CL 1/2 Finale Rückspiel: FC BAYERN - Atletico Madrid 2:1

  • Ich bin Bayer.


    Und dein Provokationsversuch geht mir bestenfalls am Arsch vorbei. Darfst aber gerne weiter deine geliebte Nationalelf anfeuern.

    Das reicht womöglich auch als Erklärung dafür, daß Du mächtig einen an der Waffel hast.

    Wenn mir Likes wichtig wären, wüsste ich, was zu tun ist.

  • Ich habe es noch kein Stück verwunden. So schön und einmalig eine vierte Meisterschaft in Folge und ein gewonnenes Pokalfinale gegen die Zecken auch sein mögen - die CL überlagert einfach alles.


    Die Stimmung gestern und meine beschissene Gefühlslage heute belegen das ganz eindeutig. Mir tun die Spieler so leid, denen es nicht anders gehen dürfte - die sich jetzt aber professionell verhalten und für die "Trostpreise" nochmal straffen müssen.

    Sehe ich ganz genau so. Bin heute den ganzen Tag total antriebslos, weil mich dieses völlig unnötige Ausscheiden so dermaßen anko..t. Ich hätte nach den letzten Bundesligaspielen niemals mit so einer Leistung gerechnet und muß echt meinen Hut vor dem FCB ziehen. Eine vermeintliche Spitzenmannschaft so zu dominieren war und das in 150 von 180 Minuten war schon der absolute Hammer.
    Ich sehe der Zukunft unter CA absolut positiv entgegen, da ich glaube er wird die richtigen Stellschrauben drehen, um Peps Arbeit zu vollenden.
    Schade war einfach, dass wir uns eigentlich immer selbst schlagen. Das Gegentor ist doch eine Blaupause für gefühlt ca. 80% unser Gegentore.
    Wenn wir das in den Griff bekommen ist Bayern in Europa nicht zu schlagen. Trotz Messi, Suarez und Neymar oder Ronaldo bei Real sehe ich Bayern als die mit abstand beste Mannschaft in Europa, da wir deutlich ausgeglichener besetzt sind als Barca oder Real .
    Auf gehts, dann eben 2017.

    0

  • Finde den Kommentar auch außergewöhnlich. Allerdings habe ich persönlich kein Problem mit der Schadenfreude der anderen. Ist mir lieber als die, die wegen der legendären Fünfjahres-Wertung plötzlich für die "Scheiß Bayern" sind!

    "Eines Tages werden wir alle sterben, Snoopy."

    "Stimmt. Aber an allen anderen Tagen nicht."



  • '99 war die Antriebskraft für den Titel '01! Ohne das Finale dahoam kein Triple '13! 3 vergurkte Halbfinals hintereinander sind da nochmal ein ganz anderes Kaliber, was die Motivation für die Zukunft anbelangt! Die Konkurrenz wird sich mit den Brotkrumen zufrieden geben müssen, die ihnen der FCB übrig lässt!

    Genau das ist diese einfach nur erstaunliche Arroganz, die man seit drei Jahren teilweise immer wieder hören muß und einfach nicht mehr ertragen kann... Und sicher hast Du auch vor dem gestrigen Spiel einen Kantersieg prophezeit, oder ? Mit minimum 3 Toren von Müller, würde ich mal vermuten....


    Der FCB GEHÖRT DEFINITIV ZU den besten Mannschaften Europas. Und damit ist wirklich eine ganze Menge erreicht. Denn davon durfte man 2009 noch nicht mal ansatzweise träumen...Er ist aber nicht die beste Mannschaft. Er kann jede von ihnen schlagen, er kann gegen jede von ihnen verlieren. Beides zeigen wir jetzt seit 3 Jahren auch konstant. Wir spielen teilweise fantastischen Fußball und begehen teilweise erschreckend amateurhafte Fehler. Individuell wie auch in der Organisation. Mit 2 dämlichen Gegentoren und einem verschossenen Elfmeter in einer spielentscheidenden Situation in einem CL-Halbfinale ist man nicht die beste Mannschaft des Universums. Sonst wäre man im Finale.


