Nervige Bundesligaunterbrechung

  • Seit Monaten immer die gleiche Leier von Dir.


    Vielleicht denkst Du ja zur Abwechslung auch mal an unsere beiden Spieler, und was das aus Sportlersicht für eine schreiende Ungerechtigkeit sein muss...:/

    ich denke in erster Linie an den FCB und mich interessiert die NM null !!


    Ein Müller und Boateng haben zu dem Zeitpunkt auch nicht mit Leistung überzeugt , sicher es hätten auch andere rausfliegen müssen, aber du kannst in dem Fall die Art und Weise diskutieren aber nicht den Fakt !


    und kehren Sie zurück und die NM spielt weiter schlecht, dann wird es heissen , sie bringen es auch nicht bzw sie die größten Verlierer


    für dich mag es ne Leier sein, ich habe eine festen Standpunkt
    und ehrlich glaubst du wirklich dass die NM ein Turnier gewinnen wird ... ne ne die sollen mal schön beim FCB die Leistung bringen denn da holt man Titel

  • Es überrascht mich natürlich nicht, dass der DFB sich so entschieden hat, sprachlos macht es mich trotzdem irgendwie. Die reiten sich wirklich allesamt immer tiefer rein. Das wäre jetzt wohl die letzte Chance vor der EM gewesen noch mal neue Impulse reinzubekommen und die Leute wieder mitzunehmen. Mit einem klaren Schnitt zum jetzigen Zeitpunkt hätte man eventuell bis zum Sommer auch wieder eine Art Euphorie auf den EM Sommer entfachen können, zumindest hätten Mannschaft und Trainer die Chance bekommen.

    Ein Trainer mit einem Plan und leistungsgerechter Nominierung der Spieler, da hätte ich auch wieder vorm TV gesessen und mich gerne „zurückholen“ lassen. So stößt der DFB die Leute wieder ein Stück weiter weg.

    Ich frage mich auch ernsthaft was in den Granden beim DFB vorgeht?! Glauben die wirklich, dass noch ein Wunder geschieht und Jogis Truppe eine tolle EM spielt und die Leute wieder mitreißt? Seit mittlerweile 2,5 Jahren wird es sportlich immer, immer schlechter und das liegt hauptsächlich am Trainer. Das Konstrukt des DFB und dessen arrogantes Auftreten tut sein Übriges dazu das sich Fans immer weiter entfernen.
    Die Truppe, die man als Trainer der NM zur Verfügung haben könnte hat grundsätzlich auf jeden Fall Potenzial um erfolgreich zu sein. Löw ist aber so ein Klotz am Bein dieser Mannschaft, dass die EM unter ihm zum scheitern verurteilt ist.

  • Da ich durchaus affin bin wenn es darum geht ein Desaster mit anzusehen, weil darin häufig eine gute Chance besteht komplett neu anzufangen, bin ich nach ein oder zwei Nächten Schlaf eigentlich zufrieden mit der Lösung.


    Ich will den DfB krachend scheitern sehen. Ein frühes aus in der Gruppenphase der EM, gerne her damit. Das gibt unseren Jungs mehr Urlaub. Auch werden wir und Dortmund das Kasperltheater sicher entsprechend kommentieren und dem DfB klarmachen, dass für solche Amateure kein Verständnis besteht und wir nicht ohne wenn und aber diese Stümperei weiter unterstützen.

    0

  • Da kann einem Angst und Bange werden.

    Portugal und Frankreich, oh weeh, oh weeh.

    Wenn da nicht ein Wunder passiert wird das schlimmer als die WM 2018.

    Ich geb mein Herz für Dich , für Bayern lebe ich, ich lass dich nie im Stich

  • Es überrascht mich natürlich nicht, dass der DFB sich so entschieden hat, sprachlos macht es mich trotzdem irgendwie. Die reiten sich wirklich allesamt immer tiefer rein. Das wäre jetzt wohl die letzte Chance vor der EM gewesen noch mal neue Impulse reinzubekommen und die Leute wieder mitzunehmen. Mit einem klaren Schnitt zum jetzigen Zeitpunkt hätte man eventuell bis zum Sommer auch wieder eine Art Euphorie auf den EM Sommer entfachen können, zumindest hätten Mannschaft und Trainer die Chance bekommen.

    Ein Trainer mit einem Plan und leistungsgerechter Nominierung der Spieler, da hätte ich auch wieder vorm TV gesessen und mich gerne „zurückholen“ lassen. So stößt der DFB die Leute wieder ein Stück weiter weg.

