Mats Hummels

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • schnitzel schrieb:

      Der ist doch bei Weitem nicht der erste Spieler, der gegen uns geschossen hat, nur um dann hierher zu wechseln, das ist halt das übliche Geplänkel und Alltagsgeschäft im knallharten Milliarden-Business Fußball, was kümmert da ihn und uns Heute sein Geschwätz von Gestern?
      schlichtweg ist es part of the game. Die Aussagen sind zu einer Zeit passiert, wo Eiszeit zwischen dem FCB und den Zecken herrschte. Noch dazu die persönliche Geschichte mit seinem Vater. Kann man mal abhaken auch...
    • waldiswau schrieb:

      verpiss dich, zeckenpest. diejenigen die ihm hier jetzt auf einmal zu füßen liegen werden sich umschauen wenn er den ersten spielentscheidenden bock macht und dann ein interview gibt. niemals werde ich seinen namen rufen im stadion. sauf deine latte du schuppen***.
      ich verstehe Dich. vollumfänglich.

      jedoch zeigt mir persönlich das beispiel manuel neuer:
      es bringt nichts. wenn er mit leistung überzeugt, wird man ihn irgenwann sogar ein bisserl gern haben.

      aber es braucht auf jeden fall viel zeit. bei MNL NR hats bei mir bis zum CL sieg 2013 gedauert, bis ich ihn so richtig akzeptiert hatte.

      doch zeit vergeht im fußball rasend schnell.
    • Skun schrieb:

      schnitzel schrieb:

      Der ist doch bei Weitem nicht der erste Spieler, der gegen uns geschossen hat, nur um dann hierher zu wechseln, das ist halt das übliche Geplänkel und Alltagsgeschäft im knallharten Milliarden-Business Fußball, was kümmert da ihn und uns Heute sein Geschwätz von Gestern?
      aber wenige mit so einer Intensität. Dagegen war Neuer ja ein Chorknabe.
      Bei Neuer gab es ja "nur" diesen einen Jubel mit der Eckfahne als er Kahn nachmachte. Und seine Vergangenheit als Schalke-Ultra, was letztendlich auch eher nur die Ultra-Szene betrifft. Aber er hat sich nie selbst bewusst öffentlich als Bayern-Hasser positioniert, um anderswo gut da zu stehen. Hummels hat das sehr wohl getan. Das einfach vergessen als Bayern-Fan? Never!
    • Nun gut, jetzt ist er halt da. Fällt mir nicht so schwer, da der Spieler Hummels für mich nie das größte Feindbild war. Aber vielleicht bin ich auch nicht von Herzen FCB-Fan. ;) Mich stört eher, dass schon wieder ein Dortmunder gekommen ist.

      Eines sollte man aber schon auch sehen: Zumindest hat er durch seinen Wechsel Eier gezeigt. Vom Everybody's Darling zum Hassobjekt Nr. 1 im Fussball zu mutieren muss man auch erst mal akzeptieren können.
    • dodgerram schrieb:

      waldiswau schrieb:

      verpiss dich, zeckenpest. diejenigen die ihm hier jetzt auf einmal zu füßen liegen werden sich umschauen wenn er den ersten spielentscheidenden bock macht und dann ein interview gibt. niemals werde ich seinen namen rufen im stadion. sauf deine latte du schuppen***.
      :thumbdown: den gleichen S.hice hast du bei Neuer auch abgelassen.
      und ich ziehe es bis heute durch.
      Irgendwas ist ja immer

      Reload: 4
    • morri schrieb:

      aues1989 schrieb:

      Neuer und Lewandowski. Die kann man sich gar nicht mehr ohne Bayern-Trikot denken.
      Doch, kriege ich hin. Abgesehen davon, war Lewandowski als Transfer glaube ich ziemlich unumstritten. Schon allein, weil da keine Kohle nach Dortmund geflossen ist.
      zugegeben, der Lewy-Vergleich hinkt ein wenig. Trotzallem war es kein populärer Transfer.
      Man muss einfach stehen lassen, dass die Transfers der Vergangenheit aus rein pragmatischen und nicht (mehr) aus emotionalen Gründen geschehen. Als Musterbeispiele sind hier der Neuer-Kauf sowie der Schweini-Verkauf zu nennen. Und hier handelte die Führung absolut richtig!
    • aues1989 schrieb:

      schnitzel schrieb:

      Der ist doch bei Weitem nicht der erste Spieler, der gegen uns geschossen hat, nur um dann hierher zu wechseln, das ist halt das übliche Geplänkel und Alltagsgeschäft im knallharten Milliarden-Business Fußball, was kümmert da ihn und uns Heute sein Geschwätz von Gestern?
      schlichtweg ist es part of the game. Die Aussagen sind zu einer Zeit passiert, wo Eiszeit zwischen dem FCB und den Zecken herrschte. Noch dazu die persönliche Geschichte mit seinem Vater. Kann man mal abhaken auch...
      Das Ding ist, dass ich nicht mal glaube, dass er es selbst "abgehakt" hat. Schon sein herzzerreissendes Zecken-Gesabbel zum Abschied zeigt, wo er eigentlich zuhause ist.

