34. Spieltag: FC BAYERN - Hannover 96 3:1

  • Ich war gestern auch auf dem Marienplatz und war letztendlich doch enttäuscht.


    Wie hier und in den Medien schon geschrieben wurde, nicht viel Neues.
    Entweder war es "Fleischi" (BR3) oder unser S. Lehmann der vom Klassentreffen sprach, wie wahr, die laufen meist auch ähnlich ab. :P


    Ich stand neben Rheinländern, die extra nur zur Meisterfeier angereist waren und sich doch recht enttäuscht wegen der Stimmung zeigten und ich konnte ihnen - leider - nicht widersprechen.
    Wie sagte eine Frau zu mir, wenn der FC Kölle die Meisterschaft gewinnen würde, dann ging es aber anders ab.


    Da wird ein Lied angestimmt und wenn dann die Fans einstimmen, wird es mit MP3 etc. total über dröhnt. ;(


    Einfach viel zu viel aus der "Konserve" und dann auch noch viel zu laut.
    Wie kann da Stimmung aufkommen? :S


    Man sollte vom Moderator (vielleicht auch mal ein Neuer?) ein Lied anstimmen und dann die Fans weitermachen lassen.
    Ggf. wirklich mal (wurde ja hier schon angeregt) die Ultras animieren, hier aktiv zu sein.


    Ich persönlich hatte auch keine Lust oft mitzusingen, wenn die "Konserve" einen total über dröhnt.


    Mir ist es auch schon in der Arena aufgefallen und am Marienplatz wieder, die Sprüche von Stefan Lehmann könnten auch mal eine "Auffrischung" gebrauchen.
    Er macht es wohl dieses Jahr im August 20 Jahre lang (wenn der Wikipedia-Eintrag stimmen sollte).
    Anfänglich war ich von ihm sehr angetan, ja begeistert, aber es kommt eben nicht mehr viel Neues.
    Das ist aus meiner Sicht sehr SCHADE!


    Spontanität ist auch nicht mehr richtig gewollt, der vermeintliche "Platzsturm" als auch das Abwürgen des Anti-Zecken-Songs (der spontan angestimmt wurde) sind zwei Beispiele dafür.


    Zum "Platzsturm", einige um mich herum fanden es richtig, dass die Spieler gleich weg sind, weil sie deren Gesundheit gefährdet sahen. :S


    Ich hätte mir gewünscht, wenn die Spieler tatsächlich mit den Fans gefeiert hätten. 8)
    Selbst hatte ich das alles vom oberen Rang aus beobachtet. ;)


    Hoffen wir auf Berlin, dass dort spontaner und besser gefeiert wird (und natürlich friedlich bleibt).

    0

  • Was den Platzsturm anbelangt, so glaube ich, dass noch viele andere Kinder darauf gestürmt sind, wieso die Spieler es da mit der Angst zu tun bekommen sollten, erschließt sich mir nicht ganz.

    Ein Besoffener reicht da aus. Sorry, aber wenn da plötzlich eine Horde Menschen ohne jede Absicherung anstürmt würde ich auch meinen Kurzen schleunigst wegbringen. Man mag die Vorgehensweise im Allgemeinen des FCB kritisieren, aber Spieler und Familie sind kein Freiwild für Fans um alles akzeptieren zu müssen.

    0

  • Zum "Platzsturm", einige um mich herum fanden es richtig, dass die Spieler gleich weg sind, weil sie deren Gesundheit gefährdet sahen.

    ich war ja auch im Stadion und habe das gesehen.. ich kann das ebenfalls nachempfinden da die Situation zu Beginn schwer einzuschätzen war. ( etwas gerangel hier und da mit den Ordnern ..) als sich aber nach gefühlten 15 min die Mehrheit auf dem Rasen im Konfetti wälzte, den Rasen küsste oder einfach nur gut gelaunte Selfies gemacht wurden, dann sich Viele auf dem Podest tummelten und Lieder anstimmten wurde doch die lockere stimmung und Intention klarer.. daher meinte ich , hätten die Spieler durchaus nochmals rauskommen können...

