Nervige Bundesligaunterbrechung

    • Die Spiele der Nations League: (fett markiert die Spiele, die ich interessant finde)

      Do., 11. Okt. 20:45 Uhr
      Gr D3 Färöer-Inseln-:- Aserbaidschan
      Gr C1 Israel-:- Schottland
      Gr D3 Kosovo-:- Malta
      Gr C4 Litauen-:- Rumänien
      Gr C4 Montenegro-:- Serbien
      Gr A3 Polen-:- Portugal

      Do., 11. Okt. 21:45 Uhr
      Gr B2 Russland-:- Schweden


      Fr., 12. Okt. 20:45 Uhr
      Gr B3 Österreich-:- Nordirland
      Gr D2 Weißrussland-:- Luxemburg
      Gr A2 Belgien-:- Schweiz
      Gr A4 Kroatien-:- England
      Gr C2 Estland-:- Finnland
      Gr C2 Griechenland-:- Ungarn
      Gr D2 Moldawien-:- San Marino


      Sa., 13. Okt. 15:00 Uhr
      Gr B1 Slowakei-:- Tschechien

      Sa., 13. Okt. 18:00 Uhr
      Gr D4 Armenien-:- Gibraltar
      Gr D1 Georgien-:- Andorra
      Gr D1 Lettland-:- Kasachstan
      Gr C3 Norwegen-:- Slowenien

      Sa., 13. Okt. 20:45 Uhr
      Gr C3 Bulgarien-:- Zypern
      Gr D4 Mazedonien-:- Liechtenstein
      Gr A1 Niederlande-:- Deutschland
      Gr B4 Irland-:- Dänemark


      So., 14. Okt. 15:00 Uhr
      Gr C4 Rumänien-:- Serbien

      So., 14. Okt. 18:00 Uhr
      Gr D3 Aserbaidschan-:- Malta
      Gr D3 Färöer-Inseln-:- Kosovo
      Gr B2 Russland-:- Türkei

      So., 14. Okt. 20:45 Uhr
      Gr C1 Israel-:- Albanien
      Gr C4 Litauen-:- Montenegro
      Gr A3 Polen-:- Italien


      Mo., 15. Okt. 20:45 Uhr
      Gr D2 Weißrussland-:- Moldawien
      Gr B3 Bosnien und Herzegowina-:- Nordirland
      Gr C2 Estland-:- Ungarn
      Gr C2 Finnland-:- Griechenland
      Gr A2 Island-:- Schweiz
      Gr D2 Luxemburg-:- San Marino
      Gr A4 Spanien-:- England


      Di., 16. Okt. 16:00 Uhr
      Gr D1 Kasachstan-:- Andorra

      Di., 16. Okt. 18:00 Uhr
      Gr D4 Armenien-:- Mazedonien

      Di., 16. Okt. 20:45 Uhr
      Gr A1 Frankreich-:- Deutschland
      Gr D4 Gibraltar-:- Liechtenstein
      Gr D1 Lettland-:- Georgien
      Gr C3 Norwegen-:- Bulgarien
      Gr B4 Irland-:- Wales
      Gr C3 Slowenien-:- Zypern
      Gr B1 Ukraine-:- Tschechien
    • Bundestrainer Joachim Löw hätte nach Meinung des früheren Nationalmannschaftskapitäns Michael Ballack als Konsequenz aus dem WM-Desaster in Russland seinen Hut nehmen müssen. „Ich war wie viele andere Leute auch überrascht, dass er seinen Job behalten hat. Er hat lange mit dem Team gearbeitet. Manchmal funktioniert es einfach nicht mehr, wenn jemand so lange mit einer Mannschaft zusammen ist wie er“, sagte Ballack der Deutschen Welle.

      Letztlich sei Löw für das Scheitern verantwortlich zu machen und sollte „professionell genug sein“, um die richtigen Konsequenzen für seine Zukunft zu ziehen, ergänzte Ballack: „Es war ganz offensichtlich, dass einige Spieler nicht auf der Höhe waren. Und man konnte es schon vorher sehen, dass eine oder mehrere Positionen nicht optimal besetzt waren. Deshalb sollten die Verantwortlichen beurteilen, ob Löw immer noch der richtige Mann ist.“

      Ballack (42) kritisierte auch das Vorgehen der DFB-Spitze um Präsident Reinhard Grindel, Löw voreilig das Vertrauen ausgesprochen zu haben. „Die Weltmeisterschaft war eine große Enttäuschung, und dafür gab es Gründe. Man sollte sie ernsthaft analysieren und nicht sagen 'Wir analysieren das', während in Wahrheit bereits beschlossen ist, am Trainer festzuhalten. Das ist keine echte Analyse“, sagte er.

      sportbild.bild.de/fussball/nat…ainer-57765024.sport.html

      Uff, Punktlandung.
    • Neu

      moenne schrieb:

      Bundestrainer Joachim Löw hätte nach Meinung des früheren Nationalmannschaftskapitäns Michael Ballack als Konsequenz aus dem WM-Desaster in Russland seinen Hut nehmen müssen. „Ich war wie viele andere Leute auch überrascht, dass er seinen Job behalten hat. Er hat lange mit dem Team gearbeitet. Manchmal funktioniert es einfach nicht mehr, wenn jemand so lange mit einer Mannschaft zusammen ist wie er“, sagte Ballack der Deutschen Welle.

