Champions League 2016 / 2017

  • Wenn ich da Kross sehe, DER Spielgestalter und wir Flickschusterein da immer noch bzw. wieder rum. Aber Rummenigge gönnt sich bestimmt nen Glas Wein und freut sich immer noch über seine Entscheidung

    "Wo man lacht, da lass dich ruhig nieder. Böse Menschen lachen immer wieder."

  • Eine Deutsche meisterschaft jetzt schlecht zu reden nur weil madrid auch mit haufen Kohle sich die titel erspielt isr schwach

    ähm, die Mannschaft spielt seit Jahren nahezu konstant mit der selben Stammmannschaft. Aber Hauptsache ein paar Stammtischparolen raushauen,gelle ?

    "Wo man lacht, da lass dich ruhig nieder. Böse Menschen lachen immer wieder."

  • Nach Pep Guardiola ist Zidane der nächste Beweis auf allerhöchstem dafür, dass junge Trainer bei Spitzenvereinenen ins kalte Wasser geworfen und sehr gut funktionieren können. Muss nicht sein, aber die erfahrenen Trainer sieht man ja auch immer wieder scheitern. Ich würde Erfahrung auf Spitzenniveau in der Zukunft einfach nicht mehr so viel wert beimessen.

    FC Hollywood 2.0


    Est. 25.11.2016

  • Eine Deutsche meisterschaft jetzt schlecht zu reden nur weil madrid auch mit haufen Kohle sich die titel erspielt isr schwach

    Gerade das machen sie ja zuletzt eigentlich nicht mehr. Super-James war der letzte und der war heute obwohl fit nicht mal im Kader. Eigentlich kaufen die seit Jahren nur noch nach Bedarf ein. Die Zeiten, wo Spieler zugunsten von neuem Spielzeug rasiert werden, ist leider vorbei.


    Die arbeiten seit einigen Jahren mit Köpfchen. So wie Barca es seit 2008 macht/ gemacht hat und so wie wir es seit 2009 tun/ getan haben. Nur deshalb ist Real nun so eine Macht geworden. Blind kaufen ist mittel- und langfristig nicht zielführend, das haben sie erkannt.

  • Nach Pep Guardiola ist Zidane der nächste Beweis auf allerhöchstem dafür, dass junge Trainer bei Spitzenvereinenen ins kalte Wasser geworfen und sehr gut funktionieren können. Muss nicht sein, aber die erfahrenen Trainer sieht man ja auch immer wieder scheitern. Ich würde Erfahrung auf Spitzenniveau in der Zukunft einfach nicht mehr so viel wert beimessen.

    Sehe ich genauso und vernehme bei Aussagen der heutigen Spielergeneration einen ähnlichen Konsens.


    Hab eben noch an Pep und Zidane und deren Parallelen gedacht. Da kam mir direkt Alonso in den Sinn, dem würde ich sowas auch zutrauen. Der will ja auch Trainer werden und war ein absoluter Weltklasse-ZM. So wie Zidane und Pep auch. Das sind einfach die klugen Köpfe des heutigen Fußballs.


    Aber Alonso ist Pool und vor allem Real wohl mehr verbunden. Aber den bei uns in der Jugend oder gar als Co einzubauen, um einen ähnlichen Weg wie Pep bei Barca und Zidane bei Real einzuschlagen, wäre schon ausgesprochen charmant.

  • Nach Pep Guardiola ist Zidane der nächste Beweis auf allerhöchstem dafür, dass junge Trainer bei Spitzenvereinenen ins kalte Wasser geworfen und sehr gut funktionieren können. Muss nicht sein, aber die erfahrenen Trainer sieht man ja auch immer wieder scheitern. Ich würde Erfahrung auf Spitzenniveau in der Zukunft einfach nicht mehr so viel wert beimessen.

    Außer bei uns, da frag mal hier im Forum nach!
    Da muss ein Trainer erst 10 Titel gewonnen haben ehe er für Bayern salonfähig ist.

    #KovacOUT

  • Zidane und Pep waren ja auch begnadete und intelligente Spieler. ausserdem wurden sie auch IM Verein aufgebaut und als Trainer gefördert und nicht von aussen "zugekauft". wir haben aus der Generation Effe und Co wer von denen bietet sich denn für uns als Trainer an?
    und die Spieler von heute werden auch seit der Jugend taktisch und technisch intensiver geschult und kommen schon entsprechend "geformt" hoch in den Profibereich.

  • Außer bei uns, da frag mal hier im Forum nach!Da muss ein Trainer erst 10 Titel gewonnen haben ehe er für Bayern salonfähig ist.