    Wenn ich heute von Lahm lese, dass wir das Weiterkomen verdient hätten, weil wir "dominiert" haben, dann muß ich leider sagen, dass die Dominanz in der zweiten HZ genau eine einzige ernsthafte Torchane hervorgebracht hat, nämlich das 2:1. Alles andere waren irgendwie Gelegenheiten und Abschlüsse, die ein vernünftiger TW halten muß und das hat er auch. Dafür mußte er nicht hexen . Weiterhin haben wir "praktisch nichts zugelassen"...tja...ist aber eben dumm, wenn eine einzige Chance gegen uns reicht, weil die dann gleich so eklatant ist, dass sie eigentlich drin sein muß...vom HInspiel ganz zu schweigen


    Natürlich war das gestern über weite Strecken ein großartiges Spiel von uns. Und es geht überhaupt nicht drum, da jetzt irgendwem Vorwürfe zu machen. Aber wenn die einzige Erkenntnis, die man aus diesem HF ziehen will, die ist,
    dass man unglücklich ausgeschieden ist und die bessere Mannschaft war,
    oder dass der SR an allem schuld ist, dann kann man sich jetzt schon drauf einstellen, dass man nächste Saison wieder ganz ähnliche Erlebnisse haben wird.Und die Fans, die anderen großzügig ein paar Krumen überlassen, dürfen die dann selber wieder auflesen....


    Natürlich kann kein Club einen CL-Sieg planen und gibt es in diesem Wettbewerb mit 32 Teilnehmern am Ende 31mehr oder weniger Enttäuschte. Alles klar. Motivation kann man aus dem Ausscheidn gestern sicher ziehen. Aber ein paar inhaltliche Schlüsse sollte man schon auch ziehen für nächste Saison. Das hat man 2012 auch getan. Auch da hat man das Finale ja sicher nicht verloren, weil man die schlechtere Mannschaft war....
    Von daher kann es jetzt auch gar nicht schaden, dass jemand kommt, der sich das bisher alles mit gewissem Abstand von draußen angesehen hat und die eine oder andere Schraube anders anziehen wird.

    0

  • Das wird jeder Spieler anders sehen. Der Eindruck ist da eher, dass die Spieler den WM-Titel noch über den Champions League-Titel stellen. Unseren Spielern hat das sicher gut getan, gerade wenn ich da an Boateng denke. Wenn man Spieler wie Lahm, Müller, Neuer oder Boateng hat, die nach so einem Titel keinen Höhenflug kriegen, dafür aber massig Selbstvertrauen tanken, kann der WM-Titel für uns als Verein nur von Vorteil sein. Das sind jetzt gestandene Weltklassespieler, daran hat dieser Titel sicherlich einen Anteil.
    Außerdem war es abermals ein Beweis, dass man sich gerade auf diese Spieler in den ganz großen Spielen verlassen kann. Das sind nämlich auch genau die gewesen, die uns in Wembley (ergänzt natürlich durch Javi oder Robben) durch das Finale geführt haben.

    Natürlich ist das nur meine Sichtweise als Fan. Spieler denken absolut anders darüber und das ist auch völlig ok! Aber vom emotionalen her kommt ein WM Finale für mich niemals an ein Spiel wie gestern oder dem CL Finale 2013 oder 2012 heran!

  • Das reicht womöglich auch als Erklärung dafür, daß Du mächtig einen an der Waffel hast.

    Wenn die Argumente ausgehen wird man halt mal beleidigend!
    Ei E i Ei ;(;(;(


    Was anderes, die TZ haut heute mal Aunsahmsweise die TV Medien in die Pfanne.

    Quelle


    :thumbsup::thumbsup:

  • Deinem Beitrag stimme ich voll zu.
    Einzige kleine Einschränkung:
    finde schon, dass wir auch in der 2.Hz. einige gute Chancen neben dem Lewa Tor hatten.
    Der abgefälschte schuss von DA ganz am Ende, den Oblak, obwohl schon auf dem falschen fuss, noch abwehrt, kommt mir da sofort ins Gedächtnis.
    Den Ball hatte ich und viele andere im Stadion schon drin gesehen.

  • Aber vom emotionalen her kommt ein WM Finale niemals an ein Spiel wie gestern oder dem CL Finale 2013 oder 2012 heran!

