Nervige Bundesligaunterbrechung

  • Es ist halt sehr bezeichnen wenn die Hoffnungsträger ein 19-jähriger und ein bisher mässig erfolgreicher (auf internationalem Niveau) 9er sind. Was ist mit den anderen die im besten Fussbalalter sind und vorausgehen sollten? Die überlassen das einem 19 jägrigen und einem 29 - jährigen Stürmerdebutanten? Ich glaube alleine das zeigt die gesamte Thematik sehr deutlich.

  • Es ist halt sehr bezeichnen wenn die Hoffnungsträger ein 19-jähriger und ein bisher mässig erfolgreicher (auf internationalem Niveau) 9er sind. Was ist mit den anderen die im besten Fussbalalter sind und vorausgehen sollten? Die überlassen das einem 19 jägrigen und einem 29 - jährigen Stürmerdebutanten? Ich glaube alleine das zeigt die gesamte Thematik sehr deutlich.

    Heja BvB, Heja BvB, Heja Heja Heja BvB :thumbsup:

    Ich geb mein Herz für Dich , für Bayern lebe ich, ich lass dich nie im Stich

  • Ballack hat mMn durch seine Chelsea Zeit noch einmal enorm dazugelernt. Sehr viel von dem was er als Experte zum sportlichen sagt hat Substanz und ist nachvollziehbar. Sicherlich jemand, der auch Ecken und Kanten hat. Die Frage ist immer, ist er ein Macher? Dinge, die man richtig analysiert und definiert auch um und durchzusetzen ist nicht immer jedermanns Sache.

  • Lol…Rangnick. Das war so klar.


    Gute Nacht, Deutschland!

    Dann wird der deutsche Fußball endlich komplett ruiniert. Rennball die nächsten 2-3 Generationen, da niemand mehr mit dem Ball ausgebildet wird.

    0

  • Mit Betonung auf ehemalig. Brinkert ist SPD-Mitglied, aktuell zumindest - ein Seitenwechsel, der schon viel sagt über die Geschmeidigkeit und das Rückgrat eines Menschen.

    Ich habe mich mit dem Herrn noch nicht wirklich beschäftigt und kann ihn nicht einschätzen. Grundsätzlich finde ich aber, dass ein Seitenwechsel auch für ein starkes Rückgrat stehen kann. Es kommt halt darauf an aus welchem Grund der Seitenwechsel vollzogen wird.

  • Laut Sport 1 sind die Namen momentan : Sammer, loddar, Bobic und rangnick

    Ich möchte da nicht allen die Kompetenz absprechen, aber mMn erzeugt man mit den Namen keine Aufbruchstimmung bei den Fans.

    Vielleicht der ein oder andere als Berater und für die diversen Positionen, die Bierhoff hatte, jeweils (!) eine Person.

    MMn hatte Bierhoff u. a. zu viele Aufgaben gleichzeitig.

    Zusätzlich (!) jemand für die N11 der Männer jemand, der ein "frisches" Gesicht ist. Dafür allerdings jemand zu finden, erscheint mir relativ schwierig. Gibt wenige und dies wäre vermutlich auch relevant, die nicht nur kompetent sind, sondern auch noch vereinsübergreifend anerkannt sind.

  • Bobic, Rangnick, Loddar… Puh. Ich kann ja verstehen, dass man jemanden sucht, der halbwegs Ahnung hat, aber müssen das dann Leute sein, die es woanders schon nicht gepackt haben? Rennball-Ralf? Ernsthaft?

    Sammer tingelt doch mittlerweile auch durch die Vereine um den Flüsterer im Hintergrund zu spielen und ja nicht verantwortlich zu sein, siehe Dortmund. Gebracht hat er da nichts.

    Und Loddar mag ja Sachverstand haben, aber seine Außenwirkung ist auch nicht wirklich geeignet für so einen Job.


    Ballack hätte was, oder Mislintat der ja ebenfalls frei ist. Dem würde ich auch die Leitung der Akademie zutrauen.

