CL - 3. Gruppenspiel: FC BAYERN - PSV Eindhoven 4:1

  • Also ich finde mit der Einwechslung Sanchez für Robben hat er das gestern gemacht!

    Es ist auch unter anderen Trainern schon vorgekommen, dass mal ein defensiver Spieler fuer einen offensiven eingewechselt wurde.
    Mal sehen, ob er ihn am Samstag bringt.
    Das CA aus welchen Gruenden auch immer gerade nicht mit Coman zufrieden zu sein scheint ist aber offensichtlich.
    Glaube aber nicht, dass er grds. etwas gegen den Spieler oder dessen Faehigkeiten hat.
    Denn Einsatzzeiten bekommt er ja.

  • So ein Fallobst , wie sie von einigen hier hingestellt werden sind sie definitiv nicht.

    Man könnte hier´etwas den Eindruck gewinnen das jeder Gegner der unter CA besiegt wurde ja sowieso nur Fallobst war. Pep hatte auch einige "Fallobsttage" wo sogar nicht wenige am kritisieren waren das Pep zwar Ballbesitz und Dominanz schafft aber keine richtige Lösungen um parkende Busse von Fallobstteams vor eigenem Tor zu umspielen.

    „Let's Play A Game“

  • Man könnte hier´etwas den Eindruck gewinnen das jeder Gegner der unter CA besiegt wurde ja sowieso nur Fallobst war.

    Das ist doch genau das, was der von dir zitierte User hier 3 Jahre lang runtergebetet hat. Nur ging es da um einen anderen Trainer. Hätten wir die letzten 3 Jahre lang gegen Eindhoven gespielt, wäre er doch der letzte gewesen, der gesagt hätte, dass die gar nicht "so ein Fallobst" seien. Peinlich.


    Trotzdem waren die Gegner natürlich nicht nur Fallobst. Wir haben ja auch gegen Dortmund und Hertha gewonnen, die sicherlich zu den besten BL-Gegnern diese Saison gehören. Gegen Atletico haben wir verloren. Die anderen Gegner, Eindhoven eingeschlossen, gehören aber natürlich nicht zur allerersten Güteklasse. Das kann und muss man auch nicht wegdiskutieren. Daher durfte man auch gegen Köln und in Frankfurt mehr erwartet, zumal wir da jeweils eine Führung aus der Hand gegeben haben.


    Wie dem auch sei, wir haben ja auch die meisten Spiele gewonnen, und das ist auch gut so. Aber die Ergebnisse kritisiert hier ja sowieso niemand.

  • Ja, aber nicht Positionsgetreu auf der genau gleichen - das war nix anderes als ein Tritt in den Arsch

    Fände ich sehr Schade aber glaube das nicht unbedingt, denn Coman hätte keinen Tritt verdient.
    Aber leider ist es nun mal so das es immer wieder vorkommt das ein Trainer ganz anders seine Spieler für sich einplant wie ein Umfeld. Pep soll auch schon des öfteren Spieler aussortiert haben wo viel nur etwas verständnislos mit dem Kopf geschüttelt hatten. Ich hoffe aber dass das mit Coman nicht so kommen wird.

    „Let's Play A Game“

  • Pep soll auch schon des öfteren Spieler aussortiert haben wo viel nur etwas verständnislos mit dem Kopf geschüttelt hatten.

    Klar. Dante, Gomez, Gustavo zB. Nur war nie eines der größten Talente Europas dabei, das ist ja das, was Sorge macht.
    Aber gut, eigentlich ist es auch noch zu früh, Carlo da irgendetwas zu unterstellen. Sorge macht da nur, dass diese eigentlich größtenteils für lächerlich befundene Medienmeldung, dass wir die Kaufoption doch nicht ziehen, weil Carlo nicht von Coman überzeugt ist, dann doch nicht mehr so absurd scheint, wie es anfangs aussah.


    Aber da müssen wir jetzt abwarten. Schmort er Samstag wieder 90 Minuten auf der Bank, stimmt etwas nicht. Zumal er in Frankfurt ja nun wirklich einer der besseren Spieler war. Er braucht dringend Spielpraxis, sonst wird das sowieso nichts. Die Vorbereitung lief für Coman ja wirklich alles andere als glücklich.