  • Ein Besoffener reicht da aus. Sorry, aber wenn da plötzlich eine Horde Menschen ohne jede Absicherung anstürmt würde ich auch meinen Kurzen schleunigst wegbringen. Man mag die Vorgehensweise im Allgemeinen des FCB kritisieren, aber Spieler und Familie sind kein Freiwild für Fans um alles akzeptieren zu müssen.

    Ein Besoffener der genau was macht? Auf die Kinder der Spieler losgeht? Ich kann mir nicht vorstellen, dass das realistisch ist. Und was heißt Freiwild? Wollen die Leute Jagd auf die Spieler machen? Oder doch einfach nur auf dem Rasen feiern?

  • ich war ja auch im Stadion und habe das gesehen.. ich kann das ebenfalls nachempfinden da die Situation zu Beginn schwer einzuschätzen war. ( etwas gerangel hier und da mit den Ordnern ..) als sich aber nach gefühlten 15 min die Mehrheit auf dem Rasen im Konfetti wälzte, den Rasen küsste oder einfach nur gut gelaunte Selfies gemacht wurden, dann sich Viele auf dem Podest tummelten und Lieder anstimmten wurde doch die lockere stimmung und Intention klarer.. daher meinte ich , hätten die Spieler durchaus nochmals rauskommen können...

    Es wäre sicherlich eine gute Geste gewesen, wenn die Spieler nochmals rausgekommen wären!
    Oder man hätte spontan von der Kabine aus eine Botschaft über die Leinwand an die Fans senden können (die vorhandene Technik müsste doch dafür geeignet sein ;) ).
    Man darf nie vergessen, ohne die Fans (die viel Geld und Zeit in den Verein investieren) wäre der Verein vielleicht nicht da, wo er jetzt ist (da spielen natürlich viele Dinge eine Rolle, aber die Fans sind sicherlich ein wesentlicher Bestandteil davon).

    0

  • Mir ist es auch schon in der Arena aufgefallen und am Marienplatz wieder, die Sprüche von Stefan Lehmann könnten auch mal eine "Auffrischung" gebrauchen.

    Ist leider an Peinlichkeit kaum zu überbietender Stadionsprecher, der Dickel ist da natürlich unangefochten an der Spitze keine Frage, aber was mich an Lehmann, vor allem gestern bei der Balkonfeier gestört hat, war eine Szene:


    Badstuber kommt raus, wird von den Fans gefeiert, er präsentiert die Schale, Lehmann auch mit durchaus warmen Worten ''der Titel gehört auch dir'' (so in der Art). Plötzlich werden ''Badstuber, Badstuber''-Chöre von den Fans angestimmt, wurden auch immer lauter und was macht Lehmann? Er würgt es ab indem er blöd in sein Mikro plappert und ''Badstuber, Badstuber'' nachäfft, richtig in einem Unterton wo man sich denkt, er wolle die Fans verarschen.


    Tut mir Leid, aber ich kann seine gespielte immerfröhliche und nervige Art nicht mehr ausstehen.

  • Es wäre sicherlich eine gute Geste gewesen, wenn die Spieler nochmals rausgekommen wären!Oder man hätte spontan von der Kabine aus eine Botschaft über die Leinwand an die Fans senden können (die vorhandene Technik müsste doch dafür geeignet sein ;) ).
    Man darf nie vergessen, ohne die Fans (die viel Geld und Zeit in den Verein investieren) wäre der Verein vielleicht nicht da, wo er jetzt ist (da spielen natürlich viele Dinge eine Rolle, aber die Fans sind sicherlich ein wesentlicher Bestandteil davon).


    Die Fans sind Fans aus Eigennutz - nicht für den Verein, sondern weil sie selbst unterhalten werden wollen. Ich glaube nicht, dass der Verein dafür dankbar sein muss, dass ich Fan bin - und wenn ich mir Fanartikel kaufe bin ich es, der sich dadurch eine Freude machen will und ich mache es ja nicht, um den Verein zu unterstützen.


    Und wer will bitte für die Sicherheit eines jeden Spielers in den Massen garantieren - oder gibst du eine Garantie für jeden Fan, der sich auf dem Platz befindet?

    0


  • Kann sein, dass mancher von euch auch sich für Frauenfußball interessiert - ich gehöre da nicht dazu. Wenn sich so viele Bayernfans dafür interessieren - warum ist dann das Stadium nicht jede Woche voll?