    Ich frage mich auch ernsthaft was in den Granden beim DFB vorgeht?! Glauben die wirklich, dass noch ein Wunder geschieht und Jogis Truppe eine tolle EM spielt und die Leute wieder mitreißt? Seit mittlerweile 2,5 Jahren wird es sportlich immer, immer schlechter und das liegt hauptsächlich am Trainer. Das Konstrukt des DFB und dessen arrogantes Auftreten tut sein Übriges dazu das sich Fans immer weiter entfernen.
    Die Truppe, die man als Trainer der NM zur Verfügung haben könnte hat grundsätzlich auf jeden Fall Potenzial um erfolgreich zu sein. Löw ist aber so ein Klotz am Bein dieser Mannschaft, dass die EM unter ihm zum scheitern verurteilt ist.

    wer wäre denn jetzt ne überzeugende Lösung ?? Und nur zu hoffen dass dann 3 Spieler zurückkehren , macht in der derzeitigen Situation das Kraut nicht fett

    die Truppe hat kein Potential um erfolgreich zu sein , wenn man erfolgreich sein will dann muss man was aufbauen und dazu hat man nach der EM die Chance

  • Ob man 6 Monate vor dem Turnier einen neuen Trainer holen muss, der sich beim Turnier "verbrennen" kann bei der Gruppe und mangelnder Vorbereitung, ist natürlich eine Frage.

    Was mich allerdings sprachlos macht, ist die Begründung:


    Auf dem Weg zur EM 2021 sind bereits wichtige sportliche Ziele erreicht worden – darunter die EM-Qualifikation, der Verbleib in Liga A der Nations League und die Positionierung im ersten Lostopf bei der WM-Qualifikation.


    Denen ist schon klar, dass man nur in der Liga A geblieben ist, weil die Nations League auf 4er Gruppen umgestellt wurde? Lostopf 1 war früher mal kein Erfolg, sondern eine Selbstverständlichkeit.


    Ein einzelnes Spiel kann und darf nicht Gradmesser für die grundsätzliche Leistung der Nationalmannschaft und des Bundestrainers sein.


    Ja nee is klar, weil man vorher auch alles in Grund und Boden gespielt hat. Zwei unentschieden gegen die Schweiz, 3:3 gegen die Türkei.



    Ich frage mich, ob man bewusst all-in geht und hofft, dass die individuelle Klasse der Offensive das Ruder bei der EM irgendwie rumreißt (immerhin kommen ja 4 von 6 Gruppendritte weiter) oder man ist wirklich so blind und lebt in seiner eigenen Welt und denkt, dass alles super wäre.

    Und ich weiß nicht, was ich schlimmer finden sollte.

    Man fasst es nicht!

  • Wie schon geschrieben war es die N11, die über die vielen Skandale des DFB den Mantel des Reinen gedeckt hat. Und das war eben jene N11, die von Löw, Bierhoff etc. geprägt ist. Die Dankbarkeit muss schier unendlich sein. Von daher erscheint es mir blauäugig, der DFB würde sich alleine aus sportlichen Gründen vom Trainer trennen.


    Man trennt sich, ja. Aber nach einem längst vereinbarten Drehbuch, das keinen Rauswurf, sondern einen Rücktritt von Löw (und vermutlich Bierhoff) vorsieht. Im Idealfall für alle Beteiligten mit deutlich mehr Glanz als nach der letzten WM oder der historischen Niederlage gegen Spanien.

  • Was mich allerdings sprachlos macht, ist die Begründung:


    Auf dem Weg zur EM 2021 sind bereits wichtige sportliche Ziele erreicht worden – darunter die EM-Qualifikation, der Verbleib in Liga A der Nations League und die Positionierung im ersten Lostopf bei der WM-Qualifikation.


    Denen ist schon klar, dass man nur in der Liga A geblieben ist, weil die Nations League auf 4er Gruppen umgestellt wurde? Lostopf 1 war früher mal kein Erfolg, sondern eine Selbstverständlichkeit.


    Ein einzelnes Spiel kann und darf nicht Gradmesser für die grundsätzliche Leistung der Nationalmannschaft und des Bundestrainers sein.


    Ja nee is klar, weil man vorher auch alles in Grund und Boden gespielt hat. Zwei unentschieden gegen die Schweiz, 3:3 gegen die Türkei.

