CL 1/2 Finale Hinspiel: Atletico Madrid - FC BAYERN 1:0

  • Ich habe schon vor dem Spiel gesagt, dass unabhaengig von der Aufstellung (ueber die man sicher diskutieren kann oder sogar muss) von der einstellung der spieler abhaengen wird, die auf dem Platz stehen. So ein Spiel kannst du nur ueber den totalen Willen und Leidenschaft positiv gestalten.
    AM hat das getan. Wir nicht. die wollten es unbedingt, wir nicht.


    Und da hat es auf jeden Fall in der ersten Hz. vorne und hinten gefehlt.
    MN hat das mit Schlaefrigkeit beschrieben.
    Und das geht einfach gar nicht, nicht in einem CL Halbfinale.


    Der tweed von reus ist natuerlich fuer den Mors, aber der Hinweis auf die unterirdische Zweikampfquote ist in der Sache berechtigt und trifft den nagel auf den Kopf.


    59% verlorene Zweikaempfe = damit gewinnst du keinen Blumentopf, und wenn du 80% Ballbesitz hast.


    Apropos Ballbesitz: Eric Meyer hat es schoen erklaert und belegt: Nur 20% unserer Paesse waren in dem Raum 20-30 m vor dem AM Tor. Bedeutet, dass wir 80% Ballbesitz in der eigenen Haelfte oder weit weg vor dem gegnerischen Tor hatten=brotlose Kunst und einfach zu vereteidigen.


    Wenn im RS nicht eine ganz andere Einstellung, Wille und Leidenschaft an den Tag gelegt wird, dann wird das nicht reichen.

  • Ich versteh einige hier nicht. Ja, Bayern hatte einen schwachen Start. Die Abwehrleistung Thiago, Bernat vor dem Tor ist ein Abbild der ersten 20 min. Nicht teilgenommen. Allerdings hat sich die Mannschaft dann gefangen und ist extrem stark zurückgekommen. So eine zweite Halbzeit zu spielen, ist mMn wirklich gross. Welche andere Mannschaft hat so eine Leistung in Madrid gezeigt? Keine!


    Jetzt kennt das Team das Spiel vom AM, sie wissen jetzt um deren eigtl. stärke. Ein Glückslos, das man nun in München das erste Ergebnis korrigieren kann. Es war doch klar, das wir AM nicht aus den Stadion schiessen, das ist eine Klasse Mannschaft. Bayern aber auch. AM hat mMn die grösseren Sorgen, den Bayern war beeindruckend. Und die wissen auch, das wir in München noch stärker sind. Zwischenfazit: geiles Spiel und wir können stolz auf die Mannschaft sein.

    0

  • Ja, Fussball ist so einfach: Müller rein, wenige Spanier = super Erfolg

    0

  • Eine Nacht später und immer noch tief enttäuscht. Da arbeitet man eine ganze Saison auf diese Spiele hin und steht dann eine halbe Stunde lang rum als würde man diesen Sport das erste Mal im Leben betreiben. Wenn es jetzt ein Ausrutscher gewesen wäre, der Druck, die Kulisse, der Rasen :rolleyes: , könnte man alles noch verstehen, aber das war 1:1 der gleiche Mist den wir seit Wochen in der Liga spielen, samt einer hanebüchenden Chancenverwertung.


    Und dann steht da ein Manuel Neuer und sagt: Ja, da waren wir anfangs nicht richtig wach ?(:cursing:X/:?: Man kann so ein Spiel verlieren, kein Problem, aber die Einstellung (und das nicht nur gestern) geht uns aktuell völlig ab und das kotzt mich ohne Ende an weil sie es eigentlich soviel besser können.

    sehe ich nicht anders...


    atletico konnte nicht wirklich überzeugen... das macht dieses ergebnis noch weitaus schlimmer...
    hätten die uns jetzt nach allen regeln der kunst an die wand gespielt... aber so...


    nun ja... letztlich haben wir alle das gesehen, was zu erwarten war... atletico muss keinen fußball spielen, um spiele zu gewinnen...


