Renato Sanches

  • Eben! Mindestens gefühlt war er das tatsächlich. Das überfordert allerdings ihn und unser Spiel insgesamt, das mehr als von allem anderen von der totalen Kontrolle lebt.

    Uli. Hass weg!

  • Man kann am gestrigen Spiel viel kritisieren - aber an RS sollte man sich nicht reiben! Vielleicht die Chancenverwertung - aber an seinem Spiel gibt es eigentlich nichts auszusetzen!
    Der musste gestern den Chef geben weil es sonst keiner machte bzw. kein entsprechendes Personal vorhanden war!
    Er hat das teilweise richtig gut gemacht - teilweise natürlich auch nicht.
    ABER!
    Der Junge ist 20, hatte 2 beschissene Jahre hinter sich und erst seit August wieder einen Trainer der mit ihm umgehen kann und scheinbar weiß wie er ihn ran führen muss und wieder auf Kurs bekommt!

    Man muss immer alles sehen - nicht nur die 3 -4 wirklich Top Situationen wo er seine Physis und seine Dynamik rein brachte - aber auch nicht nur die 2 3 schwachen Szenen!

  • Wie gesagt, Sanches ist diese Saison bislang eine Erfolgsgeschichte.


    Zumindest ich mache ihm null Vorwurf. Er hat seine Sache gut gemacht.


    Deswegen bin ich ja der Meinung, dass Sanches in ein bestehendes System eingefügt werden sollte. Wie gegen Lissabon, aber nicht in eine zusammengewürfelte wie gestern, wo er qua Position und Dynamik in die Führungsrolle hineingepresst wird.

    Uli. Hass weg!

  • Diese dynamik und sein antritt sind schon stark, er muss da halt dann noch bessere entscheidungen treffen und teilweise passt das vielleicht auch nicht zu unserem spiel.


    Die sache ist aber doch klar positiv, vor einiger zeit hätte er sich sowas gar nicht erst getraut oder wäre direkt in den gegner gerannt.
    Ich bin echt guter dinge, was ich noch vor ein paar wochen kaum glauben konnte.
    Man sollte ihm nur den gefallen tun und ihm einen kreativen spieler zur seite stellen.

  • Wie gesagt, Sanches ist diese Saison bislang eine Erfolgsgeschichte.


    Zumindest ich mache ihm null Vorwurf. Er hat seine Sache gut gemacht.

    sehe das ähnlich ;)


    schade, dass ihm gestern nicht das tor gelungen ist um seine leistung zu krönen und um damit auch den nötigen schritt nach vorne machen zu können, auch den schub mehr an slebstvertrauen gewinnen und sich das mehr an akzeptanz im team zu holen ...


    der eingeschlagene weg mit dem nötigen vertrauen seitens des trainers sieht aber bis dahin sehr vielversprechend aus.

    Holt den Henkelpott nach München, Stern des Südens, MIA SAN MIA!

    (Lorin Maazel)

  • Der Vorteil von Sanches ist, dass er mit seiner Dynamik eine ganz andere Komponente ins Spiel bringt, als die ganzen Box-to-box Spieler, die man sonst so kennt.


    Dass er das (wieder) auf den Rasen bringt, hätte ich ihm nicht zugetraut. Da habe ich noch vor kurzem geschrieben, dass er einfach nicht gut genug ist. Fehleinschätzung.

  • Ich hatte ihn auch abgeschrieben.


    Bin aber trotz der tollen Leistungen besonders in Lissabon, aber auch gestern, noch skeptisch. Dass er die Anlagen hat, ist ja keine Frage. Man darf sich da aber auch nicht blenden lassen, weil das meist verdammt gut aussieht, wenn er mit dem Ball unterwegs ist. Seine Leistung muss er erst noch bestätigen. Seine Rolle finden sowieso.


    Drücke ihm und uns aber die Daumen. Immerhin haben wir jetzt Grund zur Hoffnung.

    Uli. Hass weg!

  • Ohne Förderung des Trainers geht nichts. Dass diese derzeit stattfindet, merkt man zum Glück auf dem Platz. Von den Anlagen her ist er etwas ganz Besonderes, das merkt man nun auch wieder. Erklärt auch, wieso wir so viel Geld hingelegt haben und wieso wir diese ganzen verrückten Klauseln akzeptiert haben. Der ist physisch selbst unter den Supertalenten noch ein absolutes Supertalent.


    Vor allem taktisch, teilweise auch technisch, gibt es natürlich hier und da noch recht offensichtliche Probleme. Typischer Rohdiamant. In den letzten 2 Jahren konnte er sich fußballerisch leider überhaupt nicht weiterentwickeln und das merkt man auch. Der kommt einem manchmal vor wie ein absolut übertalentierter A-Jugendspieler. Unglaubliches Potenzial, aber halt ein Rohdiamant, mit dem man noch viel arbeiten muss.


