Nervige Bundesligaunterbrechung

  • Bei Kroos merkt man seit Monaten, dass der seine Marke, sein Image schärfen will. Der merkt halt auch, dass er jetzt 30 ist und die Zeit abläuft. Sobald der nicht mehr auf dem Platz steht, kräht kein Hahn mehr nach ihm, so glatt wie der ist.

    "When life gives you lemons, go murder a clown."

  • Angeblich gibt es intern auch Zoff, da Kroos die Binde will.


    Berichtet zumindest Sport.de

    Kroos will die Binde. Das ich nicht lache. Was will der damit? Der versteckt sich überall und ist Null Führungsspieler. Den würde ich höchstens rausschmeißen wegen Selbstüberschätzung.

    Es wäre heute nicht so, wie es ist, wäre es damals nicht gewesen, wie es war.

  • Bei Kroos merkt man seit Monaten, dass der seine Marke, sein Image schärfen will. Der merkt halt auch, dass er jetzt 30 ist und die Zeit abläuft. Sobald der nicht mehr auf dem Platz steht, kräht kein Hahn mehr nach ihm, so glatt wie der ist.

    Er wird aber keine Marke mehr, da kann er tun und machen was er will. Welchen Titel bringt man denn mit ihm in Verbindung?


    Bei der WM 2014 denkt man an den martialischen Schweinsteiger, an Manuel "Der Libero" Neuer, vielleicht noch an Götze als Finaltorschützen und an das 7:1 gegen Brasilien.


    Die CL-Titel bzw. alle Titel mit Real werden unweigerlich mit CR7 und Ramos in Verbindung gebracht, mit Abstrichen noch mit Modric. Aber selbst Leistungsträger wie Benzema, Marcelo oder zum damaligen Zeitpunkt Bale stehen doch im Schatten der beiden Erstgenannten.


    Er polarisiert auch nicht wie Zlatan, denn man liebt oder hasst. Kroos ist und bleibt eine graue Maus, der zwar stets wie ein Uhrwerk seine Leistungen auf den Platz gebracht hat und auch weiterhin bringt, der aber nie der Unterschiedsspieler war und Spiele im Alleingang entschieden hat. Er macht eine gute Mannschaft noch stärker, kann aber, wenn es schlecht läuft, das Ruder nicht herumreißen.


    Definitiv steckt aktuell eine Menge Kalkül hinter seinem Auftreten und seinen Aussagen, Kroos ist nicht dumm. Er will sich ins Gespräch bringen, in dem er pausenlos über uns redet weil das für gewöhnlich in der Medienlandschaft Deutschland zieht. Aber selbst hier gehen seine Aussagen unter, weil maximal FCB-Fans drauf anspringen. Als (ehemaliger) Kapitän bleibt man möglicherweise länger im Gespräch, aber auch das wird bei ihm nicht ziehen.

  • Ich widerspreche dem nicht, aber genau deshalb tut er ja, was er tut. Er will sich irgendwie auf Krampf etwas aneignen, wozu er 10, 12 Jahre nicht in der Lage war. Ein Profil.

    "When life gives you lemons, go murder a clown."

  • Ich widerspreche dem nicht, aber genau deshalb tut er ja, was er tut. Er will sich irgendwie auf Krampf etwas aneignen, wozu er 10, 12 Jahre nicht in der Lage war. Ein Profil.

    Das sollte deinen Beitrag auch mehr untermauern ;)

  • Na gut. Als Co-Kommentator so wie Didi Hamann sollte es schon reichen. Irgendwie hab ich das Gefühl, dass die bei DAZN viel von ihm halten.

    Da wird er wohl unterkommen nach der Karriere.

    Er soll sich mal nicht in den Slip machen.

  • Kein Hahn kräht mehr nach Lahm, BS tritt auch nur als Werbe-Figur und Kommentator in Erscheinung. Kroos wird nach der Karriere in der Versenkung verschwinden, wie alle anderen vor ihm auch, allenfalls irgendein Kommentatoren-Job (wie bei Matthäus) bietet dann noch ein Fünkchen Aufmerksamkeit. Ein richtiger Nationalheld ist oder wird keiner von ihnen, und selbst bei einem Beckenbauer bekam dieses Antlitz hierzulande große Kratzer, und der Bomber der Nation konnte sich davon auch nichts kaufen, hätte wohl längst in Armut das Zeitliche gesegnet, wären ihm seine früheren Team-Kollegen nicht zu Hilfe geeilt. Deutschland ist einfach nicht für sowas ausgelegt, am ehesten noch als Vereinslegende, aber da ist ein Seeler auch ziemlich allein auf weiter Flur, aber da hat der HSV auch nichts davon, wie es auch der FCK bei den Walters nicht mehr hat.

