BBL Saison 2016/17

  • ich glaube auch nicht dass die Brösels noch eins liegen lassen... tja, die Niederlage in Bonn schmerzt nun. Andererseits, wenn wir Ulm verlieren, ist es eh wurscht.

    0

  • Und was war der Lohn? Artland Dragons spielen jetzt ProB.

    Wobei das eine nun nichts mit dem anderen zu tun hat. Außer es gab da einen Telefonanruf unter Mäzenen ;)


    Das Spiel in Ulm wird nochmal ein richtiger Gradmesser. Dass man Ulm besiegen kann, hat man schon zweimal diese Saison bewiesen - auch in Ulm. Aber es gibt nicht bloß noch dieses Spiel. Wir müssen zuhause auch noch gegen Bonn und Oldenburg ran. Beide nicht ganz schlecht. Und dann noch in Bayreuth. Einen Tabellenplatz 2 halte ich immer noch für relativ unwahrscheinlich. Unmöglich ist es aber nicht.
    In Bonn mal verlieren tut zwar nun weh, aber eigentlich ist - bzw. war - sowas normal. In dieser Saison ist nur Bamberg trotz EL brutal stark und Ulm spielt eine Ausnahmesaison.
    Aber hey, entschieden wird die Meisterschaft erst in den Playoffs. Und wie gesagt/geschrieben, da kann auch mal das eine oder andere passieren. Auch ALBA hatte mal ein super Team und in der EL gerockt. Selbst mit Heimrecht sind sie aber ausgeschieden.

  • Bamberg kriecht m.E. momentan auf dem Zahnfleisch. Dazu Harris, Strelnieks und Veremenko im Krankenstand. In den Play Offs werden die wohl alle zurück sein (Harris?) und wir werden eine ausgeruhte Bamberger Mannschaft sehen, die auch mal mehr als ein paar Stunden Zeit hatte, sich auf den Gegner vorzubereiten. Allerdings spielen wir dann BBL und nicht EL. Das heisst, sie dürfen auch dann nur 6 von ihren 8 (Acht!!!) Ausländern einsetzen. Der Kader bleibt dennoch riesig.


    Ich hab das Gefühl, dass Ulm und Bayern sich in dieser Saison bewusster auf die Bamberger eingestellt haben und es jetzt in den Teams einige Missmatches gibt, die man nutzen kann. Das könnten also einige interessante Spiele werden. Interessant ist in diesem Zussamenhang ja auch, dass wir durch Joyce unser Spiel nochmal verändern werden. Die Bayern gegen die Bamberg in den Play Offs Spielen muss, sind also weder die, die am Anfang der Saison mit 30 abgefrühstückt wurden, noch die, die zuletzt gewonnen haben. Da kann aus der Schwäche der späten PG Verpflichtung auch ein Vorteil werden.


    Wenn Bamberg allerdings zu der Form zurückfinden, die sie vor ein paar Monaten in der EL hatten: Dann gute Nacht Marie! Meines Erachtens hängt viel von der psychischen Verfassung des Teams ab. Sie haben in der Saison alles gesehen, was es im Basketball zu sehen gibt und wenn Strelnieks wieder an Board ist, haben sie einen eiskalten Closer ohne Nerven. Doch eines muss man auch sagen: Sie sind trotz riesen Kader und Monsteretat in der EL grandios gescheitert. Zum x-ten Mal. Das sie das Top8 erneut verpasst haben, dürfte ihrem Mäzen so gar nicht gefallen, denn die Meisterschaft ist ja eigentl. absolutes Pflichtprogramm mit dem Kader, da dürfte mächtig Druck unterm Kessel sein - und genau darin liegt auch die Chance von Ulm und München.


    Von einem Durchmarsch bis zur maximalen Anzahl an Spielen ist also eigentl. alles drin. Wirklich schwer, da was zu prognostizieren. Hoffen wir auf jeden Fall mal, dass sich bei uns in den nächsten Spielen niemand mehr verletzt und wir in voller Stärke in die Play Offs gehen können!

    0

  • In der neuen BIG gibt es ein Interview mit Reggie Redding.
    Darin sagt er unter anderem, dass er seine Karriere hier beenden wolle. Er hätte im Sommer gerne gleich für drei Jahre unterschrieben, aber Marko hätte nicht gewollt.

    0

  • Djedovic findet zu alter Stärke zurück und hat sich in das System von Djordjevic eingefügt.
    http://www.sueddeutsche.de/mue…es-verwandelten-1.3449387


    Helfen tut ihm auch Joyce, weil er dann wieder mehr als SG auftreten kann.
    Wie gegen Jena zu sehen, kann Joyce Pick&Roll und den Frontcourt bedienen. Damit hilft er gerade enorm. Vor allen Dingen, weil Johnson sich gerade eine Schaffenskriese nimmt.
    Gegen Ulm wird sich zeigen wie eingespielt man inzwischen ist. Gegen Ulm hilft nur Teamplay und Teamdefense.

    0

  • Sasa Djordjevic: „Das ist natürlich ein großer Sieg für uns, nach einer tollen Teamleistung. Wir haben jetzt unsere Stärke gefunden, wobei mich am meisten der Charakter und der Zusammenhalt der Mannschaft freut. Beides haben wir schon die ganze Saison, aber hier zu bestehen, in der für mich stimmungsvollsten und intensivsten Halle der Liga, das ist schon eine beeindruckende Leistung. Wir haben eine gute Defense gespielt. Wir konnten Morgan in vielen Situationen stoppen, auch die Kreativität ihrer Guards. In der Offensive haben wir den Ball gut bewegt und am Ende auch unsere Großen gefunden. Das war der Schlüssel.


    Devin Booker: „Wir wollten heute ein Statement setzen und das ist uns gelungen. Wir haben von Anfang an Gas gegeben und trotz einiger Ballverluste gewonnen. Die technischen Fouls des Gegners am Ende des dritten Viertels hatten natürlich auch einen Einfluss zu unseren Gunsten.“

    rot und weiß bis in den Tod

  • Ich hab das Spiel ja nur im TV verfolgt. Was aber extrem unsympathisch rüber kam, war das Ulmer Publikum. Gut, Wellness Atmosphäre war da noch nie, aber dass man:


    - Djedovic wegen Ohlbrecht auspfeift
    - Die Schiris wegen Leibenath auspfeift
    - Booker weil er auf den Sack bekommen hat und am Boden liegt auspfeift


    ist schon wirklich unsportlich.

    0

  • Der Herr Leibenath steht in der Situation da wie ein trotziges Kind, er "strahlt gerechten Zorn" aus ;-)


    Ein großer Teil des Publikums ist auf eine Hasswelle geraten.



    Beides ist sehr schade, es passt aber leider nahtlos in unsere zunehmend verrohende Gesellschaft.



    Ich kann mir gut vorstellen, dass dieses Spiel aber ein wesentlicher Dämpfer für das Selbstvertrauen der Ulmer sein wird. Der Coach ist damit ebenfalls angezählt, sein sympathisches Sunnyboy-Image ist Geschichte.

  • Das war ja früher auch schon so, dass TL eine sehr eindimensionale Sicht auf die Spiele gegen Bayern hatte. Offenbar sind ihn nun die 27 Siege im Strike ein wenig in den Kopf gestiegen.
    Er hat gemerkt, dass das Spiel ein wenig kippt (auch ohne die 5 FWe), wir waren am aufholen. Ein Jähzorn und Giftpilz war der aber schon länger.

    0