CL - 3. Gruppenspiel: FC BAYERN - PSV Eindhoven 4:1

  • letztlich ist das hier von uns allen nur gefasel... von dem einen mehr, von dem anderen weniger, aber alles hat so viel gewicht, wie eine feder, die auf den australischen kontinent fällt... das wissen wohl auch alle selbst...


    wer irgendwas revolutionieren will und die welt verbessern möchte, soll es tun, aber mit taten und nicht mit worten in einem anonymen forum...


    helft der oma über die straße, kümmert euch um eure lieben, schmeißt müll in die tonne, anstatt in den wald etc.
    das ist sicherlich bedeutsamer, als alles, was hier über die "theke gereicht" wird...

    -> Becks84 ( TM ) - USER, BAYER, LEGENDE! <-

  • letztlich ist das hier von uns allen nur gefasel... von dem einen mehr, von dem anderen weniger, aber alles hat so viel gewicht, wie eine feder, die auf den australischen kontinent fällt... das wissen wohl auch alle selbst...

    ja aber das Gewicht dieser Feder wird oft schon schon als schwer eingestuft, sonst würde man sich ja nicht so reinsteigern in ein Thema und andere Meinungen dazu viel lockerer aufnehmen und wenn diese nicht konform mit der eigenen geht sich manchmal sogar daran abarbeiten. :D


    So gute Nacht, ich gehe aber vorher noch mal schnell nach Draußen und schaue ob ich Müll finde den ich noch eben in die Tonne entsorgen kann um besser schlafen zu können. :P

    „Let's Play A Game“

  • Och @sam wird wieder fies. Dachte hier lesen KHR und Uli mit und machen sich Gedanken, was emkill so ins Forum hustet.

    *Member of "Die Gruppe" since 2013*

  • ist mir scheixxegal, wer von mir was erwartet. ich war auch nach dem frankfurt-spiel hier im forum und hab hier mit offenem visier meinen unmut über Eure untergangsstimmung kundgetan.


    und nach dieser absolut überzogen-negativ-stimmung, nach ancelotti-raus-rufen nach dem 7ten spieltag (das muss man sich mal reinziehen), halte ich Euch jetzt wieder den spiegel vor.


    ist zwar populistisch vorgetragen, aber das haben sich hier einige auch redlich verdient.

    Nach deiner Aussage zu Uli und Basketball solltest du aber mal ganz schnell die Füße still halten und vor allem den anderen nichts vorwerfen, Kehre vor deiner eigenen Tür, da bist du ausreichend beschäftigt

    0

  • Kehre vor deiner eigenen Tür, da bist du ausreichend beschäftigt


    mon dieu, was für ein furor, donnerwetter!
    jedoch ist das jetzt absolutes doppelpass-niveau, meine gute :thumbup:


    Du solltest für heute den stecker ziehen.

    "Es zählt das, was bayernimherz sagt." (steveaustin10)

  • Wie es in den Wald reinruft, du kannst doch auch sachlich! Sei froh, dass es heute nur Eindhoven war und nicht barca, Schadenfreude ist absolut fehl am Platz

    0

  • Die Jungs waren und bleiben hoffentlich wieder in der Spur. :thumbup:


    Sie haben sich auch vom 2:1 nicht beeindrucken lassen und sind auch die zweite HZ mit der richtigen Einstellung angegangen. Ein krasser Gegensatz zum Spiel in Frankfurt. Jetzt am Samstag noch einmal gegen Gladbach nachlegen und alle dunklen Wolken, sind erst einmal der Sonne gewichen. Irgendwie war es doch wieder schön mit anzusehen und vor allem der Kampfgeist und die Spielfreude, hat mir wieder sehr imponiert. Das ist unser FC Bayern. :!::!::!:<3<3<3

    Auf geht's Ihr Roten:!:


    Die nächste Meisterschaft ist zum Greifen nah.

  • Die Jungs waren und bleiben hoffentlich wieder in der Spur.

    In der Spur sind sie vor allem Defensiv noch lange nicht. Was da teilweise im Abwehrverhalten Marke "der Fuchs ist im Hühnerstall" gespielt wurde, war schon hahnebüchen. Und bei allem Respekt, es war "nur" Eindhoven.

