Renato Sanches

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • geneviere schrieb:

      songokuxl schrieb:

      Sanches wird auch am Wochenende keinen Platz im Kader haben. Und das wird auch so bleiben sofern sich nicht gleich mehrere verletzen. Ein Abgang im Winter wäre folgerichtig...
      An diesem Wochenende sehe ich das auch so. Liegt aber daran, dass wir noch nicht voll in der Rotation sind und Kovac immer noch sehen muss, dass wir erstmal Ergebnisse an Land ziehen und uns Einspielen. Da gehen andere einfach auch vor und das Projekt "Sanches" steht hinten an. Das wird sich in den nächsten Wochen aber sicherlich ändern.
      Da fehlt mir der Glaube. Sanches wird auch in den englischen Wochen nur sporadisch zu Einsätzen kommen.
    • STL schrieb:

      Er musste sich erst einleben, wurde dann verliehen. Sowas kann sich nicht von heute auf morgen erledigen.
      Kroos wurde mit 17 entdeckt, und jetzt erst ist richtig oben. Ein Müller hat es z.B. in einem Jahr hinbekommen. Jeder Spieler ist unterschiedlich.
      Der Fehler wurde doch schon bei der Leihe gemacht!
      Warum ist er in England gelandet wenn er sich in der BL bzw Deutschland einleben soll?
      Ich denke hier wurde Alles falsch gemacht was man nur falsch machen kann.
      (Angefangen von der hohen Ablösesumme, die natürlich Erwartungen freisetzt).
      Man hätte den Jungen noch ein Jahr in der Heimat lassen sollen und dann an einen Verein wie Hoffenheim verleihen, damit er in der BL ankommen kann.
      Jetzt ist guter Rat teuer um aus der Sache einigermaßen glimpflich rauszukommen.
      Entweder man glaubt an den Spieler und muss ihn dann die nötige Einsatzzeit zugestehen, tut man das nicht bringt es Nichts es weiter zu probieren und man macht Abstriche bei der Ablösesumme und gibt ihn mit Verlust ab.
    • Ja, korrekt. Man hat diesen recht wichtigen Teil (Mentale Beschaffenheit) unterschätzt.
      Die Leihe hat ihn noch mehr zurückgeworfen, wie man auch aus Berichten aus England
      vernehmen konnte.

      Möchte da niemanden speziell beschuldigen, aber uch für mich war es ein Fehler.
      Mein Verein - Mein Leben - Kämpfen für den Erfolg -
    • popocatepetl schrieb:

      wenn man ihn nicht spielen lässt wird man auch nicht feststellen können, ob er für den FC Bayern gut genug ist. Oder eben nicht. Er hat diese Saison schon einige gute Ansätze gezeigt, deshalb sollte man es noch mal ernsthaft versuchen.
      Man sollte nicht vergessen, dass er um die 40 Millionen Euro Ablöse gekostet hat. Das ist kein x-beliebiger Jugendspieler, bei dem man halt mal schaut ob es reicht oder nicht.
      Wenn er weiterhin immer nur auf der Tribüne sitzt ist niemandem geholfen
      Und dafür sitzen dann Goretzka und Tolisso trotz Leistung auf der Bank, während er von diesen Leistungen weit entfernt ist, und dennoch spielt? Das hat doch schon bei Swansea zu massiven Problemen innerhalb der Mannschaft geführt, die der dortige Trainer nicht wegmoderieren konnte, was soll es dann erst hier geben, wo das Niveau nochmal ein ganz anderes ist?
    • rza_2punkt0 schrieb:

      Goretzka und Coco spielen eigentlich auch eine andere Position und Rolle. ja ich würde Sanches beiden jederzeit vorziehen wenn die Leistung stimmt.
      hat auch ganz dolle Leistungen in der portugiesischen NM gebracht. Drei Spiele oder so, in eimem Umschalt -, Konterteam. Selbst da hatte er u.a. einen Verstolperer nach dem nächsten. Man kann sich auch viel einreden. Weiter so !
      "Wo man lacht, da lass dich ruhig nieder. Böse Menschen lachen immer wieder."
    • Ich gehe davon aus, dass langfristig gesehen alle im Training überzeugen, auch wenn der eine oder andere vielleicht mal einen schlechten Tag hat.

      Dann muss es aber darauf ankommen, wer in den Pflichtspielen überzeugt. Und will man Talente fördern, muss man ihnen mehr Fehler als den Etablierten zugestehen. Heißt dann nicht, dass sie insgesamt über den Etablierten stehen. Aber sie müssen dahingehend eben gerade in der Bundesliga eine Sonderbehandlung erwarten. Ein Sanches wird einen Thiago nicht ersetzen und ein Goretzka nicht einen James. Aber sie müssen trotzdem ran und vieles gut machen, sich (nicht zwangsweise stetig) steigern.
    • Die Leistung auf dem Feld ist sehr schwieirig zu bewerten, denn es können heute sehr viele Daten erfasst werden. Diese gab es früher nicht, so musste der Coach auf seinen einzigen Blick, nämlich das Livespiel,
      zurückgreifen.

