Nervige Bundesligaunterbrechung

  • Der Herr Löw klebt doch nur noch an seinem hochdotierten Sessel!


    Früher sind Verantwortliche schon wegen - im Vergleich - deutlicherer Kleinigkeiten zurückgetreten. Hat was mit vorbildlichem Charakter zu tun - den sollte ein "Bundestrainer" als Grundvoraussetzung haben. Löw hat auch das nicht!

  • Der Herr Löw klebt doch nur noch an seinem hochdotierten Sessel!


    Früher sind Verantwortliche schon wegen - im Vergleich - deutlicherer Kleinigkeiten zurückgetreten. Hat was mit vorbildlichem Charakter zu tun - den sollte ein "Bundestrainer" als Grundvoraussetzung haben. Löw hat auch das nicht!

    Na was denn sonst! - 3 Mio Jahresgehalt bis mindestens 2022 macht seit der WM dann schlappe 15 Mio €.

    Im Vergleich dazu bei Rücktritt - 0 €.

    Da wird es dann mit dem Charakter so ne Sache.

    Der Andere hat es mitllerweile geschafft, einer von vier DFB-Direktoren zu werden. Den wird man überhaupt nicht mehr los!

    Wo die Sonne der Erkenntnis tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.

  • Ich bin auch längst kein Jogi Fan mehr.

    Aber wer steht denn als Alternative bereit?

    Anforderungsprofil:

    Attraktiv für Fans und Sponsoren, deutsch, attraktiver Fußball, erfolgreicher Fußball, aus Baden-Württemberg?

    Mir fällt da niemand ein...

    Das hat man hier auch immer gesagt als der Kroate noch auf der FCB-Bank gestümpert hat. Das ist kein Argument.

    Keep calm and go to New York

  • Die MW 2014 war bis zum 7:1 auch nur OK, aber bis heute geilen sich alle darauf auf.
    WM 2014, oh, geil, hamma die Brasis weggehauen, höhöhöhö. Ja, waren geile 90 Minuten, aber der Schütze Götze wird heut niedergemacht,
    aber Helmut Rahn seit 1954 wie auch Brehme verehrt. Daran erkennt man mittlerweile dieses verlogene System.

    Fassen wir mal zusammen: Du kritisierst, dass die WM 2014 glorifiziert wird, weil nicht jedes Spiel so überragend wie gegen Brasilien war.

    Was natürlich auch nicht so ist, aber auch gegen andere Spiele war man bärenstark, Neuer hat das Torwartspiel nochmal auf ein neues Level gehoben, BS hat eine heroische Leistung abgeliefert etc. Es gab also auch noch einige andere Highlights.


    Außerdem kritisierst du, dass Götze heute nicht glorifiziert wird. Der Götze, der zwar das entscheidende Tor schoss, aber ansonsten kaum eine Rolle gespielt hat und auch in den sechs Jahren danach selten positiv aufgefallen ist.


    Bei dir weiß man echt nicht was man noch sagen soll.

  • dreydel

    Klar muss rasiert werden. Entweder soft ala Keller/Streich ( Schwarzwaldkliniklösung ) oder eben ala Sensenmann Sammer.

    Sensenmann Sammer muss eben die rasieren die quasi ihn rasiert haben— Bierhoff und Löw.

    Mit Sammer gibt es dann wieder ein Fundament auf dem man aufbauen kann.
    so oder so auch mit Streich muss Bierhoff weg und wer auch immer noch da protegiert- Curtius?

    Ob Keller die Eier hat? Denke schon- man sollte ihn nicht unterschätzen!

  • Letztlich gibt es kein Land, dass nach einer so verkorksten WM mit seinem Trainer weitermachte.

    Es ist ja nun nicht so, als ob das mit dem Vorrundenaus nicht anderen Weltmeistern auch schon passiert wäre - Italien, Spanien, Frankreich.

    Und immer war die Konsequenz die Gleiche.

    Aber da hat ja auch keiner VOR der WM den Vertrag zu Traumkonditionen um 4 Jahre verlängert.

    Und da kostet dann eine Kündigung eben richtig Geld.

    wie schon gesagt ein Gentleman wie DelBosque der alles gewonnen hat bietet sofort seinen Rücktritt an und macht es auch.

  • Wenn sie die EM vergeigen, macht's am Ende einfach der Sorg, während Bierhoff, Köpke und co. alle bleiben. Dann geht der Aktionismus weiter.


    Die realistischste gute Wahl wäre wohl Stefan Kuntz und man munkelte ja schon das ein oder andere Mal, dass der es machen würde und eine realistische Alternative wäre. Bei der U21 leistet er sehr gute Arbeit. Wenn sie es intern lösen wollen, was sie garantiert machen werden, sofern nicht Klopp oder Flick zur Auswahl stehen, dann wäre Kuntz vermutlich die einzig gute Wahl. Der wäre wohl ein guter Mann für einen echten Umbruch.


