Renato Sanches

  • Laut Sky Uk gab es heute ein Treffen von Jorge Mendes (Gründer & Chef von Gestifute) und Marco Fassone and Massimiliano Mirabelli vom AC Milan. Das Thema der Gespräche kann eigentlich nur Renato Sanches oder / und Diego Costa betreffen. Beide Spieler lassen sich von Gestifute beraten.

    #KovacOUT

  • Wäre für alle Seiten die beste Option, muss unser Verein nur noch nen geilen Offensivspieler holen, der flexibel genug ist, um außen und im Sturmzentrum zu überzeugen, dann wäre ich zufrieden .

  • Wenn es ihm dort nicht so geht wie Shaqiri...... wenn er spielt wie bei uns werden es auch nicht mehr Einsatzzeiten. Der Preis ist ok, aber was wird aus den abgemachten Boni mit Benfica.....


    Ich persönlich halte es für falsch und hätte es mit einer Leihe in D versucht.....

    0

  • Wenn es ihm dort nicht so geht wie Shaqiri.

    Das war Inter. ;)
    Und Shaqiri ist wohl einer der dümmsten Menschen, die es in der Fußballwelt gibt...


    Die Boni-Vereinbarungen mit Benfica sollten dann natürlich mitwechseln, sonst macht das wenig Sinn.

  • Wenn er glaubt beim AC Milan ergehts ihm besser, dann bitte dort hinverkaufen. Da hat er dann seine neue Herausforderung!


    Mit Tolisso haben wir ohnehin einen besseren ZM.

    0

  • Vor allem einen, der schon viel, viel weiter ist und uns nicht mit Hoffnung, sondern sofort mit Leistung hilft.

    Da sieht man mal das es nicht immer am Trainer liegen muss. Klar ist Tolisso kein ganz junger mehr mit 22, aber da liegen Welten dazwischen, auf und neben dem Platz.

    Uli Hoeneß beim DOPA am 24. Feb. 2019
    „Wenn ihr wüsstet, wen wir für die neue Saison schon sicher haben!“

  • Tolisso ist vier Jahre älter und gestandener Profi. Natürlich sind das Welten.

    Weit über 100 Pflichtspiele, Kapitän bei Lyon und 3 oder 4 Jahre Profierfahrung. Dagegen Sanches, der glaube ich knapp über 30 Pflichtspiele hatte, ein halbes Jahr bei den Profis spielte bei Benfica und vom Kapitänsamt so weit entfernt war, wie Schalke von der Meisterschaft. Finde diesen Vergleich auch absolut unpassend.


    Heißt natürlich nicht, dass Carlo der alleinige Schuldige an Sanches' Situation ist. Aber das hat hier auch keiner mehr behauptet. Die Position von Tolisso ist ähnlich. Und die Tatsache, dass er ebenfalls in ein fremdes Land kam. Aber da gibt es zwischen 18 und 22 charakterlich auch einfach riesengroße Unterschiede in der Entwicklung. Davon abgesehen, dass Tolisso hier mit Coman, Ribery und Sagnol drei Franzosen vorfindet, von denen er zwei schon kannte.


    Dieser Vergleich ist auch einfach nur noch Mittel zum Zweck.

  • Der Junge wird sich hier nicht durchsetzen. Trainer hin oder her. Der passt nicht zu uns. Außerdem bezweifle ich, ob seine Fähigkeiten jemals für uns ausreichen. Da sind viele Defizite zu erkennen.


    40 Mio. €? Ab damit!

    Es wäre heute nicht so, wie es ist, wäre es damals nicht gewesen, wie es war.

  • Ich verstehe nicht, weshalb Sanches in München nicht durchgestartet ist.
    Im Gegensatz zu anderen gehypten Einkäufen wie dos Santos, Santa Cruz und Breno hat der Junge Talent und Power.
    Wenn es an der fehlenden Geduld von Vereinsseite liegt, dann würden sich alle in der Allerwertesten beißen, falls er bei Milan sich durchsetzt.
    Oder ich habe die EM nur geträumt......

    0

  • Wieso nur 1 Jahr Geduld???
    Bei Podolski, Santa Cruz, Breno usw. hatte man auch mehrere Jahre Geduld.
    Vielleicht sollte RS seinen Ausweis fälschen und sich 10 Jahre älter machen, dann hat er bei CA bessere Chancen und bekommt auch mehr Einsatzzeit, egal wie gut die Leistung ist.

    0

  • Wieso nur 1 Jahr Geduld???
    Bei Podolski, Santa Cruz, Breno usw. hatte man auch mehrere Jahre Geduld.
    Vielleicht sollte RS seinen Ausweis fälschen und sich 10 Jahre älter machen, dann hat er bei CA bessere Chancen und bekommt auch mehr Einsatzzeit, egal wie gut die Leistung ist.

    Die Sache ist doch, dass er selbst weg will weil er sich hier anscheinend nicht besonders wohl fühlt. Sollte er intern geäußert haben, dass er in der kommenden Saison Vollgas geben und sich aufdrängen will, hätte man ihm die Chance bestimmt gegeben.
    Ich habe aber eher den Eindruck, dass er nicht bei uns bleiben möchte oder davon träumt sich hier durchzusetzen. Deshalb sollte man, wenn ein solches Angebot tatsächlich reinkommt, dem Jungen keine Steine in den Weg legen.


    Grundsätzlich bin ich immer dafür, gerade bei einem 19 Jährigen, Geduld zu haben. Bis vor ein paar Tagen hätte ich eine Leihe innerhalb der Bundesliga bevorzugt, nach seinen Äußerungen bezüglich seinem Wechselwunsch halte ich den Verkauf aber für sinnvoll.