      Heute scheint ein schlechter Spieler nicht immer schlecht. Goretzka hatte gegen Stuttgart kaum Präsenz, was natürlich nicht förderlich ist. Dennoch hatte er viele positive Daten wie zweikämpfe oder auch Sprints.

      Thiago zum beispiel hat gegen den VfB fast Weltklasse gespielt. Das konnte man aber eben nur an den Daten sehen.
      Mein Verein - Mein Leben - Kämpfen für den Erfolg -
    • Korrekt. Aber die Präsenz wird letzlich auf die auf die Effektivität bezgl seiner Position gesehen.

      Thiago 111 Ballkontakte, 99 Pässe, 21 Zweikämpfe, 13 won, insgesamt 31 Saves
      Goretzka 41 , 27, 17 Zweikämpfe, 9 won, 17 Saves.

      Als offensiver ZM nur einen finalen Pass.

      Vertikale Pässe nur 8, Thiago dagegen 76.

      Allerdings liegt Goretzka gar nicht so schlecht von den Werten, nur muss sich hier und dort sich
      einiges noch verbessern, es war ja erst sein erstes richtiges Spiel für unsere Bayern.

      Aber er sollte mehr eben integriert werden. Das fehlte wird sich aber denk ich verbessern.
      Mein Verein - Mein Leben - Kämpfen für den Erfolg -
    • schnitzel schrieb:

      popocatepetl schrieb:

      wenn man ihn nicht spielen lässt wird man auch nicht feststellen können, ob er für den FC Bayern gut genug ist. Oder eben nicht. Er hat diese Saison schon einige gute Ansätze gezeigt, deshalb sollte man es noch mal ernsthaft versuchen.
      Man sollte nicht vergessen, dass er um die 40 Millionen Euro Ablöse gekostet hat. Das ist kein x-beliebiger Jugendspieler, bei dem man halt mal schaut ob es reicht oder nicht.
      Wenn er weiterhin immer nur auf der Tribüne sitzt ist niemandem geholfen
      Und dafür sitzen dann Goretzka und Tolisso trotz Leistung auf der Bank, während er von diesen Leistungen weit entfernt ist, und dennoch spielt? Das hat doch schon bei Swansea zu massiven Problemen innerhalb der Mannschaft geführt, die der dortige Trainer nicht wegmoderieren konnte, was soll es dann erst hier geben, wo das Niveau nochmal ein ganz anderes ist?
      ich meine doch nicht dass er jedes Spiel spielen soll. Es wäre doch schon ein Fortschritt, wenn er in die normale Rotation mit eingebunden wäre. Aber selbst davon ist er ja im Moment offensichtlich meilenweit entfernt. Und wenn er keine Leistung bringt in seinen Einsätzen dann ist er sowieso schnell weg vom Fenster hier. Aber zumindest die Chance, gute Leistungen zu bringen, sollte man ihm schon geben. Wenn man das nicht tut hätte man ihn unbedingt im Sommer abgeben müssen. Aber ich habe ja durchaus Hoffnungen, dass unserer Trainer das hinbekommen wird.
    • @STL


      Sorry, aber Goretzka mit Thiago zu vergleichen macht mMn wenig Sinn, da das komplett unterschiedliche Spielertypen sind.


      Thiago ist ein technisch starke Taktgeber von hinten raus.

      Goretzka ist torgefährlicher vertikaler Spieler.


      Komplett anderer Spielertyp und komplett anderes Aufgabenprofil.


      Die Aufgabe von Goretzka gegen Stuttgart war es zusammen mit Müller den Raum hinter RL zu bespielen und mit seiner Torgefahr immer wieder in und an den Strafraum zu gehen und Räume zu nutzen, die RL durch das binden von Gegenspielern geschaffen hat.

      Das war taktisch von Kovac ein sehr gutes Mittel gehen die tiefstehenden Stuttgarter. Das Goretzka in so einem Spiel gegen so einen defensiven Gegner nicht so viel am Aufbauspiel teilnimmt war der Taktik geschuldet. Seine Kernaufgabe war es in diesem Spiel für Torgefahr zu sorgen. Und die hat er sehr gut erfüllt.
    • bulle_rot schrieb:

      Sanches ist nicht unbedingt in der Situation um sich Späße zu erlauben. Jeder kleinste Fehler wird noch mehr in den Fokus gerückt werden, jeder weitere Tribünenplatz. Wegen seiner nicht gerade grossen mentalen Stärke, könnte das hier schon das Ende seiner Saison beim FCB bedeuten.
      Genau. Was erlaubt sich der Bursche Späße zu machen. Wenn Müller hingegen über Wochen und Monate nicht liefert, vor der Kamera aber den Pausenclown mimt ist alles gut. Nicht wahr?

      Ich deute es hingegen als positives Zeichen, dass Sanches nicht den Trauerkloß gibt.

      Aber gut, wenn es nach dir geht führen wir auch für James die 10 wieder ein, obwohl er auf der 8 Weltklasseleistungen bringt.