    Im Endeffekt müsste aber ohnehin ein harter Cut her. Ohne Löw, ohne Bierhoff, ohne die anderen Leute, die da viel zu fest im Sattel sitzen. Ein Trainerwechsel wird nicht alle Probleme beseitigen können. Ich vermute, man wartet ein bisschen auf Flick oder Klopp und versucht Löw so lange zu halten, wie es geht, also bis zur EM. Dann wird man schauen: Ist einer von denen verfügbar? Wenn nein, dann wird es auf Sorg oder Kuntz hinauslaufen. Kuntz könnten sie dann immerhin als neue, frische Lösung verkaufen.

  • Die Kombo Sammer / Kuntz für Bierhoff/ Löw wäre auch nicht verkehrt.

    Sorg wird es sich MMn selbst nicht zutrauen.

    Nochmal! Wir reden nicht mehr über den "Manager" der Nationalmannschaft! Wir reden über einen der 4 Direktoren des DFB. Den entläßt keiner mehr! Der sitzt absolut fest im Sattel!

    Originalton DFB: "Die vier geschäftsführenden Direktoren bilden gemeinsam mit dem Generalsekretär die Geschäftsführung des DFB."

    Der müsste schon zurücktreten und das wird ein Bierhoff nie tun!

    Wo die Sonne der Erkenntnis tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.

  • Ich frage mich warum hier der Name Streich so oft fällt. Ich kann mir nicht vorstellen, dass der sich für den Job begeistern könnte. Der hat sicherlich schon das ein oder andere interessante high profile-Angebot bekommen, sich aber trotzdem für das beschauliche Freiburg mit niedriger Erwartungshaltung und der Möglichkeit, ständig junge Spieler entwickeln zu können entschieden. Der Bundestrainerjob wäre ziemlich exakt das Gegenteil dessen, was er jetzt macht. Für mich völlig ausgeschlossen dass der das machen würde, falls er nicht gerade einen Anfall von Patriotismus erleidet...

    0

  • Nochmal! Wir reden nicht mehr über den "Manager" der Nationalmannschaft! Wir reden über einen der 4 Direktoren des DFB. Den entläßt keiner mehr! Der sitzt absolut fest im Sattel!

    Originalton DFB: "Die vier geschäftsführenden Direktoren bilden gemeinsam mit dem Generalsekretär die Geschäftsführung des DFB."

    Der müsste schon zurücktreten und das wird ein Bierhoff nie tun!

    Das sehe ich anders

    Auch ein Bierhoff tritt zurück wenn man ihn auf die richtige Art und Weise „bittet“.

  • Das sehe ich anders

    Auch ein Bierhoff tritt zurück wenn man ihn auf die richtige Art und Weise „bittet“.

    Wer soll ihn denn bitten? Keller?

    Der wird schon rechtzeitig jedem klar machen, dass die Verantwortung ganz alleine beim Bundestrainer liegt.

    Eher entläßt der als zuständiger Direktor den Bundestrainer. Würde auch zu ihm passen.

    Und einen so gut dotierten Posten - Direktor des DFB - der ihm praktisch bis zur Pensionierung garantiert ist, kündigt man doch nicht einfach.

    Vor allem wenn es vielleicht noch die Chance auf einen Posten bei der UEFA oder FIFA gibt. Man ist ja schließlich erst 52!

    Wo die Sonne der Erkenntnis tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.

  • Jaja, und Löw war der Coach ;-)

    Mein Verein - Mein Leben - Kämpfen für den Erfolg -

  • Wie tief Jogi's Stern schon gesunken ist erkennt man daran, das sich F.J.Wagner seiner angenommen hat:


    Wie schnell das Licht erlischt, das einmal brannte. Jogi Löw, der Weltmeister. Jogi Löw, die Stilikone im weißen, taillierten Hemd. Populärer war kein Bundestrainer.

    Leider, lieber Joachim Löw, gibt es keinen Ewigkeitsruhm. Ihre Mannschaft spielt schlecht. Sie stellen schlecht auf, sie wechseln schlecht aus.

    Bastian Schweinsteiger, der Held von Rio, sagt: „Man kann sich nicht mehr hundertprozentig mit der Nationalmannschaft identifizieren.“

    Schweinsteiger hat recht. Die Einschaltquoten sinken. Das Kulturgut Fußball liegt am Boden.

    „Kritiken würden Sie nicht lesen“, sagten Sie in Ihrer letzten Pressekonferenz. „Ich stehe darüber.“

    Wenn mich jemand fragt, ob ich einen neuen Bundestrainer will, dann sage ich Ja.

    Ich will einen Trainer, der Kritiken annimmt.

    Herzlichst

    Ihr

    F. J. Wagner


    :thumbsup:

  • So richtig glücklich war der Auftritt bei jauch gestern Abend auch nicht...

    War halt ne Fun Veranstaltung. Dass Profi-Fußballer allerdings nicht wissen, wieviel Pfand man für Bierflaschen bekommt, lässt jeden Kreisligakicker vor Schock erstarren :thumbsup:

    Man fasst es nicht!