  • mon dieu, was für ein furor, donnerwetter!
    jedoch ist das jetzt absolutes doppelpass-niveau, meine gute :thumbup:


    Du solltest für heute den stecker ziehen.

    Mal ganz platt gesagt: damit hast du angefangen. Also, mit diesem Niveau. Und glaub mir, niemand war darüber eben mehr erschrocken als ich, das hätte ich nämlich tatsächlich nicht von dir gedacht. Du mahnst doch gerne mal an, man müsse differenzieren können, trittst jetzt aber wirklich jeden User hier, der es wagte, Kritik zu üben, in die selbe Tonne. Du tust so, als hätte hier die letzten Wochen jeder unsachlich auf den armen Carlo eingeschlagen.
    Es ist aber nachlesbar, dass das nicht so war.


    Mit anderen Worten: du setzt gerade einen großen, dampfenden Haufen auf dieses Forum und beschwerst dich dann ganz entrüstet, dass es stinkt. Das ist einfach so nicht in Ordnung.


    Und ja, natürlich darf es vor allem in unserem Verein menscheln. Ziel der Veranstaltung ist aber doch, sportlich die bestmögliche Leistung zu bringen, oder? Da sind wir uns doch einig?
    Auf dem Weg dahin kann man stolpern, man kann fallen, und man kann Fehler machen. Alles kein Problem. Aber man sollte die richtigen Schlüsse ziehen und Fehler nicht über Wochen oder Monate, gar Jahre machen.


    Dass du dann auch noch weiter oben versuchst, mit deinem "Nuuuull"-Gerufe Richtung "Schwarzmaler" die von dir gerne beschworene und angemahnte Fan-Gemeinschaft in zwei Lager zu spalten, setzt dem ganzen dann die Krone auf. Leider. Tut mir leid, dass wir da offensichtlich sehr weit auseinander liegen. Ehrlich.

  • Die "richtige Einstellung" - und die war wirklich über 70 Minuten sehr gut - gewinnt Dir vielleicht gegen Eindhofen, reicht aber nicht gegen Atletico oder Barca oder Real Madrid. Da kommts auch auf die richtige Taktik an. Und die greift nicht - ein ums andere Mal. Bis zu 5 Großchancen darf ein Team wie PSV nicht haben, sorry - auch wenn wir 15 haben. Ich lasse mich gerne eines Besseren belehren, aber ich glaube einfach nicht, dass unsere aktuelle Spielweise auf die Dauer gut geht.
    Was heute gut war, vor allem 30 Minuten am Anfang, war das Pressing. Und wir sind auch oft zur Linie durchgekommen, was uns zahlreiche gefährliche Chancen beschert hat. Das hätte gegen Atletico NIE geklappt. Die haben eine andere Abwehr und kennen das Schema F des einrückenden Winger, der Platz für den steil gehenden AV machen soll. Was brillant war, waren Arjen und Thiago!


    Selbst Hummels hat im ZDF zwischen den Zeilen durchblicken lassen, dass die Systeme sehr unterschiedlich sind. Ich würde einfach gerne erklärt bekommen, was an dem 4-3-3 besser sein soll als am flexiblen 4-1-4-1 / 3-5-1-1. Übersteht man damit das HF der Champions League? :D

    Ja 100 % Zustimmung @brennnger. Und mit der Defensive gewinnen wir keinen Blumentopf. Sind auf den Seiten viel zu offen und auch das ZM lässt sich viel zu leicht überspielen.


    Man wird sehen wie das gegen Gladbach funktioniert. Denen spielen wir so wieder mal in die Karten.

    Alles wird gut:saint:

  • Da brauche ich nicht bei spielverlagerung nachlesen.Das heute war offensiv ein ganz klares 4-3-2-1 mit 2 klassischen Halbstuermern hinter der zentralen Spitze.
    offensiv hat das sehr wohl sehr gut funtkioniert, siehe die vielen hochkaraetigen Chancen.
    Das Problem ist, dass wir hinten einfach (noch ) zu viel zulassen.
    Das muss deutlich besser werden.
    Fuer mich dabei heute der zentrale Schwachpunkt XA.

    Und weil XA der zentrale Schwachpunkt ist, werden 90% der gegnerischen Angriffe über außen vorgetragen und Lahm/Alaba überlaufen.


