Champions League 2016 / 2017

  • ..und was Hat Monaco..ach auch nur einen reichen Russenmogul, wo der Unterschied ist, erschließt mir das jetzt nicht grad.!

    Das mit dem sinnlos Geld verprassenden Monaco war mal. Nur Falcao ist noch ein Relikt aus dieser Zeit - und der hat gestern ja gefehlt..
    Die machen seit zwei, drei Jahren eine exzellente Transferpolitik - zb James für 80 MIo an Real...-und sind längst zu nem Modell preiswert einkaufen, entwickeln und teuer verkaufen übergegangen.
    Im finanz. Vergleich zu City sind sie inzwischen mehrere Klassen drunter anzusiedeln. Sportlich haben sie sich gleichzeitig toll entwickelt.

    0

  • Pep Guardiola (Coach Manchester City): "Der Auftritt in den ersten 45 Minuten macht mich traurig. Du kannst ausscheiden, aber nicht so. Du musst da sein! Auf diesem Niveau muss man 180 Minuten gut spielen, wir haben das aber nur für 45 Minuten geschafft. Dieser Wettbewerb fordert einem alles ab. Hoffentlich lernen wir daraus. Wir haben versucht, aggressiv zu sein, das ist uns in der ersten Hälfte auch noch gelungen. Wir haben aber viele Chancen nicht verwertet, das hat unser Tempo und unseren Rhythmus gebrochen. Aber dieser Wettbewerb ist unglaublich, solche Dinge passieren."
    (gegenüber englischen Journalisten): "Ich habe in allen Sitzungen versucht, die Spieler zu überzeugen, hierher zu kommen, anzugreifen und zu gewinnen. Mein Fehler war, dass ich es nicht geschafft habe, sie zu überzeugen. Ich habe es in der zweiten Halbzeit geschafft, aber es war zu spät. Alle Trainer machen Fehler, aber ich glaube nicht, dass es ein taktischer Fehler war. Es war kein Problem der Abwehr. Unsere Stürmer müssen aggressiv sein und den Ball halten, aber das haben wir im entscheidenden Moment nicht geschafft. Deshalb sind wir ausgeschieden."


    Die Stürmer sind Schuld? :D:D:D:D

    Nun ja - Verteidigung beginnt vorne bei den Angreifern. Und er hat ja mit 5 Offensiven gespielt. Wenn die Organisation nicht stimmt, kann man eben den Verteidigern es nicht nur negativ ankreiden, dass sie manchmal der individuellen Klasse der gegnerischen Offensive unterlegen sind.


    Vergleiche ich das z.B. mit den Werten unseres Spieles von Porto (und da geht es mir nicht um die Angriffswerte) - dann fällt eben auf, dass die Offensiven von City viele einfachen Ballverluste hatten und kaum oder keine erfolgreichen Defensivaktionen oder Balleroberungen. Die Passquoten selbst waren bei den Offensiven hier nicht anders.

    0

  • Ich glaube auch nicht, dass das der Weg ist, 80 Millionen für junge Talente rauszuhauen. Schätze auch, dass City die Struktur fehlt, die solchen Spielern Bodenhaftung beibringt. Wir haben da einfach einen anderen Kader. (Ausnahme: Costa - und wenn der gehen sollte, wäre ich auch nicht traurig...).


    Trotzdem denke ich, dass City in ein bis zwei Jahren anders dastehen wird. Das traue ich Pep zu, dass er sie mittelfristig stark verbessert. Und der junge Sturm ist schon stark. Aber wenn's nach mir ginge, dürften sie auch weiterhin abschmieren. Unsympathischer Club!

  • Mir tut es leid für Pep. Er hat uns hier einen wunderbaren und erfolgreichen Fußball beschert, war immer höflich und restpektvoll gegenüber jedem Gegner und hat sich niemals arrogant gezeigt. Deshalb ist es mir auch unbegreiflich, wie man sich jetzt darauf einen keulen kann, dass er versagt hat.
    City ist halt nicht der FC Bayern und vielleicht denkt er in diesen Tagen mal an seine schöne Zeit in München zurück. Obwohl, besser wurde er hier von der Presse auch nicht behandelt, trotz der Erfolge.

    Wir ham den Cup gewonnen, den Thron erklommen, der Arjen hat´s gemacht!

  • Ich weiß nicht, ob Pep mit seiner Art Fußball in der PL je wirklich Erfolg haben wird, jedenfalls wenn es darum geht, auf zwei, drei Hochzeiten zu tanzen. Er will immer 100% vom Team und da ist die Belastung sowieso schon immens. Könnte mich irren aber sehe das dort kritisch.

