EURO 2016 - 2. Gruppenspiel Deutschland - Polen 0:0

  • Müller kämpft, ackert und läuft wie eh und je. Auch verspringen ihm die Bälle wie immer. Dass er nur 1x in 2 Spielen aufs Tor schoss, hat andere Gründe als seine Form.

    Richtig, Müller ist auf rechts festgetackert. Damit auch keine Torgefahr von ihm. Normalerweise sollte man ja erwarten können, dass man mit so Spielern wie Draxler, Götze und Özil auf den Positionen rotieren könnte, aber die kämpfen allesamt mit ihren eigenen Problemen. Besonders in der Kategorie Kampfgeist könnten die drei letztgenannten Herren sich von Thomas eine Scheibe abschneiden. Auch wenn ihm selber auch zur
    Topform einiges fehlt, er tut alles dafür, aus seinem Tal rauszukommen.

    MINGA, sonst NIX!

  • Müller kämpft, ackert und läuft wie eh und je. Auch verspringen ihm die Bälle wie immer. Dass er nur 1x in 2 Spielen aufs Tor schoss, hat andere Gründe als seine Form. Löw's Go-to-guys sind Götze und Özil, sie sind die Offensivspieler, an denen sich alles orientieren soll!

    also bei aller liebe zu müller, der kämpft, noch läuft er noch ackert er, er ist total neben der spur, momentan könnte man ihn hier jetzt während der EM mit götze, özil in einen topf werfen
    unabhängig von der falschen Position ist er auch nicht in form, aber da er bis jetzt immer Leistung gezeigt hat, ist man bei ihm etwas milder gestimmt und fordert nicht

    0

  • unabhängig von der falschen Position ist er auch nicht in form, aber da er bis jetzt immer Leistung gezeigt hat, ist man bei ihm etwas milder gestimmt und fordert nicht

    Ich persönlich bin da nicht milde gestimmt. Müller hat sich gestern gegenüber dem Spiel gegen die Ukraine nur kämpferischer gezeigt, aber da geht noch mehr und sein Spiel ist immer noch unterirdisch. Insgesamt bewegen sich alle da vorne zu wenig und Zweikämpfe gehen fast alle verloren.


    Nur eins weiß ich auch, ein Thomas Müller ist in der Lage, sich selber wieder aus seinem persönlichen "Leistungssumpf" zu ziehen. Und gestern hat er den ersten kleinen Schritt gemacht.

    MINGA, sonst NIX!

  • Würden eigentlich 4 Punkte ausreichen um unter die besten Drittplatzierten zu kommen ?


    Welcher Gegner könnte dann kommen ?


    Man sollte auf alles vorbereitet sein 8|

    Vier Punkte reichen höchstwahrscheinlich. Als Dritter müssten wir entweder gegen den Sieger aus Gruppe A oder B ran. Könnte dann Frankreich oder England werden.

    Danke Jungs, für ein unbeschreibliches Fußballjahr!

  • Depp =O , haste denn gar keine Ahnung, der spielt doch in der Spitze 8|

    kommt wahrscheinlich darauf an, von welcher Seite Du das Spiel betrachtest. Darfst nicht immer nur die Torkamera Einstellung gucken :P

    Auf geht's Ihr Roten:!:


    Die nächste Meisterschaft ist zum Greifen nah.

  • Wenn ich mir übrigens den Turnierplan anschaue, wäre es ggf, gar nicht schlecht Gruppenzweiter zu werden.


    Wenn Spanien und Italien Gruppenerster werden, trifft man im Viertelfinale als Gruppenerster auf Italien - als Gruppenzweiter auf Spanien.


    Im Halbfinale wäre es als Gruppenerster wohl Frankreich - als Gruppenzweiter würde man wohl auf England oder Portugal treffen...

    0

  • was wären denn so die Möglichkeiten?

    Ich habe oben schon editiert.


    Aber der Weg ins Finale als Gruppenerster geht wohl über Italien im Viertelfinale und Frankreich im Halbfinale. Das Achtelfinale wäre gegen den Gruppendritten aus A/B/F (da kommt es ja darauf an, welche schlechtesten 2 Gruppendritten rausfallen)


    Der Weg ins Finale als Gruppenzweiter läuft über den Gruppenzweiten der Frankreichgruppe im Achtelfinale (Schweiz oder Rumänien), dann wohl Spanien im Viertelfinale (und die wollen selbst den Ball, da käme man ggf. besser zurecht) und wohl entweder England oder Portugal im Halbfinale.

    0

  • Wenn wir so spielen wie gestern ist gegen den ersten stärkeren Gegner Schluss, egal wie der heisst!

    Ich kann alles! Ich kann aber auch alles nicht! - Thomas Müller

  • Darum geht es ja nicht, sondern darum, was ggf. leichter ist. Ich empfinde Spanien und England/Portugal einfacher als Italien und Frankreich.

    :D


    Der DFB ist nicht der FCB. Gegen Spanien musst du gegen den Ball arbeiten und darauf haben einige Leute aktuell nicht wirklich Bock.
    England ist ueberhaupt nicht einzuschaetzen. Portugal hat in der Aufzaehlung eh nichts verloren.

    0

  • Das gleiche hat man ueber den Grinsemann auch gesagt.
    Da hat man dem Jogibaeren die taktische Kernkompetenz gut geschrieben.

    das problem jetzt ist aber, dass der schal mit seinem latein am ende ist...
    war er doch, wenn man ehrlich ist, schon bei der wm, oder will hier wirklich jemand behaupten, dass unsere spiele dort ansehnlich waren?...
    bis auf das eröffnungsspiel gegen portugal und völlig überforderte brasilianer ohne ihren kapitän ( neymar ) war das summasummarum großer käse... eine stabile defensive + einem weltklassekeeper mussten da häufiger die kohlen aus dem feuer holen...


    schon in der em-quali hat sich aber deutlich abgezeichnet, wohin die reise geht und mir war klar, dass wir bei dem turnier nicht plötzlich eine 180° wendung erleben werden...
    es ist und bleibt biedere magerkost...


    aber gut... je schneller der käse vorbei ist, umso besser für unseren club...
    die gesamte em ist bisher, sagen wir mal, durchschnitt bis schlecht...
    aber gut... das liegt imo insbesondere an dem neuen shice-modus, wo man selbst mit einem sieg und 2 niederlagen noch die chance auf´s weiterkommen hat... so laufen die spiele nämlich auch ab... undynamisch, langweilig, pomadig... such dir was aus... :)

    -> Becks84 ( TM ) - USER, BAYER, LEGENDE! <-

  • Darum geht es ja nicht, sondern darum, was ggf. leichter ist. Ich empfinde Spanien und England/Portugal einfacher als Italien und Frankreich.

    mit unserer spielweise sehe ich da gar nix leicht und man kann wieder darauf hoffen, das die defensive über sich hinauswächst... offensiv kriegen wir ja kein bein auf den boden und somit sorgen wir eben auch null für entlastung...

    -> Becks84 ( TM ) - USER, BAYER, LEGENDE! <-