Nervige Bundesligaunterbrechung

  • https://www.bild.de/sport/fuss…otfall-73940084.bild.html


    Die scheiss-Spiele und vielen Gegentore gehören alle zu einem Geheimplan für den EM Title:thumbsup:

    Allein dieses absurde Interview vor dem Spanien Spiel ist ein Kündigungsgrund.

    Null Reflektion, lediglich totales Ablenken vom eigenen Versagen.

    Ich bin sprachlos.

    Früher hatte man in Sport (und Politik) größtenteils den Anstand und die Selbstachtung zurückzutreten, wenn Ergebnisse und Arbeitsweisen schlecht sind.

    Das ist leider aus der Mode gekommen.

    0

  • Bei Löw kann man mittlerweile sagen, dass man nicht wegen ihm Weltmeister wurde, sondern trotz ihm. Ein gewisser Hansi Flick und ein Guardiola-geschulter Bayernblock waren wohl die größten Assets damals.

    Vor allem ist Löw zu blöd die sich ihm bietende Gelegenheit zu nutzen und einfach die Eingespielte Bayern-Mannschaft aufzustellen.


    Im Grunde könnte er 8 eingespielte Spieler von uns aufstellen und müsste nur zwei AV und einen ST dazunehmen.

    0

  • Nur um es mal gesagt zu haben: Die Startelf der "jungen" Mannschaft hatte gestern ein Durchschnittsalter von 26,73 Jahren. Rechnet man Neuer raus, waren's immer noch glatt 26 Jahre. Die Mannschaft ist weder "jung" noch schlecht, nominell schon mal gar nicht. Die Situation erinnert sehr stark an den FCB unter Kovac mit dem Unterschied, dass sich auf der Nationalmannschaft noch mehr Mehltau angesammelt hat.


    Löw erinnert mittlerweile an eine Karikatur seiner selbst. Mit dem Festhalten an Löw - jetzt und nach der WM '18 - verschenkt der DFB Jahr um Jahr und am Ende noch die starke Generation der Mittneunziger Jahrgänge. Dass in den nächsten Jahren eine ähnlich starke Generation nachkommt, ist jedenfalls im Moment nicht absehbar.

  • Vor allem ist Löw zu blöd die sich ihm bietende Gelegenheit zu nutzen und einfach die Eingespielte Bayern-Mannschaft aufzustellen.


    Im Grunde könnte er 8 eingespielte Spieler von uns aufstellen und müsste nur zwei AV und einen ST dazunehmen.

    Bist Du des Wahnsinns?? ;)

  • Mit dem Festhalten an Löw - jetzt und nach der WM '18 - verschenkt der DFB Jahr um Jahr und am Ende noch die starke Generation der Mittneunziger Jahrgänge. Dass in den nächsten Jahren eine ähnlich starke Generation nachkommt, ist jedenfalls im Moment nicht absehbar.

    Absolut. Spätestens wenn die Gruppe um Kimmich, Goretzka, Sane, Gnabry und Co ins beste Fußballeralter (sprich so ungefähr die Jahre 2022-28) kommt, müsste die NM wieder einer der Topfavoriten bei den Turnieren sein.


    Davon ist man aktuell weit weg.

    0

  • huiih.. was für ne Packung.. wer steht da eigentlich in der Abwehr..

    auf sky zerreißen Hamann und Köhler gerade die Mannschaft..

    Beide fordern Müller.. als Führungsspieler mit Kimmich..

    Aber das wird wohl nicht passieren..

    Der Weg von Löw ist krachend gescheitert..

    bin zwar etwas traurig (sorry ich sehe Dtschld halt nicht gerne verlieren)

    Aber so richtig unglücklich bin ich nicht..

    Da tut mir jede Bayern Niederlage mehr weh..

    Ein Sieg der Bayern und der Tag ist mein Freund

  • Und genau aus den genannten Gründen werden wir auch keinen Rangnick oder Tuchel beim DFB erleben. Da wird mit Sicherheit irgendwer kommen, der bereits beim DFB ist (Sorg, Kuntz) und mit den Ansichten von Bierhoff & Co. übereinstimmt.

    Rangnick wäre für mich der ideale Sportdirektor beim DFB (neben Sammer).

    Dass Ding bei Rangnick ist, dass der erst vor wenigen Wochen gesagt hat, dass er bei seiner nächsten Station bei einem großen Klub arbeiten möchte, mit allen Möglichkeiten. Er möchte zudem mehr als nur Sportdirektor oder Trainer sein, sondern noch eins obendrüber. Fraglich, ob das beim DFB passt. Klar, er könnte hier Strukturen anpassen, die ein ganzes Land betreffen, aber vermutlich nicht in der Funktion als Bundestrainer. Interessant wäre es aber, wenn er denn will.