    Dazu möchte ich jetzt noch mal kurz was einwerfen: Und zwar zu deiner Frage warum dann dort das Stadion (HGK) nicht jede Woche voll ist. Zuerst mal, ja die Allianz-Arena ist laufend ausverkauft. Es ist aber auch wirklich kein Geheimnis wieviel Eventpublikum und Erfolgsfans da regelmäßig anwesend sind.


    Bei den Spielen der Mädels dagegen (ebenso bei denen der Amas) findet sich halt der ganz harte Kern ein, Leute für die der FC Bayern nicht nur ausschließlich aus der Profifußballabteilung (und vielleicht noch Basketball) besteht, sondern Leuten die nicht immer alles super-eventmäßig aufgezogen haben wollen, sondern auch die anderen Abteilungen ihres Vereins unterstützen wollen.


    Und ich verstehe jetzt auch nicht warum die Mädels mit schuld sein sollen das die Feiern immer langweiliger werden. Steht dir frei, daß dich die Mädels nicht interessieren, aber sie deshalb nicht auf dem Balkon haben wollen? Ich interessiere mich auch nicht für Basketball, trotzdem hätte ich nichts dagegen wenn man die Basketballer bspw. auch mit in die Feiern einbinden würde.

    0

  • Die Mädels mit auf den Balkon zu nehmen, ist Zeichen der Wertschätzung und eine schöne Geste.


    Um es mit Uli zu sagen:


    Für die Scheißstimmung seid ihr doch verantwortlich! :)


    Recht hat er.

    Uli. Hass weg!

  • Die Fans sind Fans aus Eigennutz - nicht für den Verein, sondern weil sie selbst unterhalten werden wollen. Ich glaube nicht, dass der Verein dafür dankbar sein muss, dass ich Fan bin - und wenn ich mir Fanartikel kaufe bin ich es, der sich dadurch eine Freude machen will und ich mache es ja nicht, um den Verein zu unterstützen.


    Und wer will bitte für die Sicherheit eines jeden Spielers in den Massen garantieren - oder gibst du eine Garantie für jeden Fan, der sich auf dem Platz befindet?

    Oh, jetzt könnte ich glaube ich sehr viel dazu schreiben. Das mache ich aber nicht. :P


    Nur soviel, ein Verein mit vielen Fans und auch Mitgliedern ist doch auch für Sponsoren, Medien, gar die Politik usw. interessanter als einer der kaum Fans hat.


    Wenn z.B. jemand von unserem Verein was sagt, zählt das doch mehr, als wenn sich jemand z.B. von Hoffenheim zu bestimmten Dingen äußert.


    Nun zu der Sicherheit. Natürlich muss man darauf achten, ich hatte ja auch angeregt, als Alternative eine Live-Botschaft auf die Leinwand zu werfen.


    Aber ich frage mich immer, wieso gehen viele Dinge bei anderen Vereinen und bei uns nicht oder nur selten?


    Wie oft kommen die Spieler bei uns ganz nah z.B. an den Zaun. Thomas Müller ist da beispielsweise eine Ausnahme. Ansonsten häufig (nicht immer) mit etwas Abstand klatschen, Welle machen usw.


    So, mehr möchte ich jetzt nicht dazu schreiben, wohl ich dies noch könnte. :D

    0

  • Nur mal als Beispiel. Bei "Blickpunkt Sport" gestern, haben sie Bilder der Meisterfeiern von Barcelona und Lissabon gezeigt, da war vermeintlich viel los.
    Dann wurde ein paar Sekunden (das war natürlich geschickt manipuliert) Bilder unser Meisterfeier gezeigt, da war es im Verhältnis "Tote Hose".


    Das Thema "Meisterfeier" wird von vielen Medien aufgegriffen, hier in diesem Chat gibt es schon einige Links dazu. Dabei schneidet unsere Meisterfeier nicht gut ab.


    Und wenn die aus dem Rheinland hier erstmalig herkommen, dann haben die auch bestimmte Erwartungen, die wurden eben nicht erfüllt und das deckt sich mit der Auffassung einiger User (auch meiner) hier und der Darstellung der Medien.


    Es müsste sich mal was verändern.