    aber eines ist auch klar... wenn wir da nicht mit absolutem biss und willen agieren, brauchen wir gegen diese truppe einfach nicht antreten...
    wenn ich mir überlege, mit welchem gekicke die uns gestern in die schranken verwiesen haben, kriecht es mir die magensäure hoch...


    klar, wenn einer spiele drehen kann, dann wir...
    allerdings brauchen wir dafür den richtigen biss und willen und selbst dann wird es schon schwer...


    das denkbar mieseste ergebnis, das man einfahren konnte...


    die werden am dienstag sowas von fröhlich mit mann und maus verteidigen und dann braucht es vorne nur noch einen torres, oder griezmann...


    gestern reichte ja schon ein 22jähriger um im schlafwagenmodus ( das solo war ja nichtmal schnell ) gegen 5 unserer leute durchzumarschieren...

    -> Becks84 ( TM ) - USER, BAYER, LEGENDE! <-

  • Jeder wuisste im Vorfeld um die Staerken und die Spielanlage von AM.als ob das gestern eine Ueberraschung gewesen waere, wie die spielen und auftreten.

    Jeder weiß wie Bayern spielt, trotzdem verlieren die meisten Mannschaften. :)


    Für das Rückspiel heißt es einfach die richtigen Konsequenzen zu ziehen. Man wird da sicher auch offensiver aufstellen, nur von Beginn an auf Teufel komm raus anrennen ist nicht ganz ohne Gefahr. Ein Gegentor in Halbzeit 1 gilt es unbedingt zu vermeiden.



    das denkbar mieseste ergebnis, das man einfahren konnte...

    Nö, ein 0:2 oder höher ohne Tor wäre noch mieser gewesen. :)

    0

  • Selbst wenn dein Senf hier richtig wäre, wir haben gestern gegen eine Spanienfraktion verloren ;). So schlecht können die Spanier also nicht sein


    Wenn die Platte immer noch bei dem Thema Spanien hängt dann kann man wohl nichts machen 8o .

  • Jeder wuisste im Vorfeld um die Staerken und die Spielanlage von AM.als ob das gestern eine Ueberraschung gewesen waere, wie die spielen und auftreten.

    Ich denke schon, das die Mannschaft von der Willens- Energieleistung AM in den ersten 20 Min überrascht war. Aggressivität, Willen und Struktur im Pressing, Wahnsinn. Man kann drüber reden, jetzt Wissen sie es genau.
    Das waren die besten ersten 20 Min gegen den FCB, die ich bisher gesehen habe. Sogar besser, als der BVB im CL Finale. Und dann hat sich die Mannschaft geschüttelt und ist zurückgekommmen. Das war stark! und gibt Hoffnung.

    0

  • Wenn die Platte immer noch bei dem Thema Spanien hängt dann kann man wohl nichts machen 8o .

    Nächstes Jahr wird alles besser, Pep ist weg und Ancelotti da. Den hat es zwar letzte Saison auch im Halbfinale zerbröselt, trotz Auswärtstor, aber mei, Hauptsache der/die Spanier" ist/sind weg. Die können ja alle nichts. :)

    0

  • Nächstes Jahr wird alles besser, Pep ist weg und Ancelotti da. Den hat es zwar letzte Saison auch im Halbfinale zerbröselt, trotz Auswärtstor, aber mei, Hauptsache "der Spanier" ist weg. Die können ja alle nichts. :)

    Dann erleben wir hier den Italo Western 2.0
    Ohne Italiener auf dem Platz :thumbsup:

  • Nächstes Jahr wird alles besser, Pep ist weg und Ancelotti da. Den hat es zwar letzte Saison auch im Halbfinale zerbröselt, trotz Auswärtstor, aber mei, Hauptsache "der/die Spanier" ist/sind weg. Die können ja alle nichts. :)

    Ob mit CA alles besser wird, weiss ich nicht.
    Was ich aber weiss: Wir werden eine andere Abwehrleistung und Zweikampfverhalten sehen. Gegentore wie gestern oder den spaziergang von Morata aus dem Juve Spiel wird es in dieser Weise nicht mehr geben.

