ins Finale einziehen!

  • Bernd Schuster in der BILD heute:


    "Barcelona und Bayern verkörpern die gleiche Spielphilosophie Guardiolas. Die kommt AM sehr entgegen. Die brauchen den Ball gar nicht, haben kein problem damit sich 15,20 Minuten lang nur auf ihre superstarke Defensive zu verlassen. Aber wenn sie dann im Ballbesitz kommen, stellt ihr grandioses Umschaltspiel so hoch verteidigende Teams wie Barca oder Bayern vor extreme Probleme".


    Schuster sieht AM als absoluten Favoriten.


    Ich erwarte mir von PG , dass er für diese Herausforderung eine Lösung entwickelt und parat hat.
    Jetzt ist der Moment gekommen, wo er den Unterschied ausmachen will, wenn er seine Zeit beim FC Bayern "veredeln" will.


    Wenn er wieder nur stur seinen Stiefel von Ballbesitz, Verteidigung im weiten Raum und Angriff auf engem Raum runterspielen lässt, dann befürchte ich, dass Schuster am Ende Recht behalten wird.

  • Habe heute eine mail vom FCB bekommen und jaaaaaaaaaaaa ich habe eine Karte fürs HF dahoam.GEEEEEEILLL :thumbsup::thumbsup::thumbsup:

    Super, herzlichen Glückwunsch!
    Ich habe noch eine kleine HOffnung, dass wir über den Arbeitgeber meiner Frau an Karten kommen können. Wenn, dann wird es sehr kurzfristig sein.

  • Ja ja, die neue Wundermannschaft. Warum mussten die gegen PSV eigentlich ins 11er-Schießen? Ziemlich erschreckend, wie manche Leute schon wieder die Messer wetzen.

    0

  • "Barcelona und Bayern verkörpern die gleiche Spielphilosophie Guardiolas.

    Das ist halt aber auch nur die halbe Wahrheit. Ballbesitzt ja, aber in der Art der Ausführung unterschiedlich. Barcelona Spielweise kommt Atletico zu einhundert Prozent komplett entgegen, da diese sich wirklich mit wenigen Ausnahmen in den 16er kombinieren. Wir hingegen agieren auch viel mit Flanken und teilweise langen Bällen aus der Abwehr heraus.

    #nichtmeinpräsident

  • Ob sich Atletico im Hinspiel, wo sie eigentlch was tun müssen für eine gute Ausgangsposition, nur hinten rein stellt kann ich nicht beurteilen.

    ich nehme an AM wird versuchen zuhause hinten die Null zu halten ob sie Tore schiessen wird ihnen womöglich egal sein weil eben im RS ein Tor genügt um einen massiven Vorteil zu haben


    Das ist halt aber auch nur die halbe Wahrheit. Ballbesitzt ja, aber in der Art der Ausführung unterschiedlich. Barcelona Spielweise kommt Atletico zu einhundert Prozent komplett entgegen, da diese sich wirklich mit wenigen Ausnahmen in den 16er kombinieren. Wir hingegen agieren auch viel mit Flanken und teilweise langen Bällen aus der Abwehr heraus.

    wo arbeit Hr Schuster als Trainer gleich wieder? ja er kennt den spanischen Fussball... von vor 10 Jahren

  • Ja ja, die neue Wundermannschaft. Warum mussten die gegen PSV eigentlich ins 11er-Schießen? Ziemlich erschreckend, wie manche Leute schon wieder die Messer wetzen.

    vielleicht weil auch die mit ihren aufgaben wachsen?... ;)


    kennen wir doch auch... gegen manchen gegner motiviert man sich eben weitaus schwieriger bis kaum...
    ich sehe atletico zwar nicht als "wundermannschaft" an, aber durchaus als ein team mit sehr viel spirit und leidenschaft... egal, in welcher form sie das auch immer ausleben mögen... :D


    aber gerade für unseren stil des fußballs, ist dieses team sicherlich eine durchaus vorzeigbare waffe...
    spielen wir unsere qualitäten aus, sehe ich uns im vorteil... nehme ich aber mal die letzten spiele zu grunde und schaue mir an, was wir vorne teilweise fahrlässig liegen lassen, sehe ich das eher als 50:50 angelegenheit...
    jedenfalls wissen die, wie man knallhart verteidigt und wir sind zudem hinten zur zeit doch etwas... sagen wir mal... schlampiger...
    hoffe aber auch darauf, dass wir jetzt wieder mehr ernsthaftigkeit an den tag legen und dann wird es auch gelingen... 8)

    -> Becks84 ( TM ) - USER, BAYER, LEGENDE! <-

  • Quote


    Wir hingegen agieren auch viel mit Flanken und teilweise langen Bällen aus der Abwehr heraus.

    Leider seit Boateng nicht da ist qualitativ und quantitativ auf nicht mehr ganz so hohem Niveau.
    Jedenfalls was die langen Bälle angeht.


    Wenn man jetzt Atletico schlechtreden will wegen dessen knappen weiterkommens gegen Eindhoven.
    Mit Ruhm haben wir uns auch nicht gerade bekleckert in Achtel und Viertelfinale.

    0

  • Das ist halt aber auch nur die halbe Wahrheit. Ballbesitzt ja, aber in der Art der Ausführung unterschiedlich. Barcelona Spielweise kommt Atletico zu einhundert Prozent komplett entgegen, da diese sich wirklich mit wenigen Ausnahmen in den 16er kombinieren. Wir hingegen agieren auch viel mit Flanken und teilweise langen Bällen aus der Abwehr heraus.

    So sieht's aus. Und selbst wenn wir exakt genauso spielen würden wie Barca: Die haben diese Saison 3 von 4 Spielen gegen Atletico gewonnen, letzte Saison haben sie sogar alle 4 Spiele gegen die gewonnen. Von daher kann man Atletico sowieso nicht als DIE Mannschaft gegen auf Ballbesitz spielende Teams betrachten. Die stellen sich schon sehr geschickt an, aber wie man sieht, ist es nun auch keine so große Kunst mit dominanter Spielweise gegen die zu gewinnen. Ich gehe davon aus, dass es knapp wird, aber so dramatisch wie Bernd Schuster bspw. sehe ich es überhaupt nicht.