Stadionsprecher Stephan Lehmann

  • Vor 20 Jahren hat mir das auch alles gut gefallen. Mit der Zeit nervt es allerdings nur noch. Mir reichts dann auch, wenn ich erst kurz vor Spielbeginn am Platz bin. Animationen und künstlich erzeugte Stimmung...sowas brauch ich nicht und hat auch nichts bei nen Fussballspiel verloren. Zig dröhnende Lieder und das immer wieder. "Mia san die Bayern"...Wann wurde das eigentlich das letzte Mal gespielt? Dazu erklärt Lehmann dann auch noch die Tore...Die Sprecheinlage dauern doppelt so lang, wie das Tor mit Torjubel. Tormusik...hmm..kann man machen, aber ich würde es gerne mal ohne erleben. Auch das dreimalige nennen vom Schützen...Danke/Bitte...20 Jahre alt und irgendwie ausgelutscht. Einfach mal was anderes bieten...Vielleicht auch mal auf die Bedeutung der Tores reagieren.
    Eingespielte Humba/Deutscher Fussballmeister etc....muss nicht sein. Zumindest nicht, wenn man nüchtern ist :P Die letzten Jahre weiss man doch eigentlich immer was kommt. Sei es das Spiel, Vorprogramm oder die Meisterfeier. Das ist Schema F...alle Jahre wieder.
    Im Radio höre ich den ganz gerne. Auch so...einfach nen netter Kerl. Aber als Stadionsprecher ist der für mich wie ne Klatschpappe.

    0