    Da es davon ja nicht mehr so viele gibt, werden wir wohl umdenken müssen. Wichtiger scheint mir eh zu sein, dass der Verein sich den Trainer nach einer Spielphilosophie aussucht. Nach den Erfahrungen mit Carlo können wir uns eh keine weitere Stagnation leisten. Der nächste Trainer muss uns wieder sportlich mit mehr Leidenschaft voranbringen. Gegen einen jungen Trainer sollte da nichts sprechen, sofern er ein klares Konzept hat.

    0

  • Wir haben seit dem Triple laut tm.de (was eh öfter mal etwas daneben ist) um die 270 Mio. für Transfers ausgegeben.


    Real seitdem über 400 Mio. Warum ich beim Triple ansetze? Nun ja, seitdem bewegen wir uns nun mal auf einem vergleichbaren Niveau und der Punkt ist eigentlich:


    Real hat damals umgebaut, 2013 und 2014 schon mehr ausgegeben, als wir es zu dieser Saison getan haben. Sie haben danach einige kluge Transfers gemacht, das kommt noch dazu. Aber wenn Real eine Schwäche sieht, dann werden halt mal in einem Sommer und ein Jahr drauf zusammen 300 Mio. ausgegeben. Davor hatten sie halt 2x zusammengenommen insgesamt nur 80 Mio. ausgegeben, aber wiederum davor in nur einem Sommer 93 Mio. und davor in nur einem Sommer über 250 Mio.
    Sie kaufen alle paar Jahre innerhalb von kurzer Zeit Spieler ein, wo man von den Ablösen ganze Stadien bezahlen könnte. Schon klar, dass sie dann vielleicht auch mal 1-2 etwas ruhigere Jahre haben können.


    Sie machen es auch nicht so schlecht, aber das sind dann bei Bedarf eben ganz andere Dimensionen. Wenn ich von 250 Mio. in einem Sommer spreche, sind wir schon im Jahr 2009 zurück. Natürlich haben die eine völlig andere Basis als wir und da kann man jetzt nicht nach einer kurzen ruhigeren Zeit davon sprechen, dass im Vergleich mit uns Geld jetzt nicht das ausschlaggebende Thema wäre. Die haben schon vor zehn Jahren in fast jedem Jahr um die 100 Mio. ausgegeben. Und wenn 1-2x weniger ausgegeben wurde, dann danach aber wieder so richtig. Das sind völlig andere Dimensionen. Wir stellen grad mit Vernunft weiterhin um. Wir haben Lewa ablösefrei bekommen, Müller selbst entwickelt, Coman günstig gekrallt und ersetzen damit Robben, werden halt vlt. einen teureren Transfer in Sanchez haben, holten Thiago nicht wirklich teuer, Kimmich geschnappt, mal bei Sanches mehr hingelegt aber international gesehen auch nichts relevantes usw. usf. - bei uns geschieht das ganz ruhig und vergleichsweise zurückhaltend.


    Natürlich haben die riesige Vorteile, wenn die dann jetzt z.B. so weitermachen und dann bei Ende Ronaldo in paar Jahren wieder mal paar hundert Millionen raushauen. So wie wir stets so reagieren können, im Notfall genug einzukaufen, um immer den Ton in der Liga anzugeben, so können sie das mit ihrem Geld in Europa machen. Wenn es wo hakt, gibt es Kohle ohne Ende. Jetzt hakt's eben grad weniger. Lass sie mal im Viertelfinale gegen ein starkes FC Bayern antreten und rausfliegen, Ronaldo bisschen älter werden, das Scheitern von Bale realisieren, Benzema weg lassen, da wird dann so viel Kohle rausgehauen, bis sich die Leute nicht mehr daran erinnern können, wer eigentlich vorher da war.

    FC Hollywood 2.0


    Est. 25.11.2016

  • Zidane und Pep waren ja auch begnadete und intelligente Spieler. ausserdem wurden sie auch IM Verein aufgebaut und als Trainer gefördert und nicht von aussen "zugekauft". wir haben aus der Generation Effe und Co wer von denen bietet sich denn für uns als Trainer an?
    und die Spieler von heute werden auch seit der Jugend taktisch und technisch intensiver geschult und kommen schon entsprechend "geformt" hoch in den Profibereich.

    @moenne hat ja schon mal Alonso ins Spiel gebracht. Van Bommel fällt mir noch ein. Und es muss auch nicht einer von uns sein. Siehe Nagelsmann. Übrigens kann man auch gespannt sein, wie das so mit Sagnol wird, falls er wirklich demnächst bei uns landet.