      Letztlich sei Löw für das Scheitern verantwortlich zu machen und sollte „professionell genug sein“, um die richtigen Konsequenzen für seine Zukunft zu ziehen, ergänzte Ballack: „Es war ganz offensichtlich, dass einige Spieler nicht auf der Höhe waren. Und man konnte es schon vorher sehen, dass eine oder mehrere Positionen nicht optimal besetzt waren. Deshalb sollten die Verantwortlichen beurteilen, ob Löw immer noch der richtige Mann ist.“

      Ballack (42) kritisierte auch das Vorgehen der DFB-Spitze um Präsident Reinhard Grindel, Löw voreilig das Vertrauen ausgesprochen zu haben. „Die Weltmeisterschaft war eine große Enttäuschung, und dafür gab es Gründe. Man sollte sie ernsthaft analysieren und nicht sagen 'Wir analysieren das', während in Wahrheit bereits beschlossen ist, am Trainer festzuhalten. Das ist keine echte Analyse“, sagte er.

      sportbild.bild.de/fussball/nat…ainer-57765024.sport.html

      Uff, Punktlandung.
      Löw interessiert dies nicht. Dja, wie in der Politik, Hochmut kommt vor dem Fall!! Kritik wird einfach weggebügelt. :/
    • Neu

      Löw und Bierhoff sind beratungsresistente Schlaumeier. Dieses ganze "Ich habe Fehler gemacht, ich bin schuld" ist nur Show, die sehen die Schuld bei der bösen Presse und dem bösen Fans, die Ózil und Gündogan fertig gemacht haben und so die ganze Mannschaft verunsichert haben. Und deswegen geht es einfach weiter, als wäre nichts gewesen. Nur, es gibt schon wieder die ein oder andere zweifelhafte Absage und es glaubt doch niemand ernsthaft, dass unsere Spieler jetzt auf einmal in der Nationalmannschaft ihre Krise beenden.
      Minga, sonst nix!
    • Neu

      Ich finde die Nations League immer problematischer.
      Aber aus einem ganz anderen Grund. Ich zappe und sehe jeden Tag eigentliche Topduelle, die du selbst bei der EM nur ab der KO-Runde siehst.
      Ich sehe da die Gefahr, dass es zu viel ist.
      Mn sollte das auch nicht nur aus deutscher Sicht sehen, da man aktuell kein Bock hat auf die Jogi-Truppe, aber die Paarungen in der Nations League sind schon nicht ohne. Schaut man auch auf die Ergebnisse, ist das nicht die befürchte Luftnummer. Die Teams geben Gas.
      Und das ist alles offensiver als der Turnierfußball. Daher durchaus sehr unterhaltsam.
    • Neu

      steveaustin10 schrieb:

      Ich finde die Nations League immer problematischer.
      Aber aus einem ganz anderen Grund. Ich zappe und sehe jeden Tag eigentliche Topduelle, die du selbst bei der EM nur ab der KO-Runde siehst.
      Ich sehe da die Gefahr, dass es zu viel ist.
      Mn sollte das auch nicht nur aus deutscher Sicht sehen, da man aktuell kein Bock hat auf die Jogi-Truppe, aber die Paarungen in der Nations League sind schon nicht ohne. Schaut man auch auf die Ergebnisse, ist das nicht die befürchte Luftnummer. Die Teams geben Gas.
      Und das ist alles offensiver als der Turnierfußball. Daher durchaus sehr unterhaltsam.
      ???...ist ein Widerspruch in Dir, wenn ich deinen ersten Satz lese und dann im letzten doch unterhaltsam, was nun..???
    • Neu

      Kein Widerspruch. Lies noch einmal drüber und du wirst es verstehen.
      Man schafft sich ein sehr attraktives Konkurrenzprodukt. Dabei soll doch die EM das Schmuckstück sein.
      Dass es fußballerisch attraktiver ist, hängt wohl auch damit zusammen, dass es stets eine Heimmannschaft gibt. Bei einem Turnier in einem anderen Land kannst du halt auf Konter spielen. Zuhause musst du deinen Fans schon mehr bieten.