    Als ich das gelesen habe, habe ich mich fast vor Lachen an meine Kaffee verschluckt. Das muss man sich auf der Zunge zergehen lassen: Der DFB als größter Sportverband der Welt, die deutsche Nationalmannschaft als langjähriges sportliches Schwergewicht, feiert das als wichtige Erfolge. Das wäre ungefähr so, als würde der FC Bayern sich dafür lobpreisen, dass sie sich als Viertplatzierter für die CL qualifizieren und dort aufgrund der Erfolge in der Vergangenheit in Lostopf 1 sind.

    0

  • vielleicht nimmt man aber auch beim dfb ein scheitern zur EM bewusst in Kauf, dann ist löw weg und man beginnt mit dem neuaufbau

    Das wäre aus Sicht von Keller und der Ich-AG aber eher kontraproduktiv. Würden sie bei einem Scheitern doch massivst in die Schusslinie geraten

  • Das wäre aus Sicht von Keller und der Ich-AG aber eher kontraproduktiv. Würden sie bei einem Scheitern doch massivst in die Schusslinie geraten

    Auch die beiden können nur verlieren und wissen wohl, dass sie bis zum Hals in der Scheiße stecken und ihr letztes Stündlein geschlagen hat.


    Scheidet die DFB-Elf mit Löw in der Vorrunde aus, wird man berechtigerweise die Frage stellen, warum man überhaupt mit Löw in das Jahr 2021 gegangen ist. Holt man einen Nachfolger der dann möglicherweise auch scheitert, wird man die Frage stellen, warum man sich für Kandidat XY entschieden hat, wieso man überhaupt so lange an Löw festhielt und ein neuer Trainer nur wenige Wochen und Monaten Vorbereitung hatte.


    Letztlich zünden Bierhoff und Keller wohl täglich eine Kerze an, damit man irgendwie die Gruppenphase bei der EM packt. Das sehe ich nicht, oder gibt es dort wieder alberne Regeln hinsichtlich der Drittplatzierten? Eine einigermaßen solide EM rettet zumindest Bierhoff und Keller den Kopf. Löw wird dann sowieso den Hut nehmen, unabhängig vom Ergebnis.


    Dabei wäre eigentlich es so einfach.


    -------Neuer------

    xx---JB---NS---xx

    -----JK-----LG-----

    SG----TM----LS

    ---------xx---------


    Man muss genau drei Positionen besetzen und hätte ansonsten einen eingespielten und saustarken Block. Hol einen einigermaßen fähigen Trainer, stell ihn wochenlang an die Säbener, lass ihn sich mit Flick austauschen. Schon hast du eine starke Elf auf dem Platz und weißt, wie du zu spielen hast. Damit hätte man gar einigen anderen Mannschaften etwas voraus.

  • Letztlich zünden Bierhoff und Keller wohl täglich eine Kerze an, damit man irgendwie die Gruppenphase bei der EM packt. Das sehe ich nicht, oder gibt es dort wieder alberne Regeln hinsichtlich der Drittplatzierten? Eine einigermaßen solide EM rettet zumindest Bierhoff und Keller den Kopf. Löw wird dann sowieso den Hut nehmen, unabhängig vom Ergebnis.

    Yep! Und das ist wohl auch der Grund, warum man das Risiko eingeht. Die Regeln sind wieder so absurd, dass man wohl gar mit einem Punkt noch weiterkommen wird. Gibt wieder diese tolle Regel mit den besten Gruppendritten, was fast alle sein werden.

    0

  • Genau meine Meinung


    Das Team steht und je nachdem sind 3-4 Positionen zu besetzen .

    Man hat 2-3 Wochen Zeit die Dinge so einzustudieren das das Team in den verschiedenen Situationen, Umschaltspiel nach Ballgewinn/- Verlust, Ballbesitz, Hohes Pressing etc harmoniert. Da gibt es genug Spieler bei RBL BMG und Chelsea die ähnlich spielen und die man einbauen kann.


    Ein Rangnick würde das in kurzer Zeit hinbekommen.


    Aber man darf nicht vergessen. Bisher hat nur der Präsidialausschuss zugestimmt, das gesamte Präsidium muss noch entscheiden.

  • Jep

    Gibt wieder diese tolle Regel mit den besten Gruppendritten, was fast alle sein werden.


