CL - 3. Gruppenspiel: FC BAYERN - PSV Eindhoven 4:1

  • den klassischen ancelotti-auskonterer haben wir 2014 im halbfinale FC Bayern - real madrid gesehen. und zwar mehrfach. leider.

    Lustiger Punkt!


    Und Pep hat immer gesagt, dass er in diesem Spiel das erste und letzte Mal die Mannschaft bzw. den Mannschaftsrat hat aufstellen lassen.


    Und auch das spricht nicht gegen die vertretene These, dass das 4-3-3 aktuell nicht zu uns passt. denn CA hatte damals genau das richtige Personal für die Spielweise. Wir haben sie aktuell nicht. Und wir haben damals ein paarmal dumm viel zu weit aufgemacht. Das machen unsere Gegner (bisher) nicht. Denn die stehen ja hinten drin.


    Jetzt zähl mal, wie oft das in den 3 Jahren passiert ist! Selbst damals resultierten zwei Tore aus Standards. Auch Barca kassiert Konter. Aber wo stehst Du damit am Ende? - Und jetzt seid ihr wieder dran: "Aber es ist doch viel zu früh..." - "Im Frühjahr zählts..." "Immer im HF rausgeflogen..." usw.


    Ich wünsche mir, dass es dann passt. Schau mer mal...

  • Sachlichkeit einfordern und dann unsachlich werden. Das erinnert mich gerade an den US-Wahlkampf...

    was an der zutreffenden Beschreibung einer spielsituation unsachlich sein soll musst du mit dir abmachen
    Meiner Meinung war das ein geradezu klassisches Gegentor, wie wir es auch unter PG wiederholt gesehen haben

  • Wir haben in jedem Spiel 5-10 solcher Situationen. Unter PG war das nicht der Fall. Das ist der klassische Ancelotti Auskonterer. Werden wir noch sehr oft sehen diese Saison.

    wäre mir persönlich auch noch egal, solange die spielkultur generell stimmt und die ergebnisse nicht schlechter werden... ich hab kein problem damit, mehr gegentore zu bekommen, solange es vorne noch reicht...
    auch niederlagen und remis sind völlig ok, solange wir nicht abrutschen, wie damals beispielsweise unter louis, denn dann reagiert ohnehin unser vorstand, egal, was die leute hier glauben und meinen...
    an gegentoren, dem fehlenden cl-titel und kontern haben sich ganz andere hier aufgerieben und auch das ist nicht lange her...


    vielleicht haben mit diesem system, wenn es sich später besser einspielt, sogar ein paar leute wieder die nötige spannung, die sie brauchen, um unsere spiele zu verfolgen, denn auch da lese ich eine menge doppelmoral heraus, oder wie war das noch?... "langweiliges quergeschiebe", "die spiele machen keinen spaß, weil wir ja eh gewinnen, da ist nur die frage nach der höhe", "meisterschaften nicht mehr prickelnd genug, hach, wie ich das vermisse" etc. das lässt sich alles endlos fortsetzen und es gibt hier genügend leute, die sich unter diesen kommentaren wiederfinden dürften, da bin ich sicher...

    -> Becks84 ( TM ) - USER, BAYER, LEGENDE! <-

  • war gestern gegen diesen "Fallobstgegner" eigentlich überhaupt ein konsequentes angreifen über linksaußen unbedingt nötig? Die Tore sind aus anderen Situationen heraus gefallen und ein Robben, Müller und Costa haben zudem öfter auch rege die Positionen getauscht.

    „Let's Play A Game“

  • Zitat AR heute in der Zeitung:


    " es ist eine Umstellung von einem Trainer zum anderen, jeder hat andere Akzente.
    Irgendwie stehen wir manchmal noch dazwischen. Das kann nur mit der Zeit besser werden"


    Meine Rede .

  • was an der zutreffenden Beschreibung einer spielsituation unsachlich sein soll musst du mit dir abmachenMeiner Meinung war das ein geradezu klassisches Gegentor, wie wir es auch unter PG wiederholt gesehen haben

    Trotz der Gedächtnisgegentore haben uns die vielen brotlosen Pässe hin und her ganz schön viele Erfolge in den vergangenen Jahren gebracht. Wenn Du einen anderen Fußball sehen willst, schau Dir Spiele von Liverpool oder Chelsea an...


    Die Gründe, warum unsere Abwehr nach einem "kapitalen Fehler von XA" mit 2-3 Pässen völlig ausgehobelt wird, sind in diesem Fall unterschiedliche. Und derart viele solche Fälle wie bereits jetzt im ersten Dutzend Pflichtspielen hatten wir in den letzten 3 Jahren nicht, außer man übertreibt maßlos - oder...halt...


