Nervige Bundesligaunterbrechung

  • Der Name Klopp wird hier ganz schnell aktuell werden.

    Wie hier schon mehrfach diskutiert wurde: Klopp weiß sich durchaus zu vermarkten und ist durch sein "authentisches" Malocher Image Everybody's Darling. Er würde sich dieses Image doch auf einen Schlag kaputt machen, wenn er zu den bösen Bayern geht.


    Das einzig gute an einem Wechsel von Klopp zu uns wären die Gesichter der BVB Fans, deren Welt damit komplett zusammenbricht.

    Man fasst es nicht!

  • Da gibt es aktuell in Monaco so einen jungen und interessanten Trainer. Sollten wir da nicht mal anklopfen? ;)

    Es wäre heute nicht so, wie es ist, wäre es damals nicht gewesen, wie es war.

  • Sport1 fängt jetzt auch schon an : muss Bayern Flick frei geben


    Wir sollten da mal schnell den riegel vorschieben sonst geht das die nächsten 6 Monate so.

    rot und weiß bis in den Tod

  • Sport1 fängt jetzt auch schon an : muss Bayern Flick frei geben


    Wir sollten da mal schnell den riegel vorschieben sonst geht das die nächsten 6 Monate so.

    das wird dann solche Unruhe rein bringen, das unsere Ziele gefährdet werden/sind

  • Sport1 fängt jetzt auch schon an : muss Bayern Flick frei geben


    Wir sollten da mal schnell den riegel vorschieben sonst geht das die nächsten 6 Monate so.

    das werden lustige PKs für Flick...

  • Der war doch lange im gemachten Nest und ist dort bewusst weggegangen.

    Eben. Für mich spricht einfach zu viel dagegen, dass Flick den Job (aktuell) wirklich machen will.


    Das fängt schon mit seinen eigenen Aussagen an.


    Und die Argumente mit dem hochbezahlten Teilzeitjob und der Reputation sind natürlich schon stark, nur: Warum ist er dann dort überhaupt weggegangen?
    Es war doch zum Zeitpunkt seines Abgangs schon klar, dass Löw den Job keine 10 Jahre mehr machen wird. Die Zeit hätte er doch nur absitzen und warten müssen, bis Löw sich endgültig selbst demontiert hat, dann hätte er doch automatisch dessen Job geerbt ohne auch nur einen Finger rühren zu müssen. Ist ja nicht so, dass die Perspektive dort für ihn so schlecht gewesen wäre, dass der Job als Co-Trainer bei uns ein deutlicher Karrieresprung gewesen wäre. Das Risiko, dass er beim FC Bayern als ewiger Co-Trainer versauert war doch trotz Kovac wesentlich größer, denn im Normalfall macht ein Topclub nicht den Co zum Chef sondern holt einen Neuen.


    Und jetzt, nachdem er als Cheftrainer eines der größten Fussballclubs der Welt einen historischen Erfolg abgeräumt hat, springt er sofort bei Fuß wenn der DFB ruft? Nie im Leben.

    0

  • Und jetzt, nachdem er als Cheftrainer eines der größten Fussballclubs der Welt einen historischen Erfolg abgeräumt hat, springt er sofort bei Fuß wenn der DFB ruft? Nie im Leben.

    Genau dieser riesige Erfolg in seiner ersten Saison als Vereinstrainer, der in dem Maße wahrscheinlich nicht wiederholbar ist, wird ihn vielleicht zum DfB treiben. Hansi Flick fehlt in seiner Vita nur noch der Gewinn der EM, was er auch noch im eigenen Land erreichen könnte.

    Ich denke, das wird ihn extrem reizen und da werden ganz sicher auch Gespräche mit dem FCB geführt.

  • Genau dieser riesige Erfolg in seiner ersten Saison als Vereinstrainer, der in dem Maße wahrscheinlich nicht wiederholbar ist, wird ihn vielleicht zum DfB treiben.

    Ich glaube nicht dass das eine große Rolle spielt.


    Dieses "Aufhören, wenn's am schönsten ist" klingt zwar in der Theorie immer schön logisch, aber letztendlich macht das doch kein Mensch. Siehe Klopp, warum ist der im Sommer nicht in Rente gegangen um sich von dort an die NM ranzuwanzen? Gewinnen kann der doch auch nichts mehr in Liverpool, es bleibt nur noch das Risiko sich vor der Erwartungshaltung zu blamieren.

    In der Praxis kündigen Menschen ihren Job wenn sie keinen Bock mehr haben und nicht wenn sie nichts mehr erreichen können...


    P.S., nachdem ich gerade wieder die Story über das angeblich angespannte Verhältnis zu Brazzo höre:

    Das ist auch kein Grund, zum DFB zu gehen. Wenn er keinen Bock mehr auf Bayern und Brazzo hat kann er auch zu einem anderen Verein gehen, als Sixtupel-Gewinner dürften ihm wohl alle Türen offen stehen.