    FC Hollywood 2.0


    Est. 25.11.2016

  • @moenne hat ja schon mal Alonso ins Spiel gebracht. Van Bommel fällt mir noch ein. Und es muss auch nicht einer von uns sein. Siehe Nagelsmann. Übrigens kann man auch gespannt sein, wie das so mit Sagnol wird, falls er wirklich demnächst bei uns landet.

    mir ging's eher darum dass die zwei eben schon aus der "Familie" kommen und direkt nach der Karriere als Trainer im Verein ausgebildet wurden.
    ja bei uns wären VBommel und Sagnol ähnliche Muster aber auch nicht hier geschult. Alonso wäre sicher ein guter Kandidat aber wie schon erwähnt wird wohl eher bei Pool oder Real starten.

  • mir ging's eher darum dass die zwei eben schon aus der "Familie" kommen und direkt nach der Karriere als Trainer im Verein ausgebildet wurden.ja bei uns wären VBommel und Sagnol ähnliche Muster aber auch nicht hier geschult. Alonso wäre sicher ein guter Kandidat aber wie schon erwähnt wird wohl eher bei Pool oder Real starten.

    Im Bayernmagazin gab es vor ein paar Wochen ein Interview mit ihm, wo er meinte, dass er sich in Spanien mal zurückziehen möchte. Nicht nach Madrid, sondern dahin, wo er herkommt oder nach San Sebastian, was ja nahe beeinander liegt. Wenn ich mich recht erinnere, sagte er so etwas.


    Da wird es dann wohl eher darum gehen, wer im richtigen Moment mit der richtigen Idee auf ihn zukommt. Gerade seine Karriere zeigt ja, dass er sich nicht davor scheut, ganz woanders zu arbeiten. Liverpool und Madrid bedeuten ihm vielleicht etwas mehr, aber ich kann mir auch nicht vorstellen, dass er am gleichen Tag in 1,5 Jahren 3 gleich interessante Angebote reinbekommt und dann die Frage ist, was für einen Ort er lieber hat. Eher wird es um die Sache und den Zeitpunkt gehen, schätze ich mal.

    FC Hollywood 2.0


    Est. 25.11.2016

  • Der Sieg für Real ist hochverdient. Ich habe die Taktik von Juve nicht ganz verstanden. Sie hätten sich am Anfang besser weiter zurückgezogen, sie haben zu viel in die erste Halbzeit investiert. Die Mannschaft war nach dem Wechsel schon total am Anschlag. Es wirkte so wie bei uns im Hinspiel, nur das Juve nicht in Unterzahl war. Es hat nur noch Real gespielt.


    Ich bin kein Fan von Ronaldo, v.a. weil er sein Ego gerne in den Mittelpunkt stellt. Große Spieler entscheiden aber große Spiele und heute hat er eindrucksvoll geliefert. Kroos hat mMn auch wieder ein starkes Spiel gemacht. Du brauchst solche Spieler, die keinen Ball verlieren und die Übersicht behalten.

    0

  • Nach Pep Guardiola ist Zidane der nächste Beweis auf allerhöchstem dafür, dass junge Trainer bei Spitzenvereinenen ins kalte Wasser geworfen und sehr gut funktionieren können. Muss nicht sein, aber die erfahrenen Trainer sieht man ja auch immer wieder scheitern. Ich würde Erfahrung auf Spitzenniveau in der Zukunft einfach nicht mehr so viel wert beimessen.

    Nun gut, Zidane war aber auch eine Saison Co-Trainer unter Ancelotti und fing zuerst bei der zweiten Mannschaft an. Vielleicht sollten wir Sagnol 2018 zum Cheftrainer machen. ;)


    Ich stimme dir aber zu, Erfahrung allein ist jetzt kein Wert. Mit so einem Kader wie von Real nichts zu gewinnen, ist aber auch schon fast eine Kunst.

    0

  • Wenn ich da Kross sehe, DER Spielgestalter und wir Flickschusterein da immer noch bzw. wieder rum. Aber Rummenigge gönnt sich bestimmt nen Glas Wein und freut sich immer noch über seine Entscheidung

    Kroos als 6er, thiago & vidal/kimmich/xxx zusammen im ZM wäre dermaßen bockstark das man es fast nicht beschreiben kann.


    Einer wie Kroos würde Thiago noch viel stärker machen, allein darüber nachzudenken tut schon weh, wie wir so bekloppt sein konnten.......

  • Mit unserer Millionentruppe im Vergleich zu den derzeitigen Konkurrenten in der Liga muß man eine Meisterschaft nicht so hoch hängen, wir haben andere Zustände als 2007!Hauptsache solche wie du haben unter anderem Trainer ein CL-Halbfinale als Scheitern bezeichnet.

    Ich habe noch nie ein Aus im Champions-League-Halbfinale als Scheitern bezeichnet. Unterstell mir so einen Blödsinn nicht.

    Reiner Weltverein, ma' sag'n!