CL 1/2 Finale Rückspiel: FC BAYERN - Atletico Madrid 2:1

  • .2012/2013 waren wir abgezockt...derzeit sind wir einfach nicht abgezockt und haben zuviele situationen die uns das Genick brechen

    War halt eine unvergleichliche Sahnesaison. Da stimmte dann auch die Chancenverwertung. Darf nicht als Standard angesehen werden, wer weiß, ob es jemals wieder so laufen wird.


    Das mit der Chancenverwertung ist in der Tat ein Problem gewesen gestern. Hatte jemals eine Mannschaft so viele Chancen gegen die? Kann ich mir kaum vorstellen. Wir haben einfach richtig, richtig gut gespielt. Aber am Ende fehlt uns dann trotzdem noch die Kaltschnäuzigkeit, die die bei ihren 2 Chancen pro Spiel einfach haben.. Vielleicht werden sie deshalb auch Champions League Sieger. Auch wenn ich es insbesondere Simeone nicht gönne, hätten sie es allein schon deshalb verdient, weil sie Barca und uns rausgehauen haben. Wer so clever spielt, holt am Ende die Titel.

  • ARTURO VIDAL:

    ""Heute hat der hässliche Fußball über die beste Mannschaft der Welt triumphiert.So ist das im Fußball. Nicht immer kommt der Bessere weiter."


    Genau so ist es! Raul Gimenez sagte nach dem Spiel: "Leck mich am Arsch, mußten wir leiden!"
    Und sogar der wahnsinnige Simeone hat das eingesehen: "Ich habe in der ersten Halbzeit gegen die beste Mannschaft in meiner Karriere gespielt. Es ist unfassbar, wie Bayern aufgetreten ist. Wir haben gekämpft, wir mussten leiden. Wir haben es ins Finale geschafft und dabei zwei der drei besten Mannschaften in Europa ausgeschaltet. Ich bin sehr stolz.“
    Das bringt uns nicht das Endspiel, aber jede Menge Respekt. sämtliche Pep-Basher können mich mal kreuzweise! Ich weiß auch genau, wer nach zwei Niederlagen von Ancelotti hier als erster die Gülle verteilt...
    Viel Spass den Stammtisch-Defensiv-Predigern heute Abend mit den Reds und mit Atletico im Finale!


    Ich freu mich aufs Pokalfinale! Da sehen wir zwei gute Teams (...eines mit assholes wie Auba oder Reus, denen hoffentlich der Hintern versohlt wird...). Das CL-Loser Finale zieh ich mir nicht rein...

  • Ich hoffe echt das bei der EM relativ schnell Schluss ist damit unsere Jungs frueher in den Urlaub gehn koennen und sich fuer die neue Saison erholen koennen!!!

    0

  • Ich hoffe echt das bei der EM relativ schnell Schluss ist damit unsere Jungs frueher in den Urlaub gehn koennen und sich fuer die neue Saison erholen koennen!!!

    Ob das für die Moral unserer Nationalspieler besonders hilfreich sein wird, wage ich mal zu bezweifeln. Man müsste schon besonders schlecht spielen, um früh auszuscheiden. Ich kann mir nicht vorstellen, wie das irgendeinen Spieler nicht negativ beeindrucken würde.

    0

  • Ich hoffe echt das bei der EM relativ schnell Schluss ist damit unsere Jungs frueher in den Urlaub gehn koennen und sich fuer die neue Saison erholen koennen!!!

    für wen? bei uns sind ja quasi ziemlich alle spieler im einsatz
    entweder bei der EM oder bei der copa america

  • "Ich habe in der ersten Halbzeit gegen die beste Mannschaft in meiner Karriere gespielt.


    Ist ja mittlerweile sowas wie ein running gag, das teilweise heftige Leistungsgefälle zweier Halbzeiten. Oft war es die zweite Hälfte, in der wir auftrumpften. Gestern die erste.

    Uli. Hass weg!

  • Ob das für die Moral unserer Nationalspieler besonders hilfreich sein wird, wage ich mal zu bezweifeln. Man müsste schon besonders schlecht spielen, um früh auszuscheiden. Ich kann mir nicht vorstellen, wie das irgendeinen Spieler nicht negativ beeindrucken würde.

    Also ich würde natürlich jede Länderspielpause und jedes Turnier gegen Spiele des FCB eintauschen, aber da wir keine Wahl haben, nehme ich die Turnier im Sommer ganz gerne mit. Ich freue mich einfach für unsere Spieler, wenn sie da was holen. Neuer, Müller, Boateng. Wenn die die EM holen, dann haben sie ALLES gewonnen. Und das in dem Alter.


    Und wie du sagst, für die Moral ist das sicher auch nicht verkehrt. Gerade die drei Spieler schätze ich so ein, dass sie da eher noch dran wachsen als dass sich irgendwann ein Gefühl der Übersättigung einstellt. Rein vom Vergnügen her sind mir diese Turnier lieber als ein ganzer Sommer ohne Fußball. Das Problem ist halt, dass Teile der Vorbereitung fehlen für die Nationalspieler. Andererseits ist eine EM in Frankreich nicht vergleichbar mit einer WM in Brasilien. Demnach hat es uns vor 2 Jahren deutlich härter getroffen als es dieses Jahr der Fall sein wird.

