Einzelkritik/Spielerzeugnis - Saison 2015/2016

    • Neuer 1- (Keine großen Fehler und gerade in den CL Spielen eine Bank)
    • Ulreich: Ohne Wertung
    • Starke: Ohne Wertung
    • Benatia 4
    • Boateng 1 (Vor seiner Verletzung pure Weltklasse und auch danach kam er sehr schnell wieder in Tritt)
    • Badstuber Ohne Wertung
    • Tasci Ohne Wertung
    • Martinez 2 (war quasi nur IV und machte es super)
    • Bernat 4 (Ist zwar noch jung, aber irgendwie hat man sein erstes halbes Jahr hier als Vergleich in Erinnerung)
    • Rafinha 3
    • Lahm 1- (Die gewohnte Konstante seit Jahren)
    • Kimmich 2 (Mit Fehlern Juve) aber sonst naürlich die Überraschung der Saison)
    • Rode Ohne Wertung
    • Xabi Alonso 2- (Mal richtig klasse, mal schwächer)
    • Thiago 3- (Nach seiner Einwechslung gegen Juve überragend, aber man muss sich fragen, warum nicht immer so)
    • Götze 2- (Ich würde jetzt nur die Spielzeit bewerten und vor seiner Verletzung war er sehr stark)
    • Vidal 1 (Anfangs mit etwas Anlauf, aber es war von Beginn an klar, dass er für die "wichtigen" Spiele geholt wurde und da war er der erhoffte Krieger)
    • Robben 2 (Schae, dass er sich wieder zur wichtigsten Phase verletzt hatte)
    • Ribery 2 (Ich hätte es nicht mehr für möglich gehalten, ihn überhaupt noch mal für uns aauf dem Platz zu sehen. Er ist nicht mehr der Ribery, der 2013 europas Fußballer des Jahres wurde, aber das erwartet auch keiner mehr. Tolle Leistungen zuletzt)
    • Douglas Costa 2 (Nicht umsonst zum Spieler der Hinrunde gewählt, am Ende ging ihm auf ungewohnter rechter Seite etwas die Luft raus)
    • Coman 2 (Kam als Wundertüte, aber hat sofort eingeschlagen)
    • Müller 1 (Bedarf keiner weiteren Erklärung)
    • Lewandowski 1- (Überragende 30 Tore aber für die 1 fehlte dann doch der Killerinstinkt in den entscheidenden Spielen)

    Man fasst es nicht!

  • Müller 1 (Bedarf keiner weiteren Erklärung)


    Lewandowski 1- (Überragende 30 Tore aber für die 1 fehlte dann doch der Killerinstinkt in den entscheidenden Spielen)

    Die DIfferenzierung samt Begründung ist jetzt ein Scherz, oder?

    0

  • für mich ist lewandowski unser spieler der saison.


    dahinter gibts dann einige andere spieler, die eine sehr starke saison abgeliefert haben.


    aber 30 tore in der liga und 9 in der champions league ist schon überragend. dazu eben immer anspielbereit und enorm wichtig für unser spiel. zurecht einer der absoluten top-angreifer weltweit.

    0

  • Benatia 4

    Benatia eine 4 zu bescheinigen, ohne dabei seine ständigen Verletzungen zu beachten, ist nicht fair. Vor allem deshalb nicht, weil bei Boa beispielsweise darauf hingewiesen wurde.


    Bewertet man ausschließlich die Leistung auf dem Platz, hat Benatia mindestens eine gute 3 verdient.

  • Benatia defensiv 1,5 (mit ihm am Feld passiert im Luftraum vor Neuer nix), am Ball 4,5. Wäre eine 3. Allerdings ist das Spiel am Ball nie und nimmer annähernd gleichwertig, denn er ist Innenverteidiger. Darum insgesamt etwas mit einer 2 davor.