    Macht Sinn.

    0

  • Die Jungs waren und bleiben hoffentlich wieder in der Spur. :thumbup:


    Sie haben sich auch vom 2:1 nicht beeindrucken lassen und sind auch die zweite HZ mit der richtigen Einstellung angegangen. Ein krasser Gegensatz zum Spiel in Frankfurt. Jetzt am Samstag noch einmal gegen Gladbach nachlegen und alle dunklen Wolken, sind erst einmal der Sonne gewichen. Irgendwie war es doch wieder schön mit anzusehen und vor allem der Kampfgeist und die Spielfreude, hat mir wieder sehr imponiert. Das ist unser FC Bayern. :!::!::!:<3<3<3

    Wenn das die neue Spur ist, dann Prost Mahlzeit.

    0

  • Fuer mich dabei heute der zentrale Schwachpunkt XA.

    Alonso ist derzeit ein Opfer des Systems. Ich bin mir relativ sicher, dass man ihn unter Carlo nicht geholt hätte. Er ist dafür einfach nicht gemacht. Er braucht Leute um ihn herum, die ihm den Rücken freihalten. Momentan steht er allein auf weiter Flur.
    Wie hier schon mehrmals angesprochen, du brauchst für diesen Fußball entweder Vidal als Laufmonster (wobei ich ihn da verschenkt sähe) oder eben Javi, der alles wegräumt und keinen Ball hergibt, selbst wenn er von vier Leuten gepresst wird.

  • Wir kriegen defensiv einfach keinen Zugriff. Selbst wenn wir mit 5-6 Mann hinter dem Ball agieren, sobald der Gegner die Möglichkeit zum Konter bekommt, verzögern alle und weichen zurück, der Ballführende wird aber nicht unter Druck gesetzt. Und wenn, dann entstehen riesige Räume.


    Ja, @dodgerram, natürlich ist es eher ein 4-3-2-1, genau das wird hier ja seit Wochen als großes Problem in defensiven Umschaltmomenten genannt und weil es eben die Fähigkeiten unserer Flügelspieler fast komplett beschneidet. Es wäre wünschenswert, Ancelotti würde sein System d a dem vorhandenen Personal anpassen, nicht umgekehrt. Halbstürmer haben wir nämlich nur einen richtigen und das ist Müller. Zumal dieses System zu Lasten unserer Außenverteidiger geht...

  • Ich hoffe auf ein gutes Spiel und wenn es nicht klappt und Gladbach holt Punkte dann ist es eben so für den Augenblick. War die taktische Ausrichtung falsch, Fehlerhaft oder nicht konsequent umgesetzt dann heißt das ja nicht dass das dauerhaft so bleibt.Auch wir FCB Fans sollten mal etwas von diesem Ideal Anspruchdenken runterkommen und durchaus auch mal mögliche Mißerfolge akzeptieren und bei schlechten Leistungen nicht gleich alles in Frage stellen, weil wahrscheinlich so ein Zustand dann eher temporär abläuft, denn der FCB ist nicht bekannt dafür sich lange nur mit Mittelmaß zufrieden zugeben.
    Man muß eben mit Veränderungen rechnen wenn ein neuer Trainer kommt, es gibt keine Garantie dafür das alles so bleibt. Ich muß nachher mal ein wenig im ManC Forum lesen ob unser alter Trainer der heute eine richtige Klatsche bekam auch so in Frage gestellt wird wie man es schon bei CA tut.

    Das dreht sich irgendwie im Kreis. Du sprichst immer wieder davon, dass man Misserfolge akzeptieren müsse. Aber die Wenigsten hier haben ein Problem damit.


    Wir sind doch momentan auch nicht wirklich von Misserfolg betroffen, also kann das auch gar nicht das Thema sein.


    Viele sind halt mit dem, was wir spielen nicht zufrieden - ja, und machen sich dann sicher auch zum Teil Sorgen um den Erfolg. Das heißt aber nicht, dass man diesen grundsätzlich nicht akzeptieren könnte.