    Wobei ich persönlich es gut fand, dass auch die "Mädels" wieder auf dem Balkon waren.
    Aber von Seiten der prof. Stimmungsmachern sollte man sich mal was einfallen lassen. Dazu wurde hier auch schon einiges geschrieben.

    0

  • Wie schon mal geschrieben: Wir spielen schon den besten Fußball im Land. Wir müssen nicht auch noch am besten feiern können. Warum sich denn da unnötig unter Druck setzen lassen?


    Barca hat auf dem Weg zum nationalen Titel im Endspurt den neuen CL-Sieger und -Vietze geschlagen. WIR haben einen EL-Viertelfinalisten mit zehn und den nächstbesten deutschen CL-Teilnehmer mit 43 Punkten :!: hinter uns gelassen.


    Wie soll denn da bitte dieselbe Emotionalität entstehen...?


    FALLS wir mal wieder richtig gefordert werden, werden wir uns auch auch wieder richtig freuen. Da mache ich mir keine Sorgen.

    Uli. Hass weg!

  • die medien leisten doch auch einfach hervorragende arbeit... hier ist doch außer einem cl-titel kaum noch was wert und das ist extrem schade... dass sich dieses gedankengut bei einigen wohl auch dementsprechend manifestiert hat, sieht man doch schon hier im forum...


    ich persönlich bin aber auch schon sehr gespannt darauf, wie sich der ein oder andere user unter carlo verhalten wird... wird da ähnlich stark kritisiert, oder gibt es dort, aus welchem grund auch immer, weitaus mehr kredit...


    bei jupp hieß es ja, dass er den "mist" von van gaal aufarbeiten musste...
    mal sehen, welche thekenmannschaft pep hinterlassen hat... :D

    -> Becks84 ( TM ) - USER, BAYER, LEGENDE! <-

  • Da wird ein Lied angestimmt und wenn dann die Fans einstimmen, wird es mit MP3 etc. total über dröhnt.


    Um es mit Uli zu sagen:


    Für die Scheißstimmung seid ihr doch verantwortlich!

    darf ich auf das zitat von @gruentenfan direkt über Deinem verweisen? ;-)
    das widerlegt deine aussage, und ist der zentrale kritikpunkt seit jahren bei den meisterfeiern.


    ich kann es auch selbst nicht fassen, wie man so empathiebefreit wie lehmann und dieser ominöse DJ (wer auch immer das sein mag) sein kann.


    ...die ziehen ja auch bereits im stadion mittlerweile seit mindestens 7 jahren dieses seven nation army -ding durch, ohne liebe zum detail, ohne liebe für ein wenig kreativität, ohne gespür für die fans, für München, für Bayern, für Heimat, für Spontanität usw. ... das selbe eben auch aufm Marienplatz.


    ... seids ma net bes!

    "Es zählt das, was bayernimherz sagt." (steveaustin10)

  • dieses seven nation army -ding durch

    Kann halt jeder mitgröhlen, ob jung, alt, Mann, Frau, Kind, nüchtern, besoffen, mit vollem Mund oder nicht.


    Also so kann es nicht weitergehen, entweder die Meisterfeier wird komplett neu strukturiert, oder wir lassen bitte andere das Ding gewinnen und machen mal Pause.

    0

  • 1. Glaubt wirklich jemand, dass die Spieler und die Fans im selben Universum leben ? Nicht wirklich, oder?


    Ich finde es absolut angebracht, dass die Spieler sich nach nem Spiel vor der Kurve zeigen und damit "Danke" für die Unterstützung sagen.
    Aber damit ist das Thema auch durch. Der "Platzsturm" war am Ende natürlich völlig harmlos. Aber erstens weißt Du tatsächlich heute vorher einfach nie, ob da nicht ein Durchgeknallter dabei ist. Und zweitens: wer da auf dem Rasen feiert, sind Spieler und alle anderen, die zum Team gehören. Und ich kann verstehen, dass die sich ihre Partygäste grundsätzlich selber aussuchen wollen. Wie lustig wäre es wohl, wenn Dutzende nicht nur freude- trunkene Fans Dir den Arm um die Schulter legen zum Selfie???
    Den Abgang kann ich absolut nachvollziehen. Dass das überhaupt möglich war, wirft übrigens ein bedenkliches Bild auf die Sicherheits-Organisation im Stadion. Es muß ja nicht immer nur ein lustiger Anlaß sein, der Leute zu nem Besuch des Rasens animiert....