  • Ich kann zu diesem Halbfinale nur sagen das ich echt stolz auf unsere Mannschaft bin es in den letzten 4 Jahren 4 mal ins Halbfinale zu schaffen ist grandios ja ich weiß ein Finale wäre besser aber nicht mal ein Barcelona hat in den letzten 4 Jahren das Halbfinale 4 mal erreicht. Natürlich haben individuelle Fehler und mannschaftsfehler zu diesem ausscheiden geführt wenn man aber auch sieht wie viel Pech Bayern mit schiedsrichterentscheidungen im Halbfinale hatte ist das echt blöd . Aber so ist Fussball eben mal. Es entscheiden halt manchmal Kleinigkeiten und so war das gestern ich kann trotzdem nur sagen ich bin stolz auf jeden einzelnen Spieler des fc Bayern eine solche kämpferische Leistung gezeigt zu haben . Man gewinnt halt zusammen und verliert zusammen .Jetzt holen wir uns am Wochenende die Meisterschaft und paar Wochen später das double. Auf geht's Bayern ihr packt das.

    0

  • Wir machen am Samstag die 4. Rekordmeisterschaft in Folge klar, egal wer auf dem Platz steht.
    Zudem können wir auch noch den Rekord mit den wenigsten Gegentoren aufstellen.

  • Moin zusammen,




    habe mich hier lange nicht mehr geäußert, denke aber nach dem Spiel gestern sollte man zumindest mal Stellung beziehen.




    • Kämpferisch kann man der Mannschaft keinen Vorwurf machen. Da haben alle alles reingeworfen. Auch wenn es letztlich nichts bringt, aber darauf darf die Truppe stolz sein.
    • Spielerisch war es auch wirklich gut, zwei zehnminütige Verschnaufpausen nach dem verschossenen Elfer und dem Gegentor waren da, aber das ist menschlich.
    • Der Trainer: Wer Guardiola nach diesem Halbfinalaus einen Vorwurf macht, der hat wirklich gar keine Ahnung von Fußball. Im Hinspiel war die Mannschaft in der zweiten Halbzeit klar besser, im Rückspiel quasi komplett über 95 Minuten. Dem Trainer aus den Fehlern der Spieler (s.u.) einen Vorwurf zu machen ist mir zu billig. Der einzige Kritikpunkt von mir wäre die „späte“ Einwechslung von Coman gewesen. Costa stand doch wieder arg neben sich, und man hätte da auch 10-15 Minuten früher reagieren können.
      Für mich hat Guardiola 2014 das Rückspiel gegen Real zu verantworten. Ansonsten weiß ich nicht, welche Vorwürfe man ihm machen möchte. 2015 waren es zu viele Verletzte. Gut, man kann auch mit 0:2 aus Barcelona nach Hause fahren, aber ob das dann gereicht hätte? 2016 haben die Spieler zu viele Chancen gebraucht, und in entscheidenden Szenen in der Defensive nicht clever genug reagiert.
    • Alonso gestern herausragend. Ist nicht immer so (altersbedingt) aber das war mit, oder sogar das beste Spiel von ihm im Bayerntrikot.
    • Vidal ebenfalls. Habe den Wechsel damals kritisch gesehen, möchte mich hiermit entschuldigen. Er war der Motor, die Seele oder die chilenische Dampfwalze des Teams. Immer bis zum Ende gekämpft (nicht nur gestern) und ein echter Gewinn. Nochmal, habe ich vorher nicht zu 100 % so erwartet, daher Sorry und ich ziehe wirklich ganz tief den Hut. (Nur die Schwalbe bitte weglassen).
    • Boateng: Ich fand das Spiel von ihm überraschend gut. Es wirkte so, als ob er nie weg war. Hätte ich in der Form nicht mit gerechnet. Am Gegentor hat er sicherlich eine Teilschuld, aber es gehen noch zwei weitere Spieler (Alonso, Vidal) blind nach dem Ballverlust nach vorne. Wie Boateng im Interview sagte, „ein Ballverlust vor dem gegnerischen Strafraum muss nicht zum Gegentor führen.“
    • Müller hat für mich leider einen riesigen Anteil am Ausscheiden. Klar ist er immer bemüht und das soll auch kein Verteufeln von Müller sein. Aber er wirkte in den letzten Wochen außer Form, quasi überspielt. Die Szene bei der er noch auf Lewandowski ablegt kann er auch direkt nehmen. Der Elfmeter war einfach grottenschlecht. Allerdings möchte ich an dieser Stelle auch sagen, dass ich es (wie 2012) nicht verstehe, warum Müller überhaupt schießt. Wie ist die Quote vor dem Elfer gewesen? 3 von 10 verschossen? Warum ist er dann überhaupt noch in der Elferliste? Wo waren Vidal, Lewandowski, Costa, Ribéry usw. in der Szene? Auch ansonsten war Müller gestern eher durchschnittlich. Meistens ist das egal, und er macht dann doch noch ein Tor.
    • Abwehrverhalten: Siehe oben. Das Gegentor resultiert aus dem blinden herausrücken von drei Spielern. Dafür habe ich sogar noch Verständnis. Was ich nicht verstehe ist das 0:1 im Hinspiel. Das war fast eine Kopie vom 0:2 gegen Juve, wo ein Spieler von drei Gegenspielern gestoppt/gefoult werden könnte, und dann letztlich doch durchlaufen kann. Das ist fehlende Cleverness, da muss ich auch mal „dreckig“ agieren.
    • Chancenverwertung: DAS ist eines der großen Mankos in den letzten Wochen. Statt eiskalt vor dem Tor ist die Mannschaft eher harmlos. Es fehlt der letzte Pass bzw. die Genauigkeit bei den Torschüssen. Im Hinspiel in Madrid hatten z.B. Lahm und Bernat mal die Gelegenheit aus 18-22 Metern abzuschließen, aber entweder landete der Ball im Oberrang, oder es wurde nochmal ein Haken gemacht. Gestern fiel mir am Ende vor allem Coman auf. Aber auch andere (Lewandowski, Martinez) waren einfach zu unplatziert bei Schüssen oder Kopfbällen. Madrid hatte in den zwei Spielen vier Chancen (eine davon der Elfmeter) machte zwei Tore und traf einmal den Pfosten. Das was beim FCB als Ergebnis unter dem Strich herauskommt ist für die Überlegenheit (viel) zu wenig.