    Aber natürlich wird die Entwicklung eben auch an den super erfolgreichen letzten Jahren gemessen und ich glaube, hohes Anspruchsdenken ist durchaus auch implementiert im FC Bayern. Ganz grundsätzlich, aber natürlich auch speziell, nachdem man in den letzten Jahren zur absoluten Spitze Europas gehörte und durchaus berechtigte Hoffnung haben kann, den CL-Titel nochmal nach München zu holen - wenn alles passt!


    Momentan passt für einige erstaunlich wenig und es lässt sich schwer erklären, warum das so ist, bzw. wird der Trainer ob seiner Taktik und seinen Maßnahmen in Frage gestellt.


    Ich glaube, dass man durchaus unzufrieden sein darf und nicht noch froh darüber sein muss, dass sich Gegner wie Köln und Frankfurt mehr trauen (eben weil wir ihnen das Gefühl geben, das zu können, welches sich dann auch bestätigt) und damit das Spiel vermeintlich attraktiver wird.


    Ich habe das Gejammer über die unattraktive Liga nie wirklich verstanden. Also grundsätzlich schon, aber nicht von Bayern-Fans!


    Noch weniger verstehe ich, wie man den derzeitigen Zustand - der Findung will ich es mal nennen - wirklich spannend finden kann. Dafür ist mir das zu hausgemacht. Bei äußeren Faktoren oder neuem Kader etc. wäre das etwas Anderes.


    Das heißt weder, dass ich die Saison schon in den Sack gehauen habe noch und schon gar nicht, dass ich Misserfolg nicht akzeptieren könnte.


    Einzelne, die den Kopf des Trainers schon fordern, mag es geben. Aber das ist wirklich nicht die Grundstimmung der Kritiker hier. Ich glaube schon, dass grundsätzlich Geduld vorhanden ist.


    In wenigen Punkten war Eindhoven ein Schritt nach vorn, in anderen nicht wirklich und die Skepsis bleibt vielerorts wohl bestehen.


    Ich bin weiterhin in dem Status, dass ich hoffe, dass uns die Ergebnisse letztlich Ruhe verschaffen. Leicht wird das nicht, weil ich glaube, dass die Mannschaften, die uns in der derzeitigen Verfassung richtig Probleme machen können, erst noch kommen.


    Gladbach kann da schon "heiter" werden - wobei ich da schon auf die chronische Auswärtsschwäche hoffe.

    "Eines Tages werden wir alle sterben, Snoopy."

    "Stimmt. Aber an allen anderen Tagen nicht."



  • Positiv nach dem Spiel:
    - Die Einstellung und Laufbereitschaft war deutlich besser als in den letzten Spielen
    - Alaba, Müller deutlich verbessert
    - viele Chancen erspielt


    Negativ:
    - die 5 Chancen von Eindhoven, die meiner Meinung nach nicht dem System, sondern einer katastrophalen Leistung von Alonso geschuldet sind
    - die Einwechslung von Sanches, statt Coman konnte ich in keinster Weise nachvollziehen
    - ebenso kann ich nicht verstehen, das Costa eingewechselt wird und mehr oder weniger nur in der Mitte rumturnt


    Für das Spiel gegen Gladbach hoffe ich auf eine Doppel 6 mit Thiago und Vidal oder Martinez. Alsonso ist in dem System einfach nicht tragbar gegen Gegner die Tempo in ihrem Spiel haben

    0

  • War doch insgesamt sehr ordentlich.


    Geil fand´ ich, dass der "fast-zwei-Minuten-Ballbesitz" mit einem Treffer abgeschlossen und damit belohnt wurde.


    Und natürlich die Robben-Show, die allein das Eintrittsgeld wert gewesen wären. Wobei Thiago und zwei, drei andere auch ebenfalls sehr stark waren.


    Daumen hoch!

    Uli. Hass weg!

  • die 5 Chancen von Eindhoven, die meiner Meinung nach nicht dem System, sondern einer katastrophalen Leistung von Alonso geschuldet sind

    Die katastrophale Leistung Alonsos ist aber dem System geschuldet...so wird ein Schuh draus... ;)
    Nochmal: Er kann in dieser Spielanlage nicht gut sein. Also muss ich ihn raus lassen oder die Spielanlage verändern.
    Aber so wird dieser feine, richtig gute Fußballer unnötig aufgerieben und die Stabilität leidet immens.