    2. Die "Feier" im Stadion


    Gut und beeindruckend fand ich tatsächlich die 26 Vertreter der Meistermannschaften. Wenn man ehrlich ist: Liest man "26. Meisterschaft", nimmt man es halt einfach hin. Sieht man die Leute dazu, bringt das doch viele Erinnerungen und macht auch sehr, sehr deutlich, über wieviele Fußball-Generationen dieser Verein Grandioses geleistet hat.


    Der Rest: Ist inzwischen in vielen Bereichen einfach nervig. Ich konnte Lehmann eigentlich noch nie gut finden, aber er gehört anscheinend zum Inventar, moit dem man leben muß. Bitte...
    Warum man ihn aber diese unerträgliche permanent auf 120 db laufende musikalische Deppenmaschine installieren läßt, ist mir ein Rätsel. Bis zum Anpfiff keine Sekunde, in der man nicht zugedröhnt würde. Man kann sich ja nicht mal mehr unterhalten vorm Spiel. Gesänge der Fans werden einfach totgedröhnt. Mit dem HZ-Pfiff geht der Schwachsinn sofort weiter. Völlig unabhängig vom letzten Samstag wäre das ein Thema, das man dem Verein durchaus mal nahe bringen könnte.


    Was auch bescheuert ist: Die Übergabe der Meisterschale sieht die West-Tribüne. Sonst sieht sie eigentlich niemand mehr. Weil man ja vor einer dämlichen DFL-Werbewand stehen muß, die fast allen anderen komplett die Sicht nimmt. Ok, man sieht es auf der Leinwand. ImTV sähe man es natürlich auch....


    Zum Marienplatz gehe ich schon ewig nicht mehr..einer der Gründe war auch, dass 2 plus x Stunden Ballermann-Beschallung zu den ewig gleichen Sprüchen eigentlich schon unter Folter einzustufen sind.
    Dass eine Meisterfeier in Köln oder Schalke anders ausfiele ist klar...wenn man alle 40 - 50 Jahre mal Meister wird, weckt das andere Emotionen, als wenn ich die 26, davon die vierte in Folge hole und das ja auch schon gefühlt 4 Wochen vor Saison-Ende weiß...
    Dafür kann keiner was. Für die alle Jahre gleiche Fertigprodukt - Inszenierung mit dem immer selben und ausschließlichen Marktschreier schon eher....Vorgestanzte Worthülsen mit Instant-Musik...
    Welche Feiern sind eigentlich in Erinnerung geblieben ?
    90 . als Heynckes völlig gegen seine ruhige Natur für die nächste Saison den Europa-Cup versprach- ok 23 Jahre später hat es ja auch geklappt...:-)
    2001, als Kahn an "25 Jahre!!" erinnerte
    2010 mit dem sympathisch durchgeknallten Feierbiest Louis vGaal
    2013 der Abschied von Heynckes.


    Ich denke 5 auch nur irgendwie ehrlich emotional geprägte Sätze eines Spielers, Trainers, Vorstand etc würden mehr bewirken als 1 Stunde Lehman-Geplärre ...
    Aber da könnte man im Verein ja auch selber drauf kommen..

    0

  • Also so kann es nicht weitergehen, entweder die Meisterfeier wird komplett neu strukturiert, oder wir lassen bitte andere das Ding gewinnen und machen mal Pause.

    ich kenn Dich nicht gut genug, um beurteilen zu können, ob und, wenn ja, wie viel ironie in dieser aussage steckt :-)

    "Es zählt das, was bayernimherz sagt." (steveaustin10)

  • ich kenn Dich nicht gut genug, um beurteilen zu können, ob und, wenn ja, wie viel ironie in dieser aussage steckt :-)

    Fast keine. Entweder wir werden Meister und feiern das komplett anders, oder wir lassen es einfach mal ein Jahr lang sein. Würde auch dem ein oder anderen ganz gut tun, der die Meisterschaft als Selbstläufer und Abfallprodukt ansieht.

    0