    Macht er gestern 1-2 Tore, wird er, trotz der erkennbaren Defizite, sogar noch der Matchwinner. Trotzdem war er einer der besten Spieler auf dem Platz, auch wenn man die letzten 20 Minuten merkte, dass ihm der Saft ausgegangen ist. Man muss viel mit ihm arbeiten. Und da er erst 21 ist, wird jede Minute Gold für ihn wert sein. Er wird ja auch nicht sofort auf einen Stammplatz pochen. Können wir ihn in der Spur halten, wird er sich auf jeden Fall weiterentwickeln. Er scheint sensibel zu sein, er darf nicht verzagen und der Trainer muss sich viel um ihn kümmern. Aber genau das passiert derzeit zum Glück endlich.

  • Er scheint sensibel zu sein, er darf nicht verzagen und der Trainer muss sich viel um ihn kümmern. Aber genau das passiert derzeit zum Glück endlich.

    Genau. Man muss solche Burschen zu nehmen wissen. Die brauchen eben mehr Zuwendung, als vielleicht ein Mats Hummels, Manuel Neuer, Joshua Kimmich etc.


    Wenn der Selbstvertrauen entwickelt, keine Angst vor Fehlpassen hat, macht er auch kaum noch welche. Jede Wette. Das ist zum Großteil Kopfsache, seine physischen Anlagen sind überragend und am Ball kann er auch viel (wenn er auch nicht so 100% pressingresistent ist, wie z.B. ein Thiago oder Kimmich).

  • Wenn der Selbstvertrauen entwickelt, keine Angst vor Fehlpassen hat, macht er auch kaum noch welche. Jede Wette. Das ist zum Großteil Kopfsache

    Auf jeden Fall.


    Und auch da ist schon eine Weiterentwicklung zu sehen, finde ich. Unter Ancelotti und bei Swansea war das teilweise haarsträubend, was er für Fehlpässe gespielt hat. Selbst die einfachen Dinger kamen dann ungenau.


    Mittlerweile klappen auch immer mehr riskantere Pässe. Das konnte man auch in der Vorbereitung schon erkennen, bevor er verletzt war. Klar macht er immer noch Fehler, aber da sieht man einfach, wie schnell es dann Klick machen kann, wenn der Trainer sich um einen kümmert. Die Voraussetzungen hat er, wie du schon sagst. Abrufen kann er sie aber (noch) nicht alleine. Da ist Kovac dann wohl genau der richtige Trainer für ihn.

  • Ich habe heute nur so eine 5 Minuten-Zusammenfassung gesehen. Aber da waren diverse ganz starke Szenen von RS dabei, meine Güte. An ein, zwei, drei Toren hat da nicht viel gefehlt und der Mut, sich mit dem Ball bis in den Strafraum durchzusetzen, das fand ich schon beeindruckend.
    Aber wie gesagt: 5 Minuten von 90.

    0

  • Er war gestern aus meiner Sicht schon der aktivste Spieler. Man merkt ihm vor allem sein Selbstvertrauen an, ansonsten würde er erst gar nicht den Weg zum Tor oder den Abschluss suchen. Das war in Teilen der Sanches, der uns einst in der CL gegen Benfica Probleme bereitet hat.

  • Sanches war gestern der Chef auf dem Platz. Und das kann es beim besten Willen nicht sein. Wo waren z.B. die Backpfeife Müller, Hummels ?!

    hummels strauchelte und viel immer wie ein blatt reispapier im wind - wenn man ihn mal auf ballhöe sah - was ist nur mit dem los .....


    Sanchez war gestern wieder richtig stark - schade das der abschluss momentan nicht so sein ding ist. Aber das ist ne ganz andere Präsenz auf dem Platz als bei seinem ersten Anlauf hier . Ich freu mich für ihn und hoffe dass er sich festspielen kann - Wenn er so weiter macht wird er hier ein großer .

    0

  • Joa, ich traue auch nur den Bilanzen, die ich selbst gefälscht habe...


    Sanches hat eine ganz andere Körpersprache als im ersten Jahr. Dass er die trotz der letzten beiden Jahre hat, kann nur an NK liegen, wo hätte er das Selbstvertrauen hernehmen sollen?
    Wobei im Stadion schon etwas Unmut zu hören war, als er drüber und daneben geschossen hat. Wenn er das verdrängen kann und sich einfach weiter traut, dann wird das schon.

    Versuch`s mal mit Gemütlichkeit, mit Ruhe und Gemütlichkeit....