    Im Übrigen möchte ich bei der ganzen Kritik mal Bierhoff ausnehmen. Ich bin nun wahrlich kein Freund von ihm, aber der hat sich nach der WM18 aus gutem Grund auf einen Direktorenposten gerettet und am Ende ist er halt nicht der Trainer. Er trägt die Entscheidungen mit und verkauft sie, aber treffen tut sie allein Jogi Löw. Dass sich Bierhoff schon vor dem Länderspiel klar distanziert und betont, dass er den Weg mit Löw bis zur EM mitgeht, aber danach gesprochen werden müsse, spricht doch Bände. Dieses 0:6 könnte all dem nun den letzten Rest gegeben haben.

    Man kann von ihm und seinen PR Kampagnen halten was man will, aber sportlich hat und hatte er doch nie was zu sagen. Ob der da also weiter in Amt und Würden ist, spielt keine Rolle.



    So wie die Medien aktuell auch aus allen Rohren feuern hat das tatsächlich etwas von den letzten Kovac-Tagen. Diese Niederlage war in der Art und Weise einfach zu viel. Nun brennt der Baum und es müssen Entscheidungen getroffen werden.

    "When life gives you lemons, go murder a clown."

  • Aber wie man den Sauhaufen DfB kennt, wird man sich weiter verzweifelt an Löw klammern, weil der damit zufrieden ist sein dickes Gehalt einzustreichen und ein anderer Trainer sicher Veränderungen möchte, zu denen man nicht fähig oder bereit ist.

    Da bin ich wirklich gespannt wie es weiter geht. Im Moment könnte ich mir auch vorstellen, dass die Angst, die EM richtig in den Sand zu setzen größer ist als die Treue zu Löw. Andererseits kräht in ner Woche wieder keiner nach der NM und man könnte Löw noch ein bisschen weiter wurschteln lassen. Dann vor der EM ein paar Testspiele gegen San Marino und Liechtenstein und die Ergebnisse passen wieder.

    Spannend wäre aber allemal wie man die Nachfolge regeln würde falls doch die Reißleine gezogen wird. Ich kann mir da wirklich nur Kuntz als Nachfolger vorstellen.


    Flick kommt da im Leben nicht in Frage, der hat gerade Blut im Vereinsfußball geleckt, Bundestrainer kann er auch in 10 Jahren noch werden wenn er da Bock drauf hat.


    Klopp ist für mich auch im Moment raus, da deutet wirklich gar nichts darauf hin, dass der zeitnah Liverpool verlässt. Da bin ich mir auch nicht 100% sicher ob der als Nationaltrainer passt, einerseits ist seine Motivationsfähigkeit sicher ein großes Plus um die Mannschaft auf den Punkt am Leistungslimit zu haben, andererseits hat er sowohl in Dortmund als auch in Liverpool zwei Saisons gebraucht um seine Mannschaften zu entwickeln, bei der NM gibt es diese Zeit halt nicht, die Spieler sieht er nur ein paar mal im Jahr.


    Tuchel wird sich das auch nicht antun, der ist ja quasi das Feindbild der deutschen Sportpresse und wäre vom ersten Tag an unter Beschuss. Der wäre dem DFB warhscheinlich auch viel zu unbequem mit seinen ganzen Veränderungen...


    Und Rangnick kann ich mir da auch nicht vorstellen. Der würde sicher gute Arbeit leisten, aber das Konstrukt des DFB und die Art von Rangnick passen überhaupt nicht zusammen. Der würde da alles auf den Kopf stellen wollen und der Ärger wäre vorprogrammiert.



    Da kommen - denke ich - eher kleine Lösungen wie Hecking oder Weinzierl in Betracht.

  • Nur um es mal gesagt zu haben: Die Startelf der "jungen" Mannschaft hatte gestern ein Durchschnittsalter von 26,73 Jahren. Rechnet man Neuer raus, waren's immer noch glatt 26 Jahre. Die Mannschaft ist weder "jung" noch schlecht, nominell schon mal gar nicht. Die Situation erinnert sehr stark an den FCB unter Kovac [...]

    Kovac war ja auch ein junger Trainer! ;):thumbsup:


    Btw... ich hab schon seit längerem die Lust an der Nationalmannschaft verloren. Bezeichnenderweise habe ich von dem Ergebnis erst heute morgen im Radio erfahren und musste dann doch schmunzeln. Ich hoffe, dass der Schal und sein perfekt gefönter Sidekick jetzt endlich ausgedient haben und gehen müssen!