    Ja, das sehe ich genauso. Ich bin der Nationalmannschaft gegenüber aber trotzdem nicht ganz so kritisch eingestellt, zumindest was die Turniere im Sommer angeht. Gehört für mich auch irgendwie dazu. Ich rege mich auch immer tierisch auf, wenn mal wieder einer unserer Spieler mit Innenbandriss von irgendeinem Witzkick in Armenien zurückkehrt.


    Den WM-Titel fand ich ganz schön, weil a) einer unserer Spieler das entscheidenden Tor gemacht hat, b) eine Achse aus unseren Spielern (Neuer, Boateng, Lahm, Kroos, Schweinsteiger, Müller) absolute Leistungsträger waren, ohne die man wahrscheinlich schon in der Quali abgeschmiert wäre und c) ich es vor allem unseren Spielern einfach total gegönnt habe. So sehe ich das nun auch. Ich würde mich über den EM-Titel freuen, weil mindestens 3 (vielleicht ja sogar 5, je nachdem was mit Hummels ( :D ) oder Kimmich ist) unserer Spieler dann einen Titel mehr in der Tasche hätten. Wer kann schon von sich behaupten wirklich jeden Titel gewonnen zu haben, den man gewinnen kann? Bis auf die Barca-Spanier der letzten Jahre nicht wirklich viele Spieler. Wenn Deutschland früh ausscheidet, dann würde mich das aber wiederum auch nur ein Achselzucken kosten. Sowas wie gestern nagt dagegen tagelang, wahrscheinlich sogar wochenlang an mir. Von 1999 und 2012 muss man da gar nicht erst anfangen, das hab ich heute noch nicht überwunden.


    Allerdings würde ich auch einen CL-Titel in den nächsten 3 Jahren dafür eintauschen, dass die Nationalmannschaft einfach abgeschafft wird :D Trotzdem ist mir das Turnier im Sommer lieber als gar kein Fußball.

  • Die 3 WM Titel , die ich bisher miterleben durfte, waren alles super Erlebnisse.
    Auch wenn ich mich über die 5 CL Triumphe des FCB, die ich auch allesamt miterleben durfte, noch etwas darüber ansiedeln würde.


    Aber muss jeder selber für sich ausmachen, was und wieviel einem so etwas bedeutet.
    Sicher bin ich mir aber, dass unsere spieler auch bei dieser EM alles raushauen werden, was noch im Tank ist . Weil eben auch solche Titel mit der NM ihnen verständlicherweise sehr viel bedeuten.
    Würde jedem von uns auch so gehen, wenn wir denn Nationalspieler mit Verein FCB wären.

  • Also mir gehts nur unwesentlich besser als gestern Abend nach dem Schlusspfiff. Dieses Unverständnis darüber, weshalb so eine Asseltruppe mit so einer Art Fußball ins Finale eingezogen ist, obwohl sie gestern nichts, aber auch im Grunde gar nichts geboten hat, will einfach nicht weichen. Dieser leidenschaftliche und herzzerreißende Auftritt unser Mannschaft hat das alles nochmals um ein Vielfaches potentziert. Ähnlich erging es mir zuletzt nach dem FInale 2012 gegen Chelsea, nur war es da noch eine Spur heftiger. Vor zwei Jahren gegen Real hat man es sich einfach selbst taktisch verbockt. Letztes Jahr gegen Barca war aufgrund der Personalsituation nicht mehr zu holen. Aber dieses Jahr bzw. in diesem Spiel war es anders. Angriffswelle um Angriffswelle rollte auf das Tor von Atletico, sodass deren Spieler gar nicht wussten, was genau passiert. Es hat einfach nicht sollen sein. Und genau dieser Faktor des "man kann es nicht beeinflussen" ist einfach der bittere. Die Fragen nach dem "warum?" und "wieso?" stellen sich automatisch. Werden aber unbeantwortet bleiben. Leider. So muss man letzten Endes wieder einmal einfach nur feststellen, dass wirklich alles, aber wirklich alles, passen muss, um den Pott mit den großen Ohren in den Nachthimmel recken zu können. Ich hoffe, die Mannschaft bzw. der gesamte Verein kann die Enttäuschung in Gier und Hunger umwandeln, quasi den Geist von 2013 beschwören. Ich spüre in mir etwas, dass zumindest auf Fanseite in diese Richtung gehen könnte.



