Nervige Bundesligaunterbrechung

    • Es gibt sicher eine ganze Reihe Nationen die diesen europäischen Marco-Reus-Gedächniscup gerne gewonnen hätte, NL, GB, D..................ich würde ihn nicht ganz so unterbewerten.
      Vom Autor dieser Beiträge verwendete Zitate aus Medien aller Art, spiegeln nicht unbedingt dessen persönliche Meinung wider :!:
    • Der Confed-Cup wurde auch hier stets belächelt. Als dann aber Deutschland den berühmten Konfetti-Cup gewann, war das plötzlich ein Beleg für die herausragende Arbeit von Jogi und die überragende neue Generation des DFB - und das durfte man hier im Forum lesen.

      Ich habe einige Spiele der Nations League gesehen und nie das Gefühl gehabt, dass die Nationen keinen Bock haben und abschenken - nicht einmal die deutsche NM, obwohl es nach dem peinlichen Abschneiden so unwichtig gewesen sein soll.
      Und auch gestern ging es gut ab in den letzen 10 Minuten und die Spieler fighteten auf beiden Seiten. Will man den Titel etwa doch gewinnen?
      Nicht vergleichbar mit dem Audi-Cup.

      Aber dann schauen wir mal, was die deutsche NM zeigt, wenn man dann in der 2. Liga der Nations League spielen wird und doch alles so unwichtig ist. Kann man ja abschenken.
    • wofranz wrote:

      Endlich können unsere Bayern-Spieler auch mal echte Aufstiegshelden werden.
      Das kann in dem neuen CL-Konstrukt auch dem FC Bayern schneller passieren als uns allen lieb ist wenn wir nicht endlich zum Leistungsprinzip zurückkehren und weiterhin Stallgeruch und Gras fressen über alles stellen.
      Wenn ihr keine Antwort wisst. Richtig ist, was richtig ist!
    • steveaustin10 wrote:

      Der Confed-Cup wurde auch hier stets belächelt. Als dann aber Deutschland den berühmten Konfetti-Cup gewann, war das plötzlich ein Beleg für die herausragende Arbeit von Jogi und die überragende neue Generation des DFB - und das durfte man hier im Forum lesen.

      Ich habe einige Spiele der Nations League gesehen und nie das Gefühl gehabt, dass die Nationen keinen Bock haben und abschenken - nicht einmal die deutsche NM, obwohl es nach dem peinlichen Abschneiden so unwichtig gewesen sein soll.
      Und auch gestern ging es gut ab in den letzen 10 Minuten und die Spieler fighteten auf beiden Seiten. Will man den Titel etwa doch gewinnen?
      Nicht vergleichbar mit dem Audi-Cup.

      Aber dann schauen wir mal, was die deutsche NM zeigt, wenn man dann in der 2. Liga der Nations League spielen wird und doch alles so unwichtig ist. Kann man ja abschenken.
      Mag alles sein. War eher meine persönliche Meinung zum Thema Nations League als eine Bewertung der Spielersicht.
    • steveaustin10 wrote:

      Der Confed-Cup wurde auch hier stets belächelt. Als dann aber Deutschland den berühmten Konfetti-Cup gewann, war das plötzlich ein Beleg für die herausragende Arbeit von Jogi und die überragende neue Generation des DFB - und das durfte man hier im Forum lesen.
      Und ein Jahr später gab es das größte WM-Desaster, so nah sind himmelhoch jauchzend und zu Tode betrübt eben beieinander. So schnell mutiert man vom Weltklasse-Trainer zum Totalversager.
      Warum fertigte man Mexiko beim Confed-Cup im Halbfinale mit der Nachwuchs-Truppe mit 4:1 ab, und bei der WM verliert man in Bestbesetzung 0:1? Die hätte man auch ohne Trainer besiegen müssen normalerweise. In der Mannschaft hat es nicht gestimmt, und dann wird es für jeden Trainer schwierig. Wer da nun die Störfaktoren waren, weiß ich nicht, glaube aber, dass der Schal die falschen abgesägt hat anschließend.
    • rza_2punkt0 wrote:

      Störfaktor No1 war die deutsche Arroganz und Hochnäsigkeit. zu Recht auf die Schnauze gefallen und somit eine schöne WM dem Rest der Welt geschenkt.
      Was erwartest du denn? "Den Spieler schonen wir, den brauchen wir für die wichtigen Spiele!" Wenn sowas schon vom Trainer kommt, dann sollte man sich nicht wundern, wenn die Mannschaft genauso auf den Platz geht. Als ob es bei einer WM unwichtige Spiel gäbe.
      Wer diese WM - von der unseligen Foto-Affäre bis zur Kaderzusammenstellung_ vergeigt hat, dürfte sich doch langsam rumgesprochen haben.
      Ergebnis: Weitermachen! Jogi, du machst das schon!"
    • manueng99 wrote:

      robbery2409 wrote:

      Portugal wieder mit ihrem 1-0 Beton-Fußball
      Portugal hat gestern keinen Beton angerührt. Da lief der Ball schon gefällig nach vorne. Vielmehr hat Holland erst viel zu spät angefangen die eigenen Stärken auszuspielen. Völlig verdienter Sieg
      die letzten 30 Minuten war der gleiche betonfußball mit dem sie die euro gewonnen haben.
      rot und weiß bis in den Tod
    • New

      Wir dürfen uns wohl bei Jogi bedanken, dass er die Bosse zur Vernunft gebracht hat, indem er Werner wieder zum Ersatzmann machte.
      Bei uns dachte man wohl, dass man den künftigen Mittelstürmer der deutschen NM unbedingt haben muss.
      Seit der WM ist er aber zum Glück bei Jogi nur ein Ersatzspieler.
    • New

      erfolgsfoehn wrote:

      steveaustin10 wrote:

      Bei uns dachte man wohl, dass man den künftigen Mittelstürmer der deutschen NM unbedingt haben muss.
      Da sitzen die Bosse sicherlich nicht alleine im Boot. Vor 1-2 Jahren war Werner wirklich hochinteressant. Selbst Heynckes kritisierte damals, dass man Werner längst hätte holen müssen.
      Er hat sich halt zu 2017 nicht weiter entwickelt..im Gegenteil.
      Nun - er wird seinen Typus sicherlich auch nicht ändern - weil richtig eingesetzt leistet er wohl. Er ist aber nicht der echte Typus Stoßstürmer, sondern einer, der wirklich von seiner Schnelligkeit lebt und das richtige System braucht.