  • Es geht wohl eher darum, dass City versagt hat!

    Bei einigen ja, dagegen sage ich ja nichts. Aber bei der Anti Pep Fraktion schwingt schon sehr grosse Schadenfreude gegen Pep mit und das ist schon recht arm.

    Wir ham den Cup gewonnen, den Thron erklommen, der Arjen hat´s gemacht!

  • Trotzdem denke ich, dass City in ein bis zwei Jahren anders dastehen wird. Das traue ich Pep zu, dass er sie mittelfristig stark verbessert.

    Wenn er da Jahr für Jahr eine halbe Milliarde für Transfers ausgeben darf, ist dann aber auch die Frage, ob eine eventuelle Verbesserung ihm zuzurechnen wäre, oder doch eher dem Geld. Für mich dann definitiv Letzteres.

  • schwingt schon sehr grosse Schadenfreude gegen Pep mit und das ist schon recht arm.

    Schadenfreude nicht. Jedenfalls nicht bei mir.
    Eher ein Beleg, dass seine Taktik in der CL , speziell der k.O Phase möglicherweise doch nicht so das non plus ultra ist, was einige ausgewiesene Pep Freunde hier immer propagiert haben.

  • Wenn er da Jahr für Jahr eine halbe Milliarde für Transfers ausgeben darf, ist dann aber auch die Frage, ob eine eventuelle Verbesserung ihm zuzurechnen wäre, oder doch eher dem Geld. Für mich dann definitiv Letzteres.

    Ebenso ist die Frage, ob er 2 Jahre Zeit bekommt. Sollte er die CL Quali nicht packen, wird wohl nach dieser Saison schon Schluss sein.

    Man fasst es nicht!

  • Deshalb ist es mir auch unbegreiflich, wie man sich jetzt darauf einen keulen kann, dass er versagt hat.

    Wie Pieras es auch schon geschrieben hatte wird das bei den Allerallermeisten nicht gegen Pep gerichtet sein.


    Ich kann natürlich nur für mich sprechen - Pep hat in meinen Augen den Fußball in Deutschland revolutioniert, nie wurde beim FC Bayern schönerer Fußball gespielt wie unter Pep. Ich habe seinen Stil Fußball zu spielen geliebt.


    Aber natürlich freue ich mich trotzdem das die hochgepimpten englischen Fußballvereine die Aberhunderte von Millionen Jahr für Jahr rausfeuern mit dem Geld alleine keine Erfolge zustandebringen. Und da stehe ich auch zu und hoffe das sie auch weiterhin Jahr für Jahr immer wieder auf´s Neue baden gehen mit ihren Irrsinnssummen für teilweise äußerst mittelmäßige Spieler etc.


    Nur weil Pep - den ich sehr schätze - da Trainer ist unterstütze ich noch lange nicht so einen Club wie ManCity der von Scheichgeld nur so zugeschissen wird.


    Wenn ich das gut fände was da in England geschieht müßte ich zwangsläufig auch RedBull Leipzig gutfinden.Und die finde ich ebenfalls Scheiße.

    0

  • Mir tut es leid für Pep. Er hat uns hier einen wunderbaren und erfolgreichen Fußball beschert, war immer höflich und restpektvoll gegenüber jedem Gegner und hat sich niemals arrogant gezeigt. Deshalb ist es mir auch unbegreiflich, wie man sich jetzt darauf einen keulen kann, dass er versagt hat.
    City ist halt nicht der FC Bayern und vielleicht denkt er in diesen Tagen mal an seine schöne Zeit in München zurück. Obwohl, besser wurde er hier von der Presse auch nicht behandelt, trotz der Erfolge.

    Für ihn tut es mir auch leid, ja. Aber er hat es sich selbst ausgesucht, jetzt muss er die englische Suppe auch auslöffeln. Für City bin ich extrem schadenfroh, weil es zeigt, dass dieses Modell nicht einfach so Erfolg garantiert.
    Pep selbst hat mir hier eine unfassbare Zeit geschenkt, und ich würde mich freuen, wenn er irgendwann tatsächlich nochmal für zwei oder drei Jahre wiederkommt und sein Werk auch noch mit dem CL-Titel krönt. Glauben tue ich allerdings nicht daran.
    User, denen hier richtig einer abgeht, weil es gerade Pep ist, der dort scheitert, tun das halt einfach völlig faktenfrei. Wenn ich in einem anderen Fred lese, dass gefragt wird, wo wir stehen könnten, wenn die letzten drei Jahre ordentlich gearbeitet worden wäre, tja, dann ist das einfach nicht mehr als Getrolle und hat einfach keine Grundlage. Sagt dann aber einfach nur sehr viel über den Verfasser und darf auch einfach so stehen bleiben- es verbietet einem hier ja niemand, sich nach Kräften lächerlich zu machen...

