Nervige Bundesligaunterbrechung

  • Lahm war auch mein erster Gedanke. Der wird diese Chance auf mehr Macht nutzen.


    Bobic muss ein ganz schlechter Witz sein.


    Mein Favorit wäre Ballack. Dann könnte ich auch wieder Spaß an dem Bumms da bekommen.

  • Lahm war auch mein erster Gedanke. Der wird diese Chance auf mehr Macht nutzen.


    Bobic muss ein ganz schlechter Witz sein.


    Mein Favorit wäre Ballack. Dann könnte ich auch wieder Spaß an dem Bumms da bekommen.

    Ballack, der 00er-Jahre Effe? Au weia...

    0

  • Ouuuuh, da rollt der Mischa-Fanclub an! ^^ Nein sorry, bis auf sein charmantes Chemnitzer Säcksch fällt mir an seinen Plattitüden nichts auf was ihn für diesen Job als Bierhoff-Nachfolger qualifizieren würde - außer der Tatsache dass er nicht Lahm heißt...scheint für manch einen hier wichtig zu sein..

    0

  • Bierhoff may have offered his resignation but sources suggested that he would have been out of a job either way. Just the first domino to fall at the DFB.


    https://twitter.com/ManuelVeth…&t=PoVDR3X3p5vQgZMB3zMOVA


    Das klingt danach, dass Bierhoff nur der erste von mehreren Steinen war, die nun fallen sollen. Quelle ist Manuel Veth (Transfermarkt).

    Nun ja - so wie man Flick kennt, könnte der es sich auch leicht mal überlegen, alles hinzuwerfen... Wenn Bierhoff geht (oder dem Zwang zu gehen seinen Rücktritt vorwegnimmt), dann könnte das ein Anlaß sein...


    Und - Tuchel tut sich einen Job unter Watzke bestimmt nicht an...

    0

  • Dann läuft es beim dfb genauso gut wie bei Hertha

    inzwischen hat sich ja eindeutig herauskristallisiert, dass eher Ben Manga für den Erfolg von Eintracht Frankfurt zuständig war und ist. Während Bobic bei der Hertha ständig im Abstiegssumpf steckt.

    Wie man auf die Idee beim DFB kommt, deutet nicht daraufhin, dass es nach Bierhoff unbedingt besser wird.

    Aber die Hoffnung stirbt zuletzt.

  • Hm


    Spekulationen über eine Verflechtung von Politik und Fußball wurden durch einen ARD-Bericht befeuert. Demnach sei zu „Beratungen um ein Signal gegen Diskriminierung in einem Land, in dem homosexuelle Handlungen ein Straftatbestand sind“, auch Raphael Brinkert hinzugezogen worden. Brinkert ist Mitbegründer von „BrinkertLück Creatives“, einer Agentur, die den SPD-Bundestagswahlkampf begleitete und zuletzt mit einem Auftrag aus dem SPD-geführten Gesundheitsministerium für eine Impfkampagne Schlagzeilen machte.


    https://www.welt.de/sport/fuss…age-zu-Faesers-Binde.html

  • Hm


    Spekulationen über eine Verflechtung von Politik und Fußball wurden durch einen ARD-Bericht befeuert. Demnach sei zu „Beratungen um ein Signal gegen Diskriminierung in einem Land, in dem homosexuelle Handlungen ein Straftatbestand sind“, auch Raphael Brinkert hinzugezogen worden. Brinkert ist Mitbegründer von „BrinkertLück Creatives“, einer Agentur, die den SPD-Bundestagswahlkampf begleitete und zuletzt mit einem Auftrag aus dem SPD-geführten Gesundheitsministerium für eine Impfkampagne Schlagzeilen machte.


    https://www.welt.de/sport/fuss…age-zu-Faesers-Binde.html

    Daraus kommt ja auch der Shitstorm gegen Goretzka, der auch von Brinkert beraten wird.