    ....


    man reduziert den Blickwinkel auf die CL Auswärtsspiele. :P

  • ich stimme zu, wenn es heißt, dass wir die optimale mittelfeld-balance in der schaltzentrale noch nicht gefunden haben. das hat verschiedene gründe, u.a. auch verletzungen, wie die von vidal.


    die benchmark dafür ist aber nicht die zeit unter guardiola, sondern das pärchen schweinsteiger-martinez aus der heynckes-zeit. schöner und brachialer und furchteinflößender haben wir nie wieder gespielt.


    hier beschweren sich viele, dass ancelotti ohne not "alles" über den haufen werfen würde. wie war das dann damals mit pep, als er martinez, den damals besten defensiven mittelfedspieler der welt, bereits VOR seiner schweren verletzung in der IV verortete?


    daran sieht man, dass jeder spitzentrainer seine ganz eigenen vorstellungen hat. und wenn es ein echter spitzentrainer ist, dann wird er mit der zeit damit dann auch erfolg haben.


    deshalb bitte ich einfach nur um eines: geduld.

    "Es zählt das, was bayernimherz sagt." (steveaustin10)

  • Zitat AR heute in der Zeitung:


    " es ist eine Umstellung von einem Trainer zum anderen, jeder hat andere Akzente.
    Irgendwie stehen wir manchmal noch dazwischen. Das kann nur mit der Zeit besser werden"


    Meine Rede .

    Dem Arjen müßte man das eigentlich glaubhaft abnehmen so als involvierter Spieler.

    „Let's Play A Game“

  • bin zufrieden mit dem spiel gestern abend und der gezeigten leistung.
    denke, dass es gegenüber dem spiel gegen frankfurt eine deutliche leistungssteigerung war und auch individuell sich jeder einzelne diesem trend angepasst hat.
    das selbst dieses spiel leistungstechnisch raum nach oben lässt, ist unter den derzeit gegebenen umständen irgendwo selbstverständlich.
    es war aber aus meiner sicht klar eine leistung, die als basis durchgeht und auf der man weiter aufbauen kann.
    die nächste gelegenheit bietet sich dann schon am samstag-abend, wenn die truppe gegen gladbach anzutreten hat.
    ein spiel gegen einen gegner, welches sich in den letzten jahren meist als äusserst schwierig gestaltete ...

    Holt den Henkelpott nach München, Stern des Südens, MIA SAN MIA!

    (Lorin Maazel)

  • die benchmark dafür ist aber nicht die zeit unter guardiola, sondern das pärchen schweinsteiger-martinez aus der heynckes-zeit. schöner und brachialer und furchteinflößender haben wir nie wieder gespielt.

    wobei wir schon in mehreren mittelfeld-konstellationen zentral extrem gut unterwegs waren... erinnere dich an van bommel-schweinsteiger zurück... teilweise auch noch mit zé...


    in dem schweinsteiger-martinez-geflecht fehlt im übrigen noch kroos, aber das war eben auch in dieser einen besagten saison, wo es in allen bereich lief, wie am schnürchen... in der triple-saison hätte man uns vermutlich die augen zubinden können und wir hätten sie weiterhin alle hergespielt... das ist was für die eigene erinnerung, lässt sich aber leider nicht so konservieren... vielleicht braucht es mal wieder die paar "ausgehungerten" jahre, um sowas nochmal erleben zu dürfen, wer weiß...


    aber wie heißt es so schön?... nichts ist so alt, wie die zeitung von gestern...


    in manchen fällen vermutlich besser, in anderen wiederum weniger...


    by the way... die martinez-geschichte fanden hier im übrigen auch nur die wenigsten prall... ich habe immer gesagt, dass martinez für mich vor die letzte reihe gehört... auch wenn er in bilbao noch als iv unterwegs war... seine stärken kommen davor weitaus besser zur geltung... da gehe ich absolut konform...

    -> Becks84 ( TM ) - USER, BAYER, LEGENDE! <-

  • ein spiel gegen einen gegner, welches sich in den letzten jahren meist als äusserst schwierig gestaltete ...

