Nervige Bundesligaunterbrechung

  • Sportlich und finanziell steht Dortmund klar über Leipzig. Genau deswegen wechselte auch Haaland direkt nach Dortmund.


    Adeyemi wäre ziemlich schlecht beraten, falls man ihm die Haaland-Nachfolge anbietet und er ablehnt. Dortmund wird sicherlich nicht alleine nur auf den nächstes Jahr immer noch minderjährigen Moukoko setzen.

    Er ist doch das genaue Gegenteil vom bulligen Haaland...


    Die meisten Salzburg Spieler gehen nunmal nach Leipzig

    Man fasst es nicht!

  • Er ist doch das genaue Gegenteil vom bulligen Haaland...


    Die meisten Salzburg Spieler gehen nunmal nach Leipzig

    Also falls(!) die Entwicklung von Adeyemi so weitergeht und Rose Trainer in Dortmund bleibt, glaube ich nicht, dass sie einen Typen wie Haaland verpflichten. Das geht bei den Zecken ja jetzt schon ziemlich deutlich in ein 2-Sturm System.

  • Das hat Spaß gemacht. Und das habe ich schon länger nicht mehr nach einem Pflichtspiel der deutschen Nationalmannschaft geschrieben. Flick ist auch klug genug, um auf den Bayernblock zu setzen. Kimmich als Rechtsverteidiger gehört der Vergangenheit an. In diesem Fall tut es Sane auch gut, dass er bei der Nationalmannschaft weiter Selbstvertrauen tanken kann. Über jede gute Aktion kommt wieder mehr Selbstvertrauen zurück.

    0

  • Werner ist kein FCB-Spieler und vielen FCB-Fans so wichtig wie Reus oder ein Spieler in der 5. Liga in Ungarn.
    Zudem haben doch etliche User schon mehrmals geschrieben, dass es schon ein Unterschied ist, ob man einen Spieler im FCB-Forum kritisiert - erst recht einen Spieler, der nichts mit dem FCB zu tun hat, oder man im Stadion pfeift oder medial gegen ihn feuert

    0

  • Man darf Werner halt nicht in Situationen schicken, wo er seine Schwächen hat. Heißt, er ist zwar schnell genug für Konter, aber komplett ohne Ballkontrolle wird da nix draus. Genauso darf man ihm nicht zu viel Zeit lassen zu überlegen, da wird auch nix draus. Er weiß aber, wo das Tor steht. Vorne reinstellen und so anspielen, dass er zum Abschluss gezwungen wird. Genügend Vorbereiter haben wir ja.

    Ich kann alles! Ich kann aber auch alles nicht! - Thomas Müller

  • Dass er Tore schiessen kann, hat er doch schon gezeigt. Ich glaube, sein größtes Problem ist da sein Selbstvertrauen. Seit er von Leipzig weg ging, hat das gelitten. Wobei er da aber auch ein ziemlich sensibles Gemüt zu haben scheint.

    Ich kann alles! Ich kann aber auch alles nicht! - Thomas Müller

  • Dass er Tore schiessen kann, hat er doch schon gezeigt. Ich glaube, sein größtes Problem ist da sein Selbstvertrauen.

    https://www.sportskeeda.com/fo…its-chelsea-s-timo-werner


    Werner: "At the beginning, I had this self-image that I can go on doing my thing here, but in the last few months I have been brought down to earth. It's the way in England that you never have a quiet game. The players are 1.9 meters tall, brutal physically and really fast - including the defenders. It's impressive what intensity is going on in the Premier League. Of course I noticed that in such a lull you are no longer necessarily called a super striker. I just had to let go of all the pressure of having to score goals,"


    Das Problem für ihn ist in der Premier League, dass die Verteidiger schneller und physisch stärker sind als in der Bundesliga.

    Für einen Stürmer, der in erster Linie über seine Physis und Schnelligkeit kommt, ist es deshalb natürlich schwieriger, dort Tore zu schießen als in der Bundesliga.

  • Deutschland braucht vorne einfach einen richtigen Stürmer, der kaltblütig vor dem Tor ist und der auch mal einen Kopfball verwertet und mit dem Rücken zum Tor Bälle festmachen kann. Ideal wäre natürlich ein Spieler wie Lewandowski, aber von denen gibts halt nicht zu viele.


    Man sollte es mit Havertz zumindest versuchen, das könnte schon besser passen als Werner. Aber ob der sich dann im 16er gegen richtige Innenverteidiger durchsetzen kann, bezweifle ich auch ein wenig. Er hat schon auch lieber das Spiel vor sich und ist eigentlich kein Zielspieler.


    Vielleicht Haaland holen? 😄

    0

  • Man sollte es mit Havertz zumindest versuchen, das könnte schon besser passen als Werner. Aber ob der sich dann im 16er gegen richtige Innenverteidiger durchsetzen kann, bezweifle ich auch ein wenig. Er hat schon auch lieber das Spiel vor sich und ist eigentlich kein Zielspieler.

    https://www.kicker.de/tuchel-u…r-dem-ball-799592/artikel

    Was der 47-Jährige Chelseas kostspieligem Neuzugang Kai Havertz am liebsten nicht erlauben würde, ist, aus der Tiefe zu kommen. "Ich will ihn nicht hinter dem Ball haben, sondern hoch auf dem Platz, zwischen den Linien", so Tuchel über den Linksfuß, dessen beste Position er als "fließend zwischen Neun und Zehn" beschreibt.


    Das sieht Tuchel völlig anders als Du, dass Havertz das Spiel lieber vor sich hätte.

  • Hmm, interessant. Ich möchte mir nicht anmassen, Havertz Fähigkeiten besser als Tuchel einschätzen zu können. 😊


    Bisher habe ich ihn eher als Spieler wahrgenommen, der aus der Tiefe kommt, aber vielleicht habe ich ihn auch zu wenig Spielen gesehen.

    0

  • Hier müsste man vielleicht erstmal klären, was alle Beteiligten mit "aus der Tiefe" meinen. Der letzte Teil des Tuchel-Zitats trifft es doch eigentlich am besten "fließend zwischen neun und zehn", Havertz ist kein klassischer Mittelstürmer aber immer jemand der nah dran ist wenn die Scorer verteilt werden.

  • Hmm, interessant. Ich möchte mir nicht anmassen, Havertz Fähigkeiten besser als Tuchel einschätzen zu können. 😊


    Bisher habe ich ihn eher als Spieler wahrgenommen, der aus der Tiefe kommt, aber vielleicht habe ich ihn auch zu wenig Spielen gesehen.

    Bosz hat Havertz häufiger mal auf der Acht spielen lassen, wenn ich mich richtig erinnere.

    Er ist natürlich auf Grund seines Talents auch dort nicht wirklich schlecht.

    Aber ich persönlich sehe ihn auf Grund seiner Torgefahr auch lieber in direkter Tornähe als tiefer positioniert.

    Dürfte für Flick aber aktuell nicht wirklich ein großes Thema sein, Havertz zurückzuziehen auf eine tiefere Position im Mittelfeld.