    0

  • Ouuuuh, da rollt der Mischa-Fanclub an! ^^

    Ich hab dich bisher bis auf deinen Goretzka-Beißreflex ja für einen recht vernünftigen User gehalten. Aber das ist so stratzedoof, dass es schmerzt. Kindergarten-Internet.

    Ballack hat seine Karriere damals vorbildlich geplant. Wenn er jetzt was sagt, ist da viel Substanz dahinter. Viel Fokus auf den Fußball, auf Leistung.

    Ich kann mir das schon gut vorstellen.

  • Daraus kommt ja auch der Shitstorm gegen Goretzka, der auch von Brinkert beraten wird.

    D.h. es gibt eine Verflechtung zwischen dem ehemaligen CDU Mitglied Brinkert und Goretzka, nicht mit der Politik.

    Das war natürlich dusselig vom DFB, einen "Spielerberater" mit der Kampagne zu beauftragen

  • inzwischen hat sich ja eindeutig herauskristallisiert, dass eher Ben Manga für den Erfolg von Eintracht Frankfurt zuständig war und ist. Während Bobic bei der Hertha ständig im Abstiegssumpf steckt.

    Wie man auf die Idee beim DFB kommt, deutet nicht daraufhin, dass es nach Bierhoff unbedingt besser wird.

    Aber die Hoffnung stirbt zuletzt.

    Wobei ich mich frage, warum es Ben Manga nun in die zweite englische Liga zieht. Gegebenenfalls sieht er das als Sprungbrett, allerdings ist er in der Branche mittlerweile auch kein Unbekannter mehr, die Erfolge spreche zudem klar für ihn.


    Den Bobic Abgang hat in Frankfurt doch niemanden interessiert, die konnten das damals schon gut einordnen. Das wäre auch ein Kandidat, der keinerlei NM-Euphorie in mir wecken würde.

  • Auf alle Fälle gehört da ein „Typ“ mit Ecken und Kanten hin, einer der den Mund aufmacht und seine Meinung vertritt und nicht einknickt vor Medien und der öffentlichen Meinung.

    Solche Weichspüler a la Khedira braucht es da nicht.

    Sammer, Matthäus oder Ballack hätte schon was.

    Keep calm and go to New York

  • Endlich ist Schmierhoff weg.


    Hat den Untergang des DFB in den letzten Jahren maßgeblich verwaltet / verantwortet. Die N11 zu einer leblosen Marketingmaschine geformt, zu lange an Löw festgehalten, falsche Prioritäten in der Ausbildung der Jugendfussballer zugelassen / akzeptiert.


    Am WM Titel 2014 hatte er aus meiner Sicht nur einen kleinen Anteil. Das Team war damals einfach auf dem Zenit mit Spielern, die sich den Hintern für D aufgerissen haben. Selbst der durchschnittliche Trainer Löw konnte das damals nicht verhindern. Neuer, Boateng, Hummels, Lahm, Schweinsteiger, Klose ... was war das für eine Team!

    Es wäre heute nicht so, wie es ist, wäre es damals nicht gewesen, wie es war.

  • Endlich ist Schmierhoff weg.


    Hat den Untergang des DFB in den letzten Jahren maßgeblich verwaltet / verantwortet. Die N11 zu einer leblosen Marketingmaschine geformt, zu lange an Löw festgehalten, falsche Prioritäten in der Ausbildung der Jugendfussballer zugelassen / akzeptiert.


    Am WM Titel 2014 hatte er aus meiner Sicht nur einen kleinen Anteil. Das Team war damals einfach auf dem Zenit mit Spielern, die sich den Hintern für D aufgerissen haben. Selbst der durchschnittliche Trainer Löw konnte das damals nicht verhindern. Neuer, Boateng, Hummels, Lahm, Schweinsteiger, Klose ... was war das für eine Team!

    Genau an dieser Achse sieht man was fehlt, da haben wir jetzt Neuer, Süle, Rüdiger, Kimmich, Kehrer, Müller laut HFs Optimalaufstellung. Jeder mindestens derzeit eine Klasse schlechter als die von 2014.