    Einordnung der qualifizierten Gruppendritten in das Achtelfinale

    Neben den sechs Gruppensiegern und sechs Gruppenzweiten qualifizieren sich vier der Gruppendritten für das Achtelfinale. Für den Vergleich der Gruppendritten gelten nacheinander höhere Punktzahl, bessere Tordifferenz, größere Anzahl erzielter Tore, größere Anzahl Siege, Fair-Play-Wertung und letztlich die Wertung in der EM-Qualifikation.:20 Die Zuordnung der für das Achtelfinale qualifizierten Gruppendritten zu den vier vorher festgelegten Achtelfinalspielen mit Gruppendritten hängt davon ab, aus welchen Gruppen sich die Dritten qualifizieren. Für jede der 15 Möglichkeiten*) legt eine Tabelle in den offiziellen Regularien die unten stehende Zuordnung fest.


  • Yep! Und das ist wohl auch der Grund, warum man das Risiko eingeht. Die Regeln sind wieder so absurd, dass man wohl gar mit einem Punkt noch weiterkommen wird. Gibt wieder diese tolle Regel mit den besten Gruppendritten, was fast alle sein werden.

    Abwarten. Jogi hat es auch gegen Schweden, Mexiko und Südkorea geschafft Letzter zu werden. Warum sollte es ihm mit Frankreich, Portugal und Ungarn nicht gelingen ? Gut, bei Ungarn kann ich es auch nicht glauben, dass wir verlieren, aber wie gesagt: Jogi machts möglich.

  • Von:

    MATTHIAS BRÜGELMANN

    30.11.2020 - 22:32 Uhr

    Zwei Wochen hat der DFB nach dem historischen 0:6 in Spanien gebraucht, um sich in der Bundestrainer-Frage auf eine Strategie für das EM-Jahr 2021 zu verständigen. Ergebnis: Augen zu und durch!

    Löw bleibt im Amt!

    Obwohl Löw zwei historische Katastrophen zu verantworten hat mit dem WM-Vorrunden-Aus in Russland und der höchsten Niederlage seit 1931. Obwohl mit Ralf Rangnick eine hochkarätige Alternative zur Verfügung gestanden hätte. Obwohl die Fan-Umfragen vernichtende Ergebnisse gegen ihn zeigen.

    Die Entscheidung ist trotz der unbestrittenen Verdienste von Jogi Löw ein Armutszeugnis für den größten Verband der Welt und beweist einmal mehr die eklatante Führungsschwäche.

    Bayern München hatte es vorgemacht und sich nach dem 1:5 in Frankfurt von Double-Trainer Kovac getrennt. Das war schmerzhaft, aber notwendig. Neun Monate später gewannen dieselben Spieler mit einem anderen Trainer das Triple.

    Das 1:5 in Frankfurt war genauso wenig nur ein Blackout wie das 0:6 in Spanien, sondern die Folge einer Fehlentwicklung.

    Auch die Nationalelf hat weniger ein Qualitäts-Problem, sondern viel mehr ein Trainer-Problem.

    Löw hat die 2. Chance leider vergeigt, die er nach der WM-Blamage zu Recht bekommen hat. Sein Kredit ist aufgebraucht. Er wirkte zuletzt müde, ratlos und reagierte auf Kritik abgehoben. Für einen gesichtswahrenden Rücktritt, mit dem er vorbildlich Verantwortung übernommen hätte, fehlte ihm offenbar die Kraft oder die Einsicht. Oder beides.

    Wie soll das gut gehen?

    Der jungen, sich im Umbruch befindenden Mannschaft und den Millionen Fans wären so sehr Aufbruchstimmung und Vorfreude auf das Turnierjahr zu wünschen. Diese Chance wurde vergeben.

    Haarsträubend, dass die Pressemitteilung gar den Eindruck erweckt, die EM 2021 sei nur als ein Testlauf für die kommenden Turniere zu sehen, anstatt klarzustellen, dass die Besten spielen. Egal, wie alt sie sind.


    Peinlich, dass Keller, Bierhoff und Löw nach der Entscheidung, die für die Mehrheit des Landes erklärungsbedürftig ist, gleich wieder abtauchten. Haben sie immer noch nicht verstanden, dass sie die Fans nur durch Offenheit und Kommunikation zurückgewinnen können?

    Niemand hofft, dass die Nationalelf bei der EM das ausgegebene Mindestziel Halbfinale verpasst. Sollte es aber so kommen, wären nicht nur die Tage von Löw gezählt. Dann sitzen Keller und Bierhoff mit im Boot.


    ....