    „Probleme sind wie Brüste. Wenn du sie anfasst, machen sie am meisten Spaß!“

  • Es war die Lustlosigkeit pur zu verspüren. Liegt es daran, dass bei der NL nicht wirklich um die Wurst geht? Bei den Spanienrn wollten dagegen Neuen sich zeigen

    .

    Die Wissenden reden nicht viel, die Redenden wissen nicht viel.

  • Dem Druck wird Löw kaum standhalten können. Selbst die BILD, die ihm immer wohlgesonnen war, feuert nun aus allen Rohren. Wenn er klug ist, erklärt er selbst seinen Rücktritt. Dann würde er auch Bierhoff nicht widersprechen, der ja gestern sinngemäß behauptete, Löw stehe nicht zur Diskussion. Das ist gerade echt Kovac-2.0. Jeder weiß es, nur Löw bisher nicht. Aber Körpersprache und Aussagen der Spieler sind einfach gleich. Der hat nun endgültig fertig.


    Egal wer da nun weitermacht, mit Löw wird die EM eine Katastrophe mit Ansage. Insofern kann es kaum noch schlechter gehen.

  • Horst Hrubesch??!!..

    Perfekter trouble shooter.. hat bei den Mädels auch geklappt..

    Und danach..

    Tja.. leider leider.. Liverpool wird sich einen neuen Trainer suchen müssen..

    Kamel Kloppo wird sich das nicht entgehen lassen..

    Bedeutet ja auch mehr Zeit auf Sylt

    Ein Sieg der Bayern und der Tag ist mein Freund

  • Tja, verehrter Schal, vom Umbruch hast du gelabert, was kam, ist der Einbruch. Ich hoffe inständigst, daß du jetzt auch endgültig in die Brüche gegangen bist

    Im Grunde genommen ist es mir völlig wurscht, wer hinter uns zweiter wird.

  • Das ist gerade echt Kovac-2.0. Jeder weiß es, nur Löw bisher nicht. Aber Körpersprache und Aussagen der Spieler sind einfach gleich. Der hat nun endgültig fertig.

    Vergleich mal die Körpersprache von Goretzka von gestern mit der im FCB dress. Im Vereinsfußball würde man sagen "Die spielen gegen den Trainer"

    Man fasst es nicht!

  • - Werner = trifft in Bundesliga + PL wie er will ===> gab viele, die da abgeliefert haben, aber in der N11 lief nix

    - Gnabry = amtierender CL Sieger ===> viel Licht, aber auch Schatten

    - Goretzka = amtierender CL Sieger ===> da muß noch etwas mehr Beständigkeit her, aber auf einem SEHR guten Weg

    - Sane = Spieler mit Weltklassepotential ===> Potential ja, zeigt es nur nicht durchgehend, bleibe dabei, wacht er nicht auf, wird er nie ein Großer!

    - Kroos = 3 facher CL Sieger ===> er war bei vielen Erfolgen dabei, selten bis nie als entscheidende Kraft

    - Gündogan = Stammspieler bei einem inter. Topverein, mehrfacher Meister in der PL ===> siehe Kroos

    - Neuer = bester Torwart der Welt (vielleicht sogar aller Zeiten) ===> unwidersprochen



    Und zur Häme/Desinteresse an der N11.

    Wie bereits einige FK schrieben, gibt es da viele Gründe.

    Özil, Gündogan, Rüdiger, Ausbootung Boa, Müller und Hummels an der Säbener Straße, Desaster in Russland ohne Konsequenzen, Abschaffung des Leistungsprinzips und, und, und.


    Und ich bin eben einer von denen, die nicht alles dem Erfolg unterordnen, wenn ich sehe, daß etwas schief läuft.

    Bereits 2016 war abzusehen, daß etwas passieren muß, aber in Nibelungentreue hielt man alten Zöpfen fest, die dann 2018 schnurstracks ins Elend führten.

    Da aber alle außer GröTaZ Schuld waren, hat man einfach mal 3 ranghohe Köpfe abgeschlagen, um Ruhe zu haben.


    Erbärmlich, armselig, peinlich!


    Und da wundern sich einige, insbesondere Jogi und Bieri, warum die Fans sich von der N11 abwenden.


    Kannste Dir nicht ausdenken.

  • Löw hat die Teamhierarchie durch das Entfernen der Führungsspieler zerstört und keine neue etabliert. Die ständigen Veränderungen haben die letzten Stabilitätsmechanusmen außer Kraft gesetzt .


    Es fehlten einfach die Klassespieler mit dem deutschen Pass. Ist die Zeit für eine Ausländerquote in der BL gekommen? 😉

    Die Wissenden reden nicht viel, die Redenden wissen nicht viel.