      Dumm nur, dass er hier mehr Kohle kriegt und Titel will, der Pi**er!
      Dieser Verein gehört NICHT Uli Hoeness! Steht endlich auf!
    • netzgnom schrieb:

      Eines sollte man aber schon auch sehen: Zumindest hat er durch seinen Wechsel Eier gezeigt.
      Stimmt schon. Wobei ihm besagte Eier natürlich auch gleich in Form von Gehalt und Wohlfühloase (familiäres Umfeld) kräftig gekrault werden als Entschädigung.

      Moooaaarrr. Ich muss echt aufpassen, wie ich dazu stehe...einen eigenen Spieler anzugehen, ist natürlich schaiße...aber es juckt mich derbe in den Fingern, sorry...zwei Seelen in meiner Brust... :/
    • neuer und hummels zu vergleichen ist absurd. neuer hat seine aussagen gegen bayern gehabt. die hats hummels auch. neuer hat sich aber nie charakterlich widerwärtig verhalten. wäre er einer von uns und hätte es gegen die orks gesagt hätte ich gefeiert. bei hummels kommen drei dinge zusammen. sportlich sehe ich nicht wie er uns weiterhilft. zumindest wenn er sich weiterhin um sich selbst kreist und kein manschaftsspieler ist. charakterlich ist er das allerletzte was es in der liga gibt. und dann seine historie zu uns. ein grund würde mir schon reichen ihn abzulehnen.
      Irgendwas ist ja immer

      Reload: 4
    • krappi_klaus schrieb:

      Willkommen!

      Ein "herzlich" kann ich leider nicht hinzufügen.

      Ich werde dich als Spieler akzeptieren und unterstützen. Als Typ bist du mir nicht sonderlich sympathisch.
      So geht es mir auch.
      aber bei so vielen Spielern, da ist halt immer wieder mal einer dabei, den man persönlich nicht besonders leiden kann oder auch einfach nicht ausstehen kann.
      Bei mir waren das z.B. Effenberg oder Matthäus.
      Aber als Fan finde ich die Verpflichtung von Hummels aus sportlicher Sicht einfach nur richtig und gut.
    • waldiswau schrieb:

      neuer und hummels zu vergleichen ist absurd. neuer hat seine aussagen gegen bayern gehabt. die hats hummels auch. neuer hat sich aber nie charakterlich widerwärtig verhalten. wäre er einer von uns und hätte es gegen die orks gesagt hätte ich gefeiert. bei hummels kommen drei dinge zusammen. sportlich sehe ich nicht wie er uns weiterhilft. zumindest wenn er sich weiterhin um sich selbst kreist und kein manschaftsspieler ist. charakterlich ist er das allerletzte was es in der liga gibt. und dann seine historie zu uns. ein grund würde mir schon reichen ihn abzulehnen.
      Sportlich kann ich es schon irgendwie nachvollziehen, wobei er auch da absolut kein MUSS ist. Zum Rest kann ich nur sagen - :thumbup:
      Dieser Verein gehört NICHT Uli Hoeness! Steht endlich auf!
    • schnitzel schrieb:

      Der ist doch bei Weitem nicht der erste Spieler, der gegen uns geschossen hat, nur um dann hierher zu wechseln, das ist halt das übliche Geplänkel und Alltagsgeschäft im knallharten Milliarden-Business Fußball, was kümmert da ihn und uns Heute sein Geschwätz von Gestern?
      Mats darf sich in Demut üben und sich kameradschaftlich und sportlich von seiner besten Seite zeigen.
    • waldiswau schrieb:

      neuer und hummels zu vergleichen ist absurd. neuer hat seine aussagen gegen bayern gehabt. die hats hummels auch. neuer hat sich aber nie charakterlich widerwärtig verhalten. wäre er einer von uns und hätte es gegen die orks gesagt hätte ich gefeiert. bei hummels kommen drei dinge zusammen. sportlich sehe ich nicht wie er uns weiterhilft. zumindest wenn er sich weiterhin um sich selbst kreist und kein manschaftsspieler ist. charakterlich ist er das allerletzte was es in der liga gibt. und dann seine historie zu uns. ein grund würde mir schon reichen ihn abzulehnen.
      in unserem alter, @waldi, sollte man aber auch nicht alles so auf die Goldwaage legen, was ein junger Mann wie Hummels irgendwann mal aus Emotionen heraus gesagt hat.
      Auch er hat eine zweite Chance verdient, sich unsere Anerkennung (zumindest in sportlicher Sicht) zu verdienen.