  • Dass du dann auch noch weiter oben versuchst, mit deinem "Nuuuull"-Gerufe Richtung "Schwarzmaler" die von dir gerne beschworene und angemahnte Fan-Gemeinschaft in zwei Lager zu spalten, setzt dem ganzen dann die Krone auf. Leider. Tut mir leid, dass wir da offensichtlich sehr weit auseinander liegen. Ehrlich.

    ich kann ja nun schlecht für jeden einzelnen meiner posts den pulitzer-preis absahnen.


    und dass ich ein user bin, der das, was er auf dem herzen trägt, unter dem einfluss eines bestimmten momentums (gestern war dieses momentum das erfolgreiche spiel unserer mannschaft, das ich soben live im stadion verfolgt hatte) auch gerne mal in emotionaler form unter die leute bringt, weißt Du ja bestens. solange wir einer meinung waren, war das dir auch stets genehm.


    nur haben wir eben derzeit ein thema, bei dem unsere positionen konträr sind. glaube nicht, dass Du mich hier nicht ebenso enttäuschst. da wird es dann in zukunft eben noch öfters mal verbal scheppern.


    auch wenn ich stets in der lage sein werde, zwischen Dir als echten person und Dir als postendem user zu unterscheiden. ;)


    guten morgen.

    "Es zählt das, was bayernimherz sagt." (steveaustin10)

  • Aber die Ergebnisse kritisiert hier ja sowieso niemand.

    Warum auch, denn die stimmen ja unterm Strich noch und solange läßt sich ja auch betreff Spielweise "auf hohem Niveau jammern". Aber die Ergebnisse gehören einfach zum Spiel und ohne die richtigen Ergebnisse gäbe es sicher auch hier eine ähnlich aufgeheizte kritische Stimmung gegen Trainer und Team...wenn man zwar schön spielt aber dauerhaft nur im grauen Mittelfeld rumdümpelt. Dann wäre es schnell vorbei mit dem Argument Erfolg ist nicht das wichtigste, sondern wie schön man spielt.

    „Let's Play A Game“

  • Wenn das die neue Spur ist, dann Prost Mahlzeit.

    was war denn gestern so falsch, oder schlecht? Wenn ich das Spiel gegen Frankfurt, im Vergleich zu dem gestern betrachte, dann war das doch ein ganz anderer Auftritt. Man sollte zudem der Mannschaft auch noch etwas Zeit geben, denn es kann in einem (fast) neuem System unter einem neuen Trainer noch nicht alles perfekt sein. Zumindest war der Wille zu erkennen und auch der Zug nach vorn war viel besser. Wenn noch an der Chancenverwertung gearbeitet wird, sind wir auf einem sehr guten Weg, finde ich jedenfalls.

    Auf geht's Ihr Roten:!:


    Die nächste Meisterschaft ist zum Greifen nah.

  • Sorge macht da nur, dass diese eigentlich größtenteils für lächerlich befundene Medienmeldung, dass wir die Kaufoption doch nicht ziehen, weil Carlo nicht von Coman überzeugt ist, dann doch nicht mehr so absurd scheint, wie es anfangs aussah.

    Im allgemeinem werden doch hier und für mich auch nachvollziebar verständlich solche Meldungen zu Recht unter Lächerlich eingestuft.
    Aber nun weil der Trainer CA heißt, noch nicht mit super Taktik glänzen konnte, Spieler mal rausnimmt oder andere dafür von Beginn an spielen läßt (eben Findungsphase) bekommen solche Meldungen hier wieder so ein Gewicht.
    Ich schrieb ja schon, kann durchaus sein dass das so passiert und CA ohne Coman plant, da wird den leider keiner aufhalten, weil es eben im Kompetenzbereich des Trainers liegt. Zudem wird es dann sicherlich intern Gespräche geben, auch mit dem Vorstand.

    „Let's Play A Game“

  • Dem kann ich mich voll und ganz anschließen, ich habe mich eh gefragt warum Alonso durchspielen durfte.
    Im DM muss zwingend justiert werden, da bieten wir dem Gegner phasenweise zu viele Räume an.
    Coman auf der Bank zu lassen fand ich ebenfalls unverständlich, so baut man einen Spieler, der wieder einen Aufwärtstrend zu verzeichnen hatte, nicht auf.

  • Ich würd richtig abkotzen, wenn's so kommt...ein (formschwacher) Müller auf links außen, das würde ja fast schon den Tatbestand vorsätzlicher Spielerdemontage erfüllen...

    Okay, wenn man falsch liegt, muss man das auch mal zugeben. War zwar natürlich keine klassische Linksaußen-Stürmer-Geschichte gestern, hatte aber in dieser Konstellation doch deutlich besser funktioniert als ich mir das vorgestellt/ich befürchtet hatte. Mea culpa

    0

  • Das mit Müller hat mich auch überrascht, aber es hat wohl gut funktioniert weil er sehr oft die Positionen gewechselt hat und eigentlich nicht als Linksaußen fungiert hat.