  • Komischerweise hatte Ancelotti aber auch keine wirkliche Antwort gegen Atletico im CL-Finale und man wurde zum boesen Ballbesitz gezwungen. Atletico war da sogar fast die ganze Spielzeit die bessere Mannschaft. Real konteranfaellig ohne Ende. Es half dann eben das Glueck, welches man braucht.
    Da Ancelotti fuer dich so der Anti-Pep ist und die Antwort auf alles, muesste doch gerade das Spiel dir gezeigt haben, dass es keine wirkliche Loesung gegen Atletico gibt und die vielleicht einfach ganz gut sind.

    0

  • Ob mit CA alles besser wird, weiss ich nicht.Was ich aber weiss: Wir werden eine andere Abwehrleistung und Zweikampfverhalten sehen. Gegentore wie gestern oder den spaziergang von Morata aus dem Juve Spiel wird es in dieser Weise nicht mehr geben.

    Natürlich. Und wenn doch, dann hat sicher Guardiola oder das Alter der Spieler schuld. 8|

    0

  • Natürlich. Und wenn doch, dann hat sicher Guardiola oder das Alter der Spieler schuld. 8|

    Du bist einfach nicht in der lage es zu verstehen , was ?
    Selbst einem einfach gestrickten Typen wie dir sollte es klar sein, dass es PG zu Beginn seiner Amtszeit mit Spielern aus der Goldnen Generation zu tun hatte, die damals einfach 3 Jahre juenger und leistungsfaehiger waren als die gleichen spieler es jetzt bei Amtsantritt CA sein werden. Gerade bei Spielern wie PL, AR und FR sind 3 Jahre mehr auf dem Tacho einfach eine Menge. Und das sieht man auch.
    Das ist naemlich der Vergleich, den ich meine: Der jeweilige Amtsantritt .

  • Gegentore wie gestern oder den spaziergang von Morata aus dem Juve Spiel wird es in dieser Weise nicht mehr geben.

    Es ist alles möglich, bei jedem Trainer, bei jeder Mannschaft.

    Doch plötzlich wurde es turbulent, da Real erstaunlicherweise die Schotten öffnete und einen fatalen Juve-Konter ermöglichte: An dessen Ende traf Carvajal Gegenspieler Tevez klar am Fuß - Elfmeter. Der Gefoulte trat selbst an und verwandelte sicher zur erneuten Führung in die Mitte - 2:1 (57.).

    Zwischen Verdammung und Heiligsprechung liegt bei Trainern ein ganz schmaler Grat, sollte man bitte nicht vergessen. Mich wunderte Müller gestern auch, aber Guardiola hatte wohl einen Plan mit dieser Aufstellung. Das dieser mit einer unsäglichen individuellen Fehlerkette beim 1:0 torpediert wurde, dafür kann er nun weniger. Da müssen sich die Spieler an die Nase fassen. Letztendlich hatte Atletico trotz Überlegenheit am Anfang gar nicht so viele klare Möglichkeiten. Das man in einem CL-Halbfinale auswärts nicht alles verhindern kann sollte eigentlich auch klar sein.

    0

  • Nö, ein 0:2 oder höher ohne Tor wäre noch mieser gewesen.

    bin nicht davon ausgegangen, dass wir mit 2 toren unterschied verlieren... eine niederlage mit einem tor unterschied war imo realistisch... dass es ein enges spiel werden wird sowieso...


    von daher ist das 0:1 shice... :P

    -> Becks84 ( TM ) - USER, BAYER, LEGENDE! <-

  • Es ist wie es ist, hilft alles nix, Mia san mia und hauen die daheim raus, basta und Prost

    Die gleichen Durchhalteparolen wie 2014 gegen Real.
    Der spielverlauf, das Ergebnis , die Ausgangslage und jetzt der Zweckoptimismus.


    Deja vu all over again (wie ein bekannter US baseball Spieler mal in seiner unnachahmlichen Weise gesagt hat).