  • Kein Hahn kräht mehr nach Lahm, BS tritt auch nur als Werbe-Figur und Kommentator in Erscheinung. Kroos wird nach der Karriere in der Versenkung verschwinden, wie alle anderen vor ihm auch, allenfalls irgendein Kommentatoren-Job (wie bei Matthäus) bietet dann noch ein Fünkchen Aufmerksamkeit. Ein richtiger Nationalheld ist oder wird keiner von ihnen, und selbst bei einem Beckenbauer bekam dieses Antlitz hierzulande große Kratzer, und der Bomber der Nation konnte sich davon auch nichts kaufen, hätte wohl längst in Armut das Zeitliche gesegnet, wären ihm seine früheren Team-Kollegen nicht zu Hilfe geeilt. Deutschland ist einfach nicht für sowas ausgelegt, am ehesten noch als Vereinslegende, aber da ist ein Seeler auch ziemlich allein auf weiter Flur, aber da hat der HSV auch nichts davon, wie es auch der FCK bei den Walters nicht mehr hat.

    Naja, um nach der Karriere weiter im Bilde zu sein, muss man entweder Trainer oder Funktionär werden. Gerade Lahm ist doch dafür prädestiniert, mal bei uns oder beim DFB in einem hohen Amt zu arbeiten.

    Und ansonsten kannst du mit dem Geld, was du in der Karriere verdient hast, bis an dein Lebensende auskommen. hier und da mal bißchen Werbung, irgendeine Kolumne oder als TV Experte arbeiten, das sollte als Nationalspieler locker drin sein.

    Man fasst es nicht!

  • Und ansonsten kannst du mit dem Geld, was du in der Karriere verdient hast, bis an dein Lebensende auskommen. hier und da mal bißchen Werbung, irgendeine Kolumne oder als TV Experte arbeiten, das sollte als Nationalspieler locker drin sein.

    Auch ohne jeden weiteren Nebenerwerb sollte das möglich sein, zumal Profis Heute ja ganz anders verdienen als noch vor 30 oder gar 50 Jahren. So viel können Kroos, Lahm & Co. finanziell gar nicht falsch machen, als dass sie nicht den Rest ihres Lebens nach der Karriere Golf spielen könnten, da müssten sie sich schon massive Fehlspekulationen, mehrere Ehen, Spielsucht und dergleichen leisten, bevor sie wieder einen Finger rühren müssten. Das sind jedenfalls die gängigen Klischees, weshalb Profis hinterher überhaupt wieder verarmen, aber das sind ja auch welche aus den 90ern, und seitdem sind die Gehälter und Einnahmen der Fußballer nochmals um ein Vielfaches gestiegen.

  • Mir ist - und wird immer bleiben- ein Rätsel, was Lahm eigentlich so „prädestiniert“.

    Ich mache immer noch jedem Tag drei Kreuze, dass der keinen Platz bei uns hat und in naher Zukunft auch nicht bekommen wird.

    Ich hoffe, dass der eine Karriere in Richtung DFB einschlägt und dann dort auch bleibt.

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind

  • Mir ist - und wird immer bleiben- ein Rätsel, was Lahm eigentlich so „prädestiniert“.

    Ich mache immer noch jedem Tag drei Kreuze, dass der keinen Platz bei uns hat und in naher Zukunft auch nicht bekommen wird.

    Ich hoffe, dass der eine Karriere in Richtung DFB einschlägt und dann dort auch bleibt.

    Er ist außerhalb des Fußballs sehr erfolgreich als Investor gearbeitet (Bogner, Schneekoppe) und war als Spieler schon eine meinungsstarke Führungspersönlichkeit und hatte eine klare Philosophie vor Augen. Zudem hat er bis auf die Leihe nach Stuttgart seine gesamte Karriere hier verbrcht und trägt den FCB sowie das Mia-san-Mia-Gefühl im Herzen

    Für mich eigentlich der perfekte kommende Präsident oder Vorstand bei uns.


    Darf man fragen, was du gegen ihn hast?

    Man fasst es nicht!

  • Einer der besten Spieler in der FCB und DFB-Geschichte. Zudem eine Erfolgsgeschichte der FCB-Akademie. Es gibt da dann doch den ein oder anderen Grund, um solch einen Spieler beim FCB einzubinden.

    0

  • Mir ist - und wird immer bleiben- ein Rätsel, was Lahm eigentlich so „prädestiniert“.

    - 20 Jahre FC Bayern

    - Triple-Kapitän

    - Führungspersönlichkeit

    - immer kritisch und zukunftsorientiert

    - Mia San Mia durch und durch

    - Münchner Junge

    - erste Erfahrungen in der Wirtschaft gesammelt

    - gut vernetzt

    - starke Außendarstellung

    ...