Nervige Bundesligaunterbrechung

  • Wer kann Bild-Plus entschlüsseln?

    Auf dem Foto sind Klopp, Flick und die Pfeife Sorg=OEiner von IHNEN wird Jogi-Nachfolger

    Das Löw-Beben!

    Nach der Europameisterschaft im Sommer wird Jogi Löw (61) nach 15 Jahren als Bundestrainer vorzeitig zurücktreten. Sein Vertrag lief eigentlich bis zur WM 2022 in Katar, von der Löw noch vor einer Woche sprach. Was veranlasste Löw zum Umdenken?

    BILD weiß: Erst am Dienstagvormittag informierte Löw seine Führungsspieler wie Kapitän Manuel Neuer (34) und Toni Kroos (31) per Anruf über seine Entscheidung. Die Tage zuvor hatte er sich bereits DFB-Präsident Fritz Keller (63), Nationalmannschaftsdirektor Oliver Bierhoff (52), seinem Trainerstab mit Marcus Sorg (55) und Andreas Köpke (58) anvertraut.

    Nach der 0:6-Niederlage gegen Spanien im November hatte Löw noch keinerlei Gedanken an einen Rücktritt verschwendet. Die Stimmungslage rundum die Nationalmannschaft löste allerdings in ihm einen Prozess aus. Mit seiner Entscheidung vor dem Turnier wollte er nun ein klares Zeichen setzen: Er ist keine „Lame Duck“, will sich vom DFB durch die Vordertür verabschieden! Am liebsten mit einem Titel! Sein Rücktritt soll auch noch mal zusätzliche Energie bei den Spielern freisetzen, die für ihren Jogi noch mal alles geben sollen.


    BILD weiß: Noch ist intern beim DFB keine Entscheidung zur Löw-Nachfolge gefallen.

    Heißester Kandidat ist derzeit Bayern-Trainer Hansi Flick (56)!

    Die Spannungen bei Bayern zwischen Sportvorstand Hasan Salihamidzic (44) und Flick sind intern bei Bayern weiter ein großes Thema. Zudem hört mit Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge (65) die große Vertrauensperson des Trainers, der ihm bei sportlichen Fragen stets den Rücken stärkt, auf.

    Nach BILD-Informationen ist keineswegs sicher, dass Flick seinen Vertrag bis 2023 erfüllt. Der Trainer will sich die Rückrunde voll auf seine Arbeit mit der Mannschaft konzentrieren. Am Saisonende wird er seine Situation in München neu bewerten. Mit dem Löw-Rücktritt gibt es nun eine verlockende Option. Die Drähte zwischen dem DFB und dem Weltmeister-Assistenten von Löw sind weiterhin eng. Zuletzt nannte Oliver Bierhoff den Namen Flick als möglichen Kandidaten für den Bundestrainer-Posten, was bei den Bayern nicht gut ankam.

    Auch eine zeitnahe Lösung mit Jürgen Klopp (53) ist nicht mehr ausgeschlossen.


    Beim DFB weiß man: Klopp reizt die Heim-EM 2024. Bisher gab es aber das Signal, dass der „Welttrainer des Jahres“ vor der WM 2022 nichts zur Verfügung stehen würde. Die aktuelle Krise bei Liverpool mit dem Sturz auf Tabellenplatz acht schafft nun trotz Vertrag bis 2024 eine neue Situation. Klopp wird keinesfalls vor Saisonende von sich aus in Liverpool hinwerfen. Er will selbst den Karren aus den Dreck ziehen. So hatte er es auch als Trainer bei Borussia Dortmund gemacht. Damals verkündete Klopp erst seinen Rücktritt zum Saisonende 2015, kämpfte sich dann mit dem BVB aus der Krise. Um dann im Sommer neu beim FC Liverpool zu starten.

    Auch intern beim DFB gibt es zwei Kandidaten, die gehandelt werden. U21-Trainer Stefan Kuntz (58) und Jogi-Assistent Sorg haben Fürsprecher im Verband. Sorg wird von Bierhoff, der den neuen Bundestrainer vorschlagen darf, sehr geschätzt. Auch Löw würde sich sicher für ihn einsetzen. Voraussetzung ist aber eine erfolgreiche EM. Sorg wurde durch das 0:6 ähnlich beschädigt wie Löw, wäre kein echter Neuanfang.