  • Ich habe mich mit dem Herrn noch nicht wirklich beschäftigt und kann ihn nicht einschätzen. Grundsätzlich finde ich aber, dass ein Seitenwechsel auch für ein starkes Rückgrat stehen kann. Es kommt halt darauf an aus welchem Grund der Seitenwechsel vollzogen wird.

    Na, wenn die große Beliebigkeit neuerdings für Rückgrat steht, dann lass uns doch im Februar in die West des Grünwalder gehen und für die Sechzger schreien. Ist ja eh alles wumpe ... :S

  • Viel wichtiger als die Frage, wer Bierhoffs Aufgaben übernehmen soll, finde ich die Frage, worin diese Aufgaben genau bestanden haben. Erst wenn man das weiß, kann man beginnen, sich nach den allerbesten Fachleute umzusehen.


    Dass jemand Nationalspieler war, qualifiziert ihn zunächst mal für gar nichts. Ich sehe nicht, warum Matthäus, Sammer oder Bobic dafür qualifiziert sein sollen, die Spieler- und Trainerausbildung neu aufzusetzen. Holt der DFB den nächsten Ex-Nationalspieler als (Frühstücks-)Direktor, nur weil er prominent ist und drei Sätze geradeaus sprechen kann, ändert sich wenig bis nichts.

  • Was hat bitte der BVB damit zu tun?

    Die Mannschaft mit der Welt-Innenverteidigung und dem in Katar ja völlig ignorierten Topstürmer. Völlig vergessen? Die werden es künftig richten müssen!

    Wo die Sonne der Erkenntnis tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.

  • Die Mannschaft mit der Welt-Innenverteidigung und dem in Katar ja völlig ignorierten Topstürmer. Völlig vergessen? Die werden es künftig richten müssen!

    Er hat extra den 19 jährigen und den 29 jährigen Nationalmannschaftsneuling markiert. Die haben halt mit dem BVB oder deren Innenverteidigung mal so gar nichts zu tun.


    Genauso ist es unsinnig Häme über einen Spieler zu schütten, der paar Tage vorm Turnier erst 18 wurde und noch nicht die große Rolle in der Mannschaft spielte. Wenn es also darauf abzielte, war es nicht weniger schwachsinnig.

  • Na, wenn die große Beliebigkeit neuerdings für Rückgrat steht, dann lass uns doch im Februar in die West des Grünwalder gehen und für die Sechzger schreien. Ist ja eh alles wumpe ... :S

    Hast du konsumiert, wonach du fahndest, oder wie kommt man auf den Unsinn?


    Entweder hast du Probleme mit dem Leseverständnis, oder hast überlesen, dass ich schrieb es kommt auf den Grund des Wechsels an. Wenn es aus opportunistischen Gründen passiert, ist es natürlich rückgratlos, aber nicht, wenn es aus Überzeugung geschieht. Sich und auch den eigenen Standpunkt ständig zu hinterfragen, ist nämlich alles andere als rückgratlos, sondern das genaue Gegenteil.

  • Er hat extra den 19 jährigen und den 29 jährigen Nationalmannschaftsneuling markiert. Die haben halt mit dem BVB oder deren Innenverteidigung mal so gar nichts zu tun.


    Genauso ist es unsinnig Häme über einen Spieler zu schütten, der paar Tage vorm Turnier erst 18 wurde und noch nicht die große Rolle in der Mannschaft spielte. Wenn es also darauf abzielte, war es nicht weniger schwachsinnig.

    Versteh den Zusammenhang auch nicht. Ich hätte viel mehr auf Junge gesetzt schon in Richtung EM um ihnen Erfahrung zu geben. Vile schlechter hätten wir eh nicht abschneiden können.

  • Ich hatte das darauf bezogen, da man beim BvB gerne auf die Schultern der jungen Spieler die Geschicke der Mannschaft legt, da es an Führungsspielern im höherem Alter fehlt.

    Nicht mehr und nicht weniger.