    Nun lasst uns diese Saison mit dem vierten Meistertitel in Folge beenden und im Pokalfinale dem BVB nochmals zeigen, wo der Frosch die Locken hat!

    Oh Well. Whatever. Nevermind.

  • Eine Frechheit war diese Runde schon bevor sie überhaupt ausgestrahlt wurde. Dass der weißbiersaufende Waldi dann noch solche Stammtischparolen raushauen würde, war auch zu erwarten. Ärgern muss ich mich darüber aber trotzdem.


    Umso erfreulicher, dass selbst die TZ uns mal in Schutz nimmt und sogar Sky abwatscht. Es scheint, alshätten wir uns mit dem Auftreten gestern mächtig Respekt erarbeitet.

  • "sag mal spielst du auch oder redst du nur?"
    "ich red eigentlich nur drüber."


    >> mit welchem recht darf sich dieser unsympathische, unsportliche, unappetitliche kleine kugelfisch, der bereits beim schulsport gemobbt und verprügelt wurde, eigentlich experte nennen?

    "Es zählt das, was bayernimherz sagt." (steveaustin10)

  • Was dieser fußballerische Analphabet von sich gibt, interessiert so viel wie wenn sich Micaela Schäfer auszieht....

    Oh Well. Whatever. Nevermind.


  • Das reicht womöglich auch als Erklärung dafür, daß Du mächtig einen an der Waffel hast.


    Und jetzt auch noch über gebürtige Bayern dumm daherquatschen. Was willst du eigentlich hier? Tritt dem Fanclub-Nationalelf bei und verschone uns mit deinem Geblubber.

    0

  • Wow. Welch seltenes Kleinod. Respekt. Der Autor trifft es so sehr auf den Punkt.


    Das Spiel gestern Abend war eines, das Bayernfans macht. Jemand, der neutral ist, Jungs, die keinen Favoriten haben, und sich das Spiel ansehen, die müssen sich einfach unsterblich in diesen Verein verlieben, weil sie in diesen Momenten spüren, wie viel Kraft im Fußball stecken kann und wie ein Verein Menschen in seinen Bann ziehen kann. Da kriegt man in 90 Minuten alles ab, was der Fußball einem geben kann. Begeisterung, Euphorie, Wut, grenzenlose Freude und abgrundtiefe, unglaubliche Enttäuschung. Man stellt sich gar die Sinnfrage, nur um zum Ergebnis zu kommen, dass man solche Erlebnisse eben nicht mehr vermissen will, dass sie einen schon beim ersten Mal derart angefixt haben, dass man davon nicht mehr weg kommt.
    Mir ging es schon nach 99 und noch krasser nach 2012 so, dass diese Niederlagen mich nicht vom Verein entfernt , sondern noch viel, viel enger an ihn gebunden haben. Diese Erlebnisse haben mich fanatischer gemacht, und ich glaube, dass sie sich gerade durch diesen Verein auch auf viele andere Bereiche des Lebens auswirken können.
    Vielleicht kann man lernen, dass man verlieren darf. Aber dass man es mit hoch erhobenem Kopf tun muss. Und dass man IMMER wieder aufstehen und zurück kommen kann, weil es die verfluchte Pflicht eines jeden ist, Niederlagen und Enttäuschungen ins Gesicht zu spucken, es noch einmal zu versuchen und- ja, entweder wieder zu scheitern, oder es irgendwann einfach zu packen.
    Wenn ich eines mit Bayern München und der Niederlage gestern verbinde, dann dieses Gefühl. Niemals aufgeben, niemals zurückstecken, immer weitermachen. Selbst, wenn der Lohn ausbleibt, zieht man Stärke aus diesen Dingen.
    Wenn auch nur ein Junge oder ein Mädchen gestern so zum Bayernfan wurde und gefühlt hat, was es heißt, wenn man Teil dieses Erfolgs und dieses Dramas ist, dann hat sich das schon gelohnt. Und ich glaube, es war gestern weit mehr als ein Kind, das in unseren Kreis aufgenommen wurde.
    Mag sein, dass das zu romantisch klingt. Aber das ist mir völlig wurscht, ich finde den Gedanken einfach schön.