    Ralf Rangnick (62) gilt als Visionär. Das Bundestrainer-Amt würde den Ex-Trainer von RB Leipzig defintiv reizen. Beim DFB hat man allerdings Respekt vor dem großen Umgestaltungswillen des „Professors“.

    Einen neuen Kandidaten hatte zuletzt BILD-Experte Mehmet Scholl (50) mit Lothar Matthäus (59) ins Spiel gebracht. Scholl: „Lothar kann man immer anhören im Fernsehen. Und er hat immer recht mit dem, was er sagt.“

    Bei Löws Gedankengängen zum Rücktritt soll auch das Vorbild einer seiner Vorgänger eine Rolle gespielt haben. Franz Beckenbauer (75) war der einzige Bundestrainer in der DFB-Geschichte, der seinen Rücktritt vor dem Turnier verkündete. Der Kaiser verabschiedete sich auf dem Höhepunkt mit dem WM-Titel 1990.


    bitte ;)

  • Löw in Rente, und der Bekloppte ab zum Bundesjürgen. Soll mir recht sein.

    Hansi Flick dürfte sicher auch ein ordentlich dotiertes Angebot bekommen, das unsere Granden dann ein wenig unter Druck setzen könnte.


    Sollte man Flick wirklich verlieren, dann bitte unbedingt Nagelsmann holen!

  • Sollten eher hoffen, dass sich der DFB wirklich Klopp schnappt. Holen die Flick, bekommen wir Klopp. 🤣

    Ich glaube Brenninger macht sich da mit Nagelsmann (leider) falsche Hoffnungen.

    Bei unseren Bossen gilt mit Sicherheit: Klopp > Nagelsmann.

  • klopp hat gerade deutlich nein zum job als bundestrainer im sommer gesagt.


    das gleiche sollte auch flick bei der nächsten pk machen, sonst haben wir das theater noch monatelang.

  • Sollten eher hoffen, dass sich der DFB wirklich Klopp schnappt. Holen die Flick, bekommen wir Klopp. 🤣

    War auch mein erster Gedanke gerade. Fände ich allerdings dann auch sehr schwach von Flick.


    Dabei wäre alles so einfach. Klopp soll es doch einfach machen. Alle Beteiligten werden doch glücklich damit.

  • Nun hofft man doch schwer auf ein Pool-Aus in der CL und weiteren Niederlagen, so dass er "freiwillig" geht und unser Flick bleibt. :|

    Das ganze Stadion wird gegen uns sein bis auf die Bayernfans wird ganz Deutschland gegen uns sein, was Schöneres gibt es nicht!

  • Ich glaube Brenninger macht sich da mit Nagelsmann (leider) falsche Hoffnungen.

    Bei unseren Bossen gilt mit Sicherheit: Klopp > Nagelsmann.

    Du meinst hoffentlich die Bosse vom DFB. Denn ich kann mir nicht vorstellen, dass irgendeine Führungskraft vom FCB dem Namen Klopp gut gegenüber steht. Vor allem der Titan nicht. Ansonsten würde mich interessieren wie du darauf kommst, dass das mit Sicherheit gilt das Klopp vor Nagelsmann steht.

  • Nun hofft man doch schwer auf ein Pool-Aus in der CL und weiteren Niederlagen, so dass er "freiwillig" geht und unser Flick bleibt. :|

    Das liegt doch nicht dran wie oft Liverpool verliert sondern einzig und alleine an Flick.

    Ich hoffe er gibt schnellstens klipp und klar eine Antwort: „Ich erfülle meinen Vertrag beim FCB“.

    Keep calm and go to New York

  • Das liegt doch nicht dran wie oft Liverpool verliert sondern einzig und alleine an Flick.

    Ich hoffe er gibt schnellstens klipp und klar eine Antwort: „Ich erfülle meinen Vertrag beim FCB“.

    Klar. Aber wenn Pool nur noch verliert, könnte ja Klopp dort gehen und würde rasch Nationaltrainer.

    Hoffen wir aber, dass Flick asap sich zu uns bekennt.

    Das ganze Stadion wird gegen uns sein bis auf die Bayernfans wird ganz Deutschland gegen uns sein, was Schöneres gibt es nicht!

  • Es geht ja schon damit los, dass die WM wegen den klimatischen Bedingungen nicht wie gewohnt stattfinden kann. Alleine das sollte eigentlich schon reichen.

    Und welches Gesetz verbietet solche klimatischen Bedingungen und schreibt vor in welchen Monaten eine WM abzuhalten ist?

    0