    Bellingham würde mit Sicherheit noch um einiges besser werden wenn er in einem "Winner Team" spielen würde und da einen gewachsenen Hierachieaufbau vorfindet und Spieler mit Erfahrung an denen er sich orientieren und und in Ruhe wachsen kann, so wie bei uns Jamal und Phonsie.


    War eigentlich nichts böses.

    Ich geb mein Herz für Dich , für Bayern lebe ich, ich lass dich nie im Stich

  • Er hat extra den 19 jährigen und den 29 jährigen Nationalmannschaftsneuling markiert. Die haben halt mit dem BVB oder deren Innenverteidigung mal so gar nichts zu tun.


    Genauso ist es unsinnig Häme über einen Spieler zu schütten, der paar Tage vorm Turnier erst 18 wurde und noch nicht die große Rolle in der Mannschaft spielte. Wenn es also darauf abzielte, war es nicht weniger schwachsinnig.

    Du solltest mal die passenden Medien zur Kenntnis nehmen. Was wurde denn unter anderem kritisiert - nein, nicht Musiala und auch nicht Füllkrug, sondern unter anderem die Tatsache, dass man außer Rüdiger die Deckung in der Pfeife rauchen kann - was hir schon VOR der WM unter dem Stichwort "Abwehr des Grauens" thematisiert wurde. Und genau die wurde doch noch zum Saisonbeginn als die weltbeste IV gefeiert und Moukoko als der künftige Superstürmer gefeiert.

    Und dann spielt der eine gar nicht und die anderen beiden eher schlecht. Und das passt genau zur Aussage "Was ist mit den anderen, die im besten Fussballalter sind und vorausgehen sollten?" Wo war sie denn die "Weltverteidigung" vor allem im ersten Spiel.

    Da sei dann mal ein bißchen Häme erlaubt - auf die Bayernspieler von Neuer über Goretzka, Kimmich, Müller wird doch auch dauernd draufgehauen.

    Von der Scheißxxdeckung spricht mittlerweile keiner mehr.

    Wo die Sonne der Erkenntnis tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.

  • Ich möchte da nicht allen die Kompetenz absprechen, aber mMn erzeugt man mit den Namen keine Aufbruchstimmung bei den Fans.

    Vielleicht der ein oder andere als Berater und für die diversen Positionen, die Bierhoff hatte, jeweils (!) eine Person.

    MMn hatte Bierhoff u. a. zu viele Aufgaben gleichzeitig.

    Zusätzlich (!) jemand für die N11 der Männer jemand, der ein "frisches" Gesicht ist. Dafür allerdings jemand zu finden, erscheint mir relativ schwierig. Gibt wenige und dies wäre vermutlich auch relevant, die nicht nur kompetent sind, sondern auch noch vereinsübergreifend anerkannt sind.

    Ich würde auch den DFB-Sportdirektor mehr zum Manager der A-Nationalmannschaft machen. Da sehe ich auch eher einen “neutralen” und beliebten Mann wie Ballack als Lahm. Lahm ist halt der FCB und Ballack steht wirklich für den deutschen Fußball und hat zudem Auslandserfahrung.


    Dann sollte die Verantwortung der DFB-Akademie bei Leuten liegen, die wirklich die Jugendausbildung verstehen. Konzept ausarbeiten mit Leuten wie Elgert, Mislintat, aber auch Jonker und Wenger, um ausländischen Input zu haben. Die Akademie sollte geleitet werden von Gerland. Denn ich werde nie verstehen, warum eine Nation seine fußballerische Identität aufgeben will.

    Deutschland hat seine Stärken komplett aufgegeben und bildet diese nicht mehr aus. Und auch 2014 war man nicht nur spielerisch stark, sondern konnte eben auch physisch dominieren und aus einer hervorragenden Defensive agieren.
    Man kann gerade von England lernen wie man die eigene Identität mit dem modernen Fußball verbindet. Die haben gelernt wie man dribbelt und saubere Pässe spielt. Können aber noch immer den Gegner abräumen, Standards nutzen und endlos Flanken auf einen Mittelstürmer schlagen.

    0