    Konnte man 2014 zu Hause mit einer 0:2 Klatsche leider auch feststellen...ich schreib da nicht wer da unser Trainer war :P

    „Let's Play A Game“

  • Konnte man 2014 zu Hause mit einer 0:2 Klatsche leider auch feststellen...ich schreib da nicht wer da unser Trainer war :P

    mir geht diese trainerdiskussion - sowohl in die eine wie in die andere richtung schlichtweg auf den sack.
    aber gut wer meint, er muss sie führen ... der kann!


    es müssen alle an einem strang ziehen.
    der trainer und die spieler!
    noch besser wäre es natürlich, die fans machen das auch ...


    derzeit stelle ich zumindest hier im froum ein grosses ballyhoo wegen nichts fest.
    endlose diskussionen, die sich alle paar seiten weiderholen und von neuem anfangen.
    das war zuletzt im pep-thraed so und wird jetzt im ancelotti-thread fortgesetzt ...


    mich langweilts!


    nicht dass man nicht auch mal was sagen und schreiben darf aber auf dem niveau ... sorry.



    so ... weitermachen =O:P

    Holt den Henkelpott nach München, Stern des Südens, MIA SAN MIA!

    (Lorin Maazel)

  • gleiches gilt auch für den schönen fußball unter pep ;-)

    logo... deshalb müssen wir ins hier und jetzt... ich muss das system nicht so haben, wie unter pep... auch peps stil verblasst über die jahre, wenn sich nichts ändert... letzte saison wurde es ja auch schon weitaus flügellastiger bei uns und mir persönlich hat das nicht wirklich gefallen, weil es da schon wieder zu ausrechenbar war...


    aber aktuell müssen wir defensiv eben die löcher dicht machen... nach vorne und das haben wir gestern auch gesehen, ist kombinationsspiel möglich und da waren einige schöne dabei...


    dieses "der gegner war nicht der maßstab" ist dabei irrelevant, denn ich fand frankfurt auch nicht so gut, wie sie gemacht wurden... die haben uns enorm viel raum gegeben, den wir aber null bespielt haben... von daher ist die sache mit der richtigen einstellung auch sicherlich korrekt, ABER defensiv müssen wir uns verbessern ( da reicht einstellung alleine eben auch nicht mehr aus ) und das geschieht hoffentlich schneller, als erst in ein paar monaten und bei aller liebe, aber diesen anspruch hätte ich bei jedem trainer von format... das hat rein gar nichts mit namen bzw. sympathien zu tun...

    -> Becks84 ( TM ) - USER, BAYER, LEGENDE! <-

  • ABER defensiv müssen wir uns verbessern

    dem stimme ich voll und ganz zu.


    aber das kann mmn nach auch erst dann so richtig reifen, wenn ancelotti aus der "gruppe" vidal-martinez mind. einen dauerhaft zur verfügung hat.

    "Es zählt das, was bayernimherz sagt." (steveaustin10)

  • vidal soll doch für samstag wieder fit sein!?... martinez saß gestern ja auch schon auf der bank... zumindest er sollte samstag spielen können... *hoff*


    alonso ist in dieser alleinigen rolle jedenfalls absolut überfordert und das ist hoffentlich nie wieder eine option... da kannst du sonst ja beinahe besser kimmich hinstellen, aber gut... der wird zur zeit ja vorne gebraucht... goldjunge eben... :D

    -> Becks84 ( TM ) - USER, BAYER, LEGENDE! <-

  • Die erste halbe Stunde war richtig gut. Dann hat man dem Gegner etwas mehr Raum gelassen und der hat gezeigt, warum er momentan Tabellenführer der heimischen Liga ist. Da wurde blitzschnell umgeschaltet und mit 2-3 Stationen das komplette Feld überbrückt. Nasenbohren ist anders!


    Hab das Gegentor wegen Stromausfall erst später gesehen. Also wie kann man denn da allen Ernstes Neuer irgendetwas vorwerfen? Das Ding war exzellent geschossen und Neuer hätte ihn noch fast gefressen! Hätte er noch ein Sackhaar vom Eier kratzen am Finger gehabt, wäre der Ball an den Pfosten und raus!

    Ich kann alles! Ich kann aber auch alles nicht! - Thomas Müller

  • @henic


    machen wir einen deal...


    wenn du ihn nennst, nenne ich dir auch den trainer, bei dem wir ähnliches 11/12 erlebten... :P;)

    ne laß mal alles ruhen. :D
    Aber ich war damals unter dem Trainer *** genauso geduldig und gelassen mit dieser Niederlage umgegangen wie heute mit einigen tempär nicht so schönen Phasen.

    „Let's Play A Game“

  • Du kapierst reichlich wenig hier.


    Es geht eigentlich niemandem mehr um Guardiola selbst. Es geht den meisten darum, dass der Fußball aktuell nicht mehr so "ansehnlich" gespielt wird. Könnte Dir auch aufgefallen sein, falls Du nicht ständig mit Basketball beschäftigt bist...

    Bitte denken Sie scharf nach, was Sie in eine Signatur schreiben.