  • Ebenso ist die Frage, ob er 2 Jahre Zeit bekommt. Sollte er die CL Quali nicht packen, wird wohl nach dieser Saison schon Schluss sein.

    Dann müssten sie aber die gesamte sportliche Führung auswechseln, da sitzen ja auch nur Peps Freunde. Kann mir nicht wirklich vorstellen, dass sie dann alle entlassen würden, eher werden weitere Milliarden reingepumpt, und irgendwann funktioniert es dann auch zwangsläufig.

  • Nur weil Pep - den ich sehr schätze - da Trainer ist unterstütze ich noch lange nicht so einen Club wie ManCity der von Scheichgeld nur so zugeschissen wird.

    Das tuhe ich auch nicht, aber ich kann z.B. Wolfsburg auch nicht ab und freu mich trotzdem über Gomeztore.

    Wir ham den Cup gewonnen, den Thron erklommen, der Arjen hat´s gemacht!

  • eher werden weitere Milliarden reingepumpt, und irgendwann funktioniert es dann auch zwangsläufig.

    Welches war bisher eigentlich der "teuerste" CL-Titel? Inter hatte damals ja eine gute Milliarde investiert, bis es funktionierte. Chelsea dürfte das getoppt haben, oder?

  • trainiert vom Taktikgott Pep im Achtelfinale raus gegen Monaco ?


    Aber macht nix, dann pumpt der scheich im sommer halt nochmal eine halbe Milliarde in den Kader. Dann wird es schon funktionieren und Pep hat es dann allen gezeigt, dass es nur auf seine Taktik ankommt und nichts anderes.
    ROTFMAO.

    Schadenfreude nicht. Jedenfalls nicht bei mir.

    Also für mich klingt das schon sehr nach Schadenfreude.

    Wir ham den Cup gewonnen, den Thron erklommen, der Arjen hat´s gemacht!

  • unbegreiflich, wie man sich jetzt darauf einen keulen kann, dass er versagt hat

    Mir geht es um City. Diesen D.recksverein mag ich halt nicht und gönne denen jeden Mißerfolg der möglich ist.

    Es wäre heute nicht so, wie es ist, wäre es damals nicht gewesen, wie es war.

  • Welches war bisher eigentlich der "teuerste" CL-Titel? Inter hatte damals ja eine gute Milliarde investiert, bis es funktionierte. Chelsea dürfte das getoppt haben, oder?

    Letztendlich würde es ja um Transferdefizit gehen, dann wäre es doch weit weniger, und Inters Titel war dann gar nicht mal so teuer, wenn ich das noch richtig in Erinnerung habe.

  • Ja natürlich freue ich mich darüber das dieser Verein Manchester City aus dem Wettbewerb geflogen ist. Nicht mal unter die Top 8, das ist schon bitter. Und vielleicht habe ich Pep gegenüber auch ein bisschen Schadenfreude, denn er hat hier ein perfektes Nest verlassen, hat hier viel aufgebaut und nur nicht die Ernte eingefahren (CL-Titel). Das wäre aber in den nächsten Jahren mit großer Wahrscheinlichkeit passiert, er wollte aber lieber neue Erfahrungen machen und neue "Restaurants" in Manchester kennenlernen... Jetzt hat er ja genug Zeit Dienstags und Mittwochs essen zu gehen! Wer so einen Scheichklub uns vorzieht, für den freue ich mich auch über Misserfolg bei seiner neuen Aufgabe.

  • und Inters Titel war dann gar nicht mal so teuer, wenn ich das noch richtig in Erinnerung habe.

    Irgendwo hatte ich damals nach dem verlorenen Finale 2010 eine Auflistung gesehen, da stand eben dieses Transferdefizit von einer guten Milliarde. Finde ich aber gerade nicht mehr.
    Ist ja auch wurscht, einen Knall haben sie sowieso alle, und ich freue mich darum über jeden Engländer, der sich europäisch möglichst früh verabschiedet. Gerne auch immer mit uns als Rausschmeißer.