    Defensiv ein Super-IV, da gibt es nichts schwerwiegendes zu bemängeln. Vlt., dass er nicht Boateng ist und dementsprechend nicht zu den 5 schnellsten Innenverteidigern auf der Welt zählt. Aber er ist auch
    kein van Buyten. Man sieht ihn öfter erfolgreich nachsprinten. Darum halt 1,5.


    Vidal ist mein Spieler der Rückrunde und der beste Mittelfeldpieler aus allen Teams in dieser CL-Saison. Insgesamt war eigentlich Lewa der Beste.

    FC Hollywood 2.0


    Est. 25.11.2016

  • für mich ist lewandowski unser spieler der saison.


    dahinter gibts dann einige andere spieler, die eine sehr starke saison abgeliefert haben.


    aber 30 tore in der liga und 9 in der champions league ist schon überragend. dazu eben immer anspielbereit und enorm wichtig für unser spiel. zurecht einer der absoluten top-angreifer weltweit.


    Müller und Lewy tun sich nicht viel. Müller hatte mehr spielentscheidende Scorer als Lewy und insgesamt eine etwas bessere Minuten je Scorerquote. Bei Lewy waren es absolut mehr Tore. Beide waren enorm konstant. Bei Müller hat mich in dieser Saison beeindruckt, dass er gerade in der Phase ab Mitte/Ende Oktober, in der wir offensiv viele Ausfälle hatten (nicht nur personell, sondern auch dadurch, weil Costa abbaute) und auch Thiago und Alaba zusätzlich fehlten, seine besten Scorerquoten in diesem Jahr hatte. Bei Lewy hat mich beeindruckt, dass er im Gegensatz zu seinem letzten Jahr in Dortmund viel mehr spielentscheidende Treffer hatte - es ist eben nicht nur die schiere Menge, sondern auch die "Qualität". Nimmst du Wettbewerbe, gewinnt Lewy die Bundesliga, Müller Champions League und Pokal. Die Diskussion mit dem Killerinstinkt bei Lewy finde ich daneben - wenn man nicht nur die Zusammenfassungen oder Youtube-Videos schaut, sieht man, dass die anderen Stürmer eben auch nur mit Wasser kochen und da nicht viel besser sind, zumal keiner dieser so wenig Raum und so wenig Zeit bekommen sollte, wie unsere Stürmer.


    Bin ja am Zusammenfassen meiner Listen - hier eine Statistik zu den Führungs-/Ausgleichstreffern:


    [Blocked Image: http://geneviere.lima-city.de/fuehrung1516.png]


    Costa war wohl der Spieler der ersten Wochen, Vidal der letzten Wochen der Saison. Lewy und Müller eigentlich in der ganzen Saison präsent, was man dann eben auch darin sieht, mit welchem Vorsprung sie die Scorerlisten anführen.


    Lahm fand ich auch die ganze Saison sehr stark, Boateng und Neuer auch - und wer eher selten erwähnt wird, aber eine absolut starke Saison mit wenig Tiefpunkten hatte, war auch Alonso.


    Bei Vidal ist auffällig, dass mehr als 50% seiner Scorer spielentscheidend waren! Wobei auch Müller und Lewy nicht nur absolut weit mehr spielentscheidende Scorer hatten als in den Vorjahren, sondern auch in Relation zu ihren Toren/Assists.


    Coman und Kimmich sind die Entdeckungen der Saison. Costa enttäuscht mich im Nachhinein, weil er eben stark angefangen hat und man dann einiges in ihn hineinprojeziert hat - und am Ende dann wohl feststellen muss, dass er davon vieles nicht halten kann. Für mich wirkt er zuletzt oftmals als Fremdkörper, weil er teilweise zu sehr als Individualist agiert. Das stört ab und zu ja auch bei Arjen, da ist es aber Notwendigkeit, der hat aber eine weitaus bessere Bindung zum Spiel und seinen Mitspielern und gleichzeitig eben auch die weit höhere Durchschlagskraft.

    0