    Sehr schade, vor allem weil jetzt ein schräges Bild der Zeit von Guardiola in vielen Teilen der Fußballwelt hängen bleibt.

    0

  • Gestern im Stadion noch fühlte es sich nach Schlusspfiff einfach nur bitter an,
    heute allerdings kann ich der Art, wie wir ausgeschieden sind, im Gegensatz zu den beiden vorangegangenen Jahren durchaus Positives mit Blick auf die Zukunft abgewinnen. Irgendwie fehlte mir da oft die Leidenschaft - die war gestern endlich mal wieder da. Vor allem aber: Wir sind dieses Mal als besseres Team unverdient ausgeschieden - das konnte man in den Vorjahren ebenfalls so nicht behaupten.
    Ich jedenfalls könnte mir gut vorstellen, dass genau diese Art des Ausscheidens ähnlich wie die Final-Niederlage dahoam (die natürlich noch viel bitterer war) genau diesen Trotz, diesen besonderen Willen, diesen Hunger auf den Titel auslöst -dieses "jetzt aber wollen wir es allen erst recht zeigen". Diese ganz besondere Gier eben, die es in den ganz engen Spielen braucht, um in so knappen Spielen das Quäntchen Glück auch mal zu erzwingen - oder um sich wie 2013 dann in einen unwiderstehlichen Lauf hereinzuspielen.
    Für mich ist dieses gestrige Ausscheiden jedenfalls mehr als die vergangenen zwei dazu angetan, Kraft zu schöpfen und ein Feuer zu entzünden. ein Gefühl, etwas Wiedergutmachen zu müssen - auch für sich selbst, eben so wie 2012.

    0

  • [*]Abwehrverhalten: Siehe oben. Das Gegentor resultiert aus dem blinden herausrücken von drei Spielern. Dafür habe ich sogar noch Verständnis. Was ich nicht verstehe ist das 0:1 im Hinspiel. Das war fast eine Kopie vom 0:2 gegen Juve, wo ein Spieler von drei Gegenspielern gestoppt/gefoult werden könnte, und dann letztlich doch durchlaufen kann. Das ist fehlende Cleverness, da muss ich auch mal „dreckig“ agieren.
    [*]

    Das ist eine Eigenschaft die uns zwar ehrt, jedoch in entscheidenen Szenen den Kopf kostet. Glaube das Ancelloti da dem ein oder anderen Nachhilfeunterricht geben wird.
    Wenn er schafft aus der Mannschaft nicht nur ein Ballbesitz-und Angriffsmonster zu machen, sondern auch bei Bedarf "wie Atletico" oder zu besten Zeiten der Italiener, ein Catenacio, zu spielen werden wir es ins Finale schaffen und siegen.
    Ich bin glücklich das Pep hier war und freue mich gleichzeitig auf den nächsten Schritt mit Carlo.

    0


  • Thiago, Götze, Rode egal wer... einfach mal was ändern.. oder für die Nachspielzeit sogar Benatia... ;(X(;(

    Einfach Wahnsinn, wie aufmerksam sogenannte Bayerfans die Spiele verfolgen. Rode und Benatia standen gar nicht im Kader.


    Im Endeffekt hätte man nur die Heilige Kuh auswechseln können, Reaktionen bekannt. An der Defensive hätte ich gestern auch nicht gerüttelt.

    0

  • Ich hoffe echt das bei der EM relativ schnell Schluss ist damit unsere Jungs frueher in den Urlaub gehn koennen und sich fuer die neue Saison erholen koennen!!!


    Sehe ich ganz genauso! Den Nationalelf-Kasper-Unsinn im Sommer brauche ich ohnehin nicht.

    0