    0

  • Dieses "Aufhören, wenn's am schönsten ist" klingt zwar in der Theorie immer schön logisch, aber letztendlich macht das doch kein Mensch.

    Ist was dran, aber Ausnahmen (Nico Rosberg, Philipp Lahm) bestätigen die Regel.

    Man fasst es nicht!

  • Ist was dran, aber Ausnahmen (Nico Rosberg, Philipp Lahm) bestätigen die Regel.

    Stimmt natürlich. Kommt vielleicht auch darauf an, was man macht. Bei einem Spieler bspw. ist ja klar, dass die Karriere aus Altersgründen bald zu Ende geht, da denkt man sich dann vielleicht "warum soll ich mich mit Mitte 30 noch abplagen? Da hör ich doch gleich mit dem WM-Titel auf."


    Aber gerade bei Trainern ist es doch fast immer so, dass man im Nachhinein sagen kann dass sie den rechtzeitigen Absprung verpasst haben. Selbst Jupp ist da eigentlich keine Ausnahme, denn der wollte nach dem Triple ja eigentlich noch weitermachen. Und es ist schon sehr unwahrscheinlich, dass wir den Erfolg 13/14 wiederholt hätten. Möglicherweise wäre dann ohne neue Anreize sogar ein gewisser Absturz passiert, das Phänomen ist schließlich auch nicht unbekannt...

    0

  • Ich sehe bei Hansi halt auch die Gefahr darin, dass er laut einiger Berichte gar nicht so ein großes Interesse daran hatte, als Trainer eines Vereins fast täglich im Fokus zu stehen. Sollte das stimmen, wäre nach dieser Saison wirklich der perfekte Zeitpunkt, dieses Gastspiel als Vereinstrainer mit dem größtmöglichen Erfolg zu beenden und als Nationaltrainer anzuheuern.


    Klopp ist meiner Meinung nach viel zu selbstverliebt, als dass er den Gipfel seines Schaffens früh genug erkennt und immer glaubt, er könne das Ruder noch rumreißen. Wie das enden kann sahen wir bereits beim BVB und jetzt ist er auch wieder auf einem guten Weg dort hin.


    Meine ursprüngliche Vermutung war, dass JL die WM noch mitnimmt, HF dann übernimmt und wir mit Nagelsmann oder Tuchel weitermachen, je nach dem wer verfügbar ist.

  • hab heute irgendwo gelesen, dass Gladbach an Glasner von Wolfsburg dran ist

    OG wäre mit dem Klammerbeutel gepudert, wenn er aus der vermutlich erreichbaren CL ins Niemandsland wechseln würde.


    Es sei denn, der Mops wedelt mit den Scheinen...

    Bitte denken Sie scharf nach, was Sie in eine Signatur schreiben.

  • OG wäre mit dem Klammerbeutel gepudert, wenn er aus der vermutlich erreichbaren CL ins Niemandsland wechseln würde.


    Es sei denn, der Mops wedelt mit den Scheinen...

    Wedelt ein mops nicht eher mit dem schwanz? Auch wenn es nur ein kleiner ist....

    rot und weiß bis in den Tod

  • Ich sehe bei Hansi halt auch die Gefahr darin, dass er laut einiger Berichte gar nicht so ein großes Interesse daran hatte, als Trainer eines Vereins fast täglich im Fokus zu stehen. Sollte das stimmen, wäre nach dieser Saison wirklich der perfekte Zeitpunkt, dieses Gastspiel als Vereinstrainer mit dem größtmöglichen Erfolg zu beenden und als Nationaltrainer anzuheuern.


    Klopp ist meiner Meinung nach viel zu selbstverliebt, als dass er den Gipfel seines Schaffens früh genug erkennt und immer glaubt, er könne das Ruder noch rumreißen. Wie das enden kann sahen wir bereits beim BVB und jetzt ist er auch wieder auf einem guten Weg dort hin.


    Meine ursprüngliche Vermutung war, dass JL die WM noch mitnimmt, HF dann übernimmt und wir mit Nagelsmann oder Tuchel weitermachen, je nach dem wer verfügbar ist.

    Vielleicht mag er es nicht, täglich im Fokus zu stehen - aber wer einfach mal Bilder/Videos von den Trainings sieht, der sieht, wieviel Spaß es ihm macht, täglich mit den Jungs auf dem Platz zu stehen. Das hat er als Bundestrainer nur wirklich selten - mehr Zeit aber wie bei den Jobs, die er ja beim DFB und bei Hoffenheim hingeworfen hat, mit dem Außenrum und Beobachtungen. Warum hat er eigentlich beim DFB aufgehört? Das hatte doch sicherlich auch seine Gründe, die da jetzt auch mit hineinspielen dürften.

    0