Mats Hummels

  • und vorallem ..absolutes interview verbot. Der soll keine möglichkeit bekommen irgendwas zu rumzulabbern. Wenn er Schnauze hält und zeigt was er kann wäre es für mich auch leichter ihn einigermaßen zu akzeptieren . irgendwie.
    Aber richtig doll lieb haben werde ich ihn wohl nie. Aber Akzeptieren Aber auch das muss er erst erarbeiten mit Leistung.

    Das leben is kein Ponyhof :D

  • Interview-Verbot? Wieso das denn? Das wäre wirklich völlig überzogen.
    Viel wichtiger ist, dass er bei Interviews vernünftige und nachvollziehbare Aussagen tätigt.

  • Interview-Verbot? Wieso das denn? Das wäre wirklich völlig überzogen.
    Viel wichtiger ist, dass er bei Interviews vernünftige und nachvollziehbare Aussagen tätigt.

    Dafür werden die Kollegen schon sorgen. Er hat es nicht mehr mit Schmelzer und Co. zu tun sondern mit Kollegen die da ihr ganz eigenes Ego und Gewicht haben..schön hinten anstellen ist angesagt und nur durch Leistung kann er da nach vorne preschen.

    „Let's Play A Game“

  • Ich finde mit Mats haben wir wirklich in Europa die Top IV. Beide haben eine sehr gute und auch unterschiedliche Spiel Eröffnung. Ich freue mich drauf. Und wie sich die Dortmunder heute verhalten haben gegen Mats finde ich obwohl ich die Zecken absolut nicht leiden kann VOLLKOMMEN in Ordnung.

  • Schon armselig vom BVB, einen Spieler wie Hummels, der dort so viele Jahre lang spielte, Kapitän war und lange Zeit die wichtigste Identifikationsfigur war, nicht einmal offiziell vor den Fans verabschiedet. Wirklich ein Armutszeugnis!

    0

  • Schon armselig vom BVB, einen Spieler wie Hummels, der dort so viele Jahre lang spielte, Kapitän war und lange Zeit die wichtigste Identifikationsfigur war, nicht einmal offiziell vor den Fans verabschiedet. Wirklich ein Armutszeugnis!

    Die Sportschau hatte sogar eine Ausrede fuer den BVB parat. Weil man ja noch das Pokalfinale hat. Stoerte zwar sonst auch nicht, aber nun ist es ploetzlich so.

    0

  • Ich glaub das heute bei sky war das erste halbwegs sympathische Interview das ich von Hummels gesehen habe. Keine großkotzigen Kampfansagen vorm Pokalfinale, keine Selbstüberhöhung, einfach mal realistische Hoffnung artikuliert und auch Schwäche bzw Unsicherheit zugegeben.


    Manchmal fragt man sich schon ob diese affige Aussendarstellung beim BVB nicht doch eine choreografierte Darbietung der Medienabteilung ist...also ausser beim Pöhler natürlich, der ist wirklich so.

  • ich trau es mich kaum sagen aber auch in der sportschau habe ich ihn das erste mal nicht so gequält überheblich und genervt erlebt sondern ungewöhnt entspannt und fröhlich. entweder er war froh dass er nicht auf dem platz erschossen wurde oder der duft der bayernfamilie hat ihn schon ereilt.


    ich bleibe skeptisch und halte ihn seit chapuisat für den miesesten charakter im deutschen fußball. nur dass da jetzt keine versöhnungsstimmung aufkommt.

  • Das ist wohl die Vorfreude und Erleichterung. Uebrigens auch ganz interessant gewesen, dass er davon erzaehlte, an seiner alten Wohnung vorbeigefahren zu sein. Da sieht man dann, dass die Ruhrnachrichten & Co echte Hausblaetter sind. In Muenchen schreiben die Medien sogar, dass Alonso aus der Villa muss, weil Kroos Eigenbedarf anmeldete.
    Hummels hat sicherlich nicht erst am Dienstag seine Wohnung aufgeloest. Der Wechsel war dann wohl wirklich schon seit laengerer Zeit durch.

    0

  • Ich glaub das sich der Mats vollkommen bei uns reinhängen wird,
    lt dem Interview von gestern:


    Als kleiner Steppke mit 6 Jahren habe ich dort angefangen Fussball zu spielen, war
    über 12 Jahre im Verein.


    Es war immer mein Traum, dort in der ersten Mannschaft zu spielen", gab Hummels unlängst zu. Zudem ist da noch sein ausgeprägter Ehrgeiz. "Bei einem Sportler ist es grundsätzlich so, dass er etwas, was er einmal nicht geschafft hat, noch einmal versuchen möchte.


    Alle, die mich kennen, haben sehr großes Verständnis dafür geäußert, dass mit dem Punkt Heimat - dort wohnt meine Familie, dort wohnt die Familie meiner Frau, dort wohnen meine besten Freunde - zusammen mit dem sportlichen Reiz, den Bayern nun mal darstellt, mein Wechsel nachvollziehbar ist. Vielleicht will ich auch mir nochmal etwas beweisen, davon kann ich mich auch nicht ganz freisprechen. Ich bin froh, dass alle, die mich kennen, Verständnis dafür haben.

    FC Bayern - Stern des Südens :thumbsup:

  • Hätte er in den letzten Jahren mal das eine oder andere Mal die Backen gehalten statt in unsere Richtung zu haten, dann wäre das alles auch kein großes Problem. Bei jemandem der angeblich so clever ist und das Götze-Palaver aus direkter Nähe erlebt hat, war das einfach ziemlich blöde sich so zu positionieren und sich nicht von Anfang an eine Tür offen zu lassen.


    Dann wäre die Skepsis hier nicht so gross und die Verachtung der Imker-Fans auch nicht.

  • ich trau es mich kaum sagen aber auch in der sportschau habe ich ihn das erste mal nicht so gequält überheblich und genervt erlebt sondern ungewöhnt entspannt und fröhlich. entweder er war froh dass er nicht auf dem platz erschossen wurde oder der duft der bayernfamilie hat ihn schon ereilt.


    ich bleibe skeptisch und halte ihn seit chapuisat für den miesesten charakter im deutschen fußball. nur dass da jetzt keine versöhnungsstimmung aufkommt.

    Ich bin gelinde gesagt auch kein Fan von Hummels und im Charakter stelle ich ihn gleich mit ,,van der Verrat,,. Aber nun ist es eben mal so und wenn er bei uns ins System passt und seine Leistung bringt, dann könnte er zusammen mit Boa und Holger für noch mehr Stabilität sorgen. Willkommen heiße ich ihn, aber nicht herzlichst.

    Auf geht's Ihr Roten:!:


    Die nächste Meisterschaft ist zum Greifen nah.