  • ganz ehrlich??
    unsere Defensive ist eine Katastrophe... und wenn man dann vorne seine 100 Chancen nicht konsequent verwertet kann sogar gegen so ne Mannschaft ganz schnell der Schuss nach hinten losgehen :-(


    Philipp und Xavi was ist los mit EUCH???????

    Herr gib mia die Gelassenheit Dinge zu ertragen die ich nicht ändern kann :thumbup:

  • Das ist doch genau das, was der von dir zitierte User hier 3 Jahre lang runtergebetet hat. Nur ging es da um einen anderen Trainer. Hätten wir die letzten 3 Jahre lang gegen Eindhoven gespielt, wäre er doch der letzte gewesen, der gesagt hätte, dass die gar nicht "so ein Fallobst" seien. Peinlich.
    .

    also von mir stammt der "kackgegner" begriff definitiv nicht
    Da verwechselst du mich in deiner feindbildbedienung


  • Ein neuer Trainer versucht zu ändern, vergaloppiert sich dabei vielleicht auch mal und versucht weiter

    Das ist ja auch nicht verwerflich. Wenn er die Spieler dafür hat bzw. bekommt, dann kann das ja auch klappen. Ein perfekt vorgetragenes 4-3-3 mit dem entsprechenden Personal kann das Beste sein, was man spielen kann. Beispiel: Der FC Barcelona.


    Die Kritik leitet sich also eher davon ab, dass man ohne Rücksicht auf das vorhandene Personal 1., einen harten Taktik-Schnitt macht und 2., nicht davon abrückt, es also auch nicht flexibilisiert. Sinnvoll wäre es doch, die bisherige, höchst erfolgreiche Taktik des Vorjahres in Nuancen, d.h. schrittweise zu verändern, um dann nach dieser Saison die Personalplanung der gewünschten Taktik anzupassen.


    Wer hier im Forum Carlo Ancelotti anzählt, den kann man doch sowieso nicht ernst nehmen. Der würde sicher nicht 15 Mio./Anno kassieren, wenn er taktisch dümmer wäre als wir Pappnasen im Forum. Aber nachdem man sich - wieviel, 12? - Pflichtspiele angesehen hat, darf doch die Frage erlaubt sein, warum er in Bezug auf dieses System so stur und unflexibel ist, wenn es ein- ums andere Mal nicht funktioniert.


    Und trotz des 4:1 gegen recht bescheiden agierende Holländer, und trotz großen Einsatzes, Spielfreude, präziser Pässe und super (super :D ) aufgelegten Arjen und Thiago hat man auch gestern wieder bewundern dürfen, was an dem starren 4-3-3 (ja, offensiv ist es manchmal eine Mischform hin zum 4-3-2-1, aber durch die vorgegebenen Einrückbewegungen [siehe Heatmaps] spielt das kaum eine Rolle) nicht passt.


    Über Lahm wird hier gemotzt, er soll in Rente gehen. Dabei hatte Alaba die gleichen Probleme auf seiner Seite (siehe Gegentor). Es geht also nicht um übertriebene "Perfektion" sondern nur um den Anspruch, weiterhin zu den Top 4 in Europa zu gehören, den wir, wenn stur so weitergemacht wird, hausgemacht in Frage stellen. Das ist die einzige Sorge, die ICH habe. Dass man für ein neues System das entsprechende Personal benötigt, das muss ja auch Pep gerade feststellen, wenn es gegen bessere Gegner geht. Es wird hier also erst viel später um die Frage gehen, was am Ende das bessere System ist (wobei das eine recht müßige Frage ist, denn auch Atletico ist hoch erfolgreich mit einer schrägen, eher altmodischen Taktik und Portugal hat sogar mit Mauerfußball die EM gewonnen). Es geht einzig und allein darum, was die richtige Taktik für die AKTUELLE SITUATION ist. Und nur hier setzt meine Kritik an. Damit bin ich auch nicht allein:


    Olli Kahn gestern im ZDF:
    „Ancelotti spielt immer dieses 4-3-3 - da wüsste ich als gegnerischer Trainer, worauf im mich einzurichten habe: Ich stehe tief und defensiv, und dann warte ich ab. Ancelotti bringt dieses System mit, und möchte das umsetzen. Da bin ich mal gespannt, ob das funktioniert. Und es gibt ja auch die andere Methode: Zu einem Verein kommen und dann sehen, ob ich die Spieler für mein System habe.“

    Und das war VOR dem Spiel! Prompt ist das Gegentor genau nach dem Muster gefallen, gab